Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > Erste Anlaufstelle... > Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten -> "Sichere" Kommunikation über das Internet


Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten Boardmitteilungen und Kontakt zur Administration

Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Danke-Struktur20Danke


Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 21.11.2013, 20:24   #26
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 94
Aeronaut
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Entschlüsselt diese Nachricht oder behauptet nicht das es unsicher ist...

-----BEGIN PGP MESSAGE-----
Version: GnuPG v2.0.22 (MingW32)

hQIMA5KRTHAqY9yXARAAhhwoynFVpg1rpLl7R56a998ppiQYat+GzwK9fXJf7ONq
nkv/q8J3Odbz60Rlyi7O7AuSQqu0g3vwVx0tRE+8IKfuH4XomK8tiwgkcSCGDNYO
D9lSmZnVwHRKef2OJiJWoj3E/ip5fDBDhOxkO2vkhYI28VjQIpuQiZMMfbcfJTqC
nCI5sFgxclSw14CHde8VmzXMzkDozhrDUx4rT1zAbLIKrGT0jcvgizH/mBNiNptD
xBvO9QpDZyy1NqyWFb1S6Qq19s4FJqvOXLFga6QVgiAWr757EWLUoQVNVo1bNCUA
SzKw41HQCz37b8DOBnigRSAh0Mzzk9/gRDPUn4nTYAMS91QqP1bUlwHeBe1VIZ5Q
eg/u0GSsch3kZeKqQpw5qNOvjXdjqorSG6LCtSiwqU1C+kMfqa2p76lYx2xjd/bG
LIXpaYXWgizkBJDJSCSpQQNBK2R+vQFeYtOFR6X5dGGS11Bogg5sQ6ESkP65cJY8
L+1NY3LUnFdrIiADrqod7fUl+Osr/dpfZqTonXJLRSL5SGwNBfCZ97qnbl/oeJpt
H0SMsiW/e7VME2/XzNjcPiCs+Yt3zqtC74kxbzJgOLytcqGU9Gt8ldWquFEnqL9l
v1oqKIaS+rSim8+tymgTHCWgvkYhQFjdHcHEETPHCWq8f52eUIP5UYbhXnps99LS
QwGBjI3/Ur/Xh2/bMofaTltPbqKD5eJuiOiI/4E0X0StT/gaIxtueyWpFiuKZ96t
CaqH0DsK26mI0a29p9L4PeXHZ2E=
=yEWq
-----END PGP MESSAGE-----
Aeronaut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2013, 20:35   #27
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.11.2013
Beiträge: 925
Walter999
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

@Aeronaut

Du gibst nicht auf, das respektiere ich

Hier eine alte Weisheit aus China:

"Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit."


P.S.: @Aeronaut Post #30
Passe zumindest deine "Rahmenbedingungen" der Realität an

Du kannst nicht, oder du willst nicht, die Tatsache realisieren, dass es eine sichere Kommunikation auf elektronischem Wege nicht gibt und auch nie gab. Ok, das respektiere ich. Aber versuche doch nicht wie die Zeugen Jehowas hier mündige Bürger von etwas zu überzeugen, was einfach nicht der Realität entspricht.
Glauben darfst du doch was du willst. Aber zwing nicht deinen Glauben anderen, die daran nicht glauben, auf.
Und nochmal: Warum wirbt der NSA Boss regelmäßig bei Hackertreffen, also richtig guten Leuten, um neue Mitarbeiter? Das macht meiner Meinung nach nicht nur die NSA, sondern alle Geheimdienste dieser Welt.
Nur eben nicht alle so medienwirksam

Diese obige Aussage von mir ist zugleich auch die Antwort auf alle weiteren Posts von dir in dieser Angelegenheit.
Walter999 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2013, 20:42   #28
Elo-User/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3,794
pinguin
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Zitat von Aeronaut Beitrag anzeigen
Entschlüsselt diese Nachricht oder behauptet nicht das es unsicher ist...
Du hast Admin2 nicht verstanden; wenn etwas schon vor der Verschlüsselung abgegriffen wird, nützt Dir die Verschlüsselung gar nix.

Hast Du Dir Dein Betriebssystem selber geschrieben, kompiliert und installiert? Was ist mit jenen Softwareteilen, die erst einmal nötig sind, damit Du das Betriebssystem überhaupt installieren kannst? Erst dann, wenn auch das verschlüsselt ist und von Dir selber geschaffen wurde, kannst Du relativ behaupten, daß es sicher ist, sofern der andere PC zum Empfang der Nachricht genauso konstruiert worden ist.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2013, 20:46   #29
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 94
Aeronaut
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Zitat von Desmond Beitrag anzeigen
Mein Nachbar hat mir einen Emailserver auf meinem Rechner eingerichtet.
Sicherer geht es nimmer. Versendet wird im Truecrypt Archiv.
D.h nur wer meinen Schlüssel hat, kann die Mails öffnen.
Wenn dein Nachbar das für dich machen musste gehe ich davon aus das du selber wenig Ahnung davon hast. In dem Fall sehe ich ein diese Software eher als Sicherheitsrisiko an...

Warum TrueCrypt für Mails?

Zitat von Desmond Beitrag anzeigen
(Vielleicht kommen ja deshalb immer Absagen auf Email Bewerbungen :P)
Es kommen absagen auf eine Mail, die nur von dir geöffnet werden kann?
Aeronaut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2013, 21:07   #30
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 94
Aeronaut
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
Du hast Admin2 nicht verstanden; wenn etwas schon vor der Verschlüsselung abgegriffen wird, nützt Dir die Verschlüsselung gar nix.

Hast Du Dir Dein Betriebssystem selber geschrieben, kompiliert und installiert? Was ist mit jenen Softwareteilen, die erst einmal nötig sind, damit Du das Betriebssystem überhaupt installieren kannst? Erst dann, wenn auch das verschlüsselt ist und von Dir selber geschaffen wurde, kannst Du relativ behaupten, daß es sicher ist, sofern der andere PC zum Empfang der Nachricht genauso konstruiert worden ist.
1. Post lesen!

Wir gehen davon aus, dass die sensitiven Daten (also Daten die verschlüsselt werden sollen) nicht ohne wissen versendet werden.

Davon gehen wir in dieser Diskussion aus. Ich sehe das als Rahmenbedingung. Etwa wie "wir verwenden kein Joghurtglas als Tastatur" oder so ähnlic...


Mit dem BS und der Beschaffenheit des PC kann ich dir nicht ansatzweise folgen.

Man müsste ein BS selber schrieben - sonst unsicher?
Wenn ich also mein BS selber schreibe, sind Fehler & Sicherheitslücken ausgeschlossen?
Darf ich dann überhaupt noch nen Kompiler benutzen oder muss ich auch den auch selber bauen?
Dann muss das BS verschlüsselt auf den Datenträger?
Sonst ist die verschlüsselte Nachricht unsicher?

Wie kommst du darauf? Ich benutze ein unsicheres BS (ich habs nicht selber geschrieben), kannst du jetzt meine Nachricht da oben entschlüsseln oder spekulierst du nur?
Aeronaut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2013, 21:17   #31
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 94
Aeronaut
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Faszinierend. Der Quacksalber noch immer das größte medium im Internet.
Aeronaut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2013, 21:18   #32
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 12,887
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Zitat von Aeronaut Beitrag anzeigen

Wie kommst du darauf? Ich benutze ein unsicheres BS (ich habs nicht selber geschrieben), kannst du jetzt meine Nachricht da oben entschlüsseln oder spekulierst du nur?
Wir wissen doch aber, das die Hersteller der Betriebssysteme mit den Behörden zusammenarbeiten. Die Hersteller der Verschlüsselungstechniken müssen das auch. Es darf in den USA kein Verschlüsselungsverfahren eingesetzt werden, das nicht mittels eines Hauptschlüssels entschlüsselt werden kann. In England gehst du für 5 Jahre in den Bau, wenn du dein Passwort nicht rausrückst.

Diese Diskussion ist wohl selbst für den Heise-chat zu alt, sonst würde sie wohl dort stattfinden. Morgen ist ja wieder Freitag bei Heise....

Alles was ein Rechner verschlüsseln kann, kann ein anderer entschlüsseln.
Der Fachbereich IT der UNI Hamburg ist mal in einer Nacht und Nebelaktion ausgeräumt worden....dort wurde an einer neuen Verschlüsselungstechnik gearbeitet.....Der Prof. wurde versetzt...Haus verkauft etc....arbeitet nun in den USA....

Ich finde diese Diskussion unsinnig. Bevor ich diesen Aufwand betreibe, schreibe ich lieber einen Brief mit der guten Erika.
__

Mahalo


Ich würde mir wünschen, die Sendung holocaust würde mehrmals pro Jahr wiederholt....
ZynHH ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2013, 21:47   #33
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 94
Aeronaut
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Zitat von ZynHH Beitrag anzeigen
Wir wissen doch aber, das die Hersteller der Betriebssysteme mit den Behörden zusammenarbeiten. Die Hersteller der Verschlüsselungstechniken müssen das auch. Es darf in den USA kein Verschlüsselungsverfahren eingesetzt werden, das nicht mittels eines Hauptschlüssels entschlüsselt werden kann. In England gehst du für 5 Jahre in den Bau, wenn du dein Passwort nicht rausrückst.

Diese Diskussion ist wohl selbst für den Heise-chat zu alt, sonst würde sie wohl dort stattfinden. Morgen ist ja wieder Freitag bei Heise....

Alles was ein Rechner verschlüsseln kann, kann ein anderer entschlüsseln.
Der Fachbereich IT der UNI Hamburg ist mal in einer Nacht und Nebelaktion ausgeräumt worden....dort wurde an einer neuen Verschlüsselungstechnik gearbeitet.....Der Prof. wurde versetzt...Haus verkauft etc....arbeitet nun in den USA....

Ich finde diese Diskussion unsinnig. Bevor ich diesen Aufwand betreibe, schreibe ich lieber einen Brief mit der guten Erika.
Woher nimmst du dir diese Infos?
Bitte nenn uns und dem CCC doch die Quelle.

So ein "Hauptschlüssel" muss irgendwo im Sourcecode zu finden sein. Das ist Open Source Software und es sind Open Source Bibliotheken! Sowas kann jeder Programmierer erkennen und würde es Publik machen.

Das einzige was die USA mit der verschlüsselten Nachricht da oben machen kann, ist sie im Utah Data Center o.Ä. zu speichern und zu warten bis ein verfahren entwickelt wurde sie zu Cracken.
Aeronaut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2013, 22:49   #34
 
Registriert seit: 06.10.2012
Ort: Franken
Beiträge: 2,079
Harte Sau
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Zitat von Aeronaut Beitrag anzeigen

Das einzige was die USA mit der verschlüsselten Nachricht da oben machen kann, ist sie im Utah Data Center o.Ä. zu speichern und zu warten bis ein verfahren entwickelt wurde sie zu Cracken.

Das bringt uns zu der Frage:Wie bringst du den Schlüssel zum Empfänger ohne das da einer was mitbekommt?


Wer für das Übermitteln geheimer Inhalte eine hundertprozentige Sicherheit benötigt, sollte trotz der seriös wirkenden und zuverlässig arbeitenden Software eher den persönlichen Dialog aussuchen.

Quelle
Harte Sau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2013, 23:56   #35
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.07.2011
Beiträge: 66
Fichtenelch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Zitat von ZynHH Beitrag anzeigen
Wir wissen doch aber, das die Hersteller der Betriebssysteme mit den Behörden zusammenarbeiten. Die Hersteller der Verschlüsselungstechniken müssen das auch. (...)

Alles was ein Rechner verschlüsseln kann, kann ein anderer entschlüsseln.
Das beisst sich etwas oder nicht? Wenn jeder Rechner fähig wäre einen Entschlüsselungscode zu entschlüsseln, müssten nicht x Rechner für einen x Bit Code arbeiten entsprechend. Zeit ist hier der Faktor und so einfach geht es dann doch nur, wenn man entsprechende Programme einsetzt, auf die die Behörden der USA Einfluss haben. Das dort ensprechende Backdoors auf Druck eingebaut werden mussten, ist ja nun nicht erst seit dem Überwachungsskandal der Fall.
Fichtenelch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2013, 08:00   #36
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 94
Aeronaut
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Zitat von Harte Sau Beitrag anzeigen
Das bringt uns zu der Frage:Wie bringst du den Schlüssel zum Empfänger ohne das da einer was mitbekommt?


Wer für das Übermitteln geheimer Inhalte eine hundertprozentige Sicherheit benötigt, sollte trotz der seriös wirkenden und zuverlässig arbeitenden Software eher den persönlichen Dialog aussuchen.

Quelle
Die Antwort auf deine Frage: Garnicht!

Zitat von Aeronaut Beitrag anzeigen
..ein Schlüsselpaar bestehend aus privaten (Private Key) und öffentlichen (Public Key) Schlüssel (Key).

Verschlüsselung und Transport: Alfons gibt Berta unendlich viele abstrakte offene Truhen (Public Key). - Berta Packt ihre Nachricht da rein, macht sie zu (Verschlüsselung) und sendet die Kiste dann über das Internet (Transport) an Alfons.

Entschlüsselung: Nur Alfons hat den private Key und kann die Kiste wieder öffnen.
Für Ungeübte stellt Gpg4win schon eine gewisse Herausforderung dar.
gleiche Quelle 1 Satz davor.[/QUOTE]

100% Sicherheit bietet ein persönlicher Dialog schon lange nicht mehr. (Wanzen, Richtmikrofone, Handys, etc.)


Ich sehe ein, dass diese Software eine sehr abstrakte und daher schwer vorstellbare Möglichkeit der sicheren Kommunikation darstellt. Aber wie bei so vielem in der IT-Welt ist der nicht-Wissende das größere Sicherheitsrisiko.

Selbst wenn übermorgen im Utah Data Center eine Crack-Technologie entwickelt wird, ist trotzdem GnuPG heute noch die Methode um Daten sicher zu übermitteln und mein Ziel ist es diese Technik den Leute hier näher zu bringen.

Sollte tatsächlich jemand ein Backdoor in AES, DSA, RSA oder GnuPG entdecken dann nehme ich meinen Hut ab und "übergebe das Mikrofon".



An dieser stelle möchte ich auch auf eine Methode hinweisen:

Zitat: "Erwirbt Verschlüsselungsschlüssel aus RAM-Dumps, Hibernation-Dateien
Extrahiert alle Schlüssel aus einem Speicherabbild sofort und einmalig, wenn es mehr als ein Krypto-Container im System gibt"

Quelle:
BitLocker, PGP und TrueCrypt-Datenträger in Echtzeit dechiffrieren

Diese Methode ist zu vergleichen mit dem glücklichen Dieb der einen Geldbeutel mit EC-Karte und Zettel mit passenden PIN klaut.
Aeronaut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2013, 09:03   #37
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 94
Aeronaut
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Zitat von Walter999 Beitrag anzeigen
P.S.: @Aeronaut Post #30
Passe zumindest deine "Rahmenbedingungen" der Realität an

Du kannst nicht, oder du willst nicht, die Tatsache realisieren, dass es eine sichere Kommunikation auf elektronischem Wege nicht gibt und auch nie gab. Ok, das respektiere ich. Aber versuche doch nicht wie die Zeugen Jehowas hier mündige Bürger von etwas zu überzeugen, was einfach nicht der Realität entspricht.
Glauben darfst du doch was du willst. Aber zwing nicht deinen Glauben anderen, die daran nicht glauben, auf.
Und nochmal: Warum wirbt der NSA Boss regelmäßig bei Hackertreffen, also richtig guten Leuten, um neue Mitarbeiter? Das macht meiner Meinung nach nicht nur die NSA, sondern alle Geheimdienste dieser Welt.
Nur eben nicht alle so medienwirksam

Diese obige Aussage von mir ist zugleich auch die Antwort auf alle weiteren Posts von dir in dieser Angelegenheit.
Wenn du von Realität sprichst... Jede Diskussion braucht vom Grund an einen bestimmten Rahmen. Sonst könnte ich hier auch behaupten das nichts sicher ist weil ich glaube das wir eh alles keine Menschen sind sondern irgendetwas das auf nem LSD-ähnlichen Flash irgendwo rumschwirrt...
Sollte ich meinen 1. Post der Realität anpassen, nämlich das wir nichts real Wissen sondern ausschließlich nur an etwas Glauben, würden hier keiner nach über 1000000000 Seiten Diskussion eine als sicher geltende Email versenden können.

Und ich will hier keinem meinen Glauben aufzwingen, aber ich beobachte das hier einige an etwas Glauben ohne auch nur die Idee einer Ahnung zu haben!
Ich wäre ja froh wenn sich tatsächlich jemand auf die Suche nach der "Wahrheit" was Backdoors in Verschlüsselungen betrifft machen würde.

Der begriff "sicher" definiert (zumindest meines Wissen) in der IT-Welt lediglich eine vertretbares Risiko. Soll heißen das eine verschlüsselte Email sicher ist, da das Risiko vertretbar ist, hingegen eine unverschlüsselte Email unsicher ist eben weil das Risiko viel zu hoch und nicht mehr vertretbar ist.

Wo würde es für die NSA mehr sinn machen nach fähigen Leuten zu suchen?
Oder andersrum gefragt: Wann macht es für die NSA keinen Sinn mehr?
Aeronaut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2013, 10:03   #38
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1,261
KAHMANN
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Die sicherste Kommunikation ist, wenn man gar kein eigenes Internet hat.
KAHMANN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2013, 10:51   #39
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 94
Aeronaut
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Zitat von KAHMANN Beitrag anzeigen
Die sicherste Kommunikation ist, wenn man gar kein eigenes Internet hat.
Klingt wie ne Media Markt Werbung.
Aeronaut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2013, 17:58   #40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3,794
pinguin
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Zitat von Aeronaut Beitrag anzeigen
1. Post lesen!
Immer so arrogant?

Zitat:
Wir gehen davon aus, dass die sensitiven Daten (also Daten die verschlüsselt werden sollen) nicht ohne wissen versendet werden.
Ich gehe nicht davon aus, daß Daten ohne Wissen des diese Daten schreibenden PC-Nutzers nicht versendet werden können.

Zitat:
Man müsste ein BS selber schrieben - sonst unsicher?
In letzter Konsequenz: Ja.

Zitat:
Wenn ich also mein BS selber schreibe, sind Fehler & Sicherheitslücken ausgeschlossen?
Nö, nur sind es keine Fehler, die anderen bekannt sind, und schon gar keine absichtlichen Fehler.

Zitat:
Darf ich dann überhaupt noch nen Kompiler benutzen oder muss ich auch den auch selber bauen?
Coole Leute bauen auch den sich und schreiben dazu die Software selbst.

Zitat:
Wie kommst du darauf?
Hast Du Dich schon mal ansatzweise mit Programmierung befasst?

Noch einmal, was nützt eine verschlüsselte Nachricht, die bspw. schon während des Schreibens abgegriffen wird?
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2013, 19:44   #41
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 94
Aeronaut
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Wenn es in einem Thread um Hefeteig geht, wäre ich dann auch arrogant wenn ich (evtl auch mehrmals) darauf hinweise, dass es bei diesem Rezept einer funktionsfähigen Hefe erfordert?

Das ist einfach nur noch Trollig hier, wenn darauf abgezielt wird das Thema durch Nichteinhalten der Rahmenbedingungen bewusst zu verfehlen.

Ich gehe ebenfalls nicht davon aus das Daten nicht ohne Wissen versendet werden können.

In diesem Sinne, so arrogant dir das auch erscheinen mag, verweise ich nochmals auf meinen 1. Post und bitte dich darum den Rahmen der Diskussion einzuhalten.

Das Thema "Was kann/macht mein PC ohne mein Wissen" oder "Ist Window$ ein Trojanisches Pferd" finde ich auch sehr interessant, aber in diesem Thread wollte ich eigentlich nicht darauf eingehen...
Vielleicht erstellen wir dafür einen extra Thread? Ich könnte da bestimmt auch einiges dazu beitragen.
Aeronaut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2013, 07:31   #42
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Solanus
 
Registriert seit: 08.08.2006
Ort: nördlich vom NOK
Beiträge: 1,836
Solanus
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Zitat von KAHMANN Beitrag anzeigen
Die sicherste Kommunikation ist, wenn man gar kein eigenes Internet hat.
Ich habe kein eigenes Internet. Du etwa? Niemand hat ein eigenes Internet.

Schlussfolgerung: Unsere Kommunikation ist sicher?????

Da es kein eigenes Internet gibt, ist Kommunikation generell immer sicher?
__


Träger des Friedensnbelpreises 2012

-.. .. ... -.-. .-.. .- .. -- . .-.
Alle im Forum gemachten Aussagen stellen meine eigene Meinung und Erfahrungen dar. Keinesfalls sind diese mit einer Rechtsberatung gleichzusetzen oder können diese ersetzen.

Die hier getroffenen Aussagen sind keine Handlungsanweisung, sondern als Anleitung zum Mitdenken gedacht.

Wer mitdenkt, kann sich irren! Wer sich nie irrt, denkt nie mit.
Solanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2013, 07:41   #43
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Solanus
 
Registriert seit: 08.08.2006
Ort: nördlich vom NOK
Beiträge: 1,836
Solanus
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Zitat von Aeronaut Beitrag anzeigen
In diesem Thread möchte ich über Möglichkeiten der sicheren Kommunikation über das Internet diskutieren.
Was machen wir hier? Wir diskutieren über sichere Kommunikation.

Zitat von Aeronaut Beitrag anzeigen
Wir gehe davon aus, dass die sensitiven Daten (also Daten die verschlüsselt werden sollen) nicht ohne wissen versendet werden. Sprich es ist ein sicheres Betriebssystem (BS), keine Keylogger oder sonstige Viren bzw Trojanerartige Software auf dem System.
Definiere bitte:
1. Was ist ein sicheres Betriebssystem?
2. Gibt es sichere Betriebssysteme?
3. Inwieweit ist ein sicheres Betriebssystem eine Garantie gegen Keylogger oder Trojaner oder sonstige Viren?
4. Wie kannst Du garantieren, dass dein PC/NB/Tablett/Smartphone ohne Dein Wissen nicht kommuniziert?
5. Was ist ein sicheres Verschlüsselungsverfahren?
__


Träger des Friedensnbelpreises 2012

-.. .. ... -.-. .-.. .- .. -- . .-.
Alle im Forum gemachten Aussagen stellen meine eigene Meinung und Erfahrungen dar. Keinesfalls sind diese mit einer Rechtsberatung gleichzusetzen oder können diese ersetzen.

Die hier getroffenen Aussagen sind keine Handlungsanweisung, sondern als Anleitung zum Mitdenken gedacht.

Wer mitdenkt, kann sich irren! Wer sich nie irrt, denkt nie mit.
Solanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2013, 10:48   #44
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 94
Aeronaut
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Zitat von Solanus Beitrag anzeigen
Definiere bitte:
1. Was ist ein sicheres Betriebssystem?
2. Gibt es sichere Betriebssysteme?
3. Inwieweit ist ein sicheres Betriebssystem eine Garantie gegen Keylogger oder Trojaner oder sonstige Viren?
4. Wie kannst Du garantieren, dass dein PC/NB/Tablett/Smartphone ohne Dein Wissen nicht kommuniziert?
5. Was ist ein sicheres Verschlüsselungsverfahren?
1. Ein BS welches frei von unvertretbaren Risiken ist.
2. Richtig angewendet kann jedes BS sicher sein.
3. Gar keine, ein BS soll ja letztlich nicht verhindern das Software ausgeführt wird - bereits der Tastaturtreiber ist im Grunde ein lowlevel Keylogger.
4. Ich garantiere hier gar nichts, dafür ist Dank & Bezahlung einfach zu schlecht.
5. Ein Verschlüsselungsverfahren welches frei von unvertretbaren Risiken ist.

sicher != unfehlbar

Ich wollte in diesem Thread nicht darauf eingehen, wie man überprüfen kann welche Daten den PC verlassen. Ich nehme einfach mal an, dass es kompliziert genug ist eine verschlüsselte Mail erstmal zu versenden. Und dass eben das verschlüsseln im Grunde auch schon ausreicht um wenigstens nicht mehr völlig gläsern zu sein.

Ich sage nicht das unfehlbar nichts eingesehen werden kann, lediglich dass das Risiko vertretbarer ist.

Wer seine Mail nicht P2P verschlüsselt, - versendet eine E-Postkarte. Das sagen auch bereits die AGB der Email Anbieter. Quelle: Google: Nutzer von Gmail können keine Privatsphäre erwarten - Hier wird zwar Google durch die Mangel genommen aber Praktisch ist das bei JEDEM Email Anbieter mit "Viren und/oder Spam-Schutz" so.
Aeronaut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2013, 10:52   #45
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1,261
KAHMANN
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Zitat von Solanus Beitrag anzeigen
Ich habe kein eigenes Internet. Du etwa? Niemand hat ein eigenes Internet.

Schlussfolgerung: Unsere Kommunikation ist sicher?????

Da es kein eigenes Internet gibt, ist Kommunikation generell immer sicher?

Man kann auch dumm tun.


(Wenn offizielle Firmen wie zB. gerade Debeka oder Adobe Ihre Kundendaten verlieren kann dein Anschluss so sicher sein wie er will.) no Chance
KAHMANN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2013, 11:09   #46
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 94
Aeronaut
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Zitat von KAHMANN Beitrag anzeigen

Man kann auch dumm tun.


(Wenn offizielle Firmen wie zB. gerade Debeka oder Adobe Ihre Kundendaten verlieren kann dein Anschluss so sicher sein wie er will.) no Chance
Auf das Thema angewendet tut jeder der zb bei grün über die Straße geht und sich dabei sicher fühlt dumm, weil trotzdem die Möglichkeit besteht das man vom blitz getroffen wird?
Aeronaut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2013, 11:15   #47
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 94
Aeronaut
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Ich beobachte das sich in diesem Thread keiner über einen weg der "sicheren" Kommunikation über das Internet unterhalten möchte und werde mich bis auf weiteres enthalten.

Dafür könnt Ihr mir auch Danken wenns euch gefällt.
Aeronaut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2013, 22:19   #48
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Solanus
 
Registriert seit: 08.08.2006
Ort: nördlich vom NOK
Beiträge: 1,836
Solanus
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Zitat von KAHMANN Beitrag anzeigen

Man kann auch dumm tun.


(Wenn offizielle Firmen wie zB. gerade Debeka oder Adobe Ihre Kundendaten verlieren kann dein Anschluss so sicher sein wie er will.) no Chance

Was nennen die Menschen am liebsten dumm? Das Gescheite, das sie nicht verstehen.
Marie von Ebner-Eschenbach
__


Träger des Friedensnbelpreises 2012

-.. .. ... -.-. .-.. .- .. -- . .-.
Alle im Forum gemachten Aussagen stellen meine eigene Meinung und Erfahrungen dar. Keinesfalls sind diese mit einer Rechtsberatung gleichzusetzen oder können diese ersetzen.

Die hier getroffenen Aussagen sind keine Handlungsanweisung, sondern als Anleitung zum Mitdenken gedacht.

Wer mitdenkt, kann sich irren! Wer sich nie irrt, denkt nie mit.
Solanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2013, 02:04   #49
Elo-User/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3,794
pinguin
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Zitat von Aeronaut Beitrag anzeigen
Ich beobachte das sich in diesem Thread keiner über einen weg der "sicheren" Kommunikation über das Internet unterhalten möchte und werde mich bis auf weiteres enthalten.
Wenn Du schon selbst dieses Sicher in Gänsefüßchen fasst, ist Dir doch klar, daß es keine sichere Kommunikation via Web gibt? Wozu dann die Diskussion über quasi ungelegte Eier?
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2013, 13:43   #50
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Solanus
 
Registriert seit: 08.08.2006
Ort: nördlich vom NOK
Beiträge: 1,836
Solanus
Standard AW: "Sichere" Kommunikation über das Internet

Zitat von Aeronaut Beitrag anzeigen
1. Ein BS welches frei von unvertretbaren Risiken ist.
Was sind unvertretbare Risiken?

Zitat von Aeronaut Beitrag anzeigen
2. Richtig angewendet kann jedes BS sicher sein.
Ich denke, dass ich nach 30 Jahren Berufserfahrung diverse BS richtig anwende, trotzdem beinhalten diese BS (teilweise) massive Risiken. Solange Rechner über Netzwerk, egal welches, mit einander kommunizieren, gibt es keine sichere Kommunikation. Jeder Schutz kann ausgehebelt werden, es ist nur eine Frage der Technik und der Zeit.

Zitat von Aeronaut Beitrag anzeigen
3. Gar keine, ein BS soll ja letztlich nicht verhindern das Software ausgeführt wird - bereits der Tastaturtreiber ist im Grunde ein lowlevel Keylogger.
Ergo gibt es keine sicheren BS! Du widersprichst Dir selbst!

Zitat von Aeronaut Beitrag anzeigen
4. Ich garantiere hier gar nichts, dafür ist Dank & Bezahlung einfach zu schlecht.
Zu gut Deutsch, es gibt keine Garantie, von niemanden, also auch keine sicheren Systeme! Sichere Systeme und Bedienbarkeit widersprechen sich vom Prinzip her schon.

Zitat von Aeronaut Beitrag anzeigen
5. Ein Verschlüsselungsverfahren welches frei von unvertretbaren Risiken ist.
Wieder die gleiche Frage wie bei 1. Welches Risiko ist vertretbar?


Zitat von Aeronaut Beitrag anzeigen
sicher != unfehlbar

Ich wollte in diesem Thread nicht darauf eingehen, wie man überprüfen kann welche Daten den PC verlassen. Ich nehme einfach mal an, dass es kompliziert genug ist eine verschlüsselte Mail erstmal zu versenden. Und dass eben das verschlüsseln im Grunde auch schon ausreicht um wenigstens nicht mehr völlig gläsern zu sein.

Ich sage nicht das unfehlbar nichts eingesehen werden kann, lediglich dass das Risiko vertretbarer ist.
Wozu dann diese Diskussion?

Zitat von Aeronaut Beitrag anzeigen
Wer seine Mail nicht P2P verschlüsselt, - versendet eine E-Postkarte. Das sagen auch bereits die AGB der Email Anbieter. Quelle: Google: Nutzer von Gmail können keine Privatsphäre erwarten - Hier wird zwar Google durch die Mangel genommen aber Praktisch ist das bei JEDEM Email Anbieter mit "Viren und/oder Spam-Schutz" so.
Wer schon mal dies beherzigt, hat den ersten (von vielen) Schritt(en) zur imaginären Sicherheit getan.
__


Träger des Friedensnbelpreises 2012

-.. .. ... -.-. .-.. .- .. -- . .-.
Alle im Forum gemachten Aussagen stellen meine eigene Meinung und Erfahrungen dar. Keinesfalls sind diese mit einer Rechtsberatung gleichzusetzen oder können diese ersetzen.

Die hier getroffenen Aussagen sind keine Handlungsanweisung, sondern als Anleitung zum Mitdenken gedacht.

Wer mitdenkt, kann sich irren! Wer sich nie irrt, denkt nie mit.
Solanus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
internet, kommunikation, sichere

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Petition: "Menschenwürdige Kommunikation, Bitte!" Tinka Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 04.08.2013 19:06
SPON: "Ein Viertel der Jobs wird über "Vitamin B" vergeben" Faibel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 19.12.2011 16:38
Euro Krise Handwerkliche Fehler, miserable Kommunikation" wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 19.07.2011 16:15
Günter Wallraff über "Das Recht des Stärkeren": "Der Druck nimmt zu" Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 26 23.06.2011 15:04
LeitfadenNeu, "Wie sichere ich meinen Lebensunterhalt ? wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 08.10.2008 09:31


Es ist jetzt 18:35 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland