Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....



Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten Boardmitteilungen und Kontakt zur Administration

Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Danke-Struktur17Danke


Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 13.10.2011, 17:06   #101
ThomasF
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Umstieg auf Linux-howto

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Und genau hier besteht ja weiterhin das Problem. Das Gerät wird nicht erkannt, obwohl der Treiber installiert, getestet und keine Fehlermeldung ausgespuckt wurde. Mal abgesehen von dem Problem mit diesem Scan-Key-Tool.
... nun, ich kann dir wenigstens sagen wie ich vor einigen Monaten das Scannerproblem gelöst habe.
Alles Einrichtungen von Scannern im Yast löschen. Alle Programme auflisten lassen und deinstallieren.
Danach habe ich ein paar Tage vergehen lassen und mich anderen Problemem zugewendet.
Um dann, erst wieder alle Programme zu saugen - Suse neubooten. Den Scanner im Yast erkennen zu lassen - Suse neu booten. Und dann die drei Scannerprogramme eines nach dem anderen auszutesten.

Mit Scannern hatte Suse schon immer Probleme. Das war mit ein Grund warum ich stets ein Windows als Zweitsystem auf der Platte hatte. In der Regel konnte ich davon ausgehen, daß, wenn der Scanner nicht mindestens 2 Jahre alt ist, er nicht unterstützt wird. In diesem Fall habe ich mich einfach mit dem Ausfall arrangiert - das hielt ich immer für normal.
Notfalls verzichtest du eben auf den Scanner und wartest einige Monate ab.

Nachtrag: jetzt klinke ich mich aus. Die nächsten vier Tage bin ich nicht, oder sehr unzuverlässig, zu erreichen.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2011, 22:31   #102
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 03.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV der BRD aka. SGB II
Beiträge: 12,766
Paolo_Pinkel genießt höchstes Ansehen.Paolo_Pinkel genießt höchstes Ansehen.Paolo_Pinkel genießt höchstes Ansehen.Paolo_Pinkel genießt höchstes Ansehen.Paolo_Pinkel genießt höchstes Ansehen.Paolo_Pinkel genießt höchstes Ansehen.Paolo_Pinkel genießt höchstes Ansehen.Paolo_Pinkel genießt höchstes Ansehen.Paolo_Pinkel genießt höchstes Ansehen.
Standard AW: Umstieg auf Linux-howto

So, das Scanner-Problem habe ich auch gelöst. Es ist Kurios. Ich habe die 64-Bit-Version von Suse installiert. Für den Drucker hat Suse den 64-Bit-Treiber akzeptiert. Für den Scanner komischerweise nicht. Also habe ich die 32-Bit-Variante genommen. Und siehe da! Ohne Probleme erkannt. Nur als Info für die, die damit mal Probleme haben sollten.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Moi -

Kein Herz für Jobcenter-Mitarbeiter ┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 17:32   #103
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3,482
Feind=Bild ist einfach richtig gutFeind=Bild ist einfach richtig gutFeind=Bild ist einfach richtig gutFeind=Bild ist einfach richtig gut
Standard AW: Umstieg auf Linux-howto

Ohne jetzt den ganzen Thread durchgelesen zu haben, hab nur am Anfang paar Mal mitgelesen:
Hab im Keller noch nen uralten Rechner mit AMD 450er Prozessor und Windoofs98, was ja schon lange keinen MS-Support mehr erhält.
Kann ich darauf mal zum Ausprobieren Linux installieren?
Würde vorher mal format C: durchführen, dann also quasi bei Null anfangen, wie gehe ich dann ggf. vor?

Brauchts da auch ne Startdiskette? Weil das CDrom-Laufwerk doch ohne Betriebssystem auch nicht funktioniert, oder?
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 18:28   #104
- TROLL in Behandlung -
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 505
darkcity ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Umstieg auf Linux-howto

Zitat von Feind=Bild Beitrag anzeigen
Ohne jetzt den ganzen Thread durchgelesen zu haben, hab nur am Anfang paar Mal mitgelesen:
Hab im Keller noch nen uralten Rechner mit AMD 450er Prozessor und Windoofs98, was ja schon lange keinen MS-Support mehr erhält.
Kann ich darauf mal zum Ausprobieren Linux installieren?
Würde vorher mal format C: durchführen, dann also quasi bei Null anfangen, wie gehe ich dann ggf. vor?

Brauchts da auch ne Startdiskette? Weil das CDrom-Laufwerk doch ohne Betriebssystem auch nicht funktioniert, oder?
Musst nur die bootreihenfolge im bios ändern CDRom als nummer1
dann bootet der rechner von cd
darkcity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 19:02   #105
Elo-User/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3,732
pinguin strebt aufwärts...
Standard AW: Umstieg auf Linux-howto

Zitat von darkcity Beitrag anzeigen
Musst nur die bootreihenfolge im bios ändern CDRom als nummer1 dann bootet der rechner von cd
Aber nur, wenn der Rechner das auch zuläßt; gerade bei ganz alten Modellen aus der Anfangszeit von Win 98 war das keinesfalles üblich.

@4711
Falls Du hier mitliest.
Schilder doch einfach Dein Problem bezüglich Deines Scanners und/oder schau in die Linux-Hardwaredatenbank, in der alle Scanner aufgeführt sind, die unter Linux laufen oder eben auch nicht. Reine Windows-Scanner funzen unter Linux nicht, da sie meist über keinen eigenen Controller verfügen.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 19:28   #106
- TROLL in Behandlung -
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 505
darkcity ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Umstieg auf Linux-howto

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
Aber nur, wenn der Rechner das auch zuläßt; gerade bei ganz alten Modellen aus der Anfangszeit von Win 98 war das keinesfalles üblich.
Was erzählst du denn da ? Ich kenne keinen Rechner bei dem das nicht möglich ist das war schon bei 486er möglich
darkcity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 19:28   #107
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9,597
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umstieg auf Linux-howto

Zitat von Feind=Bild Beitrag anzeigen

Brauchts da auch ne Startdiskette? Weil das CDrom-Laufwerk doch ohne Betriebssystem auch nicht funktioniert, oder?
so isses

bei den alten kisten konnte man im BIOS noch kein CD-laufwerk(als bootlaufwerk) anmelden, weil damals noch eigene treiber-disketten notwendig waren

sofern aber noch ein lauffähiges win darauf läuft, könnte man den rechner starten, win starten und dann linux aus dem netz saugen. setzt natürlich voraus, dass eine konfigurierte netzwerkkarte installiert ist, bzw noch ein modem vorhanden ist.(usb dürfte auch fehlanzeige sein)

ansonsten könnte man versuchen, die festplatte auszubauen, sie in ein anderes system einzubauen und dort dann eine linux-installation auszuführen.

eine andere idee wäre noch, sich für kleines geld eine win98 mit der startdiskette zu besorgen oder die diskette selbst-das dürfte schwierig werden
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 19:30   #108
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9,597
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umstieg auf Linux-howto

Zitat von darkcity Beitrag anzeigen
Was erzählst du denn da ? Ich kenne keinen Rechner bei dem das nicht möglich ist das war schon bei 486er möglich
bei 486ern war es sogar oft so, das die CD-laufwerke über eigene steckkarten liefen, nicht über ein festplattenkabel.

habe da wirklich viel erfahrung und kenne die dinger

axo, du schreibst das sei "möglich" gewesen. das war aber kein standard und üblich schon gar nicht
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 19:35   #109
- TROLL in Behandlung -
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 505
darkcity ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Umstieg auf Linux-howto

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
bei 486ern war es sogar oft so, das die CD-laufwerke über eigene steckkarten liefen, nicht über ein festplattenkabel.

habe da wirklich viel erfahrung und kenne die dinger
Aber bei seiner kiste ist das ganze Gelaber schwachsinn, da geht es garantiert, so steinalt ist die kiste noch nicht.
Lass ihn erstmal im Bios nachschauen, bevor du ihn ne startdiskette basteln lässt.
darkcity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 19:43   #110
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9,597
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umstieg auf Linux-howto

jup!

soll sie/er im bios mal gucken(versuch macht kluch)

wenn ich aber die eingangsfrage richtig interpretiert habe, dann weiß er/sie die antwort schon

bei einem athlon 450, müßte das bios die cd erkennen. ich gehe deswegen eher von was richtung 486 aus......
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 19:46   #111
- TROLL in Behandlung -
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 505
darkcity ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Umstieg auf Linux-howto

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
jup!

soll sie/er im bios mal gucken(versuch macht kluch)

wenn ich aber die eingangsfrage richtig interpretiert habe, dann weiß er/sie die antwort schon
Solche Fragen braucht man dann aber nicht
Knowhow aus der computersteinzeit testen dazu gibts wikipedia.
darkcity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 20:12   #112
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1,699
ShankyTMW wird schon bald berühmt werdenShankyTMW wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Umstieg auf Linux-howto

Zitat von Feind=Bild Beitrag anzeigen
...Hab im Keller noch nen uralten Rechner mit AMD 450er Prozessor und Windoofs98, was ja schon lange keinen MS-Support mehr erhält.
AMD (was?) 450 ???? - Ich könnt ja mal raten, ein K6 oder K7? Wäre schön wenn Du das etwas genauer definieren könntest :-)

Zitat:
...Kann ich darauf mal zum Ausprobieren Linux installieren?
Geht ohne Probleme - wie shcon erwähnt, im BIOS die Bootreihenfolge ändern und das CD Laufwerk einstellen. War zu Zeiten der K6 ohne Probleme möglich.

Zitat:
...Würde vorher mal format C: durchführen, dann also quasi bei Null anfangen, wie gehe ich dann ggf. vor?
Fang erstmal mit einer Live-CD an und schau erstmal bevor du das System platt machst. Bei Installation brauchst Du da nicht vorher formatieren. Linux mag als Installationslaufwerk eher ext2 bis ext4, jfs und ein paar andere. Da wird bei der Installation (nicht bei Live-CD betrieb) dann ohnehin gleich neu partitioniert.

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
bei 486ern war es sogar oft so, das die CD-laufwerke über eigene steckkarten liefen, nicht über ein festplattenkabel...
ja, das war bei den x86ern bis zum größtenteil 486ern so. Wir reden aber möglicherweise schon über einen Rechner der mindestens 2 Generationen weiter ist. So ungefähr ab der letzten Pentium 2 und angehenden Pentium 3 Stufe. Daliefen CD Laufwerke Standardmäßig schon lange als IDE/EIDE ohne Properietäre Hersteller Bussysteme.
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 20:20   #113
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9,597
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umstieg auf Linux-howto

Zitat von ShankyTMW Beitrag anzeigen

ja, das war bei den x86ern bis zum größtenteil 486ern so. Wir reden aber möglicherweise schon über einen Rechner der mindestens 2 Generationen weiter ist. So ungefähr ab der letzten Pentium 2 und angehenden Pentium 3 Stufe. Daliefen CD Laufwerke Standardmäßig schon lange als IDE/EIDE ohne Properietäre Hersteller Bussysteme.
dann(bei pentium/athlon/celeron)würde die frage sich nicht stellen und deswegen auch:

Zitat:
AMD (was?) 450 ????
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516

Geändert von arbeitslos in holland (22.10.2011 um 20:37 Uhr)
arbeitslos in holland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 20:43   #114
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3,482
Feind=Bild ist einfach richtig gutFeind=Bild ist einfach richtig gutFeind=Bild ist einfach richtig gutFeind=Bild ist einfach richtig gut
Standard AW: Umstieg auf Linux-howto

AMD K6-2 hab ich noch im Kopf und USB hatter auch "schon", zwar nur auf der Rückseite, aber immerhin...

Und w98 is ja drauf, die CDrom hab ich auch noch, evtl. sogar ne Startdiskette oder man erstellt halt noch eine, aber eigentlich wollte ich w98 ja runterschmeissen?!
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 20:49   #115
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1,699
ShankyTMW wird schon bald berühmt werdenShankyTMW wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Umstieg auf Linux-howto

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
dann(bei pentium/athlon/celeron)würde die frage sich nicht stellen
Bei einem AMD ab K5 ebenfalls nicht - und der einzige neben K6 udn K7 mit 450 im Bezeichner war noch die E-Serie für Notebooks - aber das war Athlon Größe.

Zitat:
...bei einem system, welches nicht über cd booten kann, würde es sich ohnehin nicht um ein win98 handeln, sondern um win95,
Pschht - es gab ach Boot Disk für die Win98. Aber stimmt schon, Standardmäßig lagen die nicht dabei in der MS Packung.

und wir sollten vieleicht auf Antwort vom Fragesteller warten bevor wir all unser Wissen der CD Steinzeit bis hin noch zu den SCSI und deren zusätzlich nötigen Herstellertreibern mit einwerfen :-)

(Geschichtsklugscheißmodus ON)
Abgesehen mal davon solltest du nicht vergessen das DOS niemals von sich aus mit CD Laufwerken arbeiten konnte - auch über IDE und SCSI nicht. Deshalb auch die Treibersammlung auf den W9x/ME Scheiben weil all diese Systeme auch auf älteren Kisten laufen sollten. Bei XP und Win 2000 (NT5) änderte sich das dann - da war alles Zeitverschwendung was unter einem 500MHz CPU lief und man braucht nur noch die SCSI und Generic ATA Treiber in das DOS Bootsystem dafür einbinden.
(Geschichtsklugscheißmodus OFF)
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 20:53   #116
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1,699
ShankyTMW wird schon bald berühmt werdenShankyTMW wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Umstieg auf Linux-howto

Zitat von Feind=Bild Beitrag anzeigen
AMD K6-2 hab ich noch im Kopf und USB hatter auch "schon", zwar nur auf der Rückseite, aber immerhin...

Und w98 is ja drauf, die CDrom hab ich auch noch, evtl. sogar ne Startdiskette oder man erstellt halt noch eine, aber eigentlich wollte ich w98 ja runterschmeissen?!
Hat ichs mir doch gedacht - dürfte also ohne Diskette gehen, im BIOS die Bootreiehnfolge auf erstes Bootlaufwerk CD umstellen (falls nciht schon so eingestellt) und läuft :-)

Solltest aber eine Distro nehmen, die auf ältere Rechner zugeschnitten ist. Der 450er lahmt bei aktueller KDE udn GNome dann doch ein wenig. Aber generell geht es mit Puppy oder Damm Small Linux. Knoppix bis zur Version 5, Dream Linux (am besten die xfce Version statt GNome) usw. usf.

@AiH
Hey, nicht deine Texte einfach so ergänzen und wieder alles löschen....*kopfschüttel*
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 21:36   #117
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1,699
ShankyTMW wird schon bald berühmt werdenShankyTMW wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Umstieg auf Linux-howto

Zitat von Dunkeldorf Beitrag anzeigen
Kann ich jeden alten PC mit K6 oder K7 mit Linux laufen lassen ?
ich hab noch einen alten aber der hat nur 128Mb Ram
Kannst Du - sogar mit dem bisschen RAM. Etwas weiter unten hab ich schon zu Puppy Linux die noram Boot Option beschrieben, da es sich anders verhält als die normalen Live-CDs. Ansonsten würd ich zu Linux Systemen greifen mit zum Beispiel:

xfce
JWM oder IceWM
Fluxbox

Desktopsystem (hier verweise ich mal auf den Einsatz von Internet-Suchmaschine, ich kenne nicht alle Distros und Geschmäcker auswendig ;-) Das läuft dann fixer als die üblichen GNome oder KDE Desktops - halt weniger Desktop-Effekte und wirken vor allem optisch ein klein wenig Spartanischer. Oder etwas ältere Distrubutionen der gängigen "Großen" versuchen, das geht unter Umständen auch.

Rein auf Kommandozeile kann man quasi jeden Rechner mit Linux laufen lassen.
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 22:07   #118
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9,597
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umstieg auf Linux-howto

Zitat:
@AiH
Hey, nicht deine Texte einfach so ergänzen und wieder alles löschen....*kopfschüttel*
ich hatte einfach bockmist verzapft. das lag daran, dass ich kurzfristig bei win95 gedanklich war.

ich habe dann bei wiki nachgelesen, das ich falsch lag.

somit habe ich dann den kompletten nachtrag gelöscht, weil er grottenfalsch war.

aber deine richtigstellung ist aller erste sahne !
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 22:09   #119
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1,699
ShankyTMW wird schon bald berühmt werdenShankyTMW wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Umstieg auf Linux-howto

Zitat von Dunkeldorf Beitrag anzeigen
Danke ShankyTMW, das ist eine gute Erklärung für einen Neuling gewesen.
Habe hier schon ein wenig gelesen, finde ich gut, das es hier Hilfe bei soetwas gibt, dann braucht man sich nicht alles überall selbst zusammensuchen....
Gern geschehen. Nun das zusammensuchen im Netz wird einem nie wirklich ersparrt. Und je nach dem welche Distro du benutzt in deren Stammforen zu suchen bleibt wohl Pflicht. Heißt aber nicht das man ein wenig Selbsthilfe hier untereinander dazu auch im ELO Forum machen kann.

Zitat von CanisLupusGray Beitrag anzeigen
...und rege ein unterforum "Welche EDV ist die Richtige für mich?" an....
Warum anregen und nicht machen? Ein Unterforum im ELO wäre sicher das falsche für ein Hilfeforum dessen Schwerpunkt eigentlich das Soziale ist. Aber hier Bitte, sogar eine ganze IG dafür inkl. Boxring fänd ich angebrachter:

Computer und technik

Dat Dinges ist frei Lesbar, schon ein wenig mit den wichtigsten Dingen aus beiden Linux threads gefüllt. Nur mit der Anmeldung zum selber posten müßt ihr euch gedulden. Bin ja leider nicht permanent daheim und noch weniger 24h Online. Also gut Holz, füllt es mit Leben wenn Ihr mögt.
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 22:33   #120
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22,280
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umstieg auf Linux-howto

Zitat von Dunkeldorf Beitrag anzeigen
Besonders gut finde ich, das man hier links zu Seiten die einem weiterhelfen gibt. Denn alles in diesem Thread zu behandeln wäre doch etwas zuviel.
Ausserdem heißt das Thema ja "Umstieg auf Linux" und nicht alles über Linux
Ich glaube auch das dieses Thema Sinn in einem Elo forum macht, weil die Leute ja sparen müssen.
5

Dennoch sind hier fast 95 Prozent mit Windows unterwegs. Nimms den Leuten nicht übel, aber wer einen Rechner kauft und hat das Betriebssystem drauf lässt es auch drauf.

Es wäre gut, wenn PC-Hersteller einfach auch mal ihre System mit Linux konfigurieren würden, dann würden auch die PRofi-Softwarehersteller nachziehen, denn viele Sachen gibt es schlichtweg auf Linux nicht. Sage ich jetzt mal als auch Musiker. Diese Sachen gibt es nur für Apple und event. auch für Windows - aber für Linux gibt es kaum etwas,w as ich als gut bezeichnen könnte und dann auch noch die Ergebnisse liefert, die ich erwarten würde. Ähnlich wird es auch Grafikern oder anderen Leuten gehen.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
linuxhowto, umstieg

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


LinkBacks (?)
LinkBack zu diesem Thema: https://www.elo-forum.org/technische-mitteilungen-fragen-antworten/79653-umstieg-linux-howto.html

Erstellt von Für Typ Datum
Macpup Deutsch Download » Blogtotal dieses Thema Refback 27.04.2014 11:50
linux mint für sony pcg-7a1m - WEB.DE - Web-Suche dieses Thema Refback 27.03.2014 22:14

Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bundesagentur für Arbeit wechselt von Windows auf Linux Catweazle Archiv - News Diskussionen Tagespresse 14 29.01.2008 10:42
Linux im Netzwerk Rüdiger_V Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 18 02.07.2007 20:44
Umstieg von ALG2 auf ALG1 LisaLuft ALG II 0 20.05.2006 17:08


Es ist jetzt 21:41 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland