• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

1-EUR-Job vs. "Termine"

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

ArNoN

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Okt 2008
Beiträge
976
Gefällt mir
154
#1
Moin,

was ist eigentlich, wenn nur innerhalb der "Zwangszeit" Termine anstehen, die ich rechtlich nicht wahrnehmen muss, auf die ich aber nur wegen Hartz IV ueberhaupt erst die Moeglichkeit habe (zB. Tafel-Essensausgabe)?

Muss ich dafuer dann freigestellt werden? Als Alleinstehender kann ich ja schlecht "die Frau" schicken, und Freunde muessen um die Zeit arbeiten...

Imo muesste man dafuer genauso wie fuer Arztbesuche und Bewerbungen 'beurlaubt' werden - was meint ihr?

A.
 

ladydi12

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
22 Jul 2006
Beiträge
2.911
Gefällt mir
583
#2
AW: 1-EUR-Job vs. "Termne"

Hallo ArNoN,

ja , die müssen dich dafür freistellen.

meint ladydi12

Moin,

was ist eigentlich, wenn nur innerhalb der "Zwangszeit" Termine anstehen, die ich rechtlich nicht wahrnehmen muss, auf die ich aber nur wegen Hartz IV ueberhaupt erst die Moeglichkeit habe (zB. Tafel-Essensausgabe)?

Muss ich dafuer dann freigestellt werden? Als Alleinstehender kann ich ja schlecht "die Frau" schicken, und Freunde muessen um die Zeit arbeiten...

Imo muesste man dafuer genauso wie fuer Arztbesuche und Bewerbungen 'beurlaubt' werden - was meint ihr?

A.
 

hergau

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Aug 2009
Beiträge
1.103
Gefällt mir
152
#4
Dafür wirst Du wohl nicht freigestellt.

Du bekommst feste Arbeits- oder Unterrichtszeiten zugewießen.
Bleibst Du fern, so hilft Dir ein ärztliches Attest.
Hast Du einen Gerichtstermin, kannst Du das auch schriftlich belegen.

Aber wenn Du zur Tafel gehst, gilt das wohl als unentschuldigt.
 

Rechtsverdreher

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.549
Gefällt mir
427
#5
was ist eigentlich, wenn nur innerhalb der "Zwangszeit" Termine anstehen, die ich rechtlich nicht wahrnehmen muss, auf die ich aber nur wegen Hartz IV ueberhaupt erst die Moeglichkeit habe (zB. Tafel-Essensausgabe)?
Oder z. B. Schwimmbadbesuche. Aber, ich glaube auch die große Waschung muß verschoben werden.
 

holly8

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Jun 2009
Beiträge
465
Gefällt mir
15
#6
Was ist mit Bewerbungsterminen? Warum bewerben, wenn derjenige nicht hin kann. Das verstehe ich nicht! Ein 1-Euro-Job ist doch keine Arbeitsstelle mit allen Rechten.
 
E

ExitUser

Gast
#7
Was ist mit Bewerbungsterminen? Warum bewerben, wenn derjenige nicht hin kann. Das verstehe ich nicht! Ein 1-Euro-Job ist doch keine Arbeitsstelle mit allen Rechten.
Bewerbungstermine, (wenn der Termin vom AG so festgelegt wurde), Behörden/Ämterbesuche (Termin) und einige unaufschiebbare Arztbesuche müssen freigestellt werden.
 

ArNoN

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Okt 2008
Beiträge
976
Gefällt mir
154
#8
Dafür wirst Du wohl nicht freigestellt.
[...]
Aber wenn Du zur Tafel gehst, gilt das wohl als unentschuldigt.
das heisst ja dann frei uebersetzt, dass ich fuer den 1-EUR-Job starke finanzielle Einbussen hinnehmen 'darf' - na toll :/

Die Tafel (und deren Oeffnungszeiten) habe ich kmir sicher nicht freiwillig ausgesucht...
Oder z. B. Schwimmbadbesuche. Aber, ich glaube auch die große Waschung muß verschoben werden.
[_] Du hast die Frage verstanden.

Selbst wenn das Schwimmbad von 14-16 Uhr 'Hartz-4-Hour' haette, waere das nicht so zwingend noetig wie Lebensmittel verguenstigt zu bekommen - wobei auch Sport gut fuer einen ist...

A.
 

ladydi12

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
22 Jul 2006
Beiträge
2.911
Gefällt mir
583
#9
AW: 1-EUR-Job vs. "Termne"

Hallo unvermittelt,

für Behörden-, Gerichts-, Arzt- und Vorstellungstermine muß der Threadersteller freigestellt werden und da bin ich mir sehr sicher!

meint ladydi12

 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten