1 Euro Job Mafia

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Henrik55

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
981
Bewertungen
225
Da kann einem schon schlecht werde, wenn man der Geschäftsführerin der privaten Arbeitsvermittlung ins Gesicht sieht, wenn die ihre unverschämten Forderungen rechtfertigen will.
 

madame

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Feb 2007
Beiträge
148
Bewertungen
2
Da kann einem schon schlecht werde, wenn man der Geschäftsführerin der privaten Arbeitsvermittlung ins Gesicht sieht, wenn die ihre unverschämten Forderungen rechtfertigen will.


Ja, Barbara Wagner heißt die Gute.....Ohne Worte :icon_kotz2:
Dann auch noch dieses unverschämte Grinsen von Ihr !
 

madame

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Feb 2007
Beiträge
148
Bewertungen
2
Habe leider nicht in Erfahrung bringen können, wann die Sendung Report mit diesen Beitrag ausgestrahlt wurde.
Vielleicht weiß das jemand ?
 

lotteliese

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Okt 2005
Beiträge
78
Bewertungen
0
Moin,

das ist nichts Neues !

Die Zeitarbeit und die Privaten arbeiten zusammen mit den Plänen der Regierung daran, die Vermittlung auf eben diese zu übertragen. Es wird geprüft wie effizient die Vermittlung .

Die Zusammenarbeit mit den verschiedenen sozialen Organisationen wird weiter ausgebaut und mit Fördermitteln unterstützt.

https://www.randstad-stiftung.de/willk.htm
https://dip.bundestag.de/btd/16/046/1604615.pdf
https://www.welt.de/finanzen/article767008/Profis_fuer_die_Dreckwaesche.html
https://www.lichtblick99.de/ticker2294_07.html

Guckt Euch doch mal um, was sich da für Vernetzungen von s. O. bilden.
Die dann wiederum mit den Weiterbildung Einrichtungen in Verbindung stehen, die von den Bildungsgutscheinen leben.
Es gibt eine regelrechte Schwemme auf dem Markt!
Auch ganz frisch auf dem Markt, ist bald fertig!
https://www.sozialnetzwerk-nrw.de/Stiftung.htm
usw...

Gruß lottelies
 

Hexe45

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.777
Bewertungen
538
Hm die Idee ist ja gar nicht mal schlecht, ich will auch 1€ Jobber vermitteln, das krieg ich hin :), bei 30 Stück im Monat wären das 9000€ für mich:icon_hug: Und beschweren können die sich eh nicht, sag ja, irgendwas mach ich falsch. Aber nun mal Spaß beiseite, schön das es sich jetzt auch rumgesprochen hat, das die 1€ Jobs ein Mrd-Geschäft sind, nur leider nicht für die Jobber selbst. Ne die ernten nur Hohn und Spott und müssen sich sagen lassen, daß sie reguläre Jobs en Gro vernichten. Nur verstehe ich viele 1€ Jobber nicht, daß sie nicht wußten, daß sie kriminellen Elementen zu einem sehr guten Brot verhelfen. Das war meine erste Frage, wer vedient was an mir. Und da kaum raus, für mich gabs sogar 560€ und ich hätte einen regulären JOb verdrängt. Habe dann zur Arge gesagt, gebt mir die 560€ und die 180€ plus mein HartzIV und ihr habt nen Job geschaffen ,von dem ich leben kann. Haben sich natürlich nicht drauf eingelassen:icon_lol: ,aber der Job war auch vom Tisch. Aber es war ne frechheit, ich hätte für 1€ nen Job gemacht, der hochqualifiziert ist, nämlich der Job den ich gelernt habe. Und statt 1500€ netto eine Aufwandsentschädigung von1.5€. Ein Schuft der denkt, 1€ Jobs verdrängen reguläre Jobs :))).
Gruß
Hexe
 
E

ExitUser

Gast
Es scheint, als komme die Feudalgesellschaft zurück. Einige wenige werden noch qualitativ hochwertige Jobs ausüben, die richtig gut bezahlt werden, und der "überflüssige Rest" wird sich dann als Bedienstete dieser Herrschaften verdinglichen.

Irgendwo stand mal was von einer 20 zu 80 Gesellschaft. 20 Prozent reguläre Jobs, der Rest: ab in die Knechtschaft.
 
D

Debra

Gast
Da kann einem schon schlecht werde, wenn man der Geschäftsführerin der privaten Arbeitsvermittlung ins Gesicht sieht, wenn die ihre unverschämten Forderungen rechtfertigen will.

Ja, mir war auch ganz schlecht. Da schafft sich eine "Elite" einträgliche Jobs auf Kosten von Arbeitslosen und mit Steuergeldern. Wer sind diese Leute? Was qualifiziert sie, als "Arbeitsvermittler" tätig zu sein? Warum wird das mit Steuergeldern gefördert?

Im Übrigen hat die EEJobberin eine stinknormale Tätigkeit als Küchen- und Reinigungshilfe ausgeübt.
 

Hexe45

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.777
Bewertungen
538
Thnx@ Lotteliese für diesen Link, da sind tatzächlich neue Haie am Werk, die die schnelle Mark machen wollen, achne der schnelle € heißt das jetzt.Na ja wir werden dann schnell merken wenn die am Start sind. Wenns dann wieder Einladungen von der Arge gibt, wo uns dann diese Art von Sozialarbeit verklickert wird.
Gruß
Hexe
 
D

Debra

Gast
Es scheint, als komme die Feudalgesellschaft zurück. Einige wenige werden noch qualitativ hochwertige Jobs ausüben, die richtig gut bezahlt werden, und der "überflüssige Rest" wird sich dann als Bedienstete dieser Herrschaften verdinglichen.


Dazu passt dieser https://www.089299900.com/ . Scroll mal nach unten, sie "nehmen auch Vermittlungsgutscheine". - Hab ich heute auf der Internetseite der Agentur für Arbeit gefunden.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten