QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.01.2010, 19:54   #51
spanky ham
Elo-User/in
 
Benutzerbild von spanky ham
 
Registriert seit: 29.10.2009
Beiträge: 58
spanky ham
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zitat von f0xTr0t Beitrag anzeigen
Wie verhindert man die Wiederholung der Geschichte, wenn man den Beginn der Wiederholung nicht als solchen wahrnimmt?
Erstklassiger Einwurf, übrigens.
spanky ham ist offline  
Alt 25.01.2010, 20:10   #52
canigou
Gast
 
Benutzerbild von canigou
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Ich finde es "grandios", wie einige nach wie vor Vergleiche zu Verfolgten des Naziregimes anstellen.

Vielleicht sollten sich diese Zeitgenossen einmal die Zeit nehmen und sich mit den entsprechenden Verbänden der Verfolgten in Verbindung setzen und sich etwas eingehender informieren.
 
Alt 25.01.2010, 20:11   #53
larifari33
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von larifari33
 
Registriert seit: 20.02.2007
Ort: münchen
Beiträge: 296
larifari33
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Daumen runter AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zitat von alk4 Beitrag anzeigen
Was soll das hier eigentlich? Ständig werden Beiträge gelöscht? Ich würde mir gerne selber eine Meinung bilden, und brauche keine Vorkoster.
Hier wird der Vergleich von Juden im 3. Reich zu den Harz 4 Empfängern gezogen. Meiner Meinung nach ist der Vergleich für die Anfangszeit nach der Machtergeifung durchaus stimmig. Wenn man sich anschaut wie die Arbeitslosen durch die Harzgesetzen in der Öffentlichkeit immer heftiger angegriffen werden dürfen, ihre Situation sich immer mehr verschlechtert dann muß und darf man auch Vergleiche zu dieser schwärzesten Zeit der deutschen Geschichte ziehen dürfen. Warum leisten sich Unionspolitiker immer schärfere Angriffe gegen uns? Weil man die Bevölkerung immer mehr auf eine Linie bringen will. Die heißt alle Arbeitslosen sind arbeitscheu, Arbeit gibt es genug usw...Wenn diese Meinung in den Medien Tag für Tag auf die Bevölkerung herabregnet, dann wird es halt irgendwann geglaubt. Die Art und Weise wie man uns behandelt, und was man meint uns zumuten zu können verschärft sich weiter. Was soll den noch kommen damit hier im Forum mal aufgewacht wird? Erkennt doch endlich Situation. Ich stelle mal eine Prognose. Wir werden still und heimlich immer weiter diskreminiert. Ich rechne zumindest in den Großstädten mit einer voranschreitenden Gettobildung von Arbeitslosen und Armen in den seelenlosen Trabantenstädten am Rande der Stadt. Das Geld wird gekürzt und eventuel durch Essengutscheine, oder staatliche Tafelläden ergänzt. Unsere Krankheitsversorgung wird sich auch gegenüber dem Standard der übrigen Bevölkerung verschlechtern. Weil ihr hier alle so gerne zu Hause am PC hockt habe ich mir gestern überlegt, wie kann man was verändern. Nein keine Gewalt...wir sind ja Gandi oder Jesus? Nein aber im Ernst, Leserbriefe in die Zeitungen und Zeitschriften stellen. Sendungen drehen, die im offenen Kanal im Radio oder Fernsehen gesendet werden können. Geht mehr in die Öffentlichkeit, das bringt mehr als hier herumzuhocken.
Nein der Vergleich stimmt in keinster Weise : Juden wurden trotzt einer festen Arbeit schikaniert und verfolgt - im Gegenteil Jüdische Arzte,Rechtsanwälte und Künstler durften ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen - selbst jüdische Unternehmer und Industrielle wurden enteignet oder gezwungen ihre Firmen unter Wert zu verkaufen

Brot und Arbeit ist ein von den Nazis erfundener Slogan und im Jahre 1937 gab es keine Arbeitslose in Deutschland .... Vollbeschäftigung durch Kriegsvorbereitung !!!
Juden waren zu der Zeit im Getto oder im KZ !!!!
Und jetzt erkläre mir bitte die Paralellen zu den heutigen Arbeitslosen ???

Ach ich vergaß ....... 1945 lebten noch 10% der Juden


Gruß aus München


Revolutionen sind Zeiten, in denen der Arme seiner Rechtschaffenheit, der Reiche seines Reichtums und der Unschuldige seines Lebens nicht sicher ist.
larifari33 ist offline  
Alt 25.01.2010, 20:17   #54
larifari33
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von larifari33
 
Registriert seit: 20.02.2007
Ort: münchen
Beiträge: 296
larifari33
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Ausrufezeichen AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zitat von f0xTr0t Beitrag anzeigen
Arbeitslosigkeit ist kein Rassenproblem.

Ob wohl die diskriminierten Bevölkerungsteile um 1933 ebenso ihre Vergleiche zu der Zeit vor dem 1. WK gezogen haben und deswegen -so wie in diesem Thread hier- ausgelacht wurden?
Stimmt Arbeitslosigkeit hat nichts mit der Herkunft zu tun und ausgelacht wird hier keiner weil er Arbeitslos ist !


Gruß aus München
larifari33 ist offline  
Alt 25.01.2010, 21:02   #55
larifari33
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von larifari33
 
Registriert seit: 20.02.2007
Ort: münchen
Beiträge: 296
larifari33
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Ausrufezeichen AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zitat von iba123 Beitrag anzeigen
Doch, weil es nur ein Systemvergleich ist.

Ich möchte es Dir verständlich machen: Wir habe an und für sich-gerade nach dem Nazireich (einer Diktatur, es gibt verschiedenfarbige Diktaturen, muss nicht braun sein-kann es auch in der roten, gleben Variante, Erscheinungsform-geben-hier ist gerade die schwarz-gelbe dran)-doch das Grundgestz erschaffen.

Also unsere Vorväter, gerade wegen der vergangenheit: Nie wuieder war das Motto-also Entrechtung zu verhindern.

Der Text ist unmissverständlich-die Würde des Menschen sehe ich aber nicht gewahrt, wenn ich sachen-Worthülsen (Schöpfungen) Mitbürgern/innen gegenüber höre wie auch "Prekariat"

An und für sich sollte es nur Bürger/innen geben-seltsam-da masst sich wer verächtlich an, eine abstrakte (!!!)Menschenmasse pauschal derart wie ein...Autoteil-ein ominöses Ding, einen Zustand einer minder berechtigten-wohl im Schlamme einer Amöbe, niederen Lebensform sich sulenden anonymen Masse Mensch, derart versachlichend-achte darauf-zu ettikettieren.

Prekariat ist ein Stigma...Du assoziierst: Sauefen, arbeitsscheu, viele Probleme....arm, gewalttätig, kriminell, ungebildet-raucht, trinkt, nimmt THC..andere Drogen, steht erst mittags vielleicht auf...guckt RTL , spielt ballerspiele am PC...hat sofort Flachbildschirm sponsort by ARGE, handy, heisst jennifer...haust und vegetiert im auch Plattenbau.

Ein wohliges-sich seiner gehobeneren Existenz damit absichernder-Gruseln des Normalbürgers-dessen Lebensstil sich davon auch-als dumme Attitüde-abgrenzt-ist auch via Talksshow bei Anne Will dem deart sich gut fühlenden Normalmenschen einer nicht genau definierten Lebensform-auf dem designersofa garantiert-oh Schauder...diese..Amöben...dick, fett, zu faul, doof gar zu arbeiten oder das eigene Leben geregelt zu kriegen.

Soviel zur deutschen Menschenwürde in realitas.

Im Grundgesetz steht auch Vertragsfreiheit-damit die herrschende Klasse nie wieder-wie unter Braunhemden es mal war-als "niedrige lebensformen " stigmatisierte zur Zwangsarbeit ohne Lebensrecht, Partizipation an der Gesellschaft-zwingen kann.

Dagegen wird auch seit Jahren-den Hartzgesetzen-auch gegen deutsches Grundgesetz-massiv und massenweise von den ARGEN verstossen übrigens. Bestätigen Sozialgerichte und geben derart Klagenden-dagegen-recht.

In der (Nazi) Diktatur musstest Du als Insekt, niedige lebensform-schuften, bis du tot umfällst, ohne deine Vertragsfreihiet. wenn dich wer ranzog, durftest du nicht nein sagen, du musstets dan sterben gehen-ohne brot.

Wir jhaben längst dasselbe-also Ddiktatorische zustände-zudem beklagt das Ausland in Studien über bundesdeutsche Arbeitsverhältnisse: UNGESCHÜTZT!!!

Also, kein gestz, kein recht schützt uns mehr-als Hartzempfänger-vor prekärster Schufterei.Dafür wurde das hartzgesetz ja auch geschaffen, samt Schikaneinstrumenten der 2Massnahmen, 1-Euro-Jobs"-in Bochum kannst du erleben, wie ein arbeitsberater, der nie ein Interesse daran zeigt, dich sofort in den 1. arbeitsmarkt-gar gelernten Beruf-auch wenn offene Stellen vorhanden dafür-zu vermotteln, dich gar einmal zu fördern.

Er drückt dir die Pistole-sozusagen-auf die Brust: "unterschreibe diese eingleiderungsvereinbarung, gehe zur feststellungsmassnahme-dann für 5 eurio schuften-wenn nicht, bist du nicht ALG 2 berechtigt"


Bochum macht es fleissig, der neue Zwangsarbeitsdienst-wie in einer Diktatur.

Braun muss sie ja nicht sein, daherkommen-oder mit Fähnchen, Adolf, Juden-aber dieses System der diktatorischen-unfreien-Entrechtung-man entzieht dir ein LEBENSRECHT ohne diese Zwangsunterschrift (du hast keine Wahl mehr, ausgeliefert, entrechtet-ansonsten muss du verhungern, wirst du zwangsgeräumt-alles bereits soweit wieder gediehen....SO WEIT!) Willkür ist ein diktatorisches.

Hat nichts mit Adolf, Juden, dem Holocaust zu tun, vergasen wollen die uns ja nicht, sie nutzniessen ja an Billigstschufter, derart gezwungen, genötigt. wir zahlen ja auch noch selber Transfergelder für lohndumping.


Das ist gemeint, auch ohne den Schmerz, den Holocaust zu minimieren.

Das Diktaturprinzip-finde mal einen Anwalt, auf Vertragsfreiheit zu klagen, das ist schon schwer.

Diktatur ist diktatur, eine Herrschaftsform der Unfreiheit, Zwangs, dir len bensrechte bei Ungehorsam zu entzieghhen, dir keine Wahl zwischen gehorchen oder sterben dann zu lassen.

Juden sind nicht heilige Engel der Gralshüter der geknecheteten....es gab Apartheid...usw.

ich darf auch trotz des historischen fakts des schmerzes der Juden über neue Diktaturerscheinungen, den Schmerz heutiger Menschen-reden, ohne den schmerz früher gar damit schmälern zu wollen.

Schmerz, entrechtung-ist Schmerz. Gas dabei muss nicht vorkommen, es geht auch, einfach alle Leistungen kürzen.

Damit verniedliche ich nicht das ungeheure, was damals Juden angetan wurde-nein-auch nach den Juden-Holocausts darf ich über offensichtliche Entrechtung, Entwürdigung, Zwangsmassnahmen-diktatorische Zustände-reden, berichten. ich denke, die Juden stimmen mir zu...nie wieder...aber es ist wieder-zwar nicht zu offensichtlich mit Blutvergiessen, Gashahn...aber ebenso destruktiv-zwingend-keine Wahl, keine Freiheit, keine würde: Friss oder stirb-falls du auch von deiner Hände Arbeit noch was "fressen" DARFST-sie es dir gestatten- Liegt im Willkür-Ermessensspielraum.

Also, Gas haben wir nicht wieder in angeblichen Duschräumen, davon hätte ja auch Schlecker nichts...klar.....aber DIE WAHRHEIT, REALITÄT erscheint damit bereits wieder zu...UNFASSBAR-nach dem Motto, ach, so schlim kann es nicht sein.

Es ist hart, die Wahrheit zu sehen....auch ohne Gas-aber das ist grausam, was hier in grossem Stil der Entrechtung, zwangsmassnahmen, Schikane passiert.

Es änderte sich prinzipiell nicht-auch ohne gleich Gas, Tod....aber sie gönnen uns das menschenwürdige LEBEN nicht mehr, sieh es wie es ist.Sie zwingen uns zu allem, was sie allein wollen, ansonsten schreien sie: "Arbeitsscheu"-was anderes macht Roland Koch nicht.

Und fällt es so wenigen Menschen auf? Leben hier alle im Paralleluniversum, DAS nicht zu merken?-Ach was...

Du hast mit allem recht - bis auf das Endresultat Ein Volk löscht sich doch nicht selbst aus ..... Es wird von anderen ausgelöscht


Gruß aus München

Politik ist die Kunst, von den Reichen das Geld und von den Armen die Stimmen zu erhalten, beides unter dem Vorwand, die einen vor den anderen schützen zu wollen.
larifari33 ist offline  
Alt 25.01.2010, 21:06   #56
spanky ham
Elo-User/in
 
Benutzerbild von spanky ham
 
Registriert seit: 29.10.2009
Beiträge: 58
spanky ham
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zitat von iba123 Beitrag anzeigen
UNFASSBAR-nach dem Motto, ach, so schlim kann es nicht sein.

Es ist hart, die Wahrheit zu sehen....auch ohne Gas-aber das ist grausam, was hier in grossem Stil der Entrechtung, zwangsmassnahmen, Schikane passiert.

Es änderte sich prinzipiell nicht-auch ohne gleich Gas, Tod....aber sie gönnen uns das menschenwürdige LEBEN nicht mehr, sieh es wie es ist.Sie zwingen uns zu allem, was sie allein wollen, ansonsten schreien sie: "Arbeitsscheu"-was anderes macht Roland Koch nicht.

Und fällt es so wenigen Menschen auf? Leben hier alle im Paralleluniversum, DAS nicht zu merken?-Ach was...
anscheinend leben die genau da. Ausserdem strebt der "Chef" dieses Forums ein politisches Amt an, da muß man eben schon im Vorwege so langsam zum Realo werden.
spanky ham ist offline  
Alt 25.01.2010, 21:56   #57
Rapid Eye Movement
Gast
 
Benutzerbild von Rapid Eye Movement
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zitat von larifari33 Beitrag anzeigen
Du hast mit allem recht - bis auf das Endresultat Ein Volk löscht sich doch nicht selbst aus ..... Es wird von anderen ausgelöscht
Ich fürchte, Du hast immer noch nicht verstanden, worum es bei den Vergleichen eigentlich geht: um die Systematik. Wie fing etwas an, wie konnte es so ungehindert fortschreiten um am Ende in der Katastrophe zu enden.

Es ist ausgesprochen unredlich, wenn hier ungeachtet des tatsächlich Geschriebenen, von einigen immer wieder behauptet wird, es hätte jemand gesagt, die heutige Situation der Erwerbslosen sei mit den Leichenbergen am fast erreichten Ende der Endlösung vergleichbar.

Tatsächlich wird zurecht auf eine sehr ähnliche Situation am Anfang hingewiesen und davor gewarnt, dass das Ende ähnlich aussehen könnte, wenn man nichts dagegen tut.

Und noch mal zu dem Punkt "ein Volk wird oder wurde ausgelöscht": Das ist doch reine Phrasendrescherei. Jüdische Menschen oder Menschen jüdischen Glaubens in Deutschland waren ebensowenig ein Volk oder eine homogene Gruppe, wie es heute die Erwerbslosen sind. Sie waren schlicht Deutsche und haben sich ganz überwiegend auch so empfunden.

Mir kommt das mit dem angeblichen jüdischen Volk absurd vor. Ähnlich, als ob man morgen alle Katholiken zum katholischen Volk erklären und Halb-, Viertel- und Achtelkatholiken dazuerfinden würde.

Im 3. Reich wurde schlicht ein Sündenbock für alles Übel dieser Welt gesucht und gefunden bzw. gebastelt. Und den nannte man dann "die Juden".
 
Alt 25.01.2010, 22:53   #58
alk4
Elo-User/in
 
Benutzerbild von alk4
 
Registriert seit: 24.01.2010
Ort: Erzähl ich nur wenn mich einer danach fragt
Beiträge: 55
alk4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

An alle hier im Forum noch ein mal die nicht lesen können. Ich habe ganz bewußt geschrieben, daß mich das alles an die Zeit der Machtergreifung erinnert, wie heute mit den Harz 4 Empfängern umgegangen wird, erinnert. Damit meine ich, das man geziehlt Sündenböcke sucht. Selbstverständlich kann man es noch nicht mit dem vergleichen, was später in dieser Diktatur geschah. Es herrscht inzwischen in Deutschland eine Hetzstimmung in den Medien und der CDU-FDP Regierung vor die mich schlimmstes befürchten läßt.
alk4 ist offline  
Alt 25.01.2010, 23:37   #59
larifari33
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von larifari33
 
Registriert seit: 20.02.2007
Ort: münchen
Beiträge: 296
larifari33
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Cool AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zitat von Rapid Eye Movement Beitrag anzeigen
Ich fürchte, Du hast immer noch nicht verstanden, worum es bei den Vergleichen eigentlich geht: um die Systematik. Wie fing etwas an, wie konnte es so ungehindert fortschreiten um am Ende in der Katastrophe zu enden.

Es ist ausgesprochen unredlich, wenn hier ungeachtet des tatsächlich Geschriebenen, von einigen immer wieder behauptet wird, es hätte jemand gesagt, die heutige Situation der Erwerbslosen sei mit den Leichenbergen am fast erreichten Ende der Endlösung vergleichbar.

Tatsächlich wird zurecht auf eine sehr ähnliche Situation am Anfang hingewiesen und davor gewarnt, dass das Ende ähnlich aussehen könnte, wenn man nichts dagegen tut.

Und noch mal zu dem Punkt "ein Volk wird oder wurde ausgelöscht": Das ist doch reine Phrasendrescherei. Jüdische Menschen oder Menschen jüdischen Glaubens in Deutschland waren ebensowenig ein Volk oder eine homogene Gruppe, wie es heute die Erwerbslosen sind. Sie waren schlicht Deutsche und haben sich ganz überwiegend auch so empfunden.

Mir kommt das mit dem angeblichen jüdischen Volk absurd vor. Ähnlich, als ob man morgen alle Katholiken zum katholischen Volk erklären und Halb-, Viertel- und Achtelkatholiken dazuerfinden würde.

Im 3. Reich wurde schlicht ein Sündenbock für alles Übel dieser Welt gesucht und gefunden bzw. gebastelt. Und den nannte man dann "die Juden".

Jetzt wiedersprichst du dich aber ....... ich habe nicht mit dem vergleich angefangen ...... wenn juden damals einfach nur deutsche waren und demnach kein eigenes Volk warum wurden dann Juden aus Polen,Ungarn, Rumänien und dem ganzen restlichen Europa genauso gejagt und ermordet - und warum hat man dann Sinti und Roma verfolgt und vergast ? weil sie kein Volk waren .... eben nur über die ganze Welt verteilt ?
Und natürlich waren und sind Juden und Sinti + Roma eine homogene Gruppe und zwar seit Jahrhunderten ( Im Mittelalter gab es in jeder Stadt eine Judengasse ) warum wohl ?
Juden wurden schon immer als Gruppe verfolgt, auch wenn sie nicht auf finanziele unterstützung angewiesen waren - während du ja heute ja diskriminiert wirst weil du deinen Lebenunterhalt nicht selbst verdienen kannst ( fehlender Arbeitsplatz , Krankheit usw.) In dem Augenblick wo du Arbeitest und davon leben kannst bist du den Vorurteilen nicht mehr ausgesetzt - Bei Juden ist das aber anders .... der bleibt sein ganzes Leben lang ein Jude !
Juden und Zigeuner sind Lebenslänglich eine Minderheit ..und somit auch lebenslänglich gewissen Vorurteilen ausgesetzt - also vergleich hier nicht Äpfel mit Birnen - Und behaupte nicht ich hätte nichts verstanden den im vergleich zu dir habe ich von Geburt an verstanden was es bedeutet wenn andere über dich die unwahrheit sagen und du täglich Vorurteilen ausgesetzt wirst - Und am schlimmsten waren immer die die Verständnis geheuchelt haben, denn das waren die, die durch das Leid der anderen sich Vorteile erwirtschaffen wollen und das nicht nur in den letzten hundert Jahren - Und die Systematik gegen Arbeitslose haben sich nicht die Nazis ausgedacht ,,,, schon vor der Machtergreifung Hitlers hat man Arbeitslose schikaniert die dann zum großenteilen Hitler gewählt haben, da der ihnen Arbeitsplätze versprochen hat und durch die Aufrüstung auch gehalten hat. Die Represalien der Nazis waren vorallem gegen Kommunisten, Sozialdemokraten, Gewerkschaftlern und Nichtarien gemacht

Gruß aus München
larifari33 ist offline  
Alt 26.01.2010, 00:58   #60
Sparks
Gast
 
Benutzerbild von Sparks
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zitat von DieFrettchen Beitrag anzeigen
ich bezweifele nicht das hartz4 seinen vorläufer 1229/33 hatte.
aber von einem genozith zu sprechen halte ich trotzdem für verfehlt.
Worum es mir geht, habe ich hier geschrieben und sogar fett markiert. Dies scheint man aber ständig übersehen zu wollen.

Vom Genozid habe ich nicht geschrieben, weil das in der Tat verfehlt ist.
 
Alt 26.01.2010, 01:16   #61
Rapid Eye Movement
Gast
 
Benutzerbild von Rapid Eye Movement
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zitat von larifari33 Beitrag anzeigen
Jetzt wiedersprichst du dich aber ....... ich habe nicht mit dem vergleich angefangen ...... wenn juden damals einfach nur deutsche waren und demnach kein eigenes Volk warum wurden dann Juden aus Polen,Ungarn, Rumänien und dem ganzen restlichen Europa genauso gejagt und ermordet
Ich sehe da keinen Widerspruch. Man hat sich eine Bevölkerungsgruppe herausgesucht und auf die alles Üble projiziert. Insofern war es in dieser perversen Logik nur konsequent, die auch in anderen Ländern zu verfolgen.

Zitat:
Im Mittelalter gab es in jeder Stadt eine Judengasse warum wohl ?
Die gibt es auch heute noch oft, warum auch nicht? In meiner Kleinstadt gibt es einen Pfaffenwinkel, eine Kirchgasse, eine Färbergasse, einen Bauernweg und einen Galgenberg. Aus einer anderen Kleinstadt kenne ich die Mohrenstrasse. Die historische Entstehung von Straßennamen war pragmatisch, mehr nicht.

Zitat:
Bei Juden ist das aber anders .... der bleibt sein ganzes Leben lang ein Jude !
Selbst wenn das stimmen würde (man soll auch konvertieren können und "Jude" ist sowieso keine Ethnie), na und? Darum geht es doch gar nicht. Es geht um die willkürliche Wahl einer halbwegs eingrenzbaren Bevölkerungsgruppe, die dann gezielt zum Sündenbock aufgebaut wird.
 
Alt 26.01.2010, 01:27   #62
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Benutzerbild von FrankyBoy
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Für mich wird hier am Thema vorbei diskutiert denn in der heutigen Situation gibt es zwar einige Parallelen zur Vorkriegszeit, der Gesamtzusammenhang ist dieses Mal jedoch ungleich komplexer.

Fakt ist doch, dass die Politik und hier insbesondere die Kanzlerin, eine Richtlinienkompetenz besitzt, einen Arbeitsmarkt zu schaffen, der insbesondere eine gesellschaftliche Teilhabe etc. ermöglichen soll und diese Politik der letzten 3 Dekaden, die progressiv eine wurde, die ausschließlich die Interessen von Vermögenden bedient, hat hier das Gegenteil bewirkt, was die Amtseide der Regierenden eigentlich aussagen.

Die Angemessene Frage in diesem Zusammenhang ist sicherlich die folgende: Warum wurden wir in den letzten Jahrzehnten so grottenschlecht regiert, dass solche, unsäglichen Zustände überhaupt erst möglich wurden?

Unter den gegebenen, Marktwirtschaftlichen Bedingungen ist es doch kein Wunder, dass immer mehr Menschen nicht mehr dazu bereit sind, als Zierfisch in diesem, durch Politik und Medien geschaffenem Haifischbecken rum zu strampeln - muss gerade an die Anne Will Sendung von gestern denken.

Leute, den Politikern gehört der Hintern versohlt und weil die "so unerreichbar" sind, ist das gemeine Volk dazu übergegangen, dass nun unter sich auszutragen und die Medien haben ihren, nicht unerheblichen Beitrag dazu geleistet...

Wer ist denn arbeitsscheu? Die, die nicht einsehen für 1,-- € die Stunde arbeiten zu gehen oder diejenigen, die ihr Arbeit ausschließlich von Lobbyisten machen lassen und nur schöne Reden halten wollen?
FrankyBoy ist offline  
Alt 26.01.2010, 05:17   #63
Redwing
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Redwing
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Bremen
Beiträge: 225
Redwing
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Das Prinzip der Menschenverachtung

Also, ich war ja schon etwas verstimmt, als mich Onkel Behrsing mit der EGV-Erpressung-Frage so allein gelassen hat (die allerdings, was ich erst später sah, in einem von mir bis dato ignorierten Subforum lang und breit diskutiert wurde - ohne konkretes Ergebnis allerdings), aber wenn er mich hier der Möglichkeit beraubt, auf hirnrissige Vorwürfe zu reagieren, dann wird er bald nicht mehr mein lieber Onkel Behri sein. Wenngleich ich natürlich die Arbeit der Regierung Elostans hier nach wie vor ehre und achte. Aber es ist eine Frechheit, hier gleich komplett einen langen Text zu löschen, der mehrere Themen ansprach, nur weil wahrscheinlich wieder irgendein giftiger Denunziant es gefordert hat. So kann ich nicht mehr diskutieren und hat es auch keinen Sinn, auf Einwürfe einzugehen.

Dennoch ein wohl letztes Statement, in der Hoffnung, daß kein Diederich Heßling vorbeikommt und Elostan wieder vorschreibt, was "verpöhnt" zu sein hat:

Ich weise, wie es auch Andere schon erkannt haben, noch einmal darauf hin, daß ich die aktuelle Situation der AL noch nicht mit jener der Juden in der fortgeschrittenen Nazizeit gleichsetzen will, aber ich sehe Tendenzen, die mit der Zeit damals, BEVOR es dann schließlich seinen üblen Höhepunkt erreichte, durchaus vom Prinzip her übereinstimmen. Alles nimmt seinen Anfang, und man kann sich dann hinstellen und die Augen vor den Realitäten verschließen, indem man Dinge kategorisch ausschließt und tabuisiert, oder aber man stellt sich den Realitäten, bereitet sich auf ALLES vor und wehret lieber den Anfängen, anstatt bis zuletzt naiv zu sagen: "Derlei wiederholt sich nicht". Es geht ums Prinzip. Ich sag ja auch nicht, daß es genauso kommen wird wie damals mit den Juden, aber so was IN DER ART kann passieren - muß nicht, aber kann. Und das haben andere Regime auch schon bewiesen. Sowohl offiziell Kapitalistische, wobei ich Hitlers Regime auch bloß als Nationalkapitalismus sehe (da war fast nichts erfüllt, was ein echter Sozialismus bedingt), Faschistisch-kapitalistische als auch angeblich Sozialistische/Kommunistische, die letztlich doch bloß pseudo-linke Staatskapitalismen waren. Nennen wir mal Pinochet, Pol-Pot, Stalin - und der offensichtlich nicht objektive, da persönlich involvierte Larifari sollte es sich gleich abschminken, so was wie die DDR oder auch die (S)PD als "links" zu betiteln, denn was draufsteht und was drinnen ist, das sind immer noch zwei Paar Schuhe -, Reagan, Bush (KZ Guantanamo...)... Sicher, Leutz: GENAU dasselbe wird vermutlich nicht passieren, aber wie heißt es doch: There are sixmillion ways to die... Und mit realitätsresitenten Luschen, die sich Scheuklappen aufsetzen und eigenen Denkverboten unterziehen, werden wir ähnliche Verbrechen an der Menschlichkeit wohl kaum abwenden können.
Auf jeden Fall sind AL inzwischen massiv entrechtet, werden willkürlich schikaniert, müssen sich übelster Hetzpropaganda aus Politik, Wirtschaft und (bzw. durch) insbesondere Medien aussetzen und können "legal" gekillt werden, denn wenn kein Geld für Wohnung, Essen, etc., dann im krassesten Falle Hungertod oder Erfrierung! Das wird bewußt in Kauf genommen, um die AL weiter mit provozierten, dreisten Sanktionen gefügig machen zu können! :-( Wieviel Staatsterror im Namen der Wirtschafts- und Reichenlobby darf es denn noch sein, bis man endlich aufwacht?

Ich habe bewußt den Vergleich zu diesem großen Verbrechen der Geschichte gewählt, um zu schockieren und aufzurütteln. Es ist Schluß mit lustig und rumgeeier. Das dekadente, volksferne Pack, das uns regiert, muß allmählich begreifen, daß es fünf vor zwölf ist und daß es Grenzen gibt - Grenzen des Staats- und Wirtschaftsterrors. Und die immer größere Schar der Systemopfer - die größten davon zweifelsohne die AL - muß sich klarmachen, daß es längst abgrundtiefes Unrecht - das Unrecht eines mittlerweile teils gar grundgesetzwidrigen Unrechtsstaats - ist, das ihnen widerfährt und daß wir von solch einem Regime auch noch weitere und möglicherweise progressive Ungerechtigkeiten erwarten müssen. Wir können auf solch eine "Justiz" hier und solch eine Kartell- und Lobbylegislative nicht bauen - jedenfalls nicht auf diese Einheitsmitte. Und zu der betuchtengesteuerten, systempopulistischen Einheitspresse muß ich ja wohl gar nichts mehr sagen. Wir müssen uns bereit machen für das, was auch immer notwendig ist. Kampflos untergehen ist die wohl schlechteste und den abgehobenen Herrschern bequemste Wahl.

So, und ich weise noch mal darauf hin, daß ich "Juden" in Anführungsstriche setzte. Das Wort ist hier mehr eine gewollt-schockierende Metapher für "Opfer". Es spielt doch keine Rolle, WELCHE Bevölkerungsgruppe diskriminiert und fertiggemacht wird (und die Behandlung von Gruppe XY in der Nachkriegszeit und darauf ist kein Vergleich zu heute, da das System seinem gefällelastigen Endstadium jetzt viel näher und die Not ungleich größer ist - der Kollaps ist näher, genau wie damals); es geht ums Prinzip. Die Herrscher versagen, also müssen irgendwelche Sündenböcke her. Und je mehr die kapitalistischen Regierungen versagen, desto dreister werden sie, denn grundsätzlich nachgeben oder mal was zugeben ist ja nicht drin. Vor dem angeblichen "Aufschwung" 2007 wurde auch noch groß rumgetönt, von wegen, wenn Hartz4 nicht wirkt, dann muß es ja an den AL liegen und soll der Mist noch verschärft werden. 2007 war dann kurz Ruhe - wenigstens der qualvolle Status Quo und keine weiteren Pervertierungen - und jetzt gehts WIEDER los, weil man gemerkt hat, daß der Blödsinn 2007 nur ein ereignis- und kurzsichtig panikpolitikbedingter Strohfeuereffekt war, der bloß bei denen ankam, die eh schon zuviel haben. Die Kaufkraft der breiten Masse wurde weiter aufgelöst, mit ersichtlichen Ergebnissen weltweit. Wie es echte Linke übrigens als Einzige vorhergesagt haben, also überlegt euch, wie lange ihr noch den "Experten" der Wirtschafts- und KED-Lobby hinterherrennen wollt, die blind in die Krise getaumelt sind und im Prinzip genauso weitermachen wollen - und es tun.
Apropos weltweit: Natürlich kritisiere ich derlei wirtschaftslobbyistische, sozialdarwinistische, verschleppende Hetzpolitik nicht nur in Deutschland, sondern überall, wo das gemacht wird (USA, Holland, England, Japan,...). Verbrechen an der Menschlichkeit sind überall möglich.

Redwing 4 (Neo)socialism - Soziale Gerechtigkeit und wahre Freiheit statt Kapitalismus! 8-)

PS: Kein illegales Regime wird zugeben, daß es illegal ist und den Schein zu wahren versuchen; wir müssen skrupellose Unterdrücker nicht um Erlaubnis fragen, ob und wie wir gegen diesen "legalisierten" Terror vorgehen dürfen... 8-)
Redwing ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arbeitsscheuen or, neuen, schwarzgelb, zitronenconnection

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ohne Ummeldung am neuen Wohnort keinen neuen Antrag liebema ALG II 45 16.07.2009 21:49
Fragen zum neuen ALG-II Fortzahlungsantrag denzal Anträge 0 29.03.2008 19:17
TOP - Berechnung bei der neuen ALG II VO Coole-Sache Existenzgründung und Selbstständigkeit 23 31.01.2008 09:28
Nun gehts es mit der neuen ALG II Vo auch bei mir Los ;-) Coole-Sache Existenzgründung und Selbstständigkeit 3 11.01.2008 15:39
EGV -- Mit neuen Regeln-- SaschaSBO ALG II 0 06.12.2007 15:54


Es ist jetzt 12:50 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland