arbeitsunfähig

  1. MichaelBelek

    Schwere Depression: Leistungsfähig laut Ärztlichem Dienst. Arbeitsunfähig laut Facharzt. Wie soll ich mich jetzt bei Angeboten vom Jobcenter verhalten?

    Hallo, es geht um die gesicherte Diagnose: "schwere Depression". Die Unterscheidung zwischen Leistungs(un)fähigkeit- und Arbeits(un)fähigkeit ist mir bekannt. Festzustellen ist, dass mir Leistungsfähigkeit vom Ärztlichem Dienst des Jobcenters bescheinigt worden ist. Der Facharzt bescheinigt mir...
  2. Schmusi

    Eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ist nicht mehr ausreichend? Ist diese Forderung gesetzlich vertretbar??

    Habe keinen ähnlichen Fall im Forum gefunden. Ist diese Forderung gesetzlich vertretbar? EDIT: Da ich keine Möglichkeit gefunden habe, Bilder direkt auf das Forum hochzuladen und ich Instagram nicht nutzen möchte (Vorschlag für Medien) hier einmal der Text in Schriftform: Bitte beachten Sie im...
  3. C

    Erneute Beantragung von Leistungen nach Sperrzeit wegen Arbeitsunfähigkeit

    Bei mir ist kurz vor Weihnachten eine Sperrzeit (21.12. bis 10.01) eingetreten. Nun hab ich zu diesem Zeitpunkt die Sperrzeit in Kauf genommen als mein Arzt wegen Weihnachten geschlossen hatte und ich mich krank in dem Moment einfach nicht weiter kümmern wollte, von daher passt das schon...
  4. L

    Muss ich mich weiter krankschreiben lassen?

    Hey ihr lieben, ich bin seit knapp 3 Jahren krankgeschrieben. Mein Arzt schreibt mich immer für 1 Monat krank und verlängert dass dann weiter, wenn der Monat rum ist. Grund sind Depressionen. Im November 2018 hat mich der Amtsarzt des Jobcenters für 12 Monate als Erwerbsunfähig eingestuft...
  5. M

    Arbeitsunfähig, Ansprüche? Grundsicherung?

    Hallo ihr, ich habe ein sehr dickes Problem: Ich bin bereits seit 2 Monaten arbeitsunfähig u.a. wegen schweren psychischen Problemen (suizidale Krise bei emotianaler Anpassungsstörungen, Depressives Syndrom, seelisches Leiden), Synkope (Sauerstoffmangel im Gehirn) und Verdacht auf Multiple...
Oben Unten