1 Euro Job + 400 Euro Job - lohnt sich das?

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Commander

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Sep 2005
Beiträge
3
Bewertungen
0
Tag zusammen,

ich hab vor ein paar Tagen einen 1 Euro Job bei einer betreuten Grundschule aufgenommen. Ist auch garnicht so schlecht, die Kollegen sind nett, die Arbeitszeiten sind o.k., die Fahrtzeit hält sich in Grenzen und Mittags gibts in der Kantine kostenlos auch noch was zu Futtern. Und vielleicht gibts sogar ne Chance, nach Ende der Maßnahme im April da als Halbtagskraft anzufangen wenn alles läuft. Also alles in allem hab ich es gut getroffen, jedenfalls wesentlich besser als viele Andere.

Nun hab ich mir überlegt, ob ich nach Feierabend (15.00 Uhr) noch einen normalen Minijob (400 Euro Job) annehmen soll, z.b. in der Videothek oder in der Gastro. Würde sich das lohnen? Bleibt da noch was übrig oder wird das beinahe komplett angerechnet? Weiß das jemand?

Danke schonmal :)
 
A

Arco

Gast
... der EWJ wird nicht angerechnet - ist ja kein Einkommen



allerdings von dem Minijob von 400 Euro kannst du behalten;

100 Euro Grundfreibetrag und 20 % von den restlichen 300 = 60 Euro

... das heißt du bekommst von den 400 Euro 240 Euro von deinem Alg2 angerechnet ! ! !
 

Commander

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Sep 2005
Beiträge
3
Bewertungen
0
Naja, das wäre aber immer noch o.k. und deutlich mehr als ich jetzt habe. Ich bekomme Miete+das Übliche zusammen ca. 460 Euro. Ich zahl halt wenig Miete und hab auch sonst keine hohen Nebenkosten, deshalb ist das so wenig.

Wenn ich jetzt für den EWJ 180 Euro bekommen (120 Std. im Monat x 1,50 Euro) , plus 160 Euro aus dem Minijob behalten kann, wär das für mich 340 Euronen extra und das ist schon ne ziemliche Menge im Vergleich zu jetzt.

Jetzt 460 Euro - Dann 800 Euro

minus ein paar Piepen (ca. 50 Euro) für Spritgeld. Das wär doch schonmal was. Jedenfalls besser als jetzt, wo ich mir am Ende des Monats manchmal nicht mal mehr ne Zeitung kaufen kann. Hauptsache die rechnen mir die 180 Euro aus der EWJ nicht schon für den Freibetrag an und die restlichen 400 Euronen gehen dann komplett an die Arge . Dann würde ich mir die Sache mit dem 400 Euro Job schenken.
 

hohenlohewolf

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hab ich das richtig verstanden: man darf ohne Abzüge also den 1-Euro-Job plus monatlich 100 Euro aus einem Nebenjob verdienen?
Ich habe nämlich momentan auch einen Nebenjob (Tageszeitungen austragen als Urlaubsvertretung) und soll demnächst einen 1-Euro-Job aufnehmen...
Vielen Dank vorab für die Info!
 
A

Arco

Gast
hohenlohewolf meinte:
Hab ich das richtig verstanden: man darf ohne Abzüge also den 1-Euro-Job plus monatlich 100 Euro aus einem Nebenjob verdienen?
Ich habe nämlich momentan auch einen Nebenjob (Tageszeitungen austragen als Urlaubsvertretung) und soll demnächst einen 1-Euro-Job aufnehmen...
Vielen Dank vorab für die Info!

... Richtig ! ! !

der EEJ ist ja kein Arbeitseinkommen sondern "nur" eine Mehraufwandentschädigung die auf das Alg2 nicht angerechnet wird.

Für Erwerbseinkommen ( wie auch der Nebenjob) gibt es diesen Grundfreibetrag von 100 Euro den du auf jeden Fall bis zu diesen 100 Euro behalten kannst.

Für jeden Euro den du mehr als diese 100 Euro bekommst, darfst du dann noch 20 % behalten ( bis zu der 400 Eurogrenze - dann gibt es unter Umständen noch mehr, war aber nicht die Frage)
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.172
Bewertungen
178
also Deine Beiträge strotzen hier immer vor Aufforderungen Straftaten zu begehen, wenn die anderen dann dabei erwischt werden sind sie es die wegen Schwarzarbeit belangt werden :|
 
A

Arco

Gast
Arania meinte:
also Deine Beiträge strotzen hier immer vor Aufforderungen Straftaten zu begehen, wenn die anderen dann dabei erwischt werden sind sie es die wegen Schwarzarbeit belangt werden :|

:shock: :shock: also Arania - meinst du mich ? ? ?

Welche Aufforderung habe ich denn da jetzt gegeben eine Straftat zu begehen ? ? ? :pfeiff: :pfeiff: :kinn: :kinn:
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.172
Bewertungen
178
vor Deinem Post war ein anderer drin., der ist wohl inzwischen gelöscht worden :hihi:

DU warst natürlich nicht gemeint
 
A

Arco

Gast
Arania meinte:
vor Deinem Post war ein anderer drin., der ist wohl inzwischen gelöscht worden :hihi:

DU warst natürlich nicht gemeint

:) na gut, war auch etwas verwundert :!: :!:

Also für ALLE - meine Beiträge sind dann wohl richtig und keine Aufforderung zu einer Straftat :D :D ;)
 
E

ExitUser

Gast
Arania meinte:
also Deine Beiträge strotzen hier immer vor Aufforderungen Straftaten zu begehen, wenn die anderen dann dabei erwischt werden sind sie es die wegen Schwarzarbeit belangt werden :|

Wo ist es denn eine Straftat,wenn jemand im Monat nur 160 € verdient?
Und wo ist es eine Straftat,wenn der Chef die restlichen Stunden bar auszahlt.
Überlege erst einmal,was eine Straftat ist,bevor Du hier den Begriff Straftat verwendest.
Und bei Deiner Einstellung würde es mich nicht wundern,das Du nicht einmal eine Teilzeitstelle findest. Könntest ja eine Straftat begehen! :|
 
A

Arco

Gast
:pfeiff: :pfeiff: na was meint dann unsere ehemalige RA aus dem Norden dazu :kinn: :kinn:

... ich gehe mal davon aus das hier dann die zustätzlichen Stunden auch nicht über die Bücher laufen sollen - oder münsterland 1 ? ? ?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten