10 Euro für Näherinnen in deutscher Firma wirtschaftlich tragbar!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
D

Don Vittorio

Gast
AW: 10 Euro für Näherinnen in Firma wirtschaftlich tragbar!


Das beweist TRIGEMA Chef Grupp schon seit Jahren.

Wir stellen niemanden zu einem Stundenlohn unter neun Euro ein. Das ist bei uns der Einstiegslohn für Mitarbeiter, die angelernt werden müssen.

100 Prozent Grupp: Eine Schande für die deutschen Unternehmer - Mittelstand - Unternehmen - Wirtschaftswoche

Er garantiert übrigens jedem Mitarbeiter einen Ausbildungsplatz für seine Kinder.

Allerdings ist er als Chef schon ziemlich gewöhnungsbedürftig,aber in der Strukturschwachen Gegend auf der rauhen Alb ist sein Unternehmen ein ganz wichtiger Arbeitgeber,ohne den schon viele dort den Koffer hätten packen müssen, um woanders eine Arbeit zu suchen.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.818
Bewertungen
6.321
10 Euro für Näherinnen in deutscher Firma wirtschaftlich tragbar!
Ja, aber
10 Euro für Näherinnen in deutscher Firma wirtschaftlich tragbar!
, wenn die raffgieren Boss auch bereit wären, die Gewinne, die die Mitarbeiter erwirtschaftet haben, auch zu teilen. Und genau daran hapert es.
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.024
beim heutigen Planet Wissen ging es um Sina Trinkwalder

Planet Wissen im WDR - WDR Wissen

Genau die Leute, die angeblich arbeitslos weil zu faul sind aber meistens aufgrund ihrer "Vermittlungshemmnisse" heißt höheres Alter, Kinder haben, langjährig arbeitslos, Sprachschwierigkeiten (deutsch) u.ä. keine Arbeit finden - für diejenigen schafft sie Arbeitsplätze.

Und das Unternehmen schriebe mittlerweile schwarze Zahlen - ein Projekt, das funktioniert.

Sie selbst erzählt, dass sie selbst zwar Chefin sei aber auch als Angestellte in der Firma tätig ist und unter zehn Euro verdiene. Das sei ok, ihr Mann verdiene auch, dass würde schon passen. Ihr Erfolg ist es, etwas Sinnvolles tun und bewirken zu können.

Die Firma "Manomama" ist in Augsburg. Auch Ungelernte konnten da glaube ich zum Teil unterkommen, wenn sie sich das anlernen konnten. Nähen ist halt leider nicht jedermanns Sache. :icon_pfeiff:

Aber eine Baumwolltasche zu 2,50 Euro habe ich mir mal gekauft. Dann unterstützt man sowas halt so und so eine Tasche kann man immer gebrauchen, spart auch den Plastiktüten-Umsatz :wink:

Auf YT gibt es da auch Beiträge zu.
 

Der Ratlose

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2009
Beiträge
2.065
Bewertungen
349
Die Frage ist doch, warum nicht mehr elos diesen Weg einschlagen?

Da passiert irgendwie nämlich nichts.
 
E

ExitUser

Gast
Trinkwalder u. auch Grupp habe ich schon mehrfach in TV-Diskussionen gesehen. :icon_daumen:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten