QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Die CSU, Hartz-IV-Schmarotzer, die Staatsantwaltschaft und andere Hetze


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.01.2017, 15:46   #26
spin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von spin
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Hinter'm Wald scharf links
Beiträge: 2.446
spin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die CSU, Hartz-IV-Schmarotzer, die Staatsantwaltschaft und andere Hetze

Sollte DIE LINKE. in eine Bundeskoalition eintreten und die jetzigen Positionen gerade im Sozial- und Einkommensbereich aufgeben, wären die Rückschläge fatal. Intern wird immer alles diskutiert und durchaus ausgefochten. Zu viele Zugeständnisse würde die Partei nicht verkraften können. Das käme nicht nur zu extremen Rissen in einer durchaus durchsetzungsfähigen Basis, sondern auch in den höheren Etagen.
__

Sanktionen sind verfassungswidrig, Widerspruchs- und Klagebegründung
Diskussion
„Der Klassenkampf ist ein historischer Fakt, er wird von meiner Klasse, der Klasse der Reichen geführt und wir sind dabei, ihn zu gewinnen“ (Warren Buffet)
spin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2017, 19:23   #27
en Jordi
Gast
 
Benutzerbild von en Jordi
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die CSU, Hartz-IV-Schmarotzer, die Staatsantwaltschaft und andere Hetze

Die Möglichkeit einer rot-rot-grünen Koalition sehe ich nur mit der SPD als Juniorpartner.
2017 wird die große Koaliton fortgeführt werden, wenn bis dahin nicht noch ein großer Knall geschieht.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2017, 20:26   #28
flandry
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von flandry
 
Registriert seit: 25.02.2013
Ort: Optionskommune: dort
Beiträge: 1.212
flandry flandry flandry
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die CSU, Hartz-IV-Schmarotzer, die Staatsantwaltschaft und andere Hetze

Ich habe gerade das Parteiprogramm der Linken überflogen.
Einige Sätze darin sind sogar "vernünftig".
Der Rest ist (meiner unmaßgeblichen Meinung nach) meist linke Ideologie (aus Neid bestehend), mit etwas Feminismus und Ökologie vermischt. Was nach dem "meist" noch übrigbleibt, da kann ich nur den Kopf schütteln.
Da ist das Programm der AfD noch näher am täglichen Leben.

Im übrigen: Ich mir im klaren darüber, dass einiges in unserer Gesellschaft - und damit im Staat - nicht in Ordnung ist. Meine Gedanken dazu liegen weit außerhalb dessen, was Linke und Rechte als erstrebenswert betrachten. Wer will, kann gerne mit mir darüber diskutieren.
flandry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 12:09   #29
Paulchen2000
Gast
 
Benutzerbild von Paulchen2000
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die CSU, Hartz-IV-Schmarotzer, die Staatsantwaltschaft und andere Hetze

Zitat von flandry Beitrag anzeigen
Ich habe gerade das Parteiprogramm...
Da ist das Programm der AfD noch näher am täglichen Leben.
Von meinem Leben ist das Programm der AfD ziemlich weit entfernt, da es nichts mit einer positiven Entwicklung der Gesamtbevölkerung zu tun hat und alle sozialen Konflikte in D extrem verstärken würde.
Ein Punkt ist mir dabei besonders aufgefallen, dass die AfD die NATO-Zusammenarbeit mit den USA noch verstärken wolle.
Das Land, (die Regierung und Machthaber) was die größten Kriegsverbrechen der letzten Zeit begangen hat, foltern, mordet, einsperrt ohne Anklage, mit solchen Leuten möchte die AfD noch den "Kontakt" ausbauen.
Und übrigens, die USA war das erste Land, was gegen eine Zivilbevölkerung Atombomben eingesetzt hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 14:57   #30
flandry
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von flandry
 
Registriert seit: 25.02.2013
Ort: Optionskommune: dort
Beiträge: 1.212
flandry flandry flandry
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die CSU, Hartz-IV-Schmarotzer, die Staatsantwaltschaft und andere Hetze

@Paulchen
Ich habe nie behauptet, dass ich ein Fan der AfD bin. Bin ich übrigens auch nicht.

@alle
Eines müsste die Linke freuen: Donald Trump wird die Globalisierung und damit die Macht der amerikanischen Konzerne hier einschränken. Dafür steht das (nicht mehr so) kommunistische China in den Startlöchern, um das zu tun. Nach Englisch und Japanisch müssen wir dann wohl noch Chinesisch lernen, um eine Chance auf dem Arbeitsmarkt zu haben.

Ich bin überrascht, dass bisher keine wütenden Kommentare auf meinen Beitrag gekommen sind. Manchmal habe ich den Eindruck dass eine politische Meinung den gleichen Stellenwert wie eine Religion hat (Joachim Fernau sprach mal von der Dreieinigkeit Marx - Engels - Lenin).
Und was im Namen der Religion oft getan wird, nun, da brauchen wir nur in die Tageszeitung zu schauen - oder in die Geschichtsbücher.
flandry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 19:06   #31
en Jordi
Gast
 
Benutzerbild von en Jordi
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die CSU, Hartz-IV-Schmarotzer, die Staatsantwaltschaft und andere Hetze

Zitat von flandry Beitrag anzeigen
Nach Englisch und Japanisch müssen wir dann wohl noch Chinesisch lernen, um eine Chance auf dem Arbeitsmarkt zu haben.
Wäre mir neu, dass wir das bisher mussten. Chinesisch ist zudem recht einfach zu lernen.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2017, 14:25   #32
Shujinkou
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Shujinkou
 
Registriert seit: 20.01.2017
Beiträge: 2
Shujinkou
Du darfst nicht voten!
5
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die CSU, Hartz-IV-Schmarotzer, die Staatsantwaltschaft und andere Hetze

Für mich sind sie alle indiskutabel, unwählbar, unglaubwürdig, diese welt- und lebensfremden outer-space-Kreaturen die sich Politiker nennen. Und die Ausnahmen - haben zuwenig "Macht" und Stimme.
Ich kann die allermeisten nicht ernst nehmen, manche machen mir sogar Angst. Naja, was soll's. Wir müssten alle so dermassen auf die Protest-Kacke hauen und laut und penetrant auf die Straße gehen.

Ich bin übrigens neu und habe keinen Vorstell-thread gefunden, deshalb mache ich mich hier eben (off-topic) bemerkbar: ich bin weiblich, halbwegs jung und alleinerziehend, lebe in Bayern (in der Schule meiner Tochter wacht Horst gleich neben dem Kruzifix über die Kinder... ) und bin relativ krank, was mir nach Aussteuerung durch die KK mittlerweile H4 eingebracht hat. Ich habe mich mein Leben lang durch soviel Unbeschreibliches gekämpft und überlebt, das werde ich auch noch schaffen. Dabei merke ich nur, wie ich immer wütender und wütender werde auf dieses kaputte, menschenverachtende System...ich habe das Dankesvideo der Bundesregierung an die Opfer der Agenda 2010 gesehen...was soll ich sagen....
Viele Grüße!
Shujinkou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2017, 19:12   #33
en Jordi
Gast
 
Benutzerbild von en Jordi
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die CSU, Hartz-IV-Schmarotzer, die Staatsantwaltschaft und andere Hetze

Zitat von Shujinkou Beitrag anzeigen
Wir müssten alle so dermassen auf die Protest-Kacke hauen und laut und penetrant auf die Straße gehen.
Leiden haben viele auf Grund von Krankheiten oder Schicksalsschlägen einfach nicht mehr die Kraft sich zu wehren. Deshalb wird es wohl weitergehen mit den Kürzungsorgien bei denen, von denen der wenigste Widerstand zu erwarten ist.

Ich weiß auch nicht, ob das Erstarken der afd hier zu einer Bewusstseinsänderung führen kann, denn ich denke, dass es oft gar nicht die wirklich Abgehängten sind, die sie wählen.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2017, 00:12   #34
jockel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von jockel
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 6.043
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von FrankFurter Beitrag anzeigen
Es ist eine Schande, wie weit es hier gekommen ist !
Ich kenne niemanden, der gerne und freiwillig Hartz4 Empfänger ist.
Politiker sind die einzigen Leute, die durch Diäten fett werden. Diese erstellen Gesetzesentwürfe und verabschieden solche, an die sie sich selbst scheinbar nicht zu halten haben.
(Artikel ! im GG, "Die Würde des Menschen ist unantastbar" ! Sind Hartz4-Empfänger also vor dem Gesetz keine Menschen mehr ? Und Richter verfolgen diesen offensichtlichen Verstoss gegen das Gesetz auch nicht mehr.....?
Es ist leicht noch nachzutreten, wenn man bereits am Boden liegt.
Und wer hat Bürger denn zu Hartz4-Empfängern gemacht ? Die Menschenwürde genommen und verspottet, die Lebensgrundlage entzogen und die Arm-Reich-Schere geht immer weiter auseinander während in einem der reichsten Länder dieser Welt für in Not geratene Bürger nichts mehr übrig ist !
Ich schäme mich für dieses Land.....
Du brauchst Dich nicht für diese Herrenmenschen zu schämen. Es ist der Normalzustand der kapitalistischen Privatwirtschaft im Verbund mit Politik, Verwaltung und Rechtssprechung.
  • Erst zerschneidet man bei diesem Bevölkerungsteil die Existenzgrundlage - also die Verbindung zur Arbeit und den Arbeitsverdienst und anderen Einkommensquellen,
  • dann macht man Erwerbslose per Gesetz, Rechtsurteile und Verwaltungsvorschriften systematisch arm,
  • entzieht man ihnen die Möglichkeiten Recht zu bekommen - weil auch die Rechtssprechung am Geld klebt
  • man grenzt sie überall aus und diskriminiert sie, weil die Menschenwürde und die Menschenrechte nur den Herrenmenschen zusteht und
  • sie erhalten eine schlechtere oder keine Bildung, eine schlechtere gesundheitliche Versorgung und Betreuung und
  • so erreicht man für die Erwerbslosen das biologische Ende früher.
Man schmiert es den Erwerbslosen nur nicht so dick aufgetragen aufs Butterbrot. Es wird die Methode der kleinen Nadelstiche angewandt - in homöopatischen Dosen sozusagen. Diese Vorgehensweise gegen Erwerbslose bietet den Erwerbslosen wenig Angriffsfläche sich publikumswirksam zur Wehr zu setzen, ist wenig auffällig.

Da spürt man unter dem christlichen Tarnanstrich der Unternehmerparteien den rechtsradikalen, braunen Charakter.

Das ist praktizierter Klassenkampf gegen das Volk.

Also welche Parteien sollte man besser verbieten und wo sollte man Berufsverbote aussprechen?

Zitat von flandry Beitrag anzeigen
Wie haben sich die Linken denn bisher in den Landtagen gemacht, wo sie in der Regierung sind?
Dabei ist mir bewusst, dass auf Landesebene die Möglichkeiten eingeschränkt sind.
Die Verhartzung ist Regierungspflicht und da können sich die Linken nicht auf die Hinterbeine stellen, sonst kommt die Regierungsseite mit dem Argument, die Linken sind gegen die unfreiheitlich-undemokratische Grundordnung der Privatwirtschaft. Und darauf folgt das Parteienverbot.

Bei den aufmuckenden Sozial- und Verbraucherverbänden verfährt man anders. Die schrammen finanziell immer an der Wand entlang. Also entzieht man ihnen Mal um Mal die staatlichen wie kommunalen Zuwendungen bis sie auf dem letzten Loch pfeifen und handlungsunfähig sind.

Oder man spendet, dann wird aus den Zuwendungen als Pflichtleistung auf einmal eine einmalig milde Gabe, die man sich nicht mehr leisten könne.

So handeln Herrenmenschen und Eliten "basisdemokratisch". Das ist heucheln, lügen und betrügen.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2017, 10:51   #35
Paulchen2000
Gast
 
Benutzerbild von Paulchen2000
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die CSU, Hartz-IV-Schmarotzer, die Staatsantwaltschaft und andere Hetze

Zitat von Shujinkou Beitrag anzeigen
Für mich sind sie alle indiskutabel, unwählbar, unglaubwürdig, diese welt- und lebensfremden outer-space-Kreaturen...

...Ich bin übrigens neu und habe keinen Vorstell-thread gefunden,
Hallo, denn herzlich willkommen möchte ich in einem Sozialforum nicht sagen wollen.
Das käme mir irgendwie so vor, als ein willkommen heißen am Rande der Gesellschaft oder bei den Ausgegrenzten.


Leider ist es so, dass zwar viele dies System des kaputt Machens und Ausgrenzens als nicht akzeptabel betrachten und die Betroffenen unendlich viel und auch viel Richtiges darüber reden, das war es dann aber auch.

Wie von Jockel in nachfolgenden Beitrag gut angemerk, wurde schrittweise der Widerstand durch ganz miese aber wirkungsvolle Methoden Hass und Neid auf Arbeitslose und Leute, die im arbeitsfähigen Alter Sozialleistungen erhalten, zu schüren und so die Leute zu spalten.

Zu viele Menschen haben den Hang, einen Feind und Niederen zu brauchen, wo sie all ihren Frust und angestaute Wut auf eigentlich andere Ursachen dann ablassen können und einen Schuldigen haben, der als Vertreter der Ursachen ihrer eigenen Problem her halten müssen.

Und es hat funktioniert.

Nachdem man zu viele Leute von Kindheit, Schule und Scheinbildung so lange verblödet hat, unwissend gehalten und all jene Kreativität, die ein Mensch von Geburt mit gebracht hat und drauf wartet sich zu entwickeln und zu entfalten, hat man dann die Leute geschaffen, die unfähig zu echter Kommunikation sind, als Grundlage von solidarischem Miteinander.

Leute, die nebeneinander sitzen sich per Handy "unterhalten", am Telefon hängen, obwohl der Bekannte gleich gegenüber wohnt und sich per Mail und Kurznachrichten immer gut über das Befinden aller "Freunde" und Verwandten informiert fühlen.

Sehr praktisch, wenn dann mal die Entscheidung ansteht, ... und gehts dir schlecht, hält man sich fern.

Ich glaube, die Meisten haben die Erfahrung gemacht, wenns mit dem Geld verdienen nicht mehr so ist, dann haben einige der sogenannten Freunde auf einmal keine Zeit mehr.

Ene, mene muh, raus bist du.
Und ein bisschen moderner "Ene, mene, mei und du bist frei!"(gestellt)

Nicht komischer Weise, trifft es doch eigentlich immer die Gleichen und immer noch wird das auf Einzelfälle und das "Versagen" des Einzelnen geschoben.

Und noch schlimmer, es funktioniert immer noch, dass sich so die Leute vereinzeln und spalten lassen.

Somit bin ich dann wieder beim eigentlichen Thema des Beitrages, der Hetze etc., angekommen.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2017, 11:29   #36
flandry
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von flandry
 
Registriert seit: 25.02.2013
Ort: Optionskommune: dort
Beiträge: 1.212
flandry flandry flandry
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die CSU, Hartz-IV-Schmarotzer, die Staatsantwaltschaft und andere Hetze

@ Jockel 34
Für den Zweiten Teil:
Wessen Brot ich esse, dessen Lied sing ich. (Stammt von irgendenwem)

@ Paulchen 35
Die gängige Meinung in der Öffentlichkeit ist, dass sich Erfolg NUR an der Höhe des Vermögens messen läßt: Wer keines hat, taugt nichts.
Im täglichen Leben zählt aber auch anderes: glückliche Familie, Gesundheit, sich ein Bier leisten können, ....
Und genau da ist ein großer Widerspruch in unserer Gesellschaft.
flandry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2017, 13:47   #37
jockel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von jockel
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 6.043
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die CSU, Hartz-IV-Schmarotzer, die Staatsantwaltschaft und andere Hetze

Zitat von flandry Beitrag anzeigen
@ Jockel 34
Für den Zweiten Teil:
Wessen Brot ich esse, dessen Lied sing ich. (Stammt von irgendenwem)

...
Die Erklärung für diese Redewendung hab ich mal von dieser Quelle geklaut

Zitat:
1000Antworten » Woher kommt die Redewendung ?wes Brot ich ess, des Lied ich sing??

Das Zitat stammt von dem Weinsberger Liedermacher Michael Beheim (1420-ca. 1480), der in vieler Herren Dienst stand und nur nach diesem Motto (über)leben konnte: „Der furst mich hett in knechtes miet, ich ass sin brot und sang sin liet.“

Zitate von Friedrich Maximilian von Klinger 1 - 15

"Wes Brot ich esse, des Lied ich singe" ist ein Soldatenlied, das Ludwig XIV. mit Louvois und seinem Beichtvater Tellier gedichtet und in Musik gesetzt hat.

sehr zweifelhaft, daß dieser Spruch und Lied vom Sonnenkönig Ludwig XIV. stammen soll
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
CSU bezeichnet Hartz IV-Bezieher auf Facebook als Hartz IV-Schmarotzer Martin Behrsing News / Diskussionen / Tagespresse 25 27.11.2016 14:07
Die Hartz IV Schmarotzer sind die Unternehmen KarlApitalismus Archiv - News Diskussionen Tagespresse 18 12.06.2013 11:51
Hartz-IV-Hetze fordert nach wie vor menschenverachtenden Tribut wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 27.05.2013 07:07
Dreiste BILD-Hetze gegen Hartz-IV Bezieher Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 107 24.05.2011 20:09
Hartz IV-Hetze lenkt ab Arania Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 20.01.2010 14:18


Es ist jetzt 02:42 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland