Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....



Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten Boardmitteilungen und Kontakt zur Administration

Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Danke-Struktur2Danke
  • 1 Dank für Posting von ethos07
  • 1 Dank für Posting von McMurphy


Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 14.05.2010, 20:29   #1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7,152
Rounddancer ist ein LichtblickRounddancer ist ein LichtblickRounddancer ist ein LichtblickRounddancer ist ein LichtblickRounddancer ist ein Lichtblick
Standard Welche Faxgeräte sind sinnvoll?

Vor Tagen war ja hier der aktualisierte Folienvortrag vom Rainer zum Thema ALG II,-
und da erwähnt er, daß es rechtssicherer sei, wenn man für Faxe an die Arge solche Faxgeräte benutze, die auf der Sendebestätigung auch die Verkleinerung der Seite 1 des Faxes ausdruckten.

Nur: Welche Geräte können das?

Danke,
Heinz
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2010, 21:31   #2
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1,407
Donauwelle strebt aufwärts...
Standard AW: Welche Faxgeräte sind sinnvoll?

Wenn ich google, dann z.B. das Philips magic 5 eco in allen Ausführungen.

Einen Dokumentenandruck liefern aber viele Geräte. Ich kenne das beruflich schon von Faxen, die vor 10-15 Jahren auf dem Markt waren.
Donauwelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2010, 21:36   #3
Administrator (Technik)
 
Benutzerbild von Admin2
 
Registriert seit: 01.07.2007
Ort: 4d:68:75:6e:68:66:72
Beiträge: 6,522
Admin2 hat bereits sehr viel geleistetAdmin2 hat bereits sehr viel geleistetAdmin2 hat bereits sehr viel geleistetAdmin2 hat bereits sehr viel geleistetAdmin2 hat bereits sehr viel geleistetAdmin2 hat bereits sehr viel geleistetAdmin2 hat bereits sehr viel geleistetAdmin2 hat bereits sehr viel geleistetAdmin2 hat bereits sehr viel geleistetAdmin2 hat bereits sehr viel geleistetAdmin2 hat bereits sehr viel geleistet
Standard AW: Welche Faxgeräte sind sinnvoll?

Das mit der Rechtssicherheit bei Faxen ist so eine Sache. Das Problem ist der Nachweis, dass das was du absendest, den Empfänger auch wirklich erreicht hat. Gerichte monieren hierbei z.B. was ist bei "Papierstau"? Das Vorhandensein dessen was du absendest (Kopie im Kleinformat) beweist nicht zwingend dass das so auch beim Empfänger angekommen ist.

Näheres dazu hier in Punkt 6.
Die sichere Zustellung von Willenserklärungen Vertragsrecht Ratgeber 123recht.net
Admin2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2010, 04:06   #4
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22,629
gast_ strahlendes Vorbildgast_ strahlendes Vorbildgast_ strahlendes Vorbildgast_ strahlendes Vorbildgast_ strahlendes Vorbildgast_ strahlendes Vorbildgast_ strahlendes Vorbildgast_ strahlendes Vorbildgast_ strahlendes Vorbildgast_ strahlendes Vorbildgast_ strahlendes Vorbild
Standard AW: Welche Faxgeräte sind sinnvoll?

Danach gilt als sicher nur:
Zitat:
Es ist daher dringend zu empfehlen, rechtlich wichtige Willenserklärungen nach § 132 BGB über den Gerichtsvollzieher zustellen zu lassen. Diese Methode ist die einzige Möglichkeit, den Zugang einer Willenserklärung beim Empfänger sicher, zuverlässig und dauerhaft beweisen zu können.
Bleibt also wirklich nur die vom Preis her (Fahrtkosten) akzeptable Möglichkeit, das Schreiben persönlich gegen Empfangsbestätigung auf einer Kopie abzugeben.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2010, 05:26   #5
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5,693
ethos07 ist einfach richtig gutethos07 ist einfach richtig gutethos07 ist einfach richtig gutethos07 ist einfach richtig gut
Standard AW: Welche Faxgeräte sind sinnvoll?

Mein Anwalt sagte klipp und klar: es reicht per FAX.
Ich habe es bisher bei wichtigeren Dingen immer so gehalten:
1. per FAX vorab
2. per Einschreiben hinterher

Wenn ein- und dasselbe Dokument mit demselben Sendetag dann also gleich zweimal als nicht angekommen gemeldet würde, wäre ja wohl relativ klar, dass der Fehler auf Seite des Empfängers vorliegt und nicht meiner.
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2010, 06:25   #6
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22,629
gast_ strahlendes Vorbildgast_ strahlendes Vorbildgast_ strahlendes Vorbildgast_ strahlendes Vorbildgast_ strahlendes Vorbildgast_ strahlendes Vorbildgast_ strahlendes Vorbildgast_ strahlendes Vorbildgast_ strahlendes Vorbildgast_ strahlendes Vorbildgast_ strahlendes Vorbild
Standard AW: Welche Faxgeräte sind sinnvoll?

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
Mein Anwalt sagte klipp und klar: es reicht per FAX.
Definitiv ein Risiko.


Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
Ich habe es bisher bei wichtigeren Dingen immer so gehalten:
1. per FAX vorab
2. per Einschreiben hinterher

Wenn ein- und dasselbe Dokument mit demselben Sendetag dann also gleich zweimal als nicht angekommen gemeldet würde, wäre ja wohl relativ klar, dass der Fehler auf Seite des Empfängers vorliegt und nicht meiner.
Doppelt hält besser... denk ich auch
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2010, 19:03   #7
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7,152
Rounddancer ist ein LichtblickRounddancer ist ein LichtblickRounddancer ist ein LichtblickRounddancer ist ein LichtblickRounddancer ist ein Lichtblick
Standard AW: Welche Faxgeräte sind sinnvoll?

Prima, vielen Dank für Eure Infos.

Erfreulicherweise hatte ich noch ein HP Fax 650 auf Reserve im Keller.
Und, welch Wunder, das Ding kann auf den Sendebericht die Seite 1 des Faxes verkleinert wiedergeben.

Nun bin ich etwas sicherer aufgestellt, beim Faxen.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2010, 01:33   #8
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.05.2010
Ort: Südbayern
Beiträge: 8
Annegret Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Welche Faxgeräte sind sinnvoll?

Hallo ethos07,

ich würd gar keine Faxe an die ARGE schicken, ímmer bloß Briefe. notfalls Einschreiben mit Rückschein, Faxe und E-Mail das langt alles net.
So habs i gmacht und die haben ganz schön gespurt!
Annegret ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2010, 07:00   #9
CitroniXX
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Welche Faxgeräte sind sinnvoll?

nun ja, Fax ist billiger, wenn man eine Flat hat, quasi kostenlos, das wäre eben der Vorteil.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2010, 08:56   #10
Zollstock
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Welche Faxgeräte sind sinnvoll?

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Prima, vielen Dank für Eure Infos.

Erfreulicherweise hatte ich noch ein HP Fax 650 auf Reserve im Keller.
Und, welch Wunder, das Ding kann auf den Sendebericht die Seite 1 des Faxes verkleinert wiedergeben.

Nun bin ich etwas sicherer aufgestellt, beim Faxen.
Evtl. auch eine Variante:

Modem Karte, InLine®, 56K Fax Modem, PCI
  Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2010, 16:09   #11
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.01.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 220
McMurphy ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Blinzeln AW: Welche Faxgeräte sind sinnvoll?

Wer bei GMX ist kann auch den Faxdienst auf seinen PC laden und für 20 Cent pro Seite ein solches Fax mit Zeit, Datum etc. versenden.

Eine Empfangsbestätigung mit kompletten Schreiben und Aufdrucken kommt per Mail.

Funktioniert wie ein Drucker, man muss nur eine Internetverbindung haben.

Bei Stress mit dem Amt oder Ämter die mal gerne was "verlieren" oder nie erhalten haben, hilft es, wenn man ein Einschreiben nachlegt.

Der GMX Faxdienstbeleg wurde vor Gericht voll anerkannt in meinem Fall.
McMurphy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2010, 01:11   #12
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.02.2010
Beiträge: 94
Denver Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Sinnvolles Faxgerät: Brother MFC-7420

Hallo! Ich möchte hier eine kleine Anekdote zum Besten geben: Ich hatte diverse Faxe an die ARGE Bonn gesendet. Die allermeisten sind auch angekommen. Nur mein ALG-II-Hauptantrag war natürlich weg. Dann habe ich der Sachbearbeiterin den Fax-Sendebericht (mit Unterschrift eines WG-Mitbewohners) gezeigt. Den ALG-II-Hauptantrag hatte ich mit dem Sendebericht zusammengetackert.

Das Faxgerät, das ich verwende, hat folgende Bezeichnung: Brother MFC-7420. Funktioniert bestens (mit NetCologne-Telefon-Flatrate). Zum Glück hat die ARGE Bonn eine "normale" Faxnummer, also keinerlei Telefonkosten. Klar, so ein Fax kostet Toner. Ich habe das Original in meinem Aktenordner abgeheftet, habe immer die Unterschrift eines WG-Mitbewohners auf dem jeweiligen Fax-Sendebericht, der bei Absendung dabei war.

Ich gehe bald zum Rechtspfleger beim Amtsgericht - mit zahlreichen Fax-Sendeberichten. Er wird das sicherlich als Zugangsbeweis akzeptieren. Die ARGE Bonn will mich meiner Meinung nach aushungern, indem die mich nicht bescheiden. Deren Strategie wird hoffentlich nicht aufgehen, denn ich habe ja zahlreiche Beweise gesammelt - dank Fax-Sendeberichten.

Ich habe irgendwo gelesen, daß die ARGE theoretisch den "Gegenbeweis" antreten müßte, z.B. indem sie das Empfangsprotokoll vorlegt, aus dem hervorgeht, daß ein bestimmtes Fax nicht angekommen ist. In der Praxis würde ich davon ausgehen, daß der Sendebericht als Zugangsbeweis gegenüber einer Behörde genügt. Es gibt keinen absoluten Beweis. Fax-Sendebericht sollte genügen - am Besten mit der Unterschrift eines Zeugen, der bei Absendung anwesend ist, versehen.
Denver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2010, 01:40   #13
Elo-User/in
 
Benutzerbild von strümpfchen
 
Registriert seit: 16.05.2006
Ort: Köln
Beiträge: 574
strümpfchen strebt aufwärts...
Standard AW: Sinnvolles Faxgerät: Brother MFC-7420

das Brother Mfc-7420 hat zusätzlich die Funktion PC-Fax leider wird nur hierbei die erste Seite des Originals unterhalb des Sendeberichts abgedruckt. Zwei der Rechtsanwälte für die ich arbeite drucken den Sendebericht auf die Rückseite des Originals aus (hierzu einfach das Original entsprechend in das Papierfach einlegen). Bisher wurde dort noch nie ein Sendeprotokoll als nicht autentisch gewertet.

ich selbst Fax ohne Ausdruck des Originals und hatte weder mit ARGe noch sonstigen Behörden je Probleme. Außer dass das Fax nicht erreichbar war bzw. offensichtlich das Papier leer und der Speicher voll war. Dann bin ich persönlich hingefahren und habe das Original (sofern möglich gegen Empfangsbestätigung ansonsten unter handschriftlichem Vermerk von Datum/Uhrzeit und Namen der annehmenden Person, vor deren Augen) abgegeben. Keines ging verloren oder kam nicht an....
strümpfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2010, 08:17   #14
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7,152
Rounddancer ist ein LichtblickRounddancer ist ein LichtblickRounddancer ist ein LichtblickRounddancer ist ein LichtblickRounddancer ist ein Lichtblick
Standard AW: Sinnvolles Faxgerät: Brother MFC-7420

Zitat von Denver Beitrag anzeigen
Hallo! Ich möchte hier eine kleine Anekdote zum Besten geben: Ich hatte diverse Faxe an die ARGE Bonn gesendet. Die allermeisten sind auch angekommen. Nur mein ALG-II-Hauptantrag war natürlich weg.
Nur: Man kann ALG II initiativ zwar formlos beantragen, den Erstantrag hingegen muß man zwingend persönlich bei der Arge abgeben.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2010, 09:01   #15
Redaktion
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14,800
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Welche Faxgeräte sind sinnvoll?

Falsch Heinz,auch der Erstantrag ist per Fax/Einschreibebrief möglich!

Wir Moderatoren arbeiten seit Jahren mit dem Brother 235 C (aufwärts) und sind sehr zufrieden,da auch preiswerte einzelne Tintenpatronen bei ibääh zu bekommen.
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
faxgeräte, sinnvoll

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Telepolis: Welche Jobs zumutbar sind... Die Antwort Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 02.12.2009 19:17
Sperrfrist für Alg1-Zahlung - welche Maßnahmen sind sinnvoll? arbeitslos47533 ALG I 13 18.06.2009 18:43
Welche Nachweise sind Pflicht bei Folgeantrag GauchoInBy ALG II 1 01.08.2007 18:46
Welche m² sind denn angemessen? silvermoon KDU - Miete / Untermiete 15 03.05.2007 17:18
arbeitsbedingter Umzug, welche Leistungen sind möglich? che2006de ALG II 4 13.02.2007 13:57


Es ist jetzt 06:05 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland