• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

100 Milliarden – dafür könnte man die Hartz-Sätze verfünffachen.

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#1
Es ist atemberaubend, mit welchen bis dato kaum vorstellbaren Summen nun ungerührt hantiert wird. 290 Millionen Euro gibt die Regierung nun aus, um die verbleibenden Anteile der HRE zu kaufen; Garantien von 100 Milliarden hat sie bereits in die Pleitebank gepumpt. Mal ganz zaghaft zum Vergleich: Allein von den 290 Millionen der aktuellen Aktion hätte man 150 Kindergärten bauen können. Die 100 Milliarden stellen rund ein Drittel der deutschen Staatsausgaben dar. Dafür könnte man alle Renten verdoppeln oder alle Hartz-IV-Bezüge verfünffachen.
Und das alles, weil sich die Entscheidung des damaligen HRE-Chefs Georg Funke, die irische Depfa-Bank zu kaufen, doch nicht als so tolles Schnäppchen herausstellte. Das heißt nicht, dass die Rettungsaktion falsch ist: Man lässt nicht sein Hochhaus abbrennen, weil man sauer ist auf einen bescheuerten Nachbarsbuben, der es mit seinem Gezündel angesteckt hat (und dann noch ein Bonbon in Form einer Millionen-Abfindung will). Man rettet, was geht. Und man nimmt den Zündlern die Streichhölzer weg.

Abendzeitung - Milliarden-Zündler

Gruss

Paolo
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#2
Ach Paolo. Hartzer sind die Sklaven der Wirtschaft. Auch wenn da steht, man könnte die Hartzbezüge verzehnfachen. Man will es nicht, und man will die Hartzer auch nicht weg haben. Denn nie war es einfacher, als mit Hartz IV Druck aus zu üben. Es wird im allgemeinen kein Leben mehr ohne Hartz geben. Nur der eine oder andere kommt da heraus und viele andere kommen herein. Aber das kann auch Hoffnung sein, dass wir immer mehr werden, und irgendwann selber Druck ausüben können. Ich denke mal, dass es irgendwann in Gewalt ausartet, und das ist dannn alleine das verbrecherische Regierungspack in Schuld. Wie heisst es so schön? "Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht". Und irgendwann wird er brechen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten