Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.08.2011, 08:22   #1
Hilfeopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.08.2011
Beiträge: 379
Hilfeopfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)

Gestern war es auch für mich soweit, mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale stand an.
Ein sehr surreales Ereignis, welches bei mir ein Bild voller paradoxen Eindrücken hinterließ.
Zunächst einmal waren dort viele engagierte Helfer, die einen sehr menschlichen und guten Kontakt zu ihrem Klientel pflegten.
Konträr dazu das bittere Bild der Realität.
Am Anfang gibt es Losnummern, die den Eintritt der Menschenmasse regeln.
Es gab sehr viel Gemüse und Obst, welches eher dritte Wahl bis ungenießbar war. Im Hof wurden ca. 50 große Säcke mit Zwiebeln ausgeladen und aussortiert. Die Ausbeute, die noch zu verwenden war, war so gering, dass sich ein Transport und die Entsorgungskosten gar nicht gelohnt haben. Hätte die Tafel an dieser Stelle einfach 100 Kg frische Zwiebeln gekauft, so wäre dieses kostengünstiger gewesen.
Es gab mehrere Paletten mit Cherrytomaten, wovon ein Großteil bereits mit einem weißen Schimmelgeflecht besetzt war.
Wenige Packungen Aufschnitt (Höchstens 20 Portionen für über 100 wartende Menschen) die frisch waren. Wurstendstücke von einer Metzgerei gespendet.
Das Vollkornbrot vom Vortag ist auch noch gut zu genießen.
Das Resümee und Ausbeute dieser Aktion:
1 Vollkornbrot vom Vortag, Obst und Gemüse, welches in der Tonne landet, ein Päckchen Aufschnitt.
Wann begreifen es endlich die vielen engagierten Helfer, dass hier keine Hilfe mehr ankommt?
Hilfeopfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 08:41   #2
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)

http://www.elo-forum.org/allgemeine-...ank-tafel.html

http://www.elo-forum.org/alg-ii/7519...amt-tafel.html

http://www.elo-forum.org/soziale-pol...geschockt.html

http://www.elo-forum.org/news-diskus...on-tafeln.html

http://www.elo-forum.org/news-diskus...n-skandal.html

Nur eine kleine Auswahl......
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 08:50   #3
warpcorebreach
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)

habe nur ich den eindruck das manche läden nur ihren müll kostenlos loswerden wollen ?
warpcorebreach ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 08:51   #4
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)

Zitat von warpcorebreach Beitrag anzeigen
habe nur ich den eindruck das manche läden nur ihren müll kostenlos loswerden wollen ?
nee, den Eindruck hast nicht nur Du
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 09:07   #5
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 965
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)

Hallo

Die Tafeln ist das beste was den Firmen passieren konnte.

Erstens können die sich auf die Fahnen schreiben sozial zu sein weil die hilfsbedürftige Menschen durch ihre Grösszügige Spende unterstützen.

Dann sparen die Firmen die teuren Entsorgungskosten für ihren Müll
Und drittens können die ihre Spenden Steuerbegünstigend absetzen.

das eigentliche Drama ist das dr Staat schuld ist durch die zu niedrigen Regelsätze denn sowas wie TAfeln dürfte es eigentlich nicht geben.

Gruss Uwe
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 09:12   #6
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)

Hallo,

ich wollte mich in unserem Dorf auch bei der "Tafel" engagieren...weil ich ja derzeit noch krank bin und eine EMR läuft...aber ein bisschen Abwechslung und dann noch auf sozialer Basis - hätte mir gut getan.
Ich dort hin, gefragt, ob sie noch jemanden gebrauchen können....
ja, hätten sie, zum Säcke schleppen und Kartoffeln aussortieren...
tja, damit konnte ich nicht dienen, darf nicht mehr schleppen und bücken usw.
dann wollten sie mir meine Mithilfe versüssen...die Tafelmitarbeiter dürfen sich bei allen Waren, die eingehen, vorher selber bedienen...
so mancher leckere Joghurt findet dann nicht den Weg zum Bedürftigen...
da hatte ich die Nase komplett voll von dem Verein und hab mich auf dem Absatz umgedreht...
sowas geht gar nicht...dass die "Ehrenamtlichen" sich vorher da satt "fressen" sorry...

Gruß
Anna
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 09:17   #7
Feind=Bild
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3.482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)

Zitat von Forenmen Beitrag anzeigen
...sowas wie TAfeln dürfte es eigentlich nicht geben.
Ursprünglich war die Tafel-Idee, Obdachlose und sonstige Mittellose mit den Waren zu versorgen.
Aber vermutlich wurden die Tafeln bei der Schöpfung der Hartz-Gesetze als fester Posten mit eingeplant. Sonst wären es ja nicht immer mehr geworden.
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 11:48   #8
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)

Zitat von Hilfeopfer Beitrag anzeigen
Gestern war es auch für mich soweit, mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale stand an.
Ein sehr surreales Ereignis, welches bei mir ein Bild voller paradoxen Eindrücken hinterließ.
Zunächst einmal waren dort viele engagierte Helfer, die einen sehr menschlichen und guten Kontakt zu ihrem Klientel pflegten.
Konträr dazu das bittere Bild der Realität.
Am Anfang gibt es Losnummern, die den Eintritt der Menschenmasse regeln.
Es gab sehr viel Gemüse und Obst, welches eher dritte Wahl bis ungenießbar war. Im Hof wurden ca. 50 große Säcke mit Zwiebeln ausgeladen und aussortiert. Die Ausbeute, die noch zu verwenden war, war so gering, dass sich ein Transport und die Entsorgungskosten gar nicht gelohnt haben. Hätte die Tafel an dieser Stelle einfach 100 Kg frische Zwiebeln gekauft, so wäre dieses kostengünstiger gewesen.
Es gab mehrere Paletten mit Cherrytomaten, wovon ein Großteil bereits mit einem weißen Schimmelgeflecht besetzt war.
Wenige Packungen Aufschnitt (Höchstens 20 Portionen für über 100 wartende Menschen) die frisch waren. Wurstendstücke von einer Metzgerei gespendet.
Das Vollkornbrot vom Vortag ist auch noch gut zu genießen.
Das Resümee und Ausbeute dieser Aktion:
1 Vollkornbrot vom Vortag, Obst und Gemüse, welches in der Tonne landet, ein Päckchen Aufschnitt.
Wann begreifen es endlich die vielen engagierten Helfer, dass hier keine Hilfe mehr ankommt?
Und um uns das zu erzählen hast du dich extra registriert?
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 11:54   #9
Hilfeopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.08.2011
Beiträge: 379
Hilfeopfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)

@ jimmy

Oh, ich bitte um Entschuldigung!
Dachte ich doch glatt, dass dieses hier ein öffentliches Forum sei, bei dem sich jeder Betroffener so einfach ohne weitere Fragen registrieren kann und einen Austausch führen darf.
Ich bitte nochmals um Entschuldigung falls ich dieses missverstanden habe.
Hilfeopfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 12:15   #10
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)

hallo hilfeopfer,

erst mal willkommen.

ja ich kann es nachvollziehen, den schock wenn man zur tafel gehen MUSS. wer sowas noch nie hintr sich hatte, oder vor sich kann es eigentlich kaum nachvollziehen, was da an eindrücken, gedanken aufkommen. heute noch mensch, dann mensch zweiter klasse in hartz4, zu guter letzt "abfalleimer"....
alles nur für die schöne neoliberale verwertungsindustrie der armut.
schönes reiches `schland...

liebe grüße von barbara
  Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 14:11   #11
HajoDF
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HajoDF
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 2.566
HajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)

[Nun, einen "Jimmy" kann jedes gute Forum verkraften!]


Zum Thema fielen mir schon 2006/9 folgende Zeilen ein:

Zitat:
Drei Jahre sind vergangen:
Gefangen! Die Gequälten bangen
um geringen Lohn und Brot
und leiden heute große Not,
doch die Geschicke der Nation
bestimmt nun die Gourmet-Fraktion
in rotgewirkten schwarzen Roben
und alles Gute kommt von oben!
So nehmt dann still das Gut und Geld,
was den Gourmets vom Tische fällt.

Zu viel Almosen und zu wenig Rechte,
zu wenig Arbeit und zu viele Knechte,
zu wenig Mut! Und viel zu viele Büttel
bewaffnet mit Gesetz und Knüttel.
aus "Schäublemania"
HajoDF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 14:12   #12
sammy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.07.2005
Beiträge: 296
sammy sammy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Und um uns das zu erzählen hast du dich extra registriert?
warum nicht? Niemand ist gezwungen alles zu lesen. Niemand ist nach der Anmeldung gezwungen zu schreiben.

Willkommen im Forum ! Ich finde es gut, dass du deine Eindrücke schilderst.
sammy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 14:29   #13
HajoDF
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HajoDF
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 2.566
HajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)

Übrigens: wer sich diese weggeworfene "Nahrung" direkt aus dem Müllkontainer des Supermarktes heraussucht, hat es frischer, begeht aber Diebstahl!
HajoDF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 16:04   #14
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)

Zitat von Feind=Bild Beitrag anzeigen
Ursprünglich war die Tafel-Idee, Obdachlose und sonstige Mittellose mit den Waren zu versorgen.
Aber vermutlich wurden die Tafeln bei der Schöpfung der Hartz-Gesetze als fester Posten mit eingeplant. Sonst wären es ja nicht immer mehr geworden.
Man muss gar nicht auf Asien oder Africa zeigen, wenn's darum geht, zu zeigen, wie arme Leute nach Brauchbarem im Müllberg wühlen (müssen). Einziger Unterschied: Tafeldreck und Lumpenhandlung verstecken sich hinter festem Gemäuer.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 17:39   #15
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)

Zitat von Forenmen Beitrag anzeigen
Die Tafeln ist das beste was den Firmen passieren konnte.
Lidl mit seinen Spendenbuttons an den - zumindest hier in der Gegend - Pfandautomaten tut sich da besonders hervor.

Zitat von HajoDF Beitrag anzeigen
Übrigens: wer sich diese weggeworfene "Nahrung" direkt aus dem Müllkontainer des Supermarktes heraussucht, hat es frischer, begeht aber Diebstahl!
Wieder Lidl hat hier für seinen Müll einen Käfig gebaut. Käme dann noch Einbruch hinzu. Schon krank wenn die ihren Müll einsperren.
ThisIsTheEnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 17:41   #16
Kaulquappe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Kaulquappe
 
Registriert seit: 24.05.2006
Beiträge: 975
Kaulquappe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Frage AW: Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Und um uns das zu erzählen hast du dich extra registriert?
Hä? Was ist das für ein posting?

Welche Relevanz hat es, wofür ein neuer User sich registriert? Und, was geht dich das an?
Was findest du daran komisch oder nicht in Ordnung oder was auch immer?

Und wer sagt dir, dass der User sich dafür registriert hat ?

Überhaupt:
Kaulquappe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 17:43   #17
Kaulquappe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Kaulquappe
 
Registriert seit: 24.05.2006
Beiträge: 975
Kaulquappe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)

Zitat von Hilfeopfer Beitrag anzeigen
@ jimmy

Oh, ich bitte um Entschuldigung!
Dachte ich doch glatt, dass dieses hier ein öffentliches Forum sei, bei dem sich jeder Betroffener so einfach ohne weitere Fragen registrieren kann und einen Austausch führen darf.
Ich bitte nochmals um Entschuldigung falls ich dieses missverstanden habe.
Was du "glatt" dachtest ist richtig Willkommen !
Kaulquappe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 18:51   #18
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)

Zitat von HajoDF Beitrag anzeigen
Übrigens: wer sich diese weggeworfene "Nahrung" direkt aus dem Müllkontainer des Supermarktes heraussucht, hat es frischer, begeht aber Diebstahl!
Die Müllcontainer hinter den Supermärkten stehen schon seit irgend wann in den 90er nicht mehr frei zugänglich. Sind heute mit Zäunen versehen. Erinnere mich da nämlich noch gut an Teenagerzeiten. Damals bin ich Sonntags zufällig hinterm Minimal Parkplatz rumgeradelt, und habe nicht schlecht gestaunt, als ich mehrere Aufsteller Alpia Schokolade im Müllbereich abgestellt habe stehen sehen. Ablauf des Haltbarkeitsdatum: ca. 4 Wochen. Ich habe mitgenommen was ich tragen konnte
Selbiges galt auch für Unmengen anderer Artikel, wie z.b. Verschweißte Wurst, Käse, Brot, Obst und Gemüse. Teilweise wirklich nichts, dass irgend wie abgelaufen war. Naja, Überflussgesellschaft.

jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 19:07   #19
jackfruit->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.07.2011
Ort: Halle Saale
Beiträge: 286
jackfruit
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)

naja das mit den containern ist sone sache

die nahrungsmittel sind nach der entsorgung nicht herrenlos, sondern es ist halt ein übergang auf das entsorgungsunternehmen vorgesehen

deswegen ist es auch diebstahl wenn man was vom sperrmüll mitnimmt

aber wenn man sieht was da iner tonne landet *kopfschüttel* hab das mal im tv gesehen

ich halte die entscheidung in sachsen für falsch dem lidl oder aldi kommt es doch nun wirklich nur drauf an das das zeug weg ist, ob nun durch leute die sich das nehmen oder durch das entsorgungsunternehmen aber wo würden wir dahin kommen? könnte ja jmd geld sparen sowas geht ja nicht...
jackfruit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 21:30   #20
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)

Zitat von jackfruit Beitrag anzeigen
leute die sich das nehmen
Dann regiert aber das Recht des stärkeren. Menschen müssen kontrolliert werden, damit Sie Ihre Urzeitlichen Verhaltensweisen nicht anwenden. Alles andere kann man sehr gut an frei zugänglichen Obstbäumen beobachten. Wurde da mal von einer türkischen Familie angepöbelt. Auf mein "Der Baum steht frei, und somit darf sich jeder bedienen" kam nicht die von mir erwartete Einsicht. Wenn du nun jeden Samstag alles hinter den Aldi-Eingang stellst, dann kannst du dir vorstellen was da los ist.



jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 22:09   #21
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mein erster Besuch in einer McKinseys Junkfood Filiale (Tafel)

Zitat von Hilfeopfer Beitrag anzeigen
@ jimmy

Oh, ich bitte um Entschuldigung!
Dachte ich doch glatt, dass dieses hier ein öffentliches Forum sei, bei dem sich jeder Betroffener so einfach ohne weitere Fragen registrieren kann und einen Austausch führen darf.
Ich bitte nochmals um Entschuldigung falls ich dieses missverstanden habe.
herzlich willkommen in unserem Forum

und vielen Dank für Deinen Beitrag
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
besuch, filiale, junkfood, mckinseys, tafel

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein erster VV ohne RFB blackcat Allgemeine Fragen 16 19.04.2011 09:04
Mein erster VA Betsy Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 09.03.2011 11:33
Mein erster Termin ARGE - Frage Ossi Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 08.09.2010 09:00
Hurra, mein erster VA Spanferkel Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 6 21.05.2010 12:04
Mein erster 1.- € Job hansa Ein Euro Job / Mini Job 12 17.03.2009 16:11


Es ist jetzt 11:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland