1 Woche leben für 0,30 Euro

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.610
Bewertungen
4.269
Eine kleine Satire auf den Artikel aus der BILD “1 Woche leben für 10 Euro"


[FONT=verdana,geneva]Eigentlich waren es ja nur knapp unter 8 Euro. Denn ein bischen Geld blieb dem Redakteur ja noch übrig. Angesichts des hohen journalistischen Wertes solcher Veröffentlichungen der BILD möchte ich behaupten; es geht noch billiger!
[/FONT]


[FONT=verdana,geneva]
[/FONT]
[FONT=verdana,geneva] Bei intensiven Recherchen im Internet und zeitraubenden Preisvergleichen, also Arbeit über Tag und Nacht, konnte ich die ultimative Lösung entdecken aus der ich nun das Highlight kostensparender Lebensweise zu entwickeln in der Lage war. Es kostete mich, wie gesagt Tage und Nächte sowie Kraft und den Einsatz aller vorhandenen intellektuellen Ressourcen meiner Redaktion. Doch jetzt kann ich das Ergebnis präsentieren: [/FONT]




weiterlesen auf: PR-SOZIAL, das Presseportal...
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.678
Bewertungen
920
Hm - ich drück mir solche Überlegungs-Anflüge zu solch grausigen Satiren immer sofort bewusst aus meiner Fantasie weg bevor sie sich breitmachen können - damit sie nie, nie, nie Wahrheit werden mögen.

Hmm. Denn dass die Menschen andere Menschen auch ziemlich locker schlicht jämmerlich verhungern laßen könnten, ist sicher allen von uns, die aus nackter Überlebensnot schon jemals zu den Tafeln mussten, nicht nur im Kopf sondern auch in den Knochen ein ganzes Stück näher klar geworden.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
"Zebra in Aspik ohne Zebra" geht nicht, dazu müsste OAW beantragt werden. Und weil kein Geld da ist, müsste man sehr viel OAW beantragen, um den Fußmarsch zu schaffen.

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
Hm - ich drück mir solche Überlegungs-Anflüge zu solch grausigen Satiren immer sofort bewusst aus meiner Fantasie weg bevor sie sich breitmachen können - damit sie nie, nie, nie Wahrheit werden mögen. ...

Das kann ganz schnell in Aphatie umschlagen und eh' man sich's versieht, ist man mittendrin und hat sich mehr oder weniger eingefügt ins Getriebe. Hartz IV hat es uns bereits bewiesen.
 

Jesaja

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 August 2008
Beiträge
740
Bewertungen
8
Es soll ja auch Menschen geben, die sich nur von Licht ernähren können, und das ist doch überall in Massen und umsonst zu haben.
Zudem kann man auch seinen Hormonspiegel beim Arzt hochsetzen lassen, damit man sich ein dickes Fell wachsen lassen kann, um endlich dem Sozialstaat nicht mehr mit unangemessenen Heizkosten auf der Tasche zu liegen.
Und wer Entertainment braucht, kann ja auch kostenlos in einem Elektronikfachmarkt spazieren gehen. Auch der Sperrmülltag bietet unterhaltsame Erlebnisse.
Wer aber unter dem ganzen Schrott noch eine original Biedermeier-Kommode entdeckt, sollte nicht vergessen, dies dem Amt zu melden.
Wer mehr Kultur will, kann sich Pilze an der Wand züchten. Die kommen ohnehin von alleine.
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
"Zebra in Aspik ohne Zebra" geht nicht, dazu müsste OAW beantragt werden. Und weil kein Geld da ist, müsste man sehr viel OAW beantragen, um den Fußmarsch zu schaffen.

Mario Nette
Nö, müßteste nur für Zebra mit Zebra....weil ohne Zebra gibt`s in ganz Bärlin...:eek:
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
:icon_evil: Nee Du, ohne Zebra kannst Du kein "Zebra in Aspik ohne Zebra" kochen ... das ist der Weglass-Hauptbestandteil dieser Delikatesse!!

Aber hier ein klitzekleiner Tipp von mir: Wie wär's mit einem Besuch im Berliner Zoo? :cool:
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.678
Bewertungen
920
:icon_evil: Nee Du, ohne Zebra kannst Du kein "Zebra in Aspik ohne Zebra" kochen ... das ist der Weglass-Hauptbestandteil dieser Delikatesse!!

Aber hier ein klitzekleiner Tipp von mir: Wie wär's mit einem Besuch im Berliner Zoo? :cool:

... und das mit Grill, und ganz vielen Partyfreunden oder Demons-uuups ... :icon_party:?

... die neue Hauptstadtspezialität: " Berliner Zebras - afrikagroß + sonntags ohne Aspik für die gaaaaaaanze Familie!" :icon_knutsch:
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Ooooch....ethos...icke nix Vegetarier :icon_eek:
Aber dann lieber Aspik mit Gemüse...oder so?
Humor ist , wenn man trotzdem lacht...:icon_sad:
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
T`schuldigung, Leute, aber inzwischen habe ich mehr und mehr das Gefühl in lebe nicht in D, sondern in einer riesengroßen Irrenanstalt und die Wächter und das Personal sind die allergrößten Bekloppten.

Es scheint als würden sich die Politiker, einige Wissenschaftler und Medienvertreter eine Schlacht / einen Wettkampf liefern alà "wer bringt die dämlichsten Vorschläge und Hetzkampagnien in die Öffentlichkeit".

Außerdem noch mitten in einer Wirtschaftskrise, der Vergabe von Milliarden-€-Geschenken an die Verursacher und knapp vor den Wahlen, - an welchen die Betrogenen und Angefeindeten sogar (na, Gott sei Dank !) teilnehmen.

Das Alles ist derartig hirnrissig, ähhhh ..... den Rest verkneife ich mir.

Es scheint mir fast als würden da ein paar Leute ganz bewußt so lange trommeln, weil sie endlich eine "Revolte" erwarten um DANN allerdings mit aller Gewalt IHRE neue Weltordnung einführen zu können. Irgendwie sieht das Ganze nach ganz gezielter und bewußter gesellschaftlicher Provokation aus.
Jedenfalls traue ich dem Braten schon lange nicht mehr, etwas stimmt da nicht. Mit reiner Doofheit und Frechheit ist das nicht mehr erklärbar.

(ach, so nebenbei, - ich hatte doch gestern 2 Zeitarbeitsfirmenseiten angesehen, welche ihre Mitarbeiter wie Ware verramschen wollten / anboten. Könnte mir freundlicherweise mal jemand diese beiden Links noch liefern,(finde sie nicht mehr) - ich brauche sie dringend zur Weiterleitung an ein paar Kollegen, die es nicht glauben konnten. Danke dafür im Voraus !)
 
E

ExitUser

Gast
Jedenfalls traue ich dem Braten schon lange nicht mehr, etwas stimmt da nicht. Mit reiner Doofheit und Frechheit ist das nicht mehr erklärbar.)
Die permanenten Verdrängungen von Wahrheit führen zu Irrsinn und Demenz, da das Bewußtsein schrumpft. Diesen Status habe etliche Politiker bereits erreicht.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Ob mit oder ohne Zebra, das man dann eh weglässt: Notwendig ist auf jeden Fall diese eine ganz bestimmte Sonne - steht im Rezept. Also doch OAW.

Mario Nette
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.678
Bewertungen
920
Puh, diese Niedrigpreis-Aktion dieser Zeitarbeitsfirma ist ja ekelhaft -:icon_kotz:.
weiter hier > Diskussion dazu im Forum,!

@ Kleeblatt - die neue Firma von Peter Hartz hatte doch auch ein Bieterverfahren auf Arbeitskraftbörsen vorgeschlagen - wenn ich mich richtig erinnere, dazu gibt es hier - irgendwo ;-) auch einen langen Diskussionsthread.

Im übrigen teile ich dein Bauchgefühl: es könnte, wenn wir nicht sehr geschickt gegenhalten, ganz furchtbar werden. Aber soziale Unruhe - zügig dosiert, zu immer mehr ernsthaft Mitmachenden und Mitdenkenden gesteigert - ist trotzdem aus meiner Sicht das einzige Gegenmittel gegen auch ggf. aufziehende Schreckenszeiten: wir müssen zu einem anderen Wirtschaftssystem gelangen - welches sehe ich leider auch noch nicht, denn die olle 'sozisalistische' oder wie auch immer Planwirtschaft kann's ja wohl auch nicht nochmals sein.
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Zunächst einmal DANKE ! an alle die mir hier mit den Links geholfen haben !
Das ist derartig unfaßbar, daß mir dies niemand glauben konnte, es als eine "Ente" der Zeitungen ansah.

Ansonsten kann ich nur sagen, - ich bleibe dabei, man will anscheinend unbedingt die Bürger in einen Konflikt stürzen in welchem die üblichen Verdächtigen dann ihr eigenes Süppchen kochen können.

Richtig ist, - SO geht das nicht weiter, man muß sich unbedingt wehren.
Angebracht scheint mir jedoch Vorsicht bei der Durchführung.
Man scheint einen Grund zu suchen die Bundeswehr ect. im Inneren einsetzen zu können um dann Nägel mit Köpfen zu machen, - immer nett unter dem Aspekt ja schlußendlich nur den Frieden bewahren zu wollen, "Chaoten" und "Randalierer" sowie irgendwelche "Extreme" zu bekämpfen.

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kann ich mir vorstellen in wessen Gehaltslisten diese o.g. stehen.
Provokation scheint zumindestens zur Durchsetzung und zum Erreichen der Ziele des Kapitals als Grundvoraussetzung zu gelten.

Sagt was ihr wollt, - Gegenwehr auf friedlicher Basis immer, andauernd und unüberhörbar, aber immer schön aufpassen keinen Grund zum Einsatz der Streitkräfte im Inneren zu geben. Da kocht schon lange ein ganz übler Braten im Kanzleramt und in den Parteien und vor allem in den Konzernen.

Noch scheinen die sich ihrer Anhänger unter den Bürgern nicht ganz sicher zu sein, daher die massive weitere Hetze.
Eigentlich arbeitet uns die Krise zu, denn wenn das Kurzarbeitergeld nicht mehr gezahlt werden kann / die Krise wirklich mit aller Wucht auf dem Arbeitsmarkt durchschlägt, dann haben die immer weniger Rückhalt gegen die "faulen" Arbeitslosen. Kommen dann noch eventuelle Regelsatzkürzungen, Rentenkürzungen u.a. dazu, dann wird es für die eng.
Daher wahrscheinlich auch der massive Druck bei der Hetze. Sie wollen es forcieren.
Wehren, demonstrieren, Widerstand auf allen Ebenen auch im Kleinen leisten, friedlich und besonnen bleiben dabei, keinen Grund geben, - die Zeit / die Krise arbeitet gegen ihre Verursacher. :icon_pause:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten