10% Sanktion wegen angeblichen Termin beim SB (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

E

ExitUser

Gast
Habe vor einigen tagen einen Sanktionsbrief erhalten, da ich zu einem angeblichen Termin bei meiner SB vor knapp nem Monat nicht erschienen bin. Diese Sanktion kam ohne vorheriger Anhörung. Und eine Einladung zu diesem angeblichen Termin bei meiner SB habe ich auch nie erhalten. Was kann ich machen bzw wie sollte ich jetzt vorgehen?
 
E

ExitUser

Gast
Hallo @Defence,

Widerspruch gegen den Sanktionsbescheid einlegen und die aufschiebende Wirkung beim Sozialgericht beantragen.

Das JC ist gemäß § 37 SGB X in der Nachweispflicht, dass Dir das Schreiben zugestellt wurde.

Am besten mal den Sanktionsbescheid anonymisiert einstellen.
 
E

ExitUser

Gast
Am besten mal den Sanktionsbescheid anonymisiert einstellen.
Werde ich heute Nachmittag mal machen, mein Drucker ist kaputt, daher muss ich das abfotografieren, und weis gerade nicht wo die Cam liegt.

Aber trotzdem schon mal Danke an dich @Ghansafan:icon_klatsch::icon_daumen:

Edit: alles in zweifacher Ausführung fürs JC und Gericht? Oder wie läuft das ab?
 
E

ExitUser

Gast
Hallo @Defence,

habe Dir aufgrund Deiner Ausführungen in Post1 einen Vorschlag für den Widerspruch ans JC und einen Antrag für die aufschiebende Wirkung fürs Sozialgericht (SG) angehängt.

Erst den Widerspruch beim JC einreichen, dann den Antrag beim SG.

Ab wann greift die Sanktion ?

Wenn Du ab 1.9. sanktioniert wirst, den Antrag am 30.,31.8. einreichen.

Beim SG einreichen jeweils 2fach - Sanktionsbescheid, Widerspruch, Antrag.
 

Anhänge:

E

ExitUser

Gast
Sanktion vom 1.September bis 30. November.

Ich kann alles am gleichen Tag einreichen beim JC und beim GerichtErst zum JC und dann danach sofort zum Gericht? (Liegt beides auf dem selben Grundstück) Nur 10m Fußweg.

Edit m 30.08 geht leider nicht, da ich an diesem Tag einen Termin bei einem Maßnahmeträger habe, das JC versucht mal wieder mich in eine Maßnahme zu stecken:icon_neutral: dann werde ich das am 31.8 machen.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo @Defence,

den Widerspruch kannst Du heute noch (nachweislich) einreichen.

Mit dem Antrag musst Du noch eine Woche warten, da Du erst ab September beschwert bist.

Und bis dahin könnte ja (theoretisch) noch Deinem Widerspruch entsprochen werden.

Dann am 31.8. oder 1.9.
 
E

ExitUser

Gast
Wenn das liebe Geld nicht wäre, habe nur noch zwei mal Fahrgeld um zwei mal in die Stadt zu fahren. 1x zum Maßnahmeträger am 30ten und ein mal am 31ten um alles abzugeben, da bei mir im Portmonai Ebbe herscht.:icon_neutral:

Und Einschreiben bringt bei meinem JC nichts, habe schon paar mal erlebt das das JC bestritten hat etwas per Einschreiben bekommen zu haben, bzw das im Umschlag nicht drin war.:icon_dampf::icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
Hallo @Defence,

ok., kenne ich(Ebbe in der Geldbörse), dann reichst Du die Sachen am 31.8. ein.

Oder den Widerspruch faxen und Sendebericht aufheben.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo @Defence,

ok., kenne ich(Ebbe in der Geldbörse), dann reichst Du die Sachen am 31.8. ein.

Oder den Widerspruch faxen und Sendebericht aufheben.
Habe gerade mal in der Abstellkammer geschaut, habe da noch nen gelben Sack voll Pfandflaschen, die bringe ich morgen weg, das Geld reicht gerade noch für eine Hin und eine Rückfahrt, werde dann am 24ten den Widerspruch zum JC bringen.:icon_daumen:
 
E

ExitUser

Gast
Hallo @Defence,

das ist gut.:icon_daumen:

Und am besten eine etra Kopie machen und darauf den Empfang bestätigen lassen.
 
E

ExitUser

Gast
So ein kleines Update von mir.

Habe am 23.08 den Widerspruch beim JC eingereicht, allerdings habe ich es durch einen beinahe tödlichem Unfall in unserer Familie leider erst heute geschafft, die Sachen beim Sozialgericht einzureichen, da ich einfach keinen freien Kopf hatte, nach dem schweren Unfall in meiner Familie.:frown:

Soeben komme ich vom Sozialgericht und habe Post im Briefkasten.

im Anhang
 

Anhänge:

E

ExitUser

Gast
Habe gerade Post bekommen:biggrin::icon_daumen:

Ganz großes Danke an dich Ghansafan.:icon_klatsch::icon_daumen:


Wie ist das jetzt mit dem Gericht, dort habe ich ja gestern alles abgegeben, muss ich da jetzt anrufen und bescheid sagen das sich das erledigt hat? Oder wie läuft das jetzt?
 

Anhänge:

E

ExitUser

Gast
Nicht anrufen - schriftlich mitteilen. Eingang bestätigen lassen.
Ich frage mich ehrlich gesagt gerade ob das noch was bringt (von der Zeit her)? Denn das müsste ja ziemlich schnell dann dort beim Gericht sein?! Und jetzt steht ja das Wochenende an. Naja werde dann am Montag einfach mal hinfahren und nen Zettel abgeben, werd ja dann sehen wie es weiter läuft.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo @Defence,

super !

Herzlichen Glückwunsch :icon_daumen:

Kurze schriftliche Mitteilung ans SG, dass Deinem Widerspruch in vollem Umfang entsprochen wurde und Du somit den Antrag zurückziehst.

Nicht vergessen, gegenüber dem JC kannst Du Deine Kosten gemäß §63 SGB X geltend machen(Porto, Kopien, Fahrtkosten).
 
Oben Unten