1 euro job und kinder krank

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

nicki1973

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Dezember 2008
Beiträge
2
Bewertungen
0
hallo erst mal,
möchte euch meinen fall schildern und hoffe dass mir jemand helfen kann.
ich musste mich bei einer senioren tagespflegestätte bewerben.die dortige chefin meinte sie würde mich in die altenpflege mit einbeziehen.sprich gebisse reinigen,leute auf die toilette begleiten (womöglich noch den puller beim pinkeln halten:icon_smile:)usw.habe ich dankend abgelehnt,da ich keine altenpflegerin bin.wir haben uns auf das reinigen der räumlichkeiten und zur mithilfe in der küche geeinigt.ausser putzen und kartoffeln schälen hab ich bisher nichts gemacht.
nun mein hauptproblem..
ich habe zwei kinder im alter von 6 und fast 8 jahren.als ich 2 wochen dort gearbeitet habe,kam meine tochter mit einem rundschreiben der schule wegen läusealarm:icon_smile:.nachdem ich bei meiner tochter läuse festgestellt habe,bin ich zum arzt und hab mir ne bescheinigng geben lassen,dass meine tochter zu hause bleiben darf bzw muss.ein neues gesetz besagt,dass man die kinder nach einem tag wieder in die schule schicken darf wenn man dieses mittel gegen läuse aufgetragen hat.meine tochter ging also am nächsten tag in die schule und ich arbeiten trotz bescheinigung.am folgetag bin ich auch arbeiten aber nur eine stunde da ich ziemliche magenprobleme bekommen habe.bescheinigung hat ja noch gegolten.die woche darauf war ich dann selbst krank weil ich magen darm grippe hatte.montags bin ich dann wieder arbeiten und musste am dienstag schon wieder zu hause bleiben weil meine tochter magen darm grippe bekam.ich rief dort an und eine kollegin meinte nur dass dies ja bei mir öfters der fall sei dass irgendjemand krank ist.:confused:ich kann schliesslich nichts dafür wenn meine kinder krank sind.heute haben wir samstag und mein sohn ist nun krank.mal sehen wie es ihm am montag geht.diesen dummen kommentar hätte sie sich sparen können.MUSS ICH MIR DAS GRFALLEN LASSEN????
bei diesem ein euro job ist es so dass ich 20 stunden die woche arbeiten muss.sprich 80 euro verdiene,muss aber die monatskarte für den bus selber bezahlen.das sind 43 euro.somit gehe ich für läppische 37 euro arbeiten:confused: ich würde mich gerne gegen diese massnahme wehren,weiss aber nicht wie.wenn das noch öfters vorkommen sollte dass die kinder krank sind und ich nicht arbeiten gehen kann,was passiert im schlimmsten fall...
kann mir irgendjemand helfen...
ich bin alleinerziehend und habe niemanden der mir auf die kinder aufpassen könnte..zumahl mein sohn auch adhs hat,werde ich auf gar keinen fall eine tagesmutter angagieren...
 

jane doe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
626
Bewertungen
13
krank ist krank!

und da geht man zum arzt und läßt sich krankschreiben.

wenn das über längere zeit geht, ist man auch aus dem Ein-Euro-Job (sanktionsfrei) raus.

gute besserung!
 

Kalkulator

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 August 2008
Beiträge
1.112
Bewertungen
105
Dieser Job ist ja nun mal gar nicht zusätzlich.

Dumme Kommentare sollten dir sonstwo vorbeigehen, für diese Tätigkeiten sind Arbeitskräfte einzustellen und keine Ein-Euro-Jobber auszunutzen.

Nur, ob Du in deiner Situation allein gegen den Träger oder die ARGE vorgehen solltest?

Vielleicht reichen schon deine Krankschreibungen, um dort rauszufliegen.
 

Mandy32

Elo-User*in
Mitglied seit
23 August 2008
Beiträge
139
Bewertungen
0
liebe nicki,

die dummen Kommentare sollten Dir wirklich am Popo vorbeigehen.Es ist ganz normal das man sich in einer Familie gegensetig ansteckt,egal wie reinlich man ist.Manchmal ist das ein langwieriger Kreislauf.Grad bei der Magen-Darm Grippe!

Kann das als 6fache Mami bestaetigen!
Schon erschreckend(nicht nur das du ausgenutzt werden solltest in einem Bereich der nur fuer eine normalbezahlte! Fachkraft ist)welche inkompetenden Leute in einem sozialen Bereich wie der Altenpflege arbeiten!
Solche Dreckskommentare beweisen dies.

Lg Mandy
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.305
Bewertungen
831
Nicki,

kuriere die Kranheit erst einmal aus,danach würde ich zum RA bzw.juristische Hilfe suchen (woher kommst du ?)

Und selbstverständlich,auch auf die Gefahr hin Sanktionen zu bekommen,im Altenheim nicht mehr erscheinen.

Dieser Job ist eindeutig gesetzteswidrig.(gab es eigentlich vorher eine Eingliederungsvereinbarung ?)

Auf gehts.
 
E

ExitUser

Gast
Eigentlich hättest du diesen Job wegen fehlender Zusätzlichkeit von vornherein ablehnen können. D.h. du hättest keine EGV ohne Prüfung unterschreiben dürfen (falls du eine bekommen hast) und die Zuweisung hätte man vorher prüfen müssen. Wahrscheinlich war die Aufgabe darin gar nicht bestimmt, denn die Chefin hat dich ja problemlos von Altenpflege zur Küchenhilfe umsetzen dürfen. Das ist ja gar nicht erlaubt! Diese Jobs sind da, damit sie dich beruflich weiterbringen! Dazu muss eine Integrationsstrategie vorhanden sein. Da kann ein Altersheim nicht einfach den Leuten andere Aufgaben zuteilen.

Außerdem hättest du mit 2 kleinen Kindern das auch noch relativ einfach ablehnen können. Meist haut die Zeit ja nicht mit der Schulöffnugnszeit oder den Schulferien hin.

Sag mal, wenn du oft krank bist, und die Kinder auch, wer meinst du wohl macht die Arbeit dort? Diese Arbeiten sollen ja "zusätzlich" sein. Ich wette, die geben dich an die ARGE zurück, denn kündigen können sie dir ja nicht.

Und eine Sanktion kann dir die SB wegen Krankheit auch nicht auferlegen.
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.591
Bewertungen
4.309
Alternativ könntest du ja auch Läuse mit in das Pflegeheim reinschleusen. Was glaubst Du, wie schnell du den Job los bist.

Warum meldet ihr Euch immer so spät. So etwas hätte man vorher wunderbar abwehren können.
 

tasmania69

Elo-User*in
Mitglied seit
25 August 2008
Beiträge
132
Bewertungen
0
Hallöchen.Hatte auch mal einen 1Euro Job(der im übrigen nicht bezahlt wurde und für den ich noch bekleidungsgeld vorstecken musste,die natürlichweise auch nicht zurückkamen.Die Kleidung hab ich auch nicht zurück bekommen.)Egal.Ist 2 Jahre her.Jedenfalls wurde nach 4 Wochen meine Tochter kran,und der Kinderarzt hat mich krankgeschrieben.Nachdem das nochmal um eine Woche verlängert wurde,hatte ich ganz schnell die Kündigung,mit dem Vermerk,mich beim Jobcenter zu melden.Kein Wort von Sanktionen.Auch nicht von meiner Fallmanagerin.
 

nicki1973

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Dezember 2008
Beiträge
2
Bewertungen
0
hallo nochmal,
erst mal vielen dank für eure antworten,
ja es gab eine eingliederungsvereinbarung...
meine kinder gehen in eine ganztagsschule,sie kommen mo di und do immer um halb fünf nach hause.das war meine eigene entscheidung.da ich nur bis 13 uhr arbeite bin ich also auch rechtzeitig zu hause.in den ferien muss ich nicht arbeiten,weil ich ja keine betreuung für die kinder habe..
ich habe halt einfach angst dass sie mir das geld streichen falls ich dort rausfliegen sollte.einen monat war ich ja nun schon dort und meine "bezahlung" erfolgte bis dato noch nicht...
ich finde dies eine ausbeuterei aber die fallmanagerin meinte nur,"sie bekommen ja noch leistungen vom amt".
ich habe keine probleme arbeiten zu gehen.aber da wo ich wohne (nähe Waldshut)habe ich keine arbeit bekommen,trotz vieler bewerbungen..
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten