100%Sanktion und Kinder ohne Geld zum Leben

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Huhu erstmal....Ich habe folgendes Problem...Wir sind eine Familie mit 3(ab Januar4 Kindern(6,2,1) die seit jahr und tag probleme mit der zuständigen Arge hat. Zunächst einmal habe ich von mitte letzten Jahres bis Ende 2008 eine Strafe im offenen Vollzug abgesessen(ja ich war ein idiot!) und erhielt zu diesem Zeitpunkt ALG I. Meine Fam,ilie zuhause wurde von der Arge zusätzlich unterstützt. Ich habe mich aus der JVA heraus bei ca.50 Firmen beworben unter anderem auch in größerer Entfernung, aber wie zu erwarten war mehrfach absagen aber auch einige Vorstellungsgespräche erhalten, bei denen dann aber weder meine Ausbildung(hab sogar 2) noch meine offene Haft das Problem waren sondern der fehlende FS kl.3. Daraufhin hat mir mein SB von der Arge ein stellenangebot in ca 75 km entfernung vorgelegt wo ich auch vorstellig wurde(ergebnis s.oben)...leider erkundigte die Arge sich erst nach monaten dort ob ich da war und da sich das eh zerschlagen hatte hatten die wohl Unterlagen(papierleichen) vernichtet mit der Begründung hier kommen jeden tag 30 kleute da sortieren wir schhon mal aus und konnten sich auch nicht erinnern...das ergebnis war eine sanktion seiten der Arge von 30%(vorher einmal termin verpasst(10%).Widerspruch wurde abgelehnt. Vor kurzem hätte ich (jetzt Voll ALGII) einen job haben können hatte eine mündliche vereinbarung aber die Firma hat sich unkorrekt verhalten(Keinkein Vertrag und war nicht erreichbar vor erstem Arbeitstag(Zeitarbeitsfirma)...und schwupps Arge sagt Arbeit nicht angetreten 100%Sanktion...Chef von Firma meinte ich wäre einfach nicht erschienen(Blödsinn war mit zeuigen sogar vor ort)..also widerspruch eingelegt aber nun bleiben mir und familie bei 660€ Miete noch genau 43 € zum leben da arge für 3 monate nur 703 euro überweist(Strom und Gas zahlen sie weiter)diese sanktion umfaßt also 466€ nur für mich....und jetzt stehen wir über dem Abgrund wer weiß rat????BITTE!
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
schnelltens mit allen kopierten Unterlagen zum SG,

der Rechtspfleger dort ist kostenlos behilflich bei Einstweiliger Verfügung-letzten Kontoauszug (der hoffentlich bei Null bzw.nur ein paar Euro)steht ebenfalls vorlegen.

woher kommst du?
evt.zusätzlich RA und/oder Beratungstelle aufsuchen.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Je nachdem, was ihr schon getan habt: Gegen falsche Bescheide ist bis einen Monat nach Zugang Widerspruch möglich. Danach kann man die falschen Bescheide mit einem Überprüfungsantrag angreifen.

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
Erstrecken sich hier die Sanktionen nur auf eine Person???

Wenn nur 50 € mehr als Miete von der ARGE kommt, dann scheinen sich die Sanktionen auch auf andere Mitglieder der Bedarfgemeinschaft zu erstrecken.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten