Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.08.2018, 20:32   #26
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 2.060
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

Zitat von Bettelstudent Beitrag anzeigen
die Jobbörse der Bafa wird zwangsweise von den LE (vor allem bei ALG II ) genutzt, weil du nur so nämlich den "Nachweis" erbringst, das du "Fleißig" Arbeit suchst..
Zitat von Domino Beitrag anzeigen
Aber in der Regel legen die JC bei denen, denen alles egal zu sein scheint einen Account bei der Jobbörse an. Und verlangen sehr oft, dass man sich darüber bewirbt.
In welcher Art und Weise ist man als Erwerbsloser verpflichtet, die Jobbörse der AfA zu nutzen? Selbst wenn von der AfA oder dem JC ein Account erstellt wurde, heißt das noch lange nicht, dass man den auch nutzen muss, oder habe ich da eine Gesetzesänderung verpasst?

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Ich finde aber auch zum Beispiel die Filtermöglichkeien usw. echt gruselig. Das können andere Stellenportale wesentlich besser.
Dann nenne doch bitte jene Stellenportale, die aus deiner Sicht besser zu bedienen sind und auch bessere Ergebnisse liefern.

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Bei etlichen Stellen fehlen auch ganz wesentliche Angaben wie das Gehalt.
Kennst du Stellenportale, die bei jeder Stellenanzeige auch die jeweiligen Verdienstmöglichkeiten angeben? Es ist leider fast überall so, dass die konkreten Verdienstmöglichkeiten nicht angegeben werden, sondern die Bewerber um ihre Einkommensvorstellungen gebeten werden. Warum ist das wohl so? Richtig, damit sich die AG die günstigsten Bewerber aussuchen können.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2018, 22:00   #27
Wholesaler
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 835
Wholesaler Wholesaler Wholesaler
Du darfst nicht voten!
5
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

@Maximus Decimus: Deine unterschwelligen Provokationen kannste für dich behalten. Niemand hier im Forum sucht nur nach Stellen in der Jobbörse der AfA. Genauso ist es Mumpitz, LZA fehlende Eigenbemühungen zu unterstellen. Dass du das Wort fleißig in Anführungszeichen gesetzt hast, sagt schon einiges über deine Betrachtungsweise aus.

@RobbiRob: Inzwischen hat es jeder begriffen, dass mehr als 40 % der ALG2-Empfänger keine Ausbildung hat. Für die bleibt lediglich der Niedriglohnsektor übrig. Aber was ist mit dem Rest? Da sprechen wir von (sehr) gut qualifizierten Leuten, die teilweise mehrere Ausbildungen und Fortbildungen besitzen und trotzdem in der Langzeitarbeitslosigkeit verharren. Woran liegt es, dass diese Gruppe keine Chance (mehr) hat? Dass sich solche Menschen erbittert gegen prekäre Beschäftigung wie Zeitarbeit und Niedriglohnjobs zur Wehr setzt, ist nur allzu verständlich.

Und was die Stellensuche betrifft: Die Vielzahl der wirklich guten Jobs geht unter der Hand über Vitamin B weg. Wenn man dann zusätzlich einen lückenlosen Lebenslauf hat, ist das noch idealer.
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2018, 23:02   #28
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 9.699
Kerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen

Dann nenne doch bitte jene Stellenportale, die aus deiner Sicht besser zu bedienen sind und auch bessere Ergebnisse liefern.



Kennst du Stellenportale, die bei jeder Stellenanzeige auch die jeweiligen Verdienstmöglichkeiten angeben? Es ist leider fast überall so, dass die konkreten Verdienstmöglichkeiten nicht angegeben werden, sondern die Bewerber um ihre Einkommensvorstellungen gebeten werden. Warum ist das wohl so? Richtig, damit sich die AG die günstigsten Bewerber aussuchen können.
Ich weiss auch, warum die Arbeitgeber oft kein Gehalt angeben in einer Stellenanzeige.

Die Jobbörse hat hier aber aus meiner Sicht eine Sonderposition, weil eben aus der Jobbörse auch die VVs gezogen werden. Und wenn ein Arbeitsvermittler seine Arbeit richtig macht, dann prüft er vor Versand des VV, ob die Stelle zumutbar ist für den Leistungsempfänger. Das kann er aber nur, wenn er auch die zu erwartende Entlohnung kennt. Die ist nämlich zumindest bei ALG I ein wichtiges Kriterium für die Beurteilung der Zumutbarkeit. Deshalb muss das eigentlich Pflicht sein für die Arbeitgeber, wenn sie eine Stelle in der Jobbörse anbieten.

Ich werde hier keine bestimmten Stellenportale nennen, weil das berufsspezifisch ist. Und bessere oder schlechtere Ergebnissse gibt es da schon deshalb nicht, weil das darauf ankommt, was man sucht. Wenn es für einen bestimmten Bereich nur wenige offene Stellen gibt, kann auch das beste Stellenportal nicht Ergebnisse in Massen liefern.

Ich schrieb ja schon, dass meine SB mir eine ganze Seite voll Adressen von Stellenportalen gabe. Ichabe die auch hoer im Forum schonmal gepostet. Ich habe mich dann Durch die Portale, die zu meiner Berifsrichtung passten und die nicht berufsspezifischen mal durchgearbeitet und eigentlich überall fand ich die Bedienung, Filtermöglichkeiten usw. anwenderfreundlicher als in der Jobbörse. Bei einigen Stelelnportalen stellte ich schnell fest, dass die dort enthaltenen Stellen nur eine Teilmenge der Stellen waren, die ich schon bei anderen größeren Portalen gesehen hatte, teilweise wurde sohar auf die größeren Portale verlinkt, das machte dann für mich auch wenig Sinn, dort weiter zu suchen. Am Ende bleib ein grosses Portal übrig, auf dem ic eine Agenten einrichten konnte, so dass ich jeden Tag die aktuellen Stellenanzeigen per mail zugeschickt bekan, die meinen Suchkriterien entsprachen. Das waren in der Regel höchstens 20, oft aber auch nur 5 oder weniger. Die habe ich mir dann genauer angesehen und entschieden, ob ich mich bewerbe oder nicht. Dazu kamen eine handvoll kleine Stellenbörsen, in die ich ca. einmal pro Woche hineingeschaut habe. Dabei handelte es sich teilweise um Stellenbörsen, die teilweise sehr spezifisch sind und die nur eine geringe Anzahl von Stellen veröffentlichen, oft ist die Stellenbörse dort nur ein kleiner Bereich der Webseite. Die Stellen sort werden oft nicht so häufig aktualisiert, aber wenn ich dort etwas fand, dann waren es hochwertige, sehr passgenau Stellen.

Vielleicht waten viele dieser Stellen auch in der Jobbörse der Afa zu finden, aber für mich macht es einen großen Unterschied, ob ich die für mich relevanten Stellen aus 20 oder aus 200 und mehr Stellenanzeigen manuell heraussuchen muss. Ich kann meine Tätigkeit ganz schwer in eine feste Berufsbezeichnung fassen. Und in der Jobbörde kann man schlecht mit freien Begriffen suchen. AUsserden empfinde ich die bedienung als wenig intuitiv. Da sind andere Anbieter durch Bank besser.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 04:21   #29
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.334
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen
In welcher Art und Weise ist man als Erwerbsloser verpflichtet, die Jobbörse der AfA zu nutzen? Selbst wenn von der AfA oder dem JC ein Account erstellt wurde, heißt das noch lange nicht, dass man den auch nutzen muss, oder habe ich da eine Gesetzesänderung verpasst?
Nö, aber wenn es in einer EGV festgehalten wurde, die von beiden Seiten unterschrieben wurde.
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 07:33   #30
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 9.699
Kerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

Mal wieder ein Grund, nur Verträge zu unterschreiben, mit denen man auch einverstanden ist.
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 07:50   #31
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.408
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

Zitat von Wholesaler Beitrag anzeigen
sprechen wir von (sehr) gut qualifizierten Leuten, die teilweise mehrere Ausbildungen und Fortbildungen besitzen und trotzdem in der Langzeitarbeitslosigkeit verharren. Woran liegt es, dass diese Gruppe keine Chance (mehr) hat?
Sollte doch jedem klar sein, denke ich.

AG sucht:

- < 50
- Qualifikation A,B,C
- min. 5 Jahre Erfahrung in A,B,C
- möglichst Gehalt unterhalb Stammbelegschaft
- einsetzbar an Standort A,B,C, mobil mit PKW und Fahrerlaubnis
- einsetzbar 7 Tage a 24h
- keine gesundheitlichen Einschränkungen
- keine lange EloZeit

AN hat / ist / möchte:

- > 50
- kleinere gesundheitliche Einschränkungen
- > 1 Jahr Elo
- will nur Mo-Fr
- nur am Standort A
- kein PKW, keine Fahrerlaubnis
- Gehalt min. andere vermeintlich Vergleichbare AN
- Ausbildung und Qualität veraltet
- kennt seine Rechte


Das ist eine Darstellung der Faktenlage, wie AG analysieren.
Wir brauchen also kein PingPong spielen und uns zerreißen. ;-)

Deine Einschätzung mit Vitamin B teile ich -nicht- mehr.
Da hat sich was gewandelt und meistens gibt es bestimmte AN nicht im Umfeld.
In größeren Unternehmen kommt dann noch Betriebsrat und Compliance hinzu.

Für 0815 Jobs ist das aber weiterhin so, da stimme ich Dir zu.
Nur in den Betrieben die ich bis letztes Jahr kannte, wurden diese Jobs fast alle ausgelagert.
RobbiRob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 08:03   #32
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 9.699
Kerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

Naja, gegen Ausbildung und Qualität veraltet kann man ja was tun. Ledenfalls wäre das sinnvoller, als das Geld ominösen MT in den Rachen zu schmeissen.

Damit tut man gleichzeitig was gegen den Fachkräftemangel.
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 08:05   #33
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 4.714
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

Es ist schon komisch, aber trotz der angeblich so hohen Arbeitsplatznot kriegen die Leute keinen Job. Oder es werden die Bewerber hingeschickt, die auf keinen Fall ins erforderliche Berufsbild passen. Das war früher schon so beim Arbeitsamt, zieht sich durch den Bereich ARGE bis zur Afa und den JC. Seit nunmehr ca. 50 Jahren kann man dieses Spiel sehen. Habe ich als Arbeitgeberin und als leitende Angestellte und als Arbeitsplatzsuchende selbst erlebt. Selbst meinen Ausbildungsplatz zu Beruf Nr. 1 und zu Beruf Nr. 2 habe ich selbst gefunden dito alle Arbeitsstellen im Laufe meines Berufslebens. Die Leute die sich bei mir vorstellten waren zum Teil todunglücklich das sie sich vorstellen mussten. Gleiches betrifft den Ausbildungsbereich. x Ausbildungsstellen jedes Jahr wieder die nicht besetzt werden und gleichzeitig x Ausbildungsplatzsuchende die nichts erfahren von der Afa oder nicht eingestellt werden.

Ich bin der Meinung, das die ganze Afa und die JC abgeschafft gehören, denn außer ihren Popo da zu besetzen, passiert nichts. Und dafür brauchen wir keine Behörden die den größten Etat im Bundeshaushalt und in den Länder- und Kommunalhaushalten verschlingen. Das was die machen, kann jeder selbst machen.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 08:39   #34
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.408
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Naja, gegen Ausbildung und Qualität veraltet kann man ja was tun. Ledenfalls wäre das sinnvoller, als das Geld ominösen MT in den Rachen zu schmeissen.

Damit tut man gleichzeitig was gegen den Fachkräftemangel.
Volle Zustimmung.

Mich nervt eher, dass es den meisten AG zu teuer ist, entsprechend Geld zu investieren und on the Job auszubilden.

Abgesehen von ein paar Programmen für high Potential, muss man doch ab Tag 1 volle Leistung bringen oder zumindest nach 1-3 Monaten voll auf dem Niveau der Stammbelegschaft sein.

Abseits von Produktionsjob etc. ist das aber meistens Utopie.

————
Was aber manche hier nicht verstehen oder einsehen wollen, ist die Tatsache, dass Arbeitslosigkeit > 1 Jahr ein k.o.-Kriterium ist und es evtl. manchmal besser ist, zunächst einen schlechten Job anzunehmen.

Die Bedenken ala „dann hänge ich da fest“, „Zeitarbeit versaut den Lebenslauf“ sind da eher weniger ein Malus wie „ich bin seit einem halben Jahrzent arbeitslos“

Man kann solche Auswahlkriterien („nehme keine länger arbeitslosen“) der AG kritisieren, negieren finde ich naiv.
RobbiRob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 09:38   #35
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 9.324
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

Dann sollen die AG ihre Arbeitsplätze nach China und Co. auslagern.

Unsere Politiker haben das bis heute nicht kapiert, das wenn überhaupt Arbeitskräfte gebraucht werden, diese alle in Billiglohnländer ausgelagert werden.

Und die, die man nicht auslagern kann, da wollen die AG keinen anständigen Lohn bezahlen.

Deshalb werden diese Arbeitsplätze nicht besetzt und die AG jammern.

Hauptsache Vorstand, Aufsichtsrat, Geschäftsführer und Co. bekommen exorbitante Gehälter für Müll-Arbeit, die auch Schimpansen mit Ja-Nein-Zufallsknopf erledigen können.

Werdet Politiker - Null-Ahnung aber gute Gehälter. Ihr müsst bloss eurer Gewissen ablegen.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 10:03   #36
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.408
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

Warum machst Du es dann nicht oder hast es in der Vergangenheit nicht getan, wenn das alles so einfache Jobs sind ?

Naja, ganz so einfach und pauschal ist es ja dann doch nicht.
Es gibt auch viele gut geführte Unternehmen mit verantwortungsvollen GF oder Eigentümern.

Und Politiker der ersten Reihe würde ich mir nicht antun.
Außer guter Pension war es das auch schon mit den Vorteilen.

Miese Bezahlung (relativ zur freien Wirtschaft) und Dauerprügel vom Volk. Nein, danke.
RobbiRob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 12:35   #37
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.205
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

Zitat von hartzerkaese Beitrag anzeigen
Ja ok, solte ich machen - aber ich schaue eh meistens auf morgenpost.de rein. [...]
Da war auch nur eine Stelle frei. Aber die konnte von all den genannten Berufen ausgeübt werden.

Bei Callcenter werden auch Bürokaufleute, Industriekaufleute gesucht und keine Telefonisten.

Geändert von TazD (13.08.2018 um 13:06 Uhr) Grund: Vollzitat gekürzt.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 13:22   #38
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.205
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

Die Anzahl der freien Stellen zeigen nicht den wirklichen Bedarf.

Anfang der 1970er Jahre kam ich nach der Ausbildung in das Sachgebiet Personalplanung, Statistik, Berichtswesen.

Es wurden dort auch die monatlichen Bedarfsmeldungen an das Arbeitsamt erstellt.

Obwohl keine Arbeitskräfte benötigt wurden war ich sehr erstaunt, dass Bedarf gemeldet werden MUSSTE.
Den mir genannten Grund weiß ich aber nicht mehr genau; war aber wohl eine Vorgabe des Arbeitsamtes.

Irgendwas mit: Wenn ihr einen braucht und keinen gemeldet habt, gibts auch keinen von uns.

Wenn dann mal Jemand vom Arbeitsamt geschickt wurde, war der nicht geeignet.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 14:12   #39
Wholesaler
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 835
Wholesaler Wholesaler Wholesaler
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

@RobbiRob: Was meinst du mit 0815-Jobs? Wenn man sieht, was für Nieten in Führungspositionen sitzen und man genau weiß, dass die dort lediglich tätig sind, weil Vater, Mutter, Bruder oder Schwester ebenfalls in dem Unternehmen arbeiten, kann man sich nur noch an den Kopf packen.

Kommste jetzt wieder mit deiner "Hauptsache Arbeit, egal wie schlecht sie auch ist-Einstellung"? Arbeit dient nicht nur dem Broterwerb, sondern sie trägt ebenso zu einer gewissen Selbstzufriedenheit bei. Wieso prangerst du immer nur das Verhalten der Arbeitslosen an? Warum tadelst du nicht einmal diejenigen, die diese miesen Bedingungen (vor allem in der Zeitarbeit) zu verantworten haben? Wenn die nicht wären, würden viele Betroffene auch anders denken und für ZAF arbeiten.

Geändert von Wholesaler (13.08.2018 um 14:23 Uhr)
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 14:25   #40
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.408
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

? ? ?

Zitat von Wholesaler Beitrag anzeigen
@RobbiRob: ...Wieso prangerst du immer nur das Verhalten der Arbeitslosen an? Warum tadelst du nicht einmal diejenigen, die diese miesen Bedingungen (vor allem in der Zeitarbeit)


Falscher Thread oder pawlowscher Reflex?
Übrigens solltest Du es nicht wissen, ich arbeite auch nicht mehr.
RobbiRob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 14:33   #41
Wholesaler
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 835
Wholesaler Wholesaler Wholesaler
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

Eine Frage beantwortet man nicht mit einer Gegenfrage.
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 14:35   #42
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.408
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

Zitat von Wholesaler Beitrag anzeigen
Eine Frage beantwortet man nicht mit einer Gegenfrage.
0815- Jobs?

Jobs, die man ohne jegliche Ausbildung durch kurze Anlernzeit ausüben kann.
RobbiRob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 15:48   #43
Bettelstudent
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.11.2017
Beiträge: 361
Bettelstudent
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

Hallo RobbiRob,

du vergisst da aber die ganz einfachen Jobs wie

-Manager

Hauptqualifikation, die du haben must ist erstmal Personal streichen als erste Amtshandlung.
Und dann nach Billiglohnländer ausschau halten, wohin man die Firma verlagern kann.

DAS kann jeder ohne Asubildung............
Bettelstudent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 16:06   #44
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.408
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

Definiere erstmal wer oder was für Dich „Manager“ ist?

Ich war übrigens selber „Manager“, ich glaube nicht, dass Du Dir überhaupt vorstellen kannst, was das an Entbehrungen und Stress und Verantwortung bedeutet.

Magst Du als Nichtwissender drüber lachen und Häme ausschütten, ich sehe das aus langer Erfahrung anders.

Gerade die mittlere Managementebene ist nicht zu beneiden.

Zumindest lese ich Unwissenheit aus Deinem Beitrag oder mindestens Pauschalisierung.

Sorry für OT.
RobbiRob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 17:34   #45
Wholesaler
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 835
Wholesaler Wholesaler Wholesaler
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

Zitat von RobbiRob Beitrag anzeigen
Übrigens solltest Du es nicht wissen, ich arbeite auch nicht mehr.
Doch, das weiß ich. Das haste schon mehrfach gepostet. Wem das nicht bewusst ist und deine Beiträge liest, kommt aber auch so darauf.
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 17:55   #46
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.408
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

evtl. kriege ich ja doch meine mir zustehende EMR, dank der guten Tipps hier ;-)

Um mal wieder zurück zum Thema zu kommen und da Zeitarbeit ja Dein Lieblingsthema ist:

Trotz steigender Tendenz ist der Anteil der Zeitarbeit an der Gesamtbeschäftigung immer noch gering.

37,18 Mio. Gesamtbeschäftigte / 1,03 Mio. Leiharbeitnehmer

Glaubst Du ernsthaft, dass es nur noch freie Stellen im Bereich Zaf gibt?(ja, das ist unattraktiv, da brauchen wir nicht debattieren)

Und komm mir bitte nicht mit der Jobbörse, da sind wir uns glaube ich alle einig, dass dort kein vernünftiger Arbeitgeber Stellen ausschreibt.

Viele Unternehmen haben einen hohen Altersdurchschnitt, im Bereich > 45 .
Aus dieser Fluktuation heraus kommt schon ein großer Pool an Stellen.
RobbiRob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 19:25   #47
Wholesaler
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 835
Wholesaler Wholesaler Wholesaler
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

Wenn man den prozentualen Anteil nimmt, ist es minimal. Zu der AfA-Jobbörse ist alles gesagt. Jede dritte über die BA zu besetzende Stelle ist Zeitarbeit. In meiner Region ist es sogar jede zweite.

Schau mal in stepstone. Dort wimmelt es ebenfalls vor ZAF. PAV muss man auch berücksichtigen (die stecken in den 1,03 Mio. nicht drin). Zusätzlich treiben sich etliche Personaldienstleister bei Xing rum.

Das scheint also kein reines AfA-Phänomen zu sein.
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 21:26   #48
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 4.714
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie noch nie

RobbiRob, hier muss ich dir einmal recht geben.

Viele wissen gar nicht, das die Hauptverantwortung nicht im obersten Management liegt, sondern in der mittleren Führungsebene oder bei kleinen Firmen demjenigen der unterm Chef sitzt. Der Stress, die Verantwortung, das Gewissen, das Wohl der Firma, alles hängt davon ab, wie gut oder schlecht dieser Mensch oder diese Menschen teilweise auch bis zur Selbstaufgabe arbeiten.
Diese Menschen liefern sich sozusagen der Firma, den Chefs und den höheren Vorgesetzten aus. Solange sie das Spiel mitmachen, geht alles gut, es sei denn denen ist plötzlich ihr Gehalt zu hoch. Doch sobald sie aufmucken oder das Pensum auch mit der 80igsten Stunde in der Woche nicht mehr zu schaffen ist, ist ihr Schicksal besiegelt. Es gibt immer Leute, die meinen, sie könnten es besser. Und wenn nicht, wird einer gefunden.

Ich habe das getan und der "Dank" war mir gewiss, Mobbing und Bossing, Lügen und Betrügen, Verarschung bis zum geht nicht mehr. Und das alles von jemanden, den mal einen der engsten Freunde nannte. Das zerbricht einen Menschen.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
offenen, zahl

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die wunderbare messianische Vermehrung der offenen Stellen Sybilla News / Diskussionen / Tagespresse 4 02.09.2015 16:52
Bild lügt: Hartz IV Klage-Zahlen immer noch hoch sixthsense Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 04.11.2013 00:02
Wichtig: Noch vor Jahresende Überprüfungsantrag (§ 44 SGB X) stellen! Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 14.12.2010 22:19
Die traurigen Bilder einer (noch offenen) Verhungerungsaktion durch die ARGE NWM Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 68 08.12.2008 12:24
Noch im ALG I EM-Rentenantrag stellen? rater Ü 50 0 18.03.2007 20:26


Es ist jetzt 06:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland