Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > Erste Anlaufstelle... > Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten -> Gegen Behördenschikane wehren - wie veröffentlichen?


Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten Boardmitteilungen und Kontakt zur Administration

Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Danke-Struktur2Danke
  • 1 Dank für Posting von Erolena


Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 12.02.2010, 09:18   #1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.02.2010
Ort: bad driburg
Beiträge: 8
manitu Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Gegen Behördenschikane wehren - wie veröffentlichen?

Hallo,
Ich bin dabei mich gegen Behördenschikane zu wehren und möchte die Sache
im Internet bei Google veröffentlichen.
Kann mir jemand schreiben wie ich das machen kann?

Danke Manitu.
manitu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2010, 09:45   #2
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5,926
Erolena ist sehr engagiert, ein ForenlichtblickErolena ist sehr engagiert, ein ForenlichtblickErolena ist sehr engagiert, ein ForenlichtblickErolena ist sehr engagiert, ein ForenlichtblickErolena ist sehr engagiert, ein ForenlichtblickErolena ist sehr engagiert, ein ForenlichtblickErolena ist sehr engagiert, ein ForenlichtblickErolena ist sehr engagiert, ein Forenlichtblick
Standard AW: Gegen Behördenschikane wehren.

Gib mal bei Google "kostenlose Homepage erstellen" ein.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2010, 10:14   #3
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.02.2010
Ort: bad driburg
Beiträge: 8
manitu Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gegen Behördenschikane wehren.

Hallo,
Danke für die Info.
Ich hab mich dort angemeldet und werde versuchen etwas gegen diese
Schikane zu veröffentlichen.
Ich werde aber zuerst einige erlebte Dinge hier einstellen.
Gleich hab ich einen Termin beim Anwalt.

Bis dann.
manitu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2010, 10:49   #4
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22,280
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gegen Behördenschikane wehren - wie veröffentlichen?

Du weißtz hoffentlich worauf Du achten musst???
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2010, 13:21   #5
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.02.2010
Ort: bad driburg
Beiträge: 8
manitu Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gegen Behördenschikane wehren - wie veröffentlichen?

Hallo Martin,
Ich achte darauf das ich die Wahrheit schreibe und das ich weitere Betroffene
finde.
Es geht dabei um einen tiefen Eingriff (so mein Anwalt)in das Grundrecht.

1) Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.

Ich bin seit 1989 selbständiger Handwerker und wurde durch ein mündliches
Handwerksverbot gezwungen staatliche Unterstützung in Anspruch zu nehmen.Ich darf laut Ordnungsbehörde nicht mehr tapezieren und streichen,obwohl ich ein angemeldetes Gewerbe als Raumausatter und Bautenschutz habe.
Meine Existenz steht auf dem Spiel und darum werde ich kämpfen.


Ich habe eine Rechtspflegrin kennengelernt,die von mir die Note 1 A wegen Menschlichkeit bekommt.
Ein Arzt hat mir psychische Erschöpfung durch Behördenschikane bescheinigt.
Einen Anwalt der überzeugt ist das ich die Tätigkeiten ausführen darf.
Das wurde mir auch von einer Handwerkskammer schriftlich bestätigt.

Jetzt beziehe ich Harztgeld und soll in Arbeitsfabriken Bodenturnen und fang
den Ball oder Blindekuh spielen mitmachen.

Bis dann Manitu
manitu ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
behördenschikane, veröffentlichen, wehren

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie wehren gegen die Arge Bonn? Atlas Allgemeine Fragen 7 30.04.2008 16:48
Wehren gegen Eingliederungsvereinbarungen poldibaer Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 123 07.01.2008 16:49
Wehren gegen eine Wiedereingliderungsvereinbarung Heidschnucke Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 7 14.11.2007 23:05
Erfolgreich wehren gegen Eingliederungsvereinbarung Selene Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 10 16.10.2007 19:38
wehren gegen EIngliederungsvereibarung vaschneekloth Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 1 15.05.2007 16:13


Es ist jetzt 19:46 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland