• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

1 Euro Job abwürgen (Eilt)

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
Hi,

glückwunsch. Und wieder wurde der Beweis angetreten:icon_daumen:

Ach ja. An den Schreiberling der ARGE (Siehe Anhang)

Es heisst Sanktionsbetrag.

Gruss

Paolo
 

Sissi54

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
1.428
Gefällt mir
3
Hier gibt es niemand mit Konsorten ! :icon_evil:

Fakt ist, dass es einen Sanktionsbescheid gab oder gibt, der mit einer Ablehnung einer AGH begründet wurde.

Erst einmachen und dann die große Klappe ! :icon_klatsch:

Manche verdienen es einfach nicht, dass sich andere auch Gedanken um seine Situation machen.
Leider weiß das vorher niemand, sonst könnte sich mancher diese Zeitverschwendung sparen.
 

Hetman

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Gefällt mir
4
zeig mal, wo ich mich eingemacht habe.
nur zu deiner info, das ist bereits der 3. versuch gewesen mich zu sanktionieren, mit keinem haben sie es geschafft. warum nicht? ganz einfach, ich habe nicht auf nieten wie dich gehört, sondern mir berater mit ahnung gesucht.
fakt ist, das die leute gut daran täten, nicht auf dich und konsorten zu hören.
ansonsten ist deine replik auf mein posting ja eher in die kategorie getroffene hunde bellen einzuordnen...
 

Ferenz

Elo-User/in
Mitglied seit
11 Jun 2008
Beiträge
206
Gefällt mir
35
...Denn offensichtlich hat nicht nur mein anwalt und Mobydick den sachverhalt anders gesehen als Sancho und konsorten, sondern auch das jobcenter...

Gut so, daß Du konsequent Deine Postion durchgezogen hast. Chapeau :cool:
 

Sissi54

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
1.428
Gefällt mir
3
@ Hetman !

Das darf ich leider nicht verraten, bei wem Du Dich alles eingemacht hast ! :icon_twisted:

Postgeheimnis ! :icon_psst:
 

Billibubu

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Sep 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
So, nachdem ihr euch nun alle hübsch das maul zerrissen habt, hat sich zu guter letzt doch herausgestellt, dass Mobydick richtig lag.
Denn offensichtlich hat nicht nur mein anwalt und Mobydick den sachverhalt anders gesehen als Sancho und konsorten, sondern auch das jobcenter...
Hallo Hetman,

gratuliere. Ich persönlich bin froh über jeden der sich gegen 1-Euro-Jobs zur Wehr setzt. Wo leben wir denn ??? Diejenigen, die unterwürfig alles hinnehmen sind aufgerufen es Hetmann nachzumachen. Ein vorbildliches Beispiel von kluger Gegenwehr.:icon_klatsch:
 

Hetman

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Gefällt mir
4
@ Hetman !
Das darf ich leider nicht verraten, bei wem Du Dich alles eingemacht hast !
Postgeheimnis !
wau wau

an die anderen, danke für die gratulation.
so ganz ist die sache noch nicht zu ende, denn da ist ja noch die egv, die ich ihnen zurückgeschickt habe, mit der begründung, das ich keine egv unterschreibe, solange meine derzeitige noch läuft.

es geht also weiter...*g*
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Hetmann:icon_mrgreen:

es war mir schon klar, dass das nur diesen Ausgang haben kann.

Wenn du auf die Ratschläge einiger Forenmitglieder gehört hättest, hättest du mit deiner SB geredet wo es nichts zu reden gab, einen Widerspruch geschrieben und den Job angetreten. Da wärst du noch heute. Natürlich ohne Sanktion. Ich freue mich, dass du mir so sehr vertraut hat, trotz allen vernichtenden Postings.

Wer sich nicht wehrt, hat von vornherein verloren. Wer sich falsch wehrt, ebenfalls.

Es ist tatsächlich sehr schade, dass hier im Forum soviel destruktive Elemente sind, mit denen man nicht zusammenarbeiten noch sich einigen kann. Es geht alles nur voll auf Neid und Vernichtung aus. Ich mag nicht daran denken, wie viele Leute hier durch derartige Auseinandersetzungen verunsichert und den falschen Weg gingen. Auch aus diesem Grund sind wir mit ALG II kaum ein Schritt weiter gekommen. Wir haben es nun schon das 4. Jahr.

Hinzufügen möchte ich noch, dass das Schreiben einer "Ablehnung" auf einen quasi Verwaltungsakt ohne Rechtsbehelfsbelehrung nicht gleich wie in deinem oder in Ricardos Fall zu einer Sanktion führt. Die Ablehnung war ja gut argumentiert und die Anhörung (falls es eine gab) ebenfalls. In solchen Fällen sind die meisten Ämter schon vorsichtig und geben nach. Es gibt aber einige, die voll auf Kamikaze gehe. Das ist natürlich sehr unbequem, aber du kannst bei denen nur so durchkommen.

:icon_party:
 
E

ExitUser

Gast
wau wau

an die anderen, danke für die gratulation.
so ganz ist die sache noch nicht zu ende, denn da ist ja noch die egv, die ich ihnen zurückgeschickt habe, mit der begründung, das ich keine egv unterschreibe, solange meine derzeitige noch läuft.

es geht also weiter...*g*
Nach Ablauf dieser gültigen EGV (da fehlt ja nicht mehr viel, soweit ich in Erinnerung habe) wird man dir gleich eine neue vorlegen. Bitte mach dich darauf gefasst, dass sie einen EEJ enthält. Auch hier muss nach einer neuen Strategie gesucht werden. Bis dahin kannst du aber erstmal glücklich leben.
 
E

ExitUser

Gast
Bitte seht es mir nach, dass ich mich hier kurz mal dazwischen schiebe.
Eine winzige Frage habe ich:

Muss eine schriftliche Anhörung von der Arge schriftlich- bzw. überhaupt beantwortet werden?
 

Hetman

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Gefällt mir
4
Nach Ablauf dieser gültigen EGV (da fehlt ja nicht mehr viel, soweit ich in Erinnerung habe) wird man dir gleich eine neue vorlegen. Bitte mach dich darauf gefasst, dass sie einen Ein-Euro-Job enthält. Auch hier muss nach einer neuen Strategie gesucht werden.
ja, sind nur noch einige tage, aber egal, dann werden wir nach wegen suchen, wie wir die neue egv in makulatur verwandeln.

Muss eine schriftliche Anhörung von der Arge schriftlich- bzw. überhaupt beantwortet werden?
ich würde sie beantworten - damit kann man die sanktion schon im voraus abwehren. bei mir gab es keine anhörung, weder schriftlich noch mündlich (solange man den termin mit dem vorgesetzten der sb nicht dazurechnet).
aber ich habe auch schon eine sanktion allein über das anhörungsschreiben abgewehrt. ich habe damals meinen standpunkt dargelegt und diversen urteilen begründet, nach nicht mal einer woche war die sanktion vom tisch.
 
E

ExitUser

Gast
Bitte seht es mir nach, dass ich mich hier kurz mal dazwischen schiebe.
Eine winzige Frage habe ich:

Muss eine schriftliche Anhörung von der Arge schriftlich- bzw. überhaupt beantwortet werden?
Wenn du die Anhörung nicht ausfüllst, entscheiden die nach Aktenlage, und das kann schlecht für dich sein, wenn du deinen Standpunkt nicht darlegst.
 
E

ExitUser

Gast
Wenn du die Anhörung nicht ausfüllst, entscheiden die nach Aktenlage, und das kann schlecht für dich sein, wenn du deinen Standpunkt nicht darlegst.
Es war eine schriftliche Aufforderung (Anhörung nach § xyz) an mich, mich zum Sachverhalt zu äußern. Das habe ich getan - schriftlich.
 

matze78

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Mrz 2009
Beiträge
29
Gefällt mir
0
hallo an alle,

eine Frage bitte,bei einem 400€ Job,wieviel geht da weg?oder bleibt mikr da alles?

bekomme derzeit 345€ALG2+Miete

Danke euch allen Im Voraus

Mfg
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
Wenn Du glatte 400 EUR/Monat verdienst,-
dann verbleiben Dir davon 160 EUR,-
nämlich die ersten 100 EUR, und von den verbleibenden 300 EUR 20 Prozent,
ergibt zusammen 160 EUR,- der Rest, also 240 EUR, wird Dir von der Regelleistung abgezogen.
 

ethos07

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Gefällt mir
920
Gut so, daß Du konsequent Deine Postion durchgezogen hast. Chapeau :cool:
Dito und auch meinerseits Gratulation :icon_daumen: !

- das Jobcenter hat offenkundig gemerkt, dass hier kein einfacher Spardurchmarsch zu machen ist.

Bitte berichte trotz aller misslicher Umstände auch hier im Forum weiter & weiter, wie Du vorgehst - damit hier weiterhin gezeigt werden kann, wie man sich - fast immer - Schritt für Schritt gegen die repressiven Sinnlosigkeiten von Hartz IV zur Wehr setzen kann.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
Und zur Freude und Arbeitsplatzsicherung der Jobcentermitarbeiter machst du doch bestimmt jetzt noch deine Kosten geltend, die dir durch den Widerspruch entstanden sind, als da wären:
- Fahrtkosten
- Papier-/Druck-/Kopierkosten
- Briefumschlagkosten
- Frankierkosten

Oder nicht?

Mario Nette
 

Hetman

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Gefällt mir
4
Und zur Freude und Arbeitsplatzsicherung der Jobcentermitarbeiter machst du doch bestimmt jetzt noch deine Kosten geltend, die dir durch den Widerspruch entstanden sind, als da wären:
- Fahrtkosten
- Papier-/Druck-/Kopierkosten
- Briefumschlagkosten
- Frankierkosten

Oder nicht?
das ist ein richtig guter gedanke... *g*
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Hetman, mir fällt noch etwas ein: Da die ARGE ja in vollem Umfang nachgegeben hat, müsste die Klage zurückgezogen werden. Aber bitte erst wenn du das gesamte Geld auf dem Konto hast! Nicht einen Augenblick früher, denn sonst kannst du hinterherlaufen. Wahrscheinlich wird das aber dein Anwalt machen und der wird das auch wissen.
 

matze78

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Mrz 2009
Beiträge
29
Gefällt mir
0
Wenn Du glatte 400 EUR/Monat verdienst,-
dann verbleiben Dir davon 160 EUR,-
nämlich die ersten 100 EUR, und von den verbleibenden 300 EUR 20 Prozent,
ergibt zusammen 160 EUR,- der Rest, also 240 EUR, wird Dir von der Regelleistung abgezogen.
na prima......:(

danke dir
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten