10% Sanktion wegen verpasstem Meldetermin trotz AU (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Ninn

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 April 2012
Beiträge
55
Bewertungen
4
So ich hab mal wieder ein Problem mit unseren Magiern vom Jocenter (So wie die Briefe verschwinden lassen können wäre sogar David Copperfield stolz)
Hatte am 20.08 nen Termin bei dem ich Krank war , war beim Arzt .. hab mir die AU besorgt und mich dann am nächsten Tag zum JC fahren lassen um die AU einzuwerfen (konnte leider keinen Stempel holen weil 1-2 Std schlange stehen einfach nich drin war in meinem Zustand) allerdings ist wiegesagt ein Zeuge vorhanden.Per Post konnt ichs leider auch nichmehr schicken habs am ersten Tag nichmehr zur Post geschafft und das sollte ja innerhalb von 3 Kalendertagen beim Amt sein..war mir zu unsicher das einen Tag vorher ers loszuschicken.

So nun is mein Problem das einen Tag nachdem ich die AU dort in nem Umschlag eingeschmissen hatte...der selbe umschlag mitm Stempel vom JC wieder bei mir im Briefkasten lag... ohne irgendnen Hinweis oder sonst irgendwas , 2 Tage später kam schon dieser Anhörungsbrief und die mitteilung das mein ALG 2 wohl für 3 Monate gemindert wird und natürlich auch schon der neue Termin.

Der war schon paar Tage später und weil ich dort immernoch Krank war , allerdings ne neue AU brauchte bin ich nochmal zum Arzt und hab mir ne neue besorgt und diese dann zusammen mit dem Anhörungsschreiben .. der ersten und zweiten AU wieder mit nem Zeugen zusammen beim Amt eingeschmissen (ich weiß das es nich die beste alternative ist aber ich hatte wiegesagt einen Zeugen, musste gefahren werden weils mir so schlecht ging)

3 Tage darauf kam erneut das schreiben mit der Androhung mirnochmal 10% zu streichen weil ich ja schonwieder unentschuldigt gefehlt hätte..

Was kann ich da nun am besten machen ?
 

Anhänge

G

gast_

Gast
Nochmal Stellung nehmen.

Sobald du nicht erscheinst, geht das Schreiben mit der Anhörung raus - auf eine AU warten die nicht.

Und nicht einfach in den Briefkasten stecken... Abgabe gegen Empfangsbestätigung auf einer Kopie.
 

Ninn

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 April 2012
Beiträge
55
Bewertungen
4
Nochmal Stellung nehmen.

Sobald du nicht erscheinst, geht das Schreiben mit der Anhörung raus - auf eine AU warten die nicht.

Und nicht einfach in den Briefkasten stecken... Abgabe gegen Empfangsbestätigung auf einer Kopie.
Ok dann nehm ich nochmal Stellung.
Wiegesagt gegen Empfangsbestätigung abgeben is bei mir nich drin wenn ich Krank bin, unser JC is dermaßen überfüllt .. dort wo man das Zeugs abgeben muss kann man meißt locker 2-4 Std Schlange stehen - ohne nummern ziehen oder Sitzplätze.. is einfach nich drin wenn man Krank is und der Post vertrau ich mittlerweile auch nichmehr , wenn ich nen Einschreiben verschicke kann das JC ja immernoch behaupten das nur nen leeres din a4 blatt geschickt wurde , drum is mir das mit Zeugen am liebsten notfalls geben die ne eidesstattliche Erklärung ab das da alle Unterlagen eingeworfen wurden.
Muss auch sagen das ich es nich einsehe mich dieser JC Schikane zu fügen, ist ja nich so das ich eh schon schlecht zu sprechen bin auf diesen Laden ... solang ich nen Zeugen hab kanns mir ja im Prinzip egal sein was das JC behauptet notfalls muss ich mal wieder unsere SG`s anstrengen und bisschen steuergelder verbrennen .. glaub das muss ich nochn paarmal bringen bis die sich meinen Namen da mal merken können =/
 

ALiL

Elo-User*in
Mitglied seit
19 August 2012
Beiträge
114
Bewertungen
35
Gibt's im näheren ländlichen Umkreis evtl. Außenstellen des Jobcenters? Dann würde ich alles dort abgeben, die müssen das weiterleiten.
 

Ninn

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 April 2012
Beiträge
55
Bewertungen
4
Gibt's im näheren ländlichen Umkreis evtl. Außenstellen des Jobcenters? Dann würde ich alles dort abgeben, die müssen das weiterleiten.
Wohn leider im Ruhrpott mitten in der Innentadt , bis du mal in ner ländlichen gegend bist musste schon nen ganzschönes Stück fahren =/
 

stummelbeinchen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 September 2009
Beiträge
1.051
Bewertungen
223
Hi,

es kann sein, dass Deine Unterlagen noch in der Hauspost unterwegs waren und vor Versendung der Anhörung nicht beim Vermittler waren.
Schreib in die Anhörung, dass Du au warst und die Au-Bescheinigung per Post eingereicht hast.
 
Oben Unten