Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > Erste Anlaufstelle... > Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten -> Rufnummer unterdrücken oder weiterleiten, aber wie einstellen?


Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten Boardmitteilungen und Kontakt zur Administration

Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 06.09.2007, 17:10   #1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.07.2005
Beiträge: 102
Protest Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat:
"weiss jetzt nicht genau, wie das heisst, aber bei den meisten Telefonen wird mittlerweile die Nummer des Anrufers im Display angezeigt.

Dann haben die Leihbuden deine Telefonnummer..."

Ich wähle *31* vor der Rufnummer, dann wird meine Nummer nicht angezeigt, ohne *31* ist sie ganz normal sichtbar.

Mir wollte mein SB eine wegen mangelnder Mitwirkung reindrücken, als ich mich weigerte. meine Nummer anzugeben, habe aber nie mehr was gehört deswegen, obwohl sie einen Eintrag in die elektronische Akte vorgenommen hatte :-)

Also, nie Telefonnummer oder emailadresse angeben, es sei denn es handelt sich um einen seriösen Arbeitgeber.

Grüsse
Protest
Protest ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2007, 19:44   #2
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2,046
Heiko1961 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat von ypser Beitrag anzeigen
Ich glaube nicht, dass du in einer Bewerbung dazu verpflichtet bist, deine Telefonnummer anzugeben.

Es soll sogar Leute geben, die gar kein Telefon haben.



Es wird vom AG gewünscht, dass man sich telefonisch bewirbt und/oder sich telefonsich mit dem Arbeitgeber unverzüglich in Verbindung setzten soll.


weiss jetzt nicht genau, wie das heisst, aber bei den meisten Telefonen wird mittlerweile die Nummer des Anrufers im Display angezeigt.

Das nennt sich Rufnummerübermittlung. Dieses kannst du beim ISDN- Telefon selber einstellen oder du lässt es von deinem Telefonanbieter sperren.

Dann haben die Leihbuden deine Telefonnummer, und die könne ganz schön lästig werden.

ich würde eine Telefonszelle nutzen ! !

Darf die ARGE meine Telefonnummer an dritte weitergeben?

Da bin ich mir jetzt nicht sicher. Eigentlich nicht, wenn ausdrücklich nicht gewünscht !
Deine Telefonnummer musst du nicht angeben. Die Schuhgröße kannst du angeben, damit die wissen wie der A...tritt ausfällt.
Heiko1961 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2007, 03:53   #3
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2007
Ort: Abzocker-Staat
Beiträge: 12
ypser ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat von Nimschö Beitrag anzeigen
LOL
Jetzt weiß ich auch, warum ich in den letzten Tagen weniger Ärger mit der ARGE hab: Schuhgröße 45...

Hm, bin gespannt, wie sich das Urteil wegen der Ablehnbarkeit von ZA in der Praxis auswirkt...
Das mit der Schuhgrösse iss schon cool :icon_klarsch:

Das nennt sich Rufnummerübermittlung. Dieses kannst du beim ISDN- Telefon selber einstellen oder du lässt es von deinem Telefonanbieter sperren.

Da ich null ISDN habe un die Nummer trotzdem angezeigt wird kanns damit weniger zu tun haben. iss ja auch egal, wollte es nur mal erwähnt haben !!


Hm, bin gespannt, wie sich das Urteil wegen der Ablehnbarkeit von ZA in der Praxis auswirkt...

Werds jedenfalls mal drauf anlegen!

diesbezüglich hätte ich noch ne Frage

Wird mir wohl ne Sanktion gepresst werden....
Bin in Bedarfsgemeinschaft, aber nicht der (wie heisst das ??) Haushaltsvorstand.

Auf was wird sich die Sanktion beziehen ?? Auf meine 345 € oder auf Gesamt ?

Meine Frau und Kiddis könne ja nichts dafür, wenn ich "komplett wegkomme" !!

Wäre für aufklärung dankbar !!
ypser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2007, 07:58   #4
Eka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.12.2005
Beiträge: 1,635
Eka ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat von ypser Beitrag anzeigen

Da ich null ISDN habe un die Nummer trotzdem angezeigt wird kanns damit weniger zu tun haben. iss ja auch egal, wollte es nur mal erwähnt haben !!

Guten Morgen,

Hmm, ruf mal deinen Anbieter an um anzufragen wegen der Rufnummerunterdrückung, ansonsten kann man dieses auch bei den neueren Modems/Routern,DSL Telefonie (Fritzbox und wie sie nicht alle heißen) unterdrücken.

Gruß
Eka
Eka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2007, 08:08   #5
Eka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.12.2005
Beiträge: 1,635
Eka ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

PS: Obwohl dieses Rufnummerunterdrückung vielleicht gar nicht in diesem Thread gehört, bzw. an dem Thema vorbeigeht.
Evntl. im Technischen Bereich einen neuen Thread eröffnen?
Wäre bestimmt auch hilfreich für einige andere wie man mit die Rufnummer durch ein Modem/Router unterdrücken kann, denn z.B. ich selber hab das erst vor einiger Zeit durch einen Zufall herausbekommen.
Frau halt *fg*

Gruß
Eka
Eka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2007, 14:53   #6
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.06.2007
Beiträge: 13
robby_46 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat von Eka Beitrag anzeigen
Guten Morgen,

Hmm, ruf mal deinen Anbieter an um anzufragen wegen der Rufnummerunterdrückung, ansonsten kann man dieses auch bei den neueren Modems/Routern,DSL Telefonie (Fritzbox und wie sie nicht alle heißen) unterdrücken.

Gruß
Eka
Als Techniker kann ich dir sagen, dass geht auch ohne ISDN, Betriebsanleitung vom Telefon durchlesen da stets drin. Wenn es Telekom Gerät ist und du keine hast findest die Anleitungen hier
http://www.t-home.de/is-bin/INTERSHO...ngsanleitungen


Wer VoIP nutzt in Fritzbox zb
Fritz.box in Browser eingeben
Dann Einstellungen--> Telefonie-->>Telefoniegeräte-->> Merkmale der Telefoniegerätes -->> im ersten Kästen CLIR ein Häckchen setzen dann unten auf übernehmen dass wars schon .
Dort kann man auch anklicken dass anrufe mit unterdrückter Nummer abgewiesen werden auch Praktisch
Wer die Einstellungen nicht hat unter Ansicht die Expertenansicht anklicken
robby_46 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2007, 16:55   #7
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 87
Anna72 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat von robby_46 Beitrag anzeigen
Als Techniker kann ich dir sagen, dass geht auch ohne ISDN, Betriebsanleitung vom Telefon durchlesen da stets drin. Wenn es Telekom Gerät ist und du keine hast findest die Anleitungen hier
http://www.t-home.de/is-bin/INTERSHO...ngsanleitungen


Wer VoIP nutzt in Fritzbox zb
Fritz.box in Browser eingeben
Dann Einstellungen--> Telefonie-->>Telefoniegeräte-->> Merkmale der Telefoniegerätes -->> im ersten Kästen CLIR ein Häckchen setzen dann unten auf übernehmen dass wars schon .
Dort kann man auch anklicken dass anrufe mit unterdrückter Nummer abgewiesen werden auch Praktisch
Wer die Einstellungen nicht hat unter Ansicht die Expertenansicht anklicken

Aber was ist, wenn Bekannte, Freunde oer Familienangehöriger anrufen (bei vielen sieht man die Nummer nicht, da sie kein ISDN haben, also einfacher Telefonanschluß. Die können mich ja dann nie telefonisch erreichen, wenn die Nummer dann unterdrückt wird. Oder habe ich jetzt was völlig missverstanden? bin ja kein Experte. Meine Nummer sieht man im Display sowieso nie, da ich einen Geheimnummer habe und nicht im Telefonbuch stehe.

Gruß
die Anna
Anna72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2007, 17:08   #8
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 22.07.2006
Ort: auf der linken Arschbacke vom ***** der Welt
Beiträge: 2,802
ladydi12 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreladydi12 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreladydi12 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard

Zitat von Anna72 Beitrag anzeigen
Aber was ist, wenn Bekannte, Freunde oer Familienangehöriger anrufen (bei vielen sieht man die Nummer nicht, da sie kein ISDN haben, also einfacher Telefonanschluß. Die können mich ja dann nie telefonisch erreichen, wenn die Nummer dann unterdrückt wird. Oder habe ich jetzt was völlig missverstanden? bin ja kein Experte. Meine Nummer sieht man im Display sowieso nie, da ich einen Geheimnummer habe und nicht im Telefonbuch stehe.

Gruß
die Anna
Hallo Anna,

die Rufnummernunterdrückung hat mit deiner telefonischen Erreichbarkeit nichts zu tun. Bei der Rufnummernunterdrückung geht es darum, daß bei einem Anruf deinerseits deine Rufnummernkennung nicht im Display des von dir Angerufenen erscheint. Deine Bekannten können dich aber dennoch anrufen, sofern du ihnen deine Rufnummer gegeben hast.

meint ladydi12
__

In Anlehnung an Charlie Hebdo und andere:
Ich mag zwar verdammen, was Sie sagen, aber ich werde mein Leben dafür geben, das Sie es sagen dürfen.

Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht.
ARGE- Dreisatz: Warum? Wo steht das? Können Sie mir das schriftlich geben?
Petition Arbeitslosengeld II - Ablehnung des Neunten Gesetzes zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch - Rechtsvereinfachung vom 19.04.2016
Forengesetze:
§1 keine EGV unterschreiben (danke an gelibeh ;))
§2 Möglichst nicht alleine zu ARGE und Co gehen, sondern stets mit Begleitung.
§3 mit ARGE und Co möglichst nur schriftlich verkehren
§4 Bei ablehnendem Bescheid: Widerspruch und Klage

Statt einem Danke für meine Beiträge dürft ihr mir auch gerne ein paar positive Renommee-Punkte in meinem Profil da lassen. Das geht, in dem ihr auf das Ordenssymbol in meinem Profil klickt
ladydi12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2007, 17:15   #9
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2,046
Heiko1961 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Frage Rufnummer unterdrücken oder weiterleiten, aber wie einstellen?

.
Heiko1961 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2007, 02:54   #10
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Ralf Hagelstein
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 795
Ralf Hagelstein ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Beitrag

Öha, als "alter" TK-Dienstleister gebe ich hier doch noch mal meinen Senf dazu ab. Ich hoffe, es ist für alle verständlich, wenn nicht, nochmal nachfragen.

Dass Rufnummern nur via ISDN übermittelt werden, ist ein sehr alter Hut. In einem Land vor unserer Zeit wurde das gesamte Telefonnetz der BR-Deutschland digitalisiert. Da die Umstellung auf ISDN für alle Teilnehmer aber nicht machbar war, jeder hätte sich ja ein neues Telefon kaufen müssen und rund 10,- Mark mehr Grundgebühr bezahlen müssen, wurden in den (mal nichttechnisch und allgemeinverständlich versucht auszudrücken) örtlichen Verteilereinrichtungen für die KundInnen, die noch analog telefonierten, das digitalisierte Signal wieder für analoge Geräte nutzbar umgewandelt. Dabei wird immer die eigene Rufnummer mitübermittelt (technisch bedingt). Die neueren Telefone für Endkunden, also die privaten Verbraucher, haben eine Einrichtung, diese Übermittlung der Telefonnummer zu unterdrücken, wer es am Telefon nicht einstellen kann, bittet seine Telefongesellschaft darum (CLIP/CLIR). Tatsächlich wird die eigene Telefonnummer trotzdem übermittelt, nur für Privatkunden "unsichtbar". Ansonsten könnte die Telefongesellschaft ja auch keine Anrufe berechnen, wenn sie nicht wüßte, wer mit wem telefoniert hat. Diese Telefonnummernübermittlung benutzen aber (alle?) Callcenter und natürlich "diverse" staatliche Institutionen.

PS: Zur Geschichte der Digitalisierung des deutschen Telefonnetzes: 1989 ging es los, der Ortsamtsberich Hamburg war der erste komplett digitalisierte
Nachlesen bei: http://de.wikipedia.org/wiki/Integra...In_Deutschland
__

"Zynisch ist nicht der Satiriker, sondern die Gesellschaft." Gabriella Lorenz

PeNG! Aktive Erwerbslose und Geringverdiener e.V.
Hamburg
Ralf Hagelstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2007, 10:43   #11
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich frage mich gerade, was die Arge machen will, wenn jemand gar kein Telefon hat. Zwingen kann man niemanden.
Kennt ihr jemanden, der kein Telefon hat, auch kein Prepaid-Handy? Ist das nicht der beste Schutz vor Leihbuden?
  Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2007, 11:37   #12
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mondstaub
 
Registriert seit: 09.06.2007
Beiträge: 382
Mondstaub ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Das kann denen auch egal sein ob man ein Telefon hat oder nicht man gibt seine Nummer nicht an und fertig. Nachfragen der ARGE diesbezüglich einfach immer abblocken mit das ist irrelevant für ihre Aufgaben.
Mondstaub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2007, 14:21   #13
Elo-User/in
 
Benutzerbild von galadriel
 
Registriert seit: 04.02.2007
Ort: Wolkenstein
Beiträge: 1,522
galadriel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat von Protest Beitrag anzeigen
Zitat:
"weiss jetzt nicht genau, wie das heisst, aber bei den meisten Telefonen wird mittlerweile die Nummer des Anrufers im Display angezeigt.

Dann haben die Leihbuden deine Telefonnummer..."

Ich wähle *31* vor der Rufnummer, dann wird meine Nummer nicht angezeigt, ohne *31* ist sie ganz normal sichtbar.

Mir wollte mein SB eine wegen mangelnder Mitwirkung reindrücken, als ich mich weigerte. meine Nummer anzugeben, habe aber nie mehr was gehört deswegen, obwohl sie einen Eintrag in die elektronische Akte vorgenommen hatte :-)

Also, nie Telefonnummer oder emailadresse angeben, es sei denn es handelt sich um einen seriösen Arbeitgeber.

Grüsse
Protest

Muss das nicht heissen

*31# ?
__

Scheitert der Euro, endet die Knechtschaft.
galadriel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2007, 22:14   #14
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2,939
Debra ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat von Mondstaub Beitrag anzeigen
Das kann denen auch egal sein ob man ein Telefon hat oder nicht man gibt seine Nummer nicht an und fertig. Nachfragen der ARGE diesbezüglich einfach immer abblocken mit das ist irrelevant für ihre Aufgaben.
Die Arge hatte nie meine Nummer und kann sie auch nicht herausfinden. Resultat: Zunächst gaben die SB's ihre Tel.-Nummern in ihren Schreiben auch nicht an. Die sind echt kindisch!
Debra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2007, 11:28   #15
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2,037
Woodruff ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat von galadriel Beitrag anzeigen
Muss das nicht heissen

*31# ?
Das hängt von dem Anbieter ab, bei dem Du deinen Anschluss hast. Bei der Telekom ist es die *31#. Bei anderen, z.B. bei Arcor, ist es die *31*.
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
einstellen, rufnummer, unterdruecken, unterdrücken, weiterleiten

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arge will Leistung einstellen ! Jannica ALG II 14 12.06.2008 14:14
Hartzempfänger einstellen + Mindeststundenlohn ? jahara Ein Euro Job / Mini Job 26 05.05.2008 18:08
Neu Einstellen ???? Merkur Ein Euro Job / Mini Job 2 18.12.2007 18:18
Leistungen komplett einstellen? Couchcowboy ALG II 55 21.07.2007 00:34
Ich sollte einen Ein-Euro-Jobobber einstellen Lillybelle Ein Euro Job / Mini Job 3 04.09.2005 09:12


Es ist jetzt 00:55 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland