1 Haus, 1 Miete, 2 Wohnungen. KdU-berechnung?

Thematiker*in
Mitglied seit
4 September 2008
Beiträge
1.243
Bewertungen
75
Hallo zusammen

Mal angenommen, 2 Personen ziehen von einer BG in ein Haus, das 2 Wohnungen hat (bzw 4 Zimmer zum aufteilen, ist ja egal), aber eine Miete hat.
BG kann dann also nicht nachgewiesen werden, da getrennter Haushalt. Bekommen dann beide die KdU für je eine Person, wird die Miete halbiert oder wird einfach der Satz für 2 Personen wie bei einer BG-Berechnung genommen?

Und wird ab da dann von neu berechnet oder rechnen die auch von der alten Miete den zulässigen Höchstsatz (wenn anderes Bundesland z.B. ohne wichtigen Grund zum Umzug). Und wenn: wie genau, eine Person, BG? 2 Personen je alleine?

Danke euch schonmal
 

ArNoN

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 Oktober 2008
Beiträge
966
Bewertungen
153
Moin,

just my 2c, persoenliche Meinung, keine Rechtsberatung:

- wenn beide jeweils (annaehernd) die halbe Flaeche nutzen, wird der Mietpreis 50:50 aufgeteilt, Nebenkosten ebenso. "WGs sind einzelne BGs, keine gemeinsame Berechnung (gibt's Urteile zu)!
- bei Umzug (egal ob im selben oder in anderen Bundesland)gilt der dort gueltige Hoechstsatz (oder halt auch etwas mehr, wenn entsprechend begruendet - die meisten "Hoechstsaetze sind ja nicht so pauschal zulaessig!), wie oben geschrieben je Einpersonen-BG! Lediglich Umzugskosten werden bei einem nicht noetigen Umzug meist nicht uebernommen, Kaution etc ebensowenig. Ein (pauschaler) Verweis auf "wir zahlen nicht mehr als vorher" ist ebenso unzulaessig.

HTH & viel Erfolg,

A.
 
Thematiker*in
Mitglied seit
4 September 2008
Beiträge
1.243
Bewertungen
75
Danke erstmal :biggrin:
Ich frag am besten gleich hier noch mit rein, wenn genehm ist:

Wie fängt man sowas am besten an? Hier sagen, dass man umzieht und die leiten das ans neue JC weiter? Weil abmelden und dort dann anmelden ist ja irgendwie schwierig, da fehlen ja dann die Tage usw.
Umzugskosten (falls) zahlt das alte oder neue JC? Kann man die Daten schon vorher ans neue JC geben, wenn man nicht persönlich hinkommt?
Ahja und ganz wichtig: Wenn man vorher eine "Zwangs" BG war (also eine 2er) und dann wegen mehr Platz eine Wg wird, nehmen die das so an, die kriegen ja sicherlich vom alten JC die Daten?
Puh, Chaos, vermutlich ist alles ganz einfach und ich mach da wieder ein Trara rum :icon_evil:
 

ArNoN

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 Oktober 2008
Beiträge
966
Bewertungen
153
genau, Aenderungsmeldung "neue Anschrift".

Ist denn der Umzug notwendig, also anerkannt? Dann sind auch die Umzugskosten zu tragen, vom alten JC. Wenn nicht notwendig, isses Privatvergnuegen. Aber nett fragen kostet nix, manchmal sind die froih, einen loswerden zu koennen, und dann kann da schonmal ein "Auslegen der Moeglichkeiten" vorkommen :)

Du kannst den Antrag an's neue JC durchaus auch per Post stellen, vllt. mit Vermerk "Anschrift bis ... xxx, ab ... yyy".

Das mit der vorherigen BG und jetzt nur noch WG wird schon kniffeliger - musste unter Umstaenden gut und nachweisbar begruenden - drauf stossen wuerde ich die sicherlich nicht!
 
Thematiker*in
Mitglied seit
4 September 2008
Beiträge
1.243
Bewertungen
75
Kann einem da das alte JC auch irgendwie dabei helfen, also z.B welches neue JC genau für einen zuständig ist usw.? Denke als Bürger kriegt man das so mal eben schwer raus, vorallem wenn es ein anderes Bundesland ist :icon_pfeiff:
Das erfährt man bei sich im Ort ja auch erst schriftlich, wohin genau man muss.
Und noch eine kurze Frage:
Wird da die Akte weitergeleitet oder fängt man da komplett "neu an"?
 

ArNoN

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 Oktober 2008
Beiträge
966
Bewertungen
153
die "alten" sollten Dir schon helfen, aber das "foerdern und fordern" bezieht sich jua meist eher auf letzteres...

Guggstdu zB (habe ich jetzt nicht nachgeprueft) auf www.arbeitsagentur.de da sollte es eine Suche geben - oder Tante G. fragen mit §Ortsname Jobcenter?!

Du faengst neu an - und wenn Du nach ca. 5-6 Jahren zurueckkommst, sind oh Wunder Deine alten Daten immer noch da :/
 
Oben Unten