• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

1. Lohnabrechnung

Maria1Maria

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Dez 2013
Beiträge
665
Bewertungen
62
Guten Morgen allerseits!

Ich habe meine erste Lohnabrechnung erhalten - kann ich diese dem JC abgeben "nur" so, oder muss ich noch irgendein Formular ausfüllen dass ich nun nen Minijob habe?


Danke euch …
 
E

ExitUser

Gast
Auch den Arbeitsvertrag werden die sehen wollen. Der Arbeitgeber muß gewöhnlich ein Formular "Einkommensbescheinigung" oder so ausfüllen. Also ich bin damals selbst zum JC (Leistungsabteilung) u. hab das geklärt.
 

Freund

Neu hier...
Mitglied seit
8 Jul 2014
Beiträge
3
Bewertungen
1
Hallo,

hast du dem JC nicht mitgeteilt das du ein Minijob hast?

Du musst jede Veränderung im vorhinein beim JC melden.

"nur" so abgeben ist nicht, du musst die Gehaltsabrechnung plus ein Nachweis über den Gehaltszufluss (Kontoauszug) bei dem JC (Empfangsbestätigung nicht vergessen) abgeben.

Ich hoffe das du keine Probleme bekommst, falls du dem JC nicht vorher mitgeteilt hast das du ein Minijob hast.

Wie Cerberus geschrieben hat musst du auch den Arbeitsvertrag vorlegen.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Auch den Arbeitsvertrag werden die sehen wollen. Der Arbeitgeber muß gewöhnlich ein Formular "Einkommensbescheinigung" oder so ausfüllen. Also ich bin damals selbst zum JC (Leistungsabteilung) u. hab das geklärt.
Der Arbeitsvertrag ist für das JC tabu.
Die Lohnabrechnung ist die Bescheinigung über das Einkommen.
Dieser Beleg ist vorzulegen und daraus sieht das JC, was da zu klären, sprich anzurechnen ist.
 
E

ExitUser

Gast
ein Nachweis über den Gehaltszufluss (Kontoauszug)
Kann nur von mir reden. Kontoauszug mußte ich wegen Minijob nicht vorlegen.

Der Arbeitsvertrag ist für das JC tabu.
Dann wart mal ab. Aus dem AV gehen normal die Angaben über Beschäftigungszeiten etc. hervor. Auch werden bei einem Minijob pauschal Sozialabgaben abgeführt. Und nicht zuletzt möchten die vorliegen haben, wer der AG ist. Es reicht nicht, nur zu sagen: Ich bin jetzt bei der Meier KG angestellt.
 

Barrit

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Feb 2014
Beiträge
537
Bewertungen
209
Der Arbeitsvertrag ist für das JC tabu.
Die Lohnabrechnung ist die Bescheinigung über das Einkommen.
Dieser Beleg ist vorzulegen und daraus sieht das JC, was da zu klären, sprich anzurechnen ist.
stimmt , AV ist Tabu dort steht Interna die keinem Dritten zugänglich gemacht werden dürfen und schau mal bitte, was der Datenschutzbeauftragte sagt - s. Anhang.

Ansonsten ist mir nicht klar, ob Du dem JC die Arbeitsaufnahme nicht schon vor Antritt der Arbeit mitgeteilt hast?
Geht aus # 1 nicht hervor.
 

Anhänge

Maria1Maria

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Dez 2013
Beiträge
665
Bewertungen
62
Hallo,

hast du dem JC nicht mitgeteilt das du ein Minijob hast?

Du musst jede Veränderung im vorhinein beim JC melden.

"nur" so abgeben ist nicht, du musst die Gehaltsabrechnung plus ein Nachweis über den Gehaltszufluss (Kontoauszug) bei dem JC (Empfangsbestätigung nicht vergessen) abgeben.

Ich hoffe das du keine Probleme bekommst, falls du dem JC nicht vorher mitgeteilt hast das du ein Minijob hast.

Wie Cerberus geschrieben hat musst du auch den Arbeitsvertrag vorlegen.

Gibt es im Netz ein Formular was ich ausdrucken und ausfüllen kann?
wegen der Änderung…

bin seit dem 11. Juni dort angemeldet - und der Chef sagte wenn er die Lohnabrechnung hat dann gibt er sie mir und ich kann sie dann beim JC vorlegen …
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Gibt es im Netz ein Formular was ich ausdrucken und ausfüllen kann?
wegen der Änderung…

bin seit dem 11. Juni dort angemeldet - und der Chef sagte wenn er die Lohnabrechnung hat dann gibt er sie mir und ich kann sie dann beim JC vorlegen …
Es gibt das Formular VÄM:http://www.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw/mdk2/~edisp/l6019022dstbai381595.pdf?_ba.sid=L6019022DSTBAI381598

Wenn du seit dem 11.6. dort angemeldet bist, wirds langsam Zeit, die VÄM auszufüllen und ans JC zu schicken.
Es hätte am 12.6. auch ein einfacher formloser Kurzbrief getan.
Hallo, JC, ich hab juchhu nen Minijob ab 11.6. weiß aber noch nicht, was ich verdiene.
Hätte auch erstmal genügt.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Kann nur von mir reden. Kontoauszug mußte ich wegen Minijob nicht vorlegen.
Aber es wird eine Lohnabrechnung verlangt.
Dann wart mal ab. Aus dem AV gehen normal die Angaben über Beschäftigungszeiten etc. hervor. Auch werden bei einem Minijob pauschal Sozialabgaben abgeführt. Und nicht zuletzt möchten die vorliegen haben, wer der AG ist. Es reicht nicht, nur zu sagen: Ich bin jetzt bei der Meier KG angestellt.
Ich muß nicht abwarten, ich hab keinen Minijob.
Leistungserhebliche Angaben sind zu geben.
Leistung ist Geld.
Lohnabrechnung zeigt Geld, zeigt Firma, das genügt.
Ich schrieb, die TE solle die Lohnabrechnung vorlegen.
 

Barrit

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Feb 2014
Beiträge
537
Bewertungen
209
Gibt es im Netz ein Formular was ich ausdrucken und ausfüllen kann?
wegen der Änderung…

bin seit dem 11. Juni dort angemeldet - und der Chef sagte wenn er die Lohnabrechnung hat dann gibt er sie mir und ich kann sie dann beim JC vorlegen …
hier ist das Formular für Änderungsmitteilungen und ein Merkblatt zu ALG II
 

Anhänge

Ginsu

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Jul 2014
Beiträge
143
Bewertungen
72
Arbeitsvertrag ist irrelevant für das JC (wurde ja bereits gesagt).
Veränderungsmitteilung kannst du formlos machen (selbst ein Bierdeckel würde hier reichen).
Wenn du im Juno bereits Lohn erhalten hast, wirst du mit einer Rückzahlung von zuviel geleisteten Bezügen rechnen müssen. Ansonsten gilt hier das Zuflußprinzip. Erst wenn das Geld tatsächlich dir zur Verfügung steht (auf deinem Konto eingegangen ist oder bar ausgezahlt wurde) darf der Verdienst angerechnet werden.
 

Barrit

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Feb 2014
Beiträge
537
Bewertungen
209
Arbeitsvertrag ist irrelevant für das JC (wurde ja bereits gesagt).
Veränderungsmitteilung kannst du formlos machen (selbst ein Bierdeckel würde hier reichen).
Wenn du im Juno bereits Lohn erhalten hast, wirst du mit einer Rückzahlung von zuviel geleisteten Bezügen rechnen müssen. Ansonsten gilt hier das Zuflußprinzip. Erst wenn das Geld tatsächlich dir zur Verfügung steht (auf deinem Konto eingegangen ist oder bar ausgezahlt wurde) darf der Verdienst angerechnet werden.
genau hier noch eine Arbeitsbescheinigung die der Arbeitgeber ( AG ) ausfüllen soll
 

Anhänge

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
genau hier noch eine Arbeitsbescheinigung die der Arbeitgeber ( AG ) ausfüllen soll
Also eine Arbeitsbescheinigung halte ich jetzt für verfrüht;-)))
Die TE hat doch grad erst angefangen mit dem Job.

Diese Arbeitsbescheinigung wird doch immer erst zum Ende einer Beschäftigung von der AfA/JC verlangt, oder?
Und das Formular erst dann ausgehändigt.
 

Maria1Maria

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Dez 2013
Beiträge
665
Bewertungen
62
Arbeitsvertrag ist irrelevant für das JC (wurde ja bereits gesagt).
Veränderungsmitteilung kannst du formlos machen (selbst ein Bierdeckel würde hier reichen).
Wenn du im Juno bereits Lohn erhalten hast, wirst du mit einer Rückzahlung von zuviel geleisteten Bezügen rechnen müssen. Ansonsten gilt hier das Zuflußprinzip. Erst wenn das Geld tatsächlich dir zur Verfügung steht (auf deinem Konto eingegangen ist oder bar ausgezahlt wurde) darf der Verdienst angerechnet werden.


Geld habe ich nicht erhalten - noch nicht… verdiene 100 € im Monat ….
 

Maria1Maria

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Dez 2013
Beiträge
665
Bewertungen
62
Habe diesen Monat fürs letzte Mal elterngeld bekommen ( hab das damals auf zwei Jahre aufsplittern lassen )
Ich denke das wird mir angerechnet...
ich weiß es nicht.

Danke euch viel mals!!!

Werde berichten :)
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Habe diesen Monat fürs letzte Mal elterngeld bekommen ( hab das damals auf zwei Jahre aufsplittern lassen )
Ich denke das wird mir angerechnet...
ich weiß es nicht.
Elterngeld fällt weg? Dann wird Alg2 höher.
Minijob mit 100,-?
Minijob ist Erwerbseinkommen und die 100,- bleiben dir garantiert.
Ich weiß es.
 

Maria1Maria

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Dez 2013
Beiträge
665
Bewertungen
62
Ehrlich? Sicher? :)

Ich bin alleinerziehend...

Ja Elterngeld fällt weg... hab zum letzten mal diesen Monat bekommen. .
da war noch was mit 30 € Versicherungspauschale...
 

Ginsu

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Jul 2014
Beiträge
143
Bewertungen
72
Du kannst anrechnungsfrei 100 Euro zusätzliches Einkommen haben.
Bei allem was darüber liegt, behälst du 20 %, der Rest wird mit dem ALG II Leistungen verrechnet.
Einkommen ist alles was nicht zum Regelsatz gehört. Von Kindergeld bis zum Lottogewinn.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Du kannst anrechnungsfrei 100 Euro zusätzliches Einkommen haben.
Bei allem was darüber liegt, behälst du 20 %, der Rest wird mit dem ALG II Leistungen verrechnet.
Einkommen ist alles was nicht zum Regelsatz gehört. Von Kindergeld bis zum Lottogewinn.
Sorry, aber was die Freibeträge betrifft, ist Einkommen nicht gleich Einkommen.
Für müheloses Einkommen wie etwa Kindergeld oder Lottogewinn gibts keine 100,- +20%
Die gibts nur für mühevolles Einkommen---Erwerbseinkommen.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Ehrlich? Sicher? :)
Ich bin alleinerziehend...
Ja Elterngeld fällt weg... hab zum letzten mal diesen Monat bekommen. .
da war noch was mit 30 € Versicherungspauschale...
die 30,- sind jetzt in den 100,- Freibetrag enthalten.
Der Alleinerziehend-Zuschlag bleibt erhalten. Biste ja immer noch trotz Minijob.
Sicher. Ehrlich!
 

Ginsu

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Jul 2014
Beiträge
143
Bewertungen
72
Sorry, aber was die Freibeträge betrifft, ist Einkommen nicht gleich Einkommen.
Für müheloses Einkommen wie etwa Kindergeld oder Lottogewinn gibts keine 100,- +20%
Die gibts nur für mühevolles Einkommen---Erwerbseinkommen.
Stimmt, mein Fehler.
 

Barrit

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Feb 2014
Beiträge
537
Bewertungen
209
Also eine Arbeitsbescheinigung halte ich jetzt für verfrüht;-)))
Die TE hat doch grad erst angefangen mit dem Job.

Diese Arbeitsbescheinigung wird doch immer erst zum Ende einer Beschäftigung von der AfA/JC verlangt, oder?
Und das Formular erst dann ausgehändigt.
Asche auf mein Haupt :icon_wink:
 

Maria1Maria

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Dez 2013
Beiträge
665
Bewertungen
62
Ich verstehe nicht warum das JC mir die 100€ von dem Minijob anrechnet?

LG
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
KAnnst Du das mal genauer beschreiben? Was steht da im Berechnungsbogen ganz genau? Hast Du noch sonstiges Einkommen? Und was verdienst Du bei dem Minijob?
 

Maria1Maria

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Dez 2013
Beiträge
665
Bewertungen
62
KAnnst Du das mal genauer beschreiben? Was steht da im Berechnungsbogen ganz genau? Hast Du noch sonstiges Einkommen? Und was verdienst Du bei dem Minijob?

Hallo gelibeh,

eine Erstattung für den Monat Juni und Juli.

Bis dahin habe ich noch Elterngeld bekommen. in Höhe von 150 € mtl. ( hab das damals auf 2 Jahre aufsplittern lassen )


Hier steht auch : Sie haben während des genannten Zeitraumes Einkommen aus 1 erzielt.
Insgesamt soll ich 98,61 € zurückzahlen.


Ich frage mich ob das jetzt nur für diese 2 Monate ist? weil ich da noch Elterngeld bezogen habe….

LG
 
E

ExitUser

Gast
Du kannst anrechnungsfrei 100 Euro zusätzliches Einkommen haben.
Bei allem was darüber liegt, behälst du 20 %, der Rest wird mit dem ALG II Leistungen verrechnet.
Einkommen ist alles was nicht zum Regelsatz gehört. Von Kindergeld bis zum Lottogewinn.

Bei allem nicht. Bis 1000 Euro brutto gilt die 20%-Regelung. Dann 10 % bis 1200 Euro.

Zu unterscheiden sind Erwerbseinkommen und andere Einnahmen. Bei Letzterem gibt es keine Freibeträge, abgesehen von der Versicherungspauschale, wenn die nicht bereits anderweitig berücksichtigt wurde.
 
Oben Unten