Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....



Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten Boardmitteilungen und Kontakt zur Administration

Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Danke-Struktur6Danke


Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 07.04.2012, 12:23   #1
Demolier
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard UBUNTU zickt mit DSL rum

Ich hab Ubuntu auf dem 2. Rechner installiert, bin aber mit der DSL Geschwindigkeit absolut nicht zufrieden. Der Seitenaufbau dauert recht lange - Weiß jemand Rat?

Der Rechner ist ein alter 1 GHZ Athlon mit 60 GB Platte. 2 GB RAM.

An der Hardware kann´s nicht liegen, denn unter WIN XP ist DSL gewohnt flott.

Ubuntu ist als einziges Betriebssystem installiert. (Wechselplatte)
  Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2012, 17:49   #2
Sperling
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Welche Version von Ubuntu hast du drauf?

Vielleicht mal eine Live CD nehmen und testen ob es mit der Live CD genau so langsam ist.

Wenn Ubuntu da genau so langsam ist dann ist der Rechner zu langsam für Ubuntu.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2012, 06:18   #3
Demolier
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Zitat von Sperling Beitrag anzeigen
Welche Version von Ubuntu hast du drauf?

Vielleicht mal eine Live CD nehmen und testen ob es mit der Live CD genau so langsam ist.

Wenn Ubuntu da genau so langsam ist dann ist der Rechner zu langsam für Ubuntu.
10.11 frisch aus dem Netz gezogen.

Mit einer Live CD will er nicht booten. Zumindest Ubu nicht. SuSe funktioniert und da auch DSL. Scheint wohl wirklich daran zu liegen, daß der Rechner zu langsam ist....
  Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2012, 06:29   #4
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2011
Ort: Im Toblerone-Land ;-)
Beiträge: 467
Radie
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Die neueren Ubuntu-Versionen laufen auf alten Rechner nicht. Auch wir mussten bei useren älteren Rechner wieder zu WinXP zurück.
Radie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2012, 07:13   #5
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ubinux
 
Registriert seit: 07.03.2012
Ort: Bad Münstereifel
Beiträge: 13
ubinux Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Ubuntu sprich Debian brauchen relativ viel Rechnerleistung. Wenn die Anwendungen aber relativ normal laufen zu WinXP und nur DSL langsam ist, liegt es nicht an der Rechnerleistung. Dann wird wohl die Netzwerkleistung eine Tröte in der Leitung haben.
ubinux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2012, 12:53   #6
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.08.2007
Beiträge: 14
Kunterbunter
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Bei solch alten Rechner würd ich ubuntu 10.10 drauf tun. Läuft wunderbar wenn kein Hardware- oder Treiberproblem auftreten.
Kunterbunter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2012, 13:38   #7
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.08.2007
Beiträge: 14
Kunterbunter
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Zitat von Demolier Beitrag anzeigen
10.11 frisch aus dem Netz gezogen.

Mit einer Live CD will er nicht booten. Zumindest Ubu nicht. SuSe funktioniert und da auch DSL. Scheint wohl wirklich daran zu liegen, daß der Rechner zu langsam ist....
Mal zum Test von der CD booten, würde ihn aber zeigen, ob die Lahmheit an der Installation mit ihren Parametern liegt oder am System insgesamt. Bei mir hab ich es mal auf einem mickrigen Netbook getestet. Selbst im 3D-Modus gings mit akzeptabler Geschwindigkeit.
Kunterbunter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2012, 13:48   #8
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.08.2007
Beiträge: 14
Kunterbunter
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Zitat von phardol Beitrag anzeigen
Und angesichts des Verhältnisses von RAM - und HD - Geschwindigkeit wäre folgender Eintrag in der /etc/sysctl.conf zu empfehlen:
[code]vm.swappiness = 0[/code]Sorgt dafür, dass wirklich erst ausgelagert wird, wenn der RAM voll ist (etwas vereinfacht ausgedrückt ). Einer der unschätzbaren Performancevorteile gegenüber Windoofs - da sind von meinem 2GB üblicherweise vielleicht 1/5 belegt, aber auch schon mindestens soviel ausgelagert - muss wohl eins der Rudimente aus der Zeit sein, als 128MB RAM noch Gold wert waren.
Bei über 1GB wird eigentlich kaum ausgelagert. Aktuelle Systeninformation bei mir:

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
bildschirmfoto-2012-04-08-13-42-16.jpg  
Demolier bedankt sich.
Kunterbunter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2012, 14:06   #9
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.08.2007
Beiträge: 14
Kunterbunter
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Zitat von phardol Beitrag anzeigen
Denkst du. Da hast du nur nicht die "richtigen" Programme am Laufen. Und die Grafik ist auch mit Vorsicht zu genießen - z.B. nur mal "free" im Terminal spricht manchmal schon eine ganz andere Spache ... Nee, nee, sicher ist sicher.
Die richtigen Programm? Ja kann sein. :-) Mit noch einem zusätzlichen Libre Writer ergibt sich bei mir: :-D

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
bildschirmfoto-2012-04-08-14-02-17.jpg  
Kunterbunter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2012, 15:07   #10
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Zitat von Demolier Beitrag anzeigen
Ich hab Ubuntu auf dem 2. Rechner installiert, bin aber mit der DSL Geschwindigkeit absolut nicht zufrieden. Der Seitenaufbau dauert recht lange - Weiß jemand Rat?

Der Rechner ist ein alter 1 GHZ Athlon mit 60 GB Platte. 2 GB RAM.

An der Hardware kann´s nicht liegen, denn unter WIN XP ist DSL gewohnt flott.

Ubuntu ist als einziges Betriebssystem installiert. (Wechselplatte)
Zitat von Demolier Beitrag anzeigen
10.11 frisch aus dem Netz gezogen.

Mit einer Live CD will er nicht booten. Zumindest Ubu nicht. SuSe funktioniert und da auch DSL. Scheint wohl wirklich daran zu liegen, daß der Rechner zu langsam ist....
Ich frag mich gerade wie Du installiert hast. Ging das direkt oder bist Du den Umweg über einen anderen Rechner gegangen?

BTW: Du könntest Mint versuchen. Ist eine parallele Fork zu Ubuntu, in der man hier und da etwas entschlackt hat und ein paar Dinge hier und da anders angeht als im Original. Umgewöhnen mußt Dich da nicht, handling bleibt, und ersparrt Dir ggf. die Suche nach dem Problemherd.

Abgesehn davon spricht auch nicht wirklich was dagegen die älteren Ubuntu Versionen auf dem Rechner zum laufen zu bringen die da laufen würden - was Du ja hast (aktuell wäre es die 11.x stable und 12.x beta)

Ich sehs ähnlich wie ubinix, entweder im Netz liegt die "Tröte" oder möglich auch nur bei Deinem verwendetem Browser, das hier was klemmt (???). Es geht Dir ja nur um Seitenaufbau bis jetzt?
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2012, 15:54   #11
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Ein Hartzianer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Ort: Brandenburger Pampa
Beiträge: 1.671
Ein Hartzianer
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Zitat:
Ich frag mich gerade wie Du installiert hast. Ging das direkt oder bist Du den Umweg über einen anderen Rechner gegangen?
Das wüßte ich auch gerne.
In selteneren Fällen lassen sich die Festplatten nur mit
Frickelei an den Einstellungen wieder vernünftig betreiben.
Zitat:
BTW: Du könntest Mint versuchen. Ist eine parallele Fork zu Ubuntu, in der man hier und da etwas entschlackt hat und ein paar Dinge hier und da anders angeht als im Original. Umgewöhnen mußt Dich da nicht, handling bleibt, und erspaart Dir ggf. die Suche nach dem Problemherd.
Ausgerechnet Mint. Nee. Das hat mir selbst einem 2,8 GHz-
Pentium 4 Magenschmerzen gemacht.
Dann doch eher Lubuntu.

Aber lass uns erstmal abwarten, ob die Installation wirklich über
einen andern Rechner gelaufen ist. Über Distros sinnieren
können wir dann immer noch.
__

Ihr seid beim Jobcenter Kunde.
Der Kunde ist König.
Der König wünscht eine reguläre, auskömmlich bezahlte Arbeit !

Probearbeit und Praktika sind abzulehnen.
Dafür gibt es die Probezeit (bis 6 Monate) bei voller Bezahlung.

Arbeit hat ihren Wert ! Seht in den Lohnspiegel !
Der Westlohn für Männer ist maßgebend.

Meine Beiträge enthalten Spuren von Ironie und Sarkasmus.
Sie sind mit Vorsicht zu genießen !
Ein Hartzianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2012, 18:49   #12
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Zitat von Ein Hartzianer Beitrag anzeigen
...Ausgerechnet Mint. Nee. Das hat mir selbst einem 2,8 GHz-
Pentium 4 Magenschmerzen gemacht.
Dann doch eher Lubuntu.

Aber lass uns erstmal abwarten, ob die Installation wirklich über
einen andern Rechner gelaufen ist. Über Distros sinnieren
können wir dann immer noch.
Zitat von phardol Beitrag anzeigen
...Halt - "Parallelen" gibt's schon, in dem Sinne, dass sich wohl Gnome so ziemlich als "Standard" etabliert hat, ...Lubuntu gibt's auch? Da tippe ich also mal auf LXDE.
@hartzianer
phardol hat da wohl meinen Gedanken erfasst. Ubuntu und Mint arbeiten beide mit GNome, also selbes Desktopsystem (zumindest bis ubuntu 10, ab der 11 ist es Unity als Standard und GNome muß man dann erst umstellen). Lubuntu ist LXDE. Wer das nicht kennt oder sich damit nicht befasst hat muss sich ein wenig daran gewöhnen.

Was Du nun für schmerzen mit deinem P4 bei Mint hattest, das hat ggf. ganz andere Dinge zu bedeuten da nicht jede Hardware genau gleich bei jedem eingerichtet ist (Speicher und/oder Grafikkarte vieleicht??? mein P4 macht mir bei keinem der x-buntus Magenschmerzen, aber was heißt das schon ).
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2012, 19:14   #13
Demolier
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Zitat von ShankyTMW Beitrag anzeigen
Ich frag mich gerade wie Du installiert hast. Ging das direkt oder bist Du den Umweg über einen anderen Rechner gegangen?

BTW: Du könntest Mint versuchen. Ist eine parallele Fork zu Ubuntu, in der man hier und da etwas entschlackt hat und ein paar Dinge hier und da anders angeht als im Original. Umgewöhnen mußt Dich da nicht, handling bleibt, und erspaart Dir ggf. die Suche nach dem Problemherd.

Abgesehn davon spricht auch nicht wirklich was dagegen die älteren Ubuntu Versionen auf dem Rechner zum laufen zu bringen die da laufen würden - was Du ja hast (aktuell wäre es die 11.x stable und 12.x beta)

Ich sehs ähnlich wie ubinix, entweder im Netz liegt die "Tröte" oder möglich auch nur bei Deinem verwendetem Browser, das hier was klemmt (???). Es geht Dir ja nur um Seitenaufbau bis jetzt?
Das war blöd von mir ausgedrückt: Ich meinte natürlich die seitenladezeiten. Die Installation ging direkt auf dem Rechner - Also keine Umwege.

@all: Viele Tipps - Danke. Ich werd´ Morgen mal weiter werkeln.

Hier noch ein paar Angaben. Nachzutragen wäre noch, daß das Board kein Onboardnetz hat. Es ist eine Realtek Netzwerkkarte.
Ich habe übrigens eine olle Live-CD (Heft CD von 2008 mit 10 Live-Systemen), da ist eine Linuxversion Namens "PC-Linux" drauf. Diese Version läuft rasend flott - Vor allem auch die Onlineverbindung. Dummerweise dauert die Installation XXX - X deshalb, weil sie irgendwann zum Stillstand kommt, aber alle Lämpchen fröhlich weiter flackern. Irgendwann nach einer durchgelaufenen Nacht hatte ich abgebrochen. Von CD gestartet tut sie einwandfrei.

Der Rechner ist wie gesagt ein Patchworkrechner mit Wechselplatte. Ubuntu ist also neu und alleine installiert. Wenn ich die XP-Platte verwende, läuft auch die Onlineverbindung gewohnt schnell.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2012, 19:43   #14
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Zitat von Demolier Beitrag anzeigen
Das war blöd von mir ausgedrückt: Ich meinte natürlich die seitenladezeiten.
Mach Dir mal keinen Kopf deswegen.
Das der Rest des Netzwerkes, Dateiübertragung etc. auch nicht flott läuft per DSL und im Netzwerk zwischen den anderen Rechnern die Du ggf. hast wär ja auch möglich.

Zitat:
...Hier noch ein paar Angaben. Nachzutragen wäre noch, daß das Board kein Onboardnetz hat. Es ist eine Realtek Netzwerkkarte.
Hmmm...ob Onboard oder Karte ist an sich erstmal egal. Aber bei Realtek tickt bei mir was. Müßtest nur noch Modell ggf. Chipsatz dazu posten um dem noch genauer auf dem Grund zu gehen - da könnte Dein Flaschenhals sein der bei Ubuntu sogar bekannt, aber weitgehendst nicht unlösbar ist.

Ich pack einfach auf Verdacht mal den Link hier noch hinzu:
Wired network speed is very slow « The Ubuntu Incident

Zitat:
...Ich habe übrigens eine olle Live-CD (Heft CD von 2008 mit 10 Live-Systemen), da ist eine Linuxversion Namens "PC-Linux" drauf. Diese Version läuft rasend flott - Vor allem auch die Onlineverbindung.
Du meinst damit nicht zufällig

So cool ice cubes are jealous » PCLinuxOS

damit ??? De gibbets auch als GNome Edition (also Ubuntu Desktop handlig)

LinuxGator.org » Home of the PCLinuxOS Gnome
Demolier bedankt sich.
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2012, 01:38   #15
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Ein Hartzianer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Ort: Brandenburger Pampa
Beiträge: 1.671
Ein Hartzianer
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

ShankyTMW schrob:
Zitat:
Was Du nun für schmerzen mit deinem P4 bei Mint hattest, das hat ggf. ganz andere Dinge zu bedeuten da nicht jede Hardware genau gleich bei jedem eingerichtet ist (Speicher und/oder Grafikkarte vieleicht??? mein P4 macht mir bei keinem der x-buntus Magenschmerzen, aber was heißt das schon ).
Die Schmerzen hatte ich auch nicht weiter eingekreist.
Die CD ist beim Hochlaufen stecken geblieben.
Das Prüfprogramm hatte sie überstanden,
einen Brennfehler kann ich ausschließen.
Macht auch nix, hab mich wegen Unity (Das Ding ist furchtbar !)
auf LXDE umgestellt und komm auch gut klar damit.
__

Ihr seid beim Jobcenter Kunde.
Der Kunde ist König.
Der König wünscht eine reguläre, auskömmlich bezahlte Arbeit !

Probearbeit und Praktika sind abzulehnen.
Dafür gibt es die Probezeit (bis 6 Monate) bei voller Bezahlung.

Arbeit hat ihren Wert ! Seht in den Lohnspiegel !
Der Westlohn für Männer ist maßgebend.

Meine Beiträge enthalten Spuren von Ironie und Sarkasmus.
Sie sind mit Vorsicht zu genießen !
Ein Hartzianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2012, 07:56   #16
Demolier
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Zitat von ShankyTMW Beitrag anzeigen
Mach Dir mal keinen Kopf deswegen.
Das der Rest des Netzwerkes, Dateiübertragung etc. auch nicht flott läuft per DSL und im Netzwerk zwischen den anderen Rechnern die Du ggf. hast wär ja auch möglich.



Hmmm...ob Onboard oder Karte ist an sich erstmal egal. Aber bei Realtek tickt bei mir was. Müßtest nur noch Modell ggf. Chipsatz dazu posten um dem noch genauer auf dem Grund zu gehen - da könnte Dein Flaschenhals sein der bei Ubuntu sogar bekannt, aber weitgehendst nicht unlösbar ist.

Ich pack einfach auf Verdacht mal den Link hier noch hinzu:
Wired network speed is very slow « The Ubuntu Incident




Du meinst damit nicht zufällig

So cool ice cubes are jealous » PCLinuxOS

damit ??? De gibbets auch als GNome Edition (also Ubuntu Desktop handlig)

LinuxGator.org » Home of the PCLinuxOS Gnome

BINGO!

Das war der Flaschenhals ;-))))

Jepp - PCLinuxOS ist es. Es rebelliert zumindest nicht mit der Netzwerkkarte.


Zitat von phardol Beitrag anzeigen
Ähm, hab ich das jetzt richtig verstanden: Du hast XP und Ubuntu auf zwei Platten, die du "nach Bedarf" wechselst? Dann würde ich beim Booten mal einen Blick ins BIOS empfehlen, ob's die auch jedesmal richtig erkennt ("Auto Detect"), was ich stark zu bezweifeln wage.

Das wäre wohl auch die plausibelste Erklärung für deine "Endlos-Installation" - und dafür, dass in deinem Ubuntu noch einiges mehr "verbogen" sein dürfte, aber schon von der Installation her ...
Ja und Ja. Will heissen, ja ich habe mehrere Platten (Wechseleinschub) und ja, im BIOS stehen alle auf Auto, weil alle Platten unterschiedlich gross und auch von unterschiedlichen Herstellern sind.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2012, 14:36   #17
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Zitat von Demolier Beitrag anzeigen
BINGO!

Das war der Flaschenhals ;-))))
Ah gut, hast es damit also so lösen können?

Das hat doch was

Zitat von phardol Beitrag anzeigen
Ähm, hab ich das jetzt richtig verstanden: Du hast XP und Ubuntu auf zwei Platten, die du "nach Bedarf" wechselst? Dann würde ich beim Booten mal einen Blick ins BIOS empfehlen, ob's die auch jedesmal richtig erkennt ("Auto Detect"), was ich stark zu bezweifeln wage...
Zitat von Demolier
Ja und Ja. Will heissen, ja ich habe mehrere Platten (Wechseleinschub) und ja, im BIOS stehen alle auf Auto, weil alle Platten unterschiedlich gross und auch von unterschiedlichen Herstellern sind.
Muß auch nicht. Wenn eine der Platten nicht gut erkannt wird im BIOS ist es erstmal Win das mehr rumzickt und Linux das schon eher entsprechende Fehler meldet. Kann auch andere Hardware sein die hier bei der Installation nicht gleich mochte.

Zitat von Ein Hartzianer Beitrag anzeigen
Die Schmerzen hatte ich auch nicht weiter eingekreist.
...Macht auch nix, hab mich wegen Unity (Das Ding ist furchtbar !)
auf LXDE umgestellt und komm auch gut klar damit.
Handreich - ich mag Unity und Unity2D auch nicht. Aber ich bin auch kein wirklicher GNome Fan obwohl ich es den beiden Unitys vorziehen würde - egal ob 3, 2 oder MATE. Bei Tablettrechnern mag es was anderes sein, aber auch da wäre GNome3 aufgeräumter oder die KDE Tablett Edition (die ich aber eigentlich auch nicht mag).

Naja, man hat halt Auswahl und kann sich das für sich passende aussuhcne. Das macht uns kein Win in der Form so vor - außer wir hüpfen zurück zu den alten Win 2.x oder 3.x Versionen. ;-)
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2012, 02:18   #18
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Ein Hartzianer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Ort: Brandenburger Pampa
Beiträge: 1.671
Ein Hartzianer
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Für meinen Teil hatte ich mit "Autodetect" seit
dem Wegfall der Maximalgrößen bei HDDs
keinerlei Probleme mehr.

Man sollte allerdings bei Pentium II und älter
noch ein kundiges Auge drauf haben.
__

Ihr seid beim Jobcenter Kunde.
Der Kunde ist König.
Der König wünscht eine reguläre, auskömmlich bezahlte Arbeit !

Probearbeit und Praktika sind abzulehnen.
Dafür gibt es die Probezeit (bis 6 Monate) bei voller Bezahlung.

Arbeit hat ihren Wert ! Seht in den Lohnspiegel !
Der Westlohn für Männer ist maßgebend.

Meine Beiträge enthalten Spuren von Ironie und Sarkasmus.
Sie sind mit Vorsicht zu genießen !
Ein Hartzianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2012, 08:01   #19
Demolier
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Zitat von phardol Beitrag anzeigen
Das klingt schon gut, und wenn's die Platte erkennt, läuft's schon, aber die optimalen Einstellungen sind damit nicht unbedingt sicher. Naja, das ist wohl von Fall zu Fall verschieden.

Wenn du mit verschiedenen Platten arbeitest, dann bleibt dir gar nichts anderes über - Es sei denn, du willst bei jedem Wechsel erneut ins Bios.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2012, 09:35   #20
Demolier
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Aktualisierungsverwaltung

Ich möchte jetzt nicht zu jeder Ubuntu-Frage ein neues Thema eröffnen, deshalb hier meine nächste Frage:

Neue Frage:

Als "Windowsurgestein" ( Ich war schon WIN 3.0 Anwender ) beherzige ich eigentlich immer die Direktive: Never change a running system.

Ubu läuft also jetzt hier reibungslos, aber die Aktualisierungsverwaltung hat sage und schreibe 374 Aktualisierungen parat. Das verwirrt mich etwas, weil die Version ja erst vor wenigen Tagen als neueste aus dem Netz gezogen wurde.

Deshalb meine Frage: Sollte man diese Aktualisierungen immer annehmen, oder erst wenn der Rechner rumzickt?
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2012, 10:34   #21
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Ein Hartzianer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Ort: Brandenburger Pampa
Beiträge: 1.671
Ein Hartzianer
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Gehe ich recht in der Annahme, daß du eine 12.04 LTS fährst ?
Wenn ja, werkelt da noch eine Betaversion.
Kannst die Pakete also nehmen.
Die Final, also die offizielle 12.04 ist in etwa 20 Tagen da.
Den Countdown findest du genau hier.

Korrektur: Es sind noch 16 Tage.





Beitrag #386 dazu noch zu einem Computerthema, passt ja.
Demolier bedankt sich.
__

Ihr seid beim Jobcenter Kunde.
Der Kunde ist König.
Der König wünscht eine reguläre, auskömmlich bezahlte Arbeit !

Probearbeit und Praktika sind abzulehnen.
Dafür gibt es die Probezeit (bis 6 Monate) bei voller Bezahlung.

Arbeit hat ihren Wert ! Seht in den Lohnspiegel !
Der Westlohn für Männer ist maßgebend.

Meine Beiträge enthalten Spuren von Ironie und Sarkasmus.
Sie sind mit Vorsicht zu genießen !
Ein Hartzianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2012, 11:56   #22
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Zitat von Ein Hartzianer Beitrag anzeigen
Gehe ich recht in der Annahme, daß du eine 12.04 LTS fährst ?
Wenn ja, werkelt da noch eine Betaversion.
Siehe Beitrag 4 in diesem Thread - er redet da von Version 10.11. Müßte eine älteres Stable sein.

Zitat von Demolier Beitrag anzeigen
Als "Windowsurgestein" ( Ich war schon WIN 3.0 Anwender ) beherzige ich eigentlich immer die Direktive: Never change a running system.
Gute Einstellung

Zitat:
Ubu läuft also jetzt hier reibungslos, aber die Aktualisierungsverwaltung hat sage und schreibe 374 Aktualisierungen parat. Das verwirrt mich etwas, weil die Version ja erst vor wenigen Tagen als neueste aus dem Netz gezogen wurde.

Deshalb meine Frage: Sollte man diese Aktualisierungen immer annehmen, oder erst wenn der Rechner rumzickt?
Sagen wir mal so - je nachdem mit was Du arbeitest und wie sich Dein System erhält kann, aber nicht muss, dir aktualisierung Sinnvoll sein. Sicherheitsrelevantes für Netzwerk und Internet ist da keien Frage. Bei allem anderem kannst du es genausogut auch auf das vorhandene belassen.

Also halt es wie ab Win95 - Automatiken aus, nur die Neuigkeiten anzeigen und per Hand nachregeln was nötig ist.

Parallel dazu: solltest Du ein Progrämmchen neu installieren das aktuellere Pakete von irgendwas anderem braucht wird es die entweder mit anfordern oder Dir da schon Bescheid geben. Sowas entschlackt auch ein Linux System auf Dauer - und anders als bei Win läuft das meiste dann auch so weiter ohne das Du jede noch so kleine Versionsänderung sofort mitmachen mußt (vereinfacht ausgedrückt).

Zitat von phardol
Hm, hm, das kannst du nicht so generell sagen. Jedenfalls würde ich jedem abraten, sich auf "Auto Detect" zu verlassen, da können die dümmsten Dinger passieren. Zumindest ganz schnell, dass eine Platte nur wie "mit angezogener Handbremse" läuft. Und ein völlig fehlerfreies BIOS gibt's auch selten, aber Lin und Win handeln das sehr unterschiedlich
Doch kann ich und laufe da völlig konform mit Hartzianers Antwort darauf. Ab dem P3, spätestens P4 wie auch ab dem AMD K6 ist das meist weniger ein Problem. Vielmehr Angst hab ich auch heute noch bei Automatiken für RAM Speichern im BIOS. Aber das würde jetzt zu weit führen über zB. falsch erkannte, bzw. gesetzte Latenzzeiten unterschiedlicher Riegel im gleichen System zu philosophieren.
Demolier bedankt sich.
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2012, 12:30   #23
Demolier
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Klappt ja hervorragend hier ;-)))

Neue Frage:

Meine Freundin zockt über Facebook CastleVille. Unter Windows wurde alle Nase lang die neue Flashplayer Version angefordert. Ich denke mal, daß wird sich auch bei Ubu nicht ändern. Und weil das Game mit Chrome am flottesten lief, hab ich den auch gleich installiert. ABER der bringt (nicht wie beworben) den Flashplayer mit. Eine Nachinstallation hab ich gemacht, aber irgendwo landet die immer im Nirwana. Auch über die Einstellung - Sicherheit usw. ist nirgends was zum An- bzw. Abschalten zu finden.

Der FF ist für das Spiel (zumindest unter WIN XP) zu langsam - Und mit der Flashplayerinstallation haperts dort leider auch noch.

Es gibt noch viel zu lernen :-)) Meine einzige Erfahrung mit Linux sind kurze Onlineausflüge bis jetzt gewesen. Nun soll es aber tiefer in die Materie gehen. Also nicht wundern, wenn euch die eine oder ander Frage dumm vorkommt ;-))
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2012, 14:02   #24
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Gut das ich grad Urlaub und Zeit für sowas hab :-)

Zitat von Demolier Beitrag anzeigen
...Unter Windows wurde alle Nase lang die neue Flashplayer Version angefordert. Ich denke mal, daß wird sich auch bei Ubu nicht ändern. Und weil das Game mit Chrome am flottesten lief, hab ich den auch gleich installiert. ABER der bringt (nicht wie beworben) den Flashplayer mit.
Doch Doch, ist schon drin - nur halt nicht Fehler und Störfrei. Im Gegenteil, gerade Chrome ist vor allem bei Shockwave extrem Absturzgefährdet, ähnliches Problem hat er mit dem Flash Built-in - auch bei Windows. Unter Linux hast du das Problem, das es einmal Chrome von Google gibt - da ist das Flash Plugin ohnehin fehlerhaft. Und ein Repo namens Chromium, das du in den Paketmanager von Ubuntu suchen soltest. In der Regel ist da Flash gefixt und sollte laufen. (Das gilt im übrigen für alle Linux Devirate)

Abschalten kannst du das interne Flash, soweit ich weiß, in den Plugins und besser noch den neuen separat installieren. Ich bin aber selbst kein Chrome/Chromium Nutzer. Insofern mal diese Links hier und hoffe das sie Dir mehr bringen als mein lapidares Allgemeingeschwafel zu dem mir verhassten Datensammelwut-Browser:

How To Fix Shockwave Flash Crashes in Google Chrome - How-To Geek

Adobe Flash Player is not working in Google Chrome - Ask Ubuntu - Stack Exchange

Zitat:
...Der FF ist für das Spiel (zumindest unter WIN XP) zu langsam - Und mit der Flashplayerinstallation haperts dort leider auch noch.
Obs unter Ubu besser als unter Win läuft mit den Flash-Games weiß ich jetzt nicht, aber Flash installation unter x-buntu geht so:

Installing Flash in (Ubuntu) Linux - Tutorial

Wenn die normale Plugin Installation nicht läuft nimm die Shell Installations Anleitung mit der Kommandozeile. :-)
Ist zugegeben ein wenig kniffliger, aber Flash sollte da normal laufen - lediglich auf Shockwave müßt Ihr verzichten. Das geht unter Linux generell nicht (Adobes unterstützung endet hier und Hacks/Repos dafür sind in weiter ferne - aber wenn man nicht gerade Flash 3D Extreme Games mit aktuellem Shockwave zocken will vermisst man das auch nicht wirklich, ähnlich wie Silverlight).

Zitat:
...Also nicht wundern, wenn euch die eine oder ander Frage dumm vorkommt ;-))
Da mach Dir mal keine Gedanken drüber. Frei nach dem Motto: Es gibt keine dummen Fragen - nru dummer Antworten und ungeduldige Antworter ;-)
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2012, 21:06   #25
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

@Demolier
Korrektur: Hab da eine Kleinigeit durcheinander geworfen bei Chrome und Chromium.

Chromium = Iron unter Linux
und Iron ist die von der Googleeigenen Spy und Adware befreite Chrome Alternative unter Windows. Chromiumm ist alser eher ein Repo von Iron, das ein Repo von Chrome ist...

Blöder Namenswirrwarr da - ist etwas wo ich hier und da auch bei anderen Sachen manchmal etwas Durcheinander komme bei Linux

@phardol
Es ging um Google Chrome, den mag ich nicht. Und wenn dann eher als Iron/Chromium. Das obere beantwortet Deine Frage.
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ubuntu, zickt

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Probleme mit Windows, Ubuntu, Firefox, Internet usw.? Pony und Kleid Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 2 28.08.2011 11:52
Mischfall SGB II / SGB XII, ARGE zickt... Fritz KDU - Miete / Untermiete 11 30.10.2007 14:34
Nebenk.Erstattung: Vermieter zickt! berlinerpils KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 28 19.09.2007 17:01


Es ist jetzt 04:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland