1,-€ Job-die ganze Wahrheit

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
345,- f.d. Betroffenen
320,- f.d. Wohnung
120,- Hungerlohn b.120Std/Mnt.a.1.20 €
250,- Kranken-Renten u. Pflegevs.
500,- f. d. Träger (Caritas, SWB, AWO etc)
1.53 5 x 12 = 18.420 €

Nachrechnen Erlaubt !




Bitte mehrfach ausdrucken u.i.d. ARGE´n u. AA verteilen!
 


Ralf Hagelstein

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juni 2005
Beiträge
791
Bewertungen
4
Und nicht den Aufwand für die Auszahlung vergessen!

Ein Euro Sozialleistung kostet 2 Euro Aufwand!
Alleine 90.000 Mitarbeiter bei der BA!
 
E

ExitUser

Gast
345,- f.d. Betroffenen
320,- f.d. Wohnung
120,- Hungerlohn b.120Std/Mnt.a.1.20 €
Man sollte das als ganzes betrachten. Das sind 765 € Netto.
Dann kommen noch 250 € für die Kranken- Renten- u. Pflegeversicherung hinzu. Das sind 1015 € Brutto.

Wenn man sich die 500 € an die gemeinnützigen Vereine und gGmbHs spart und diese an die Hilfebedürftigten weiter gibt, wären wir doch schon fast bei einen Grundeinkommen/Mindestlohn.

Oder?


Gruß Wolfgang
 

Ralf Hagelstein

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juni 2005
Beiträge
791
Bewertungen
4
wolliohne meinte:
250,- Kranken-Renten u. Pflegevs.

1.53 5 x 12 = 18.420 €

Nachrechnen Erlaubt !
Bitte mehrfach ausdrucken u.i.d. ARGE´n u. AA verteilen!
Da ich nachgerechnet habe, drucke ich das nicht aus.

Denkfehler: Sozialversicherungsbeiträge sind paritätisch.
Kalkulatorisch müssten also noch einmal € 250,- Arbeitgeberanteil dazu.*

Macht also: € 1.785,- x 12 = € 21.420,-

Und nicht vergessen: Der Verwaltungsaufwand von Behörden und Unternehmen!

*Da der AG-Anteil nicht von der Behörde an die Sozialversicherungen gezahlt wird, müssen diese Anteile aus Steuergeldern finanziert werden. ;)
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Dumme Frage, soll der Träger nicht von den 500€ den EEjobber bezahlen? Dann sieht die Rechnung etwas anders aus. Aber wie schon von meinen Vorrednern gesagt, mit dem Geld könnte man was besseres anfangen
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
Rolf H hat recht

Ja Rolf,

selbstverständlich gehört der AG Anteil dazugerechnet.

Vielleicht kannst Du eine Korrekte Berechnung hier ins Forum stellen?

Danke Dir im Voraus.
 

Lübeck81

Elo-User*in
Mitglied seit
30 August 2005
Beiträge
109
Bewertungen
0
wolliohne meinte:
345,- f.d. Betroffenen
320,- f.d. Wohnung
120,- Hungerlohn b.120Std/Mnt.a.1.20 €
250,- Kranken-Renten u. Pflegevs.
500,- f. d. Träger (Caritas, SWB, AWO etc)
1.53 5 x 12 = 18.420 €

Nachrechnen Erlaubt !




Bitte mehrfach ausdrucken u.i.d. ARGE´n u. AA verteilen!
Na dann hab ich mal nachgerechnet und frage mich folgendes:

120 x 1,20€ = 120€ :kinn: Irgendwie komme ich da auf 144€


Aber letztlich ist's ja nicht ausschlaggebend - wollt's nur mal einwerfen :?
 

Ralf Hagelstein

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juni 2005
Beiträge
791
Bewertungen
4
Re: Rolf H hat recht

wolliohne meinte:
Ja Rolf,
selbstverständlich gehört der AG Anteil dazugerechnet.
Vielleicht kannst Du eine Korrekte Berechnung hier ins Forum stellen?
Danke Dir im Voraus.
Gut, dass wir hier alle zusammen darüber "reden". Geli hat natürlich Recht.

Eine "korrekte" Rechnung kann niemand aufmachen, weil wir schlicht an die Zahlen nicht herankommen.

Ich würde in etwa von der Größenordnung ausgehen, dass die Gesamtkosten für die Leistung einer AgmMae dem entspricht, was eine reguläre durchnittliche Beschäftigung ausmacht. Insgesamt also mehrere Tausend €.
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
Jetzt habe ich die Korrekte Berr.

1,-€ Job-die ganze Wahrheit

345,- f.d. Betroffenen
+320,- f.d. Wohnung
+144,- Hungerlohn b.120Std/Mnt.a.1.20 €
+250,- Kranken-Renten u. Pflegevs.
+250,- AG Anteil
+500,- f. d. Träger (Caritas, SWB, AWO etc)
1.809 x 12 = 21.708 €
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
So sieht meine Rechnung aus, da von den Trägergeldern, der EEjobber bezahlt werden muss.
345,- f.d. Betroffenen
+320,- f.d. Wohnung
+144,- Hungerlohn b.120Std/Mnt.a.1.20 €
+250,- Kranken-Renten u. Pflegevs.
+250,- AG Anteil
+356(500€-144€),- f. d. Träger (Caritas, SWB, AWO etc)
1.665 x 12 = 19.980€
 
E

ExitUser

Gast
Re:1Euro Job die ganze Wahrheit!

Und es geht noch billiger!100 Euro Hungerlohn für 160Stunden Arbeit, :| bei der Ewibo in Bocholt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten