• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

1 Zimmer Wohnung oder WG umziehen erlaubt

Jouner

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Apr 2013
Beiträge
353
Bewertungen
14
Hallo,

Mein Lebensunterhalt beziehe ich ALG II Jobcenter,
Weil ich zur Zeit wegen meiner Wohnungslosigkeit / Odachlosenbedrohung nach §6 HSOG von der Stadt in einem Hotel Notuntergebracht ich glaube SGB XII, bin ich verpflichtet Wohnungsangebote 1 Zimmer eigene Toilette Dusche an zu nehmen.

Wenn ich nun anschließend in der selben Stadt also im selben Jobcenter Zuständigkeitsbereich eine größere angemessenere ALG II Wohnung finde, ist dann die Rechtslage bei dieser größeren Wohnung im SGB II das ich unnötige Mehrkosten verursache?, und wie ist die Rechtslage wenn ich eine WG finde wo ich 1 Zimmer alleine habe aber Bad und Dusche mit anderen Mitbewohnern teilen muss besteht dann eine Möglichkeit in eine größere Wohnung zu ziehen ohne dass der JC bei der erneuten Kostenzusage nicht unnötige Mehrkosten argumentieren kann.

Und wie ist es wenn die Stadt mich wegen mangelnder Mitwirkung der Wohnraumsuche aus der Notunterkunft entfernt, habe ich dann das Recht nach ALG II in eine Pension zu ziehen bis ich eine Wohnung gefunden habe? Weil die Stadt/Sozialamt unterstellt mir ständig Mitwirkungspflichtsverletzungen damit die mich rauswerfen können/Kosten sparen können.

Zwingen mich dinge zu unterschreiben und bei Weigerung raus zu werfen. Setzen mich immer unter Druck. In den Dokumenten die ich unterschreiben soll steht immer etwas anderes drinn als die mir sagen. Und weil ich denen dann nicht vertraue und angst habe zu unterschreiben greift mangelnde Kooperation.

Vielen dank für eventuelle Hilfe
 

Seepferdchen

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.800
Bewertungen
14.218
Hallo Jouner,

du kannst auch in eine WG ziehen, wenn die Miete angemessen ist.

Der geschriebene § ist Landesrecht Hessen, schau doch mal in die
örtliche Richtlinie http://www.harald-thome.de/oertliche-richtlinien.html
Wenn du ein Mietangebot hast, reiche das bitte gegen Empfangsbestättigung auf der Kopie beim JC ein.
 

Jouner

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Apr 2013
Beiträge
353
Bewertungen
14
Hallo Jouner,

du kannst auch in eine WG ziehen, wenn die Miete angemessen ist.

Der geschriebene § ist Landesrecht Hessen, schau doch mal in die
örtliche Richtlinie *hier*

Wenn du ein Mietangebot hast, reiche das bitte gegen Empfangsbestättigung auf der Kopie beim JC ein.

Link ist leider nicht mehr aktiv.
 

Jouner

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Apr 2013
Beiträge
353
Bewertungen
14
Also ich habe eine WG gefunden die der JC auch bezahlt. Was ist wenn ich z.B in einem 1/2 Jahr eine richtige Wohnung finde, kann JC dann mit dem Argument kommen das er die mehr Kosten nicht übernimmt obwohl die Wohnung angemessen ist, aber Willkürliches hin und her ziehen nicht geht?
 
Oben Unten