• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

1 Euro Jobber

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

megagonzo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Okt 2005
Beiträge
27
Gefällt mir
0
#1
1 Euro Jobber für Privatleute ?

Hallo und frohe Weihnachten.

Eine ernst gemeinte Frage : Kann ich mir als Privatperson 1-2 1-Euro Jobber vom Arbeitsamt besorgen, wenn ja, was muß ich beachten. Kosten die mich dann einen Euro pro Stunde oder muss ich mehr zahlen ? Wie gesagt, die Frage ist ernst gemeint. Ich habe mal vor langer Zeit eine Reportage im Fernsehen gesehen, wo sich eine Dame für Aufräumarbeiten in ihrem Garten einen 1-Euro-Jobber geholt hat.

MfG

megagonzo
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#2
Das ist ja der Hammer, du stellst hier solche Frage und meinst sie auch noch ernst? Ich glaube, das ist das falsche Forum für solche Fragen.

 

megagonzo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Okt 2005
Beiträge
27
Gefällt mir
0
#3
Das ist ja der Hammer, du stellst hier solche Frage und meinst sie auch noch ernst? Ich glaube, das ist das falsche Forum für solche Fragen.

Wie wäre es, wenn du einfach nach bestem Wissen antwortest. Wenn du zu dem Thema nichts weißt, halte dich doch einfach raus. Danke, sechs, setzen.

Ich habe ja nicht behauptet, das ich es machen will, ich möchte nur wissen, ob es definitiv möglich ist oder nicht. Hatte letztens eine Diskussion dazu mit jemandem. Weiß wer anderes vielleicht noch was konstruktiveres als mein Vorredner ?
 

Eka

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Dez 2005
Beiträge
1.635
Gefällt mir
20
#4
Hmm, ich behalte meine Gedanken und Wissen in diesem Fall für mich. *komisch gucks*





Eka
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#5
Wenn ihr jetzt mal Eure ganzen Vermutungen bei Seite schiebt, dann ist die Frage nicht uninteressant. Habt ihr noch nie jemanden getroffen, der witzelnd davon sprach, sich ein paar Eineurojobber anzuheuern? Ich schon, leider!

Auf der einen Seite wäre es nicht gesetzlich, da die Bedingungen ja nicht erfüllt wären (Privatpersonen etc. pp.) - auf der anderen Seite habe ich schon davon gehört, dass - mal als Beispiel - z.B. älteren HE bei einem Umzu Ein-Euro-Jober zur Seite gestellt wurden.
 

Tinka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Gefällt mir
148
#6
Gibt's ja wohl nicht...

Hallo und frohe Weihnachten.

Eine ernst gemeinte Frage : Kann ich mir als Privatperson 1-2 1-Euro Jobber vom Arbeitsamt besorgen, wenn ja, was muß ich beachten. Kosten die mich dann einen Euro pro Stunde oder muss ich mehr zahlen ? Wie gesagt, die Frage ist ernst gemeint. Ich habe mal vor langer Zeit eine Reportage im Fernsehen gesehen, wo sich eine Dame für Aufräumarbeiten in ihrem Garten einen 1-Euro-Jobber geholt hat.

MfG

megagonzo
Besser du machst deine Klitsche zu, wenn du dir keine regulären MA leisten kannst!

:icon_kotz:
 

megagonzo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Okt 2005
Beiträge
27
Gefällt mir
0
#7
Besser du machst deine Klitsche zu, wenn du dir keine regulären MA leisten kannst!

:icon_kotz:
Ich habe keine "Klitsche", ich brauche auch keine MA, weder reguläre noch irreguläre. Wie kann man nur so borniert sein. Ich will doch nur wissen, ob es für Privatpersonen möglich ist - JA oder NEIN, am besten mit Begründung. Hier scheinen einige Zeitgenossen unter depressiver Paranoia zu leiden - kommen jetzt auch mal vernünftige Antworten ?

Und noch mal für alle zum Mitschreiben : Ich krieg meinen Kram allein auf die Reihe, NEIN, ich habe nicht vor, zum AA zu gehen und mir einen Arbeitssklaven zu holen. Kommt mal wieder runter...
 

Rote Socke

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Sep 2005
Beiträge
1.035
Gefällt mir
62
#8
Wo ist denn da der Unterschied, ob son * wie megagonzo ausbeutet oder eine verbrecherische gGmbH. Der Schaden ist für das Deutsche Volk gleich groß. Zeigt aber wie das Regime in Berlin die Leute verdummbeutelt.

* (beliebeiges Schimpfwort oder Beleidigungen bitte selbst einsetzen)
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#9
@megagonzo

Du hättest Deine Frage anders stellen sollen:

"Darf mich eine Privatperson als Eineurojobber anheuern?"

Was meinst Du, was dann hier los wäre! :icon_party:

Du würdest zugeknallt mit Paragraphen, Dienstanweisungen über EEJ u.a.
 

Rote Socke

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Sep 2005
Beiträge
1.035
Gefällt mir
62
#10
biddy, bidde

Du würdest zugeknallt mit Paragraphen....
Hier findet keine Rechtsberatung statt (höchtens LINKSberatung):icon_wink:
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#11
Der Begriff Paragraph (auch Paragraf) stammt aus dem Griechischen und bedeutet das „Danebengeschriebene“.
Was hattest Du denn verstanden? :icon_pfeiff:
 

Rote Socke

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Sep 2005
Beiträge
1.035
Gefällt mir
62
#12
Aha,
Dann hat der megagonzo einen Paragraph erstellt.

War nämlich ziemlich daneben, was er geschrieben hat.
:icon_twisted:
 

Tinka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Gefällt mir
148
#13
Ich habe keine "Klitsche", ich brauche auch keine MA, weder reguläre noch irreguläre. Wie kann man nur so borniert sein. Ich will doch nur wissen, ob es für Privatpersonen möglich ist - JA oder NEIN, am besten mit Begründung..
Was für eine perverse Idee Menschen für 1€ für sich arbeiten zu lassen, reicht es nicht wenn die (angeblich) gemeinnützigen Einrichtungen das tun? Ich glaube es nicht...
 

megagonzo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Okt 2005
Beiträge
27
Gefällt mir
0
#14
Weiterhin nur Nonsens.

Jetzt schaltet mal euer hoffentlich vorhandenes Hirn ein : Die Frage ist vielleicht etwas unglücklich formuliert, zugegeben, aber denkt doch mal nach. Wenn ich das persönlich wirklich wollte, würde ich zum nächsten Arbeitsamt gehen und da direkt fragen. Da ich es aber nicht will, sondern nur wissen möchte, ob es generell möglich ist, habe ich hier die Frage gestellt. Mit dem Hintergrund auf die Diskussion, die ich letztens hatte und den Fernsehbericht, der aber schon länger her ist. Einige haben ihr Weihnachtsessen anscheinend noch nicht genügend verdaut...
 

Tinka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Gefällt mir
148
#15
01. April 2008

Letzer Schritt zur Etablierung eines Billiglohnmarktes.

Staatlich angeordnete Zwangsarbeit für erwerbsfähige langzeit-arbeitslose Hilfebdürftige über 18 mit mindestens 2 Vermittlungshemmnissen - finanziert durch Leistungen der
"Beschäftigungsförderung" an ausgesuchte Arbeitgeber,
wobei es unerheblich ist, ob der Arbeitgeber eine natürliche oder juristische Person, öffentlich- oder privatrechtlich organisiert,
erwerbswirtschaftlich oder gemeinnützig ausgerichtet ist oder welcher
Branche der Arbeitgeber zugeordnet ist.

Die Förderung der Leistungen zur Beschäftigungsförderung darf sich aus
Gründen des Wettbewerbs nicht auf nur wenige Arbeitgeber
konzentrieren, sondern muss die Vielfalt und Breite des gesamten
Arbeitsmarktes erfassen.

>>>
>>>

Reicht das immer noch nicht?

Zukünftig kann jeder zukünftige Arbeitnehmer von der "Bundesagentur
für Leiharbeit" zu jeder Art von Arbeit an jedem Ort der Welt
gezwungen werden. Wer Widerstand leistet, darf als Zuchtmittel für
seine eigene Arbeit auch noch bezahlen. Wo leben wir denn eigentlich?

Fazit: Wenn nicht bald etwas passiert, erleben wir ein neues
Wirtschaftswunder über welches wir uns nicht wundern dürfen. Wir haben
ein Grundrecht auf freie Arbeitswahl und ein Grundrecht auf
Vertragsfreiheit! Nötigung ist ein Straftatsbestand - auch für
Parlamentarier.

Wir haben Arbeit für Sie - es kostet Sie nur 99 Cent die Stunde!

Arbeitsamt? Ich bin doch nicht blöd!

Quelle: www.hartzboykott.de
 
E

ExitUser

Gast
#16
Weiterhin nur Nonsens.

Jetzt schaltet mal euer hoffentlich vorhandenes Hirn ein : Die Frage ist vielleicht etwas unglücklich formuliert, zugegeben, aber denkt doch mal nach.
biddy hat doch schon darauf geantwortet. Es ist nicht möglich, weil du die Voraussetzungen nicht erfüllst.

Bin gespannt, wann der Nächste fragt, ob es auch EEJ gibt für Prostituierte, lol. Billigtarif für die armen Privatleute, die sich keinen Puff leisten können.
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#17
megagonzo

NEIN,ist nicht möglich !

Weitere solche unsinnige Fragen bitte in anderen Foren.
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#18
Wie wäre es, wenn du einfach nach bestem Wissen antwortest. Wenn du zu dem Thema nichts weißt, halte dich doch einfach raus. Danke, sechs, setzen.

Ich habe ja nicht behauptet, das ich es machen will, ich möchte nur wissen, ob es definitiv möglich ist oder nicht. Hatte letztens eine Diskussion dazu mit jemandem. Weiß wer anderes vielleicht noch was konstruktiveres als mein Vorredner ?
oder
 

Lord_Locus

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Apr 2007
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#19
Ich will auch nen 1 € Jobber. Der kann dann hier ka was machen. Da fällt mir dann schon was ein. :icon_twisted: Habe mir auch schon jemanden ausgesucht, und zwar "megagonzo" Also wann kannste anfangen ?
 
E

ExitUser

Gast
#20
@megagonzo
die Frage müsstest du dir doch eigentlich selbst beantworten können

Selbst wenn es der Vorgarten vom Schräuble wäre, es liegt wohl kaum im öffentlichen Interesse, dass dort das Unkraut vernichtet wird

oder da vielleicht doch :icon_kratz:
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#22
Ich werde mich selbst als EEJ beantragen um dann meiner Herzkranken Frau im Haushalt zu helfen.:icon_pfeiff:
 

Borgi

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Apr 2007
Beiträge
1.262
Gefällt mir
2
#23
@megagonzo
Bis jetzt dürfen noch keine Arbeitslosen als Ein-Euro-Jobber für Privatleute angeheuert werden, bis jetzt. Dafür fehlt einfach das öffentliche Interesse. Die Zusätzlichkeit wäre gegeben, leider.
Es wurden doch auch schon die Bedingungen für Haushaltshilfen verbessert, so dass sich immer mehr Privatpersonen eine Haushaltshilfe leisten können. Auch reguläre Betriebe werden mit kostenlosen und versicherten Arbeitern versehen, die dann als Praktikanten geführt werden.
Ganz so abwegig ist demnach deine Frage nicht, halt nur ungünstig formuliert. Es wird halt nicht mehr lange dauern, bis sich auch Privatpersonen Billiglohnsklaven halten dürfen. Bei Stromausfall mimen sie dann die Alarmanlage, oder wenn sich der Samen staut .....
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten