Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bekannten als Beistand begleiten

Suche/Biete Begleitung zur ARGE/Jobcenter Bitte hier nur Suchanfragen oder Angebote veröffentlichen. Kontaktaufnahmen dann bitte ausschließlich über Privatnachrichten! (PN)



Danke Danke:  6
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.02.2014, 23:37   #1
tenzen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.09.2010
Beiträge: 255
tenzen
Standard Bekannten als Beistand begleiten

Hallo,

ein Bekannter hat eine Weiterbildung beantragt um seien jetzigen Job zu behalten. Da er sich nicht besonders mit seinem Sachbearbeiter versteht, hat er mich gebeten ihn zu begleiten. Ich habe nicht vor für ihn zu sprechen sondern nur Gesprächnotizen machen.

Wie sind denn die Formalitäten ? Muss ich mich ausweisen? Ich bin beim selben Standort "Kunde".

Wie komme ich mit meinem Bekannten durch die Security?
tenzen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 00:01   #2
Minimina
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.11.2011
Beiträge: 2.020
Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina
Standard AW: Bekannten als Beistand begleiten

Zitat von tenzen Beitrag anzeigen
Wie sind denn die Formalitäten ? Muss ich mich ausweisen? Ich bin beim selben Standort "Kunde"
Du brauchst nur sagen, dass Du Beistand nach § 13 SGB X bist. Namen brauchst Du nicht zu sagen und auch Deinen Ausweis nicht zu zeigen. Das mögen sie nicht und behaupten, das sei notwendig wegen der Hausordnung. Dann fragt man, wo und in welchem Gesetz das steht. Wenn sie keine Ruhe geben, dann läßt man sich die Anwesenheit auf der Einladung mit Stempel und Unterschrift bestätigen und geht. Im Anschluß daran schickt man einen Schrieb an den Teamleiter und den Standortleiter und die Regionaldirektion und die BA, dass der Beistand verweigert wurde mit Protokoll des "Nichtgesprächs".

Zitat:
Wie komme ich mit meinem Bekannten durch die Security?
Ist es so ein JC bei dem der Eingang gesichert ist und es öffentlich ohne Summer nicht zu betreten ist? Dann sagt man das gleiche wie oben und zeigt die Einladung. Wenn sie einen nicht durchlassen gleiches Prozedere oder man holt die Polizei und hat somit Zeugen für die Verweigerung den Termin wahrzunehmen.

Find ich gut, daß Du das machen willst. Toi, toi, toi....
LG MM
Minimina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 12:29   #3
tenzen
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.09.2010
Beiträge: 255
tenzen
Standard AW: Bekannten als Beistand begleiten

Danke für die §, gleich mal ausdrucken...

Entbindet die Mitnahme eines Beistandes den SB von Schweigepflicht?

Zum Thema Security: ja der Eingang ist gesichert, nein ohne Summer sondern nur zwei Torwächter mit Stehpult, sollte mein Bekannter eventuell seinen SB über die Beleitung eines Beistands zum Termin informieren?
tenzen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 12:53   #4
linuxer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.07.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 33
linuxer
Standard AW: Bekannten als Beistand begleiten

Zitat von tenzen Beitrag anzeigen
sollte mein Bekannter eventuell seinen SB über die Beleitung eines Beistands zum Termin informieren?
Wer zur Wahl geht, der informiert den Helfer im Lokal, dass er der Wähler einen Beistand zum Entziffern des Stimmzettels dabei hat. Im Voraus muss da niemand benachrichtigt werden.

Was sollte das bringen? Und hat der SB tatsächlich seine persönliche Telefonnummer herausgerückt?
linuxer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 13:04   #5
tenzen
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.09.2010
Beiträge: 255
tenzen
Standard AW: Bekannten als Beistand begleiten

Bei unserem Jobcenter ist Durchwahl zum SB auf den Einladungen Standard.
tenzen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2014, 19:37   #6
tenzen
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.09.2010
Beiträge: 255
tenzen
Standard AW: Bekannten als Beistand begleiten

Ok, morgen früh ist der Termin.
Wie lasse ich den meine Anwesenheit bestätigen falls man mich nicht durchlassen will?
Schreibt einfach auf die auf die Einladung meines Bekannten:

"Mein von mir Beauftragter Beistand wurde zum meinem Termin am 19.02. um ... Uhr vom Jobcenter ... nicht durch gelassen?"

Ist es wirklich ratsam bei Weigerung die Polizei zu rufen?

EDIT: Sorry, klingt jetzt vielleicht doof aber hatte noch die mit der Polizei zu tun, ruft man an und sagt "Guten Tag, ich brauche einen Streifenwagen zum JC... weil man mich als rechtlichen Beistand nicht zum Termin lässt." ?
tenzen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2014, 19:57   #7
Bakunin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.02.2014
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 480
Bakunin Bakunin Bakunin Bakunin
Standard AW: Bekannten als Beistand begleiten

Man könnte über die Schiene "Sicherung privater Rechte" mit der Pol. argumentieren!

Bin mir aber nicht 100% sicher!
Bakunin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2014, 21:51   #8
tenzen
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.09.2010
Beiträge: 255
tenzen
Standard AW: Bekannten als Beistand begleiten

In Ordnung.

Noch mal zur Zurückweisung von Beiständen laut § 13 SGB X

Zitat:
(5) Bevollmächtigte und Beistände sind zurückzuweisen, wenn sie entgegen § 3 des Rechtsdienstleistungsgesetzes Rechtsdienstleistungen erbringen.
Das trifft auch mich ja nicht zu, da ich ja nur Notizen mache und ggf. um kurze Unterbrechung bitte um meinem B. eventuell vor der Tür zu sprechen.


Zitat:
(6) Bevollmächtigte und Beistände können vom Vortrag zurückgewiesen werden, wenn sie hierzu ungeeignet sind; vom mündlichen Vortrag können sie nur zurückgewiesen werden, wenn sie zum sachgemäßen Vortrag nicht fähig sind. Nicht zurückgewiesen werden können Personen, die nach § 73 Abs. 2 Satz 1 und 2 Nr. 3 bis 9 des Sozialgerichtsgesetzes zur Vertretung im sozialgerichtlichen Verfahren befugt sind.
Was heisst das denn ? Den Sachbearbeiter anpöbeln?
tenzen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2014, 21:58   #9
schwanenritter
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 12.09.2012
Beiträge: 1.049
schwanenritter schwanenritter schwanenritter schwanenritter
Standard AW: Bekannten als Beistand begleiten

Zitat von tenzen Beitrag anzeigen
Was heisst das denn ? Den Sachbearbeiter anpöbeln?
Mach es doch nicht komplizierter als nötig. Du gehst da zu Deinem Termin, Dein Beistand bzw. der Antragsteller und Du als Beistand segelt mit Dir zusammen durch die Tür, Du sagst: Tach, das ist Herr / Frau Dingenskirchen, habe ich als Beistand mitgebracht. Und dann kann der Beistand noch Pfötchen geben, macht immer einen guten Eindruck. Und wenn das alles nicht gewünscht wird, also nur Du ohne Beistand, dann fragst Du nochmal nach, ob der Sachbearbeiter das wirklich so meint, und wenn er das dann noch bestätigt, dann umdrehen und gehen. Und sofort weitere Schritte unternehmen, wie z. B. Chef verlangen oder ähnliches.
schwanenritter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer kann mich begleiten? Burgdorf Cartman Niedersachsen 1 12.09.2012 11:59
EGV VA einer Bekannten Red Bull Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 41 16.07.2012 22:44
EGV von Bekannten - Tips? Sven2008 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 3 22.04.2009 23:37
Ich habe einen Bekannten, der hat einen Bekannten... Gurudev Schulden 4 07.07.2006 10:58
Ein-Euro-Job eines Bekannten ursel Ein Euro Job / Mini Job 3 03.07.2005 22:33


Es ist jetzt 20:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland