Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> 6.6.2011: Bundestag - Öffentliche Anhörung zum Thema Hartz IV Sanktionen abschaffen!


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.06.2011, 11:02   #1
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Info 6.6.2011: Bundestag - Öffentliche Anhörung zum Thema Hartz IV Sanktionen abschaffen!

Hallo liebe Forenteilnehmer,

am 6. Juni 2011 findet im Deutschen Bundestag eine Anhörung zum Thema SGB II Sanktionen statt.

Die Linke hat einen Antrag zur Abschaffung und die Grünen haben einen Antrag zur Aussetzung der Sanktionen gestellt.
(Siehe dazu http://www.elo-forum.org/grundeinkommen/73859-aktion-weg-offenen-strafvollzug-hartz-iv-grundeinkommen-alle.html )

Heute Vormittag habe ich mich hingesetzt und ein Schreiben an die Abgeordneten des Deutschen Bundestages verfasst und dieses per E-Mail an alle(!) Abgeorneten bzgl. der Anhörung/ Thema SGB II Sanktionen gesendet. (Das sind so viele, dass es gar nicht möglich ist, alle auf einmal anzuschreiben/ alle E-Mailadressen einzufügen; ich musste dann die E-Mail mehrfach raussenden. ^^)

Mir geht es in diesem Schreiben um die sofortige Abschaffung der Sanktionen nach SGB II, da diese m. E. in mehreren Punkten gegen unser Grundgesetz verstoßen.
Wichtig ist mir dabei, dass so viele Menschen wie möglich die Abgeordneten auffordern, am 6. Juni für die Abschaffung des Sanktionsparagraphen abzustimmen.

Dazu stelle ich gerne mein Schreiben zur Verfügung (siehe Anhang), dass andere, die womöglich nicht genau wissen, was sie schreiben sollen oder wie sie formulieren sollen, aber ebenso an die Abgeordneten des Bundestages appellieren möchten, die Sanktionen zu beenden, eine Vorlage für ihr Schreiben haben.

Ich habe mein Schreiben an die Abgeordneten für Euch als PDF gespeichert (2-seitig).


Hier findet Ihr die E-Mailadressen aller Bundestagsabgeordneten:

http://www.flegel-g.de/Mails/Mail-Bundestag-alle-2009.html


Bitte mitmachen und Info weiterleiten!

Nur über Hartz IV jammern bringt nix; wir müssen die Politiker so lange nerven, bis sich etwas ändert.

LG

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Schreiben an Abgeordnete_Seite 1 v 2.pdf (1,11 MB, 100x aufgerufen)
Dateityp: pdf Schreiben an Abgeordnete_Seite 2 v 2.pdf (733,4 KB, 62x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 11:44   #2
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 6.6.2011: Bundestag - Öffentliche Anhörung zum Thema Hartz IV Sanktionen abschaff

So sehr ich mir das erhoffte Ergebnis wünsche, können wir alle fest damit rechnen, dass es nach dieser Aussprache im Bundestag dazu kommen wird, dass Sanktionen weder ausgesetzt noch abgeschafft werden. Würde man dies tun, würde man der BA/JC ihr einziges Instrument nehmen, Menschen einzuschüchtern, um sie der Industrie als billige Wegwerfarbeiter zuzuführen. Das System würde implodieren und wir hätten faktisch ein bGE durch die Hintertür.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 11:50   #3
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Idee AW: 6.6.2011: Bundestag - Öffentliche Anhörung zum Thema Hartz IV Sanktionen abschaff

@ Paolo

Die Menschen müssen eben Druck machen; immer wieder Politiker ansprechen, per E-Mail, persönlich (z. B. im eigenen Wahlkreis) oder z. B. auch den für sie zuständigen Landrat anschreiben/ ansprechen.

Es gibt unzählige Möglichkeiten, sich eine Stimme zu verschaffen.

Wenn die Menschen aber nichts oder kaum etwas tun, nur jammern "bringt eh nix", dann ist das ein Freibrief für manche Politiker, die Daumenschrauben weiterhin enger anzuziehen (wie es bisher der Fall war).

Edit:

Wir sollten die Chance nutzen, für den 6. Juni so viel wie möglich uns eine Stimme zu verschaffen, damit das Thema Sanktionen abschaffen auf die politische Agenda kommt.

Wenn die Leute im Bundestag kaum Reaktionen aus dem Volk hören, dann werden sie das Thema wieder schnell ad acta gelegt haben.
Wenn aber viele Reaktionen, viele Appelle kommen, dann besteht die Wahrscheinlichkeit, dass es nicht bei dem einen Termin bleibt, sondern dass das häufiger debattiert wird.
Nur so kann sich etwas ändern.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 12:00   #4
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 6.6.2011: Bundestag - Öffentliche Anhörung zum Thema Hartz IV Sanktionen abschaff

Das Einzige, was in meinem Augen wirklich etwas bringen würde, wäre, wenn das, was in Spanien passiert, hier passieren würde. Papiere und E-Mails kann man schnell verschwinden lassen. 100.000 Menschen, welche vor dem Kanzleramt oder auf den Wiesen des Reichstagsgeländes kampieren und skandieren, schafft nicht mal David Copperfield! Stell dir das mal über mehrere Wochen vor? Zwangsläufig würden die Medien davon Notiz nehmen und das würde dann die Politik unter Druck setzen, um zu handeln. Man muss es nur einmal dauerhaft in die Medien schaffen, dann wird das zu einem Selbstläufer. Ich glaube, dass die derzeit noch regierenden nicht den selben Fehler machen würden, wie z.B. Don Mappus. Leider ist aber genau dieser Solidaritäts- und Kampfgedanke hierzulande zerstreut.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 12:35   #5
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 6.6.2011: Bundestag - Öffentliche Anhörung zum Thema Hartz IV Sanktionen abschaff

@ Paolo

Ich denke, du unterschätzt die "Graswurzel-Demokratie".
Es muss ein Anfang gemacht werden.
Je mehr Menschen, desto besser natürlich. Aber es muss was getan werden.

Nich bös sein, aber die "Erst-wenn-gaaanz-viele-Menschen-was-machen-tut-sich-was-aber-das-wird-eh-nix-also-mach-ich-auch-nix"-Haltung, die du offensichtlich vertrittst bringt jedenfalls niemanden weiter..
  Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 12:44   #6
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 6.6.2011: Bundestag - Öffentliche Anhörung zum Thema Hartz IV Sanktionen abschaff

Nicht das wir uns falsch verstehen. Ich bin auf deiner Seite und will dir deine Aktion auch nicht madig machen. Ich denke nur, dass die aufgewendete Energie im Vergleich zum Ergebnis in keinem Verhältnis steht. Wenn man E-Mails verschicken und ausgedruckte PDF-Dukumente an seine abgeordneten verschicken kann, warum kann man diesen Protest dann nicht massenhaft auf die Straße tragen, wo er auch für "nicht eingeweihte" sicht- und spürbar wird? Das wäre für mich der effektivere Weg. Warum klappt sowas nur bei einer EM oder WM? Wenn Papier, E-Mails und gute Worte so viel bewirkt hätten, hätten wir u. a. ein vernünftiges Urteil des BVerfG erhalten.

Im übrigen finde ich es von dir schon höchst abenteuerlich, mir zu unterstellen, ich würde nix tun. Denn es ist offenkundig das Gegenteil der Fall. Nur wähle ich mir effektivere Wege. Ich hoffe, dass das nur eine emotionale Replik auf mein vorheriges Post war.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 12:47   #7
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 6.6.2011: Bundestag - Öffentliche Anhörung zum Thema Hartz IV Sanktionen abschaff

Ich kann mich "Paolo Pinkel" nur anschließen. Unsere Politiker sind mittlerweile so ignorant, dass man es nicht mehr in Worte fassen kann.

Würden sie wirklich eine Ahnung von unseren Leid haben und Interesse daran uns zu helfen, hätten sie es niemals soweit kommen lassen wie es mittlerweile geschehen ist.

Wie Politiker aber über uns denken, konnte man doch bei der aktuellen Hartz IV Reform erkennen. Eines der ersten Dinge, die beschlossen wurden, war die Schließung des Sanktionsschlupflochs für uns.

Jede neue Reform, die wir fordern und von der wir hoffen, dass sie unsere Lage verbessert, werden diese Schweine nutzen um das Gegenteil zu machen.

Der Wege und die Möglichkeiten uns fertig zu machen, sind noch lange nicht ausgeschöpft für diese Menschen und die warten nur auf Gelegeheiten ihre abgründigsten Gedanken in die Tat umsetzen zu können.
Trixi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 12:49   #8
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 6.6.2011: Bundestag - Öffentliche Anhörung zum Thema Hartz IV Sanktionen abschaff

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Nicht das wir uns falsch verstehen. Ich bin auf deiner Seite und will dir deine Aktion auch nicht madig machen. Ich denke nur, dass die aufgewendete Energie im Vergleich zum Ergebnis in keinem Verhältnis steht. Wenn man E-Mails verschicken und ausgedruckte PDF-Dukumente an seine abgeordneten verschicken kann, warum kann man diesen Protest dann nicht massenhaft auf die Straße tragen, wo er auch für "nicht eingeweihte" sicht- und spürbar wird? Das wäre für mich der effektivere Weg. Warum klappt sowas nur bei einer EM oder WM? Wenn Papier, E-Mails und gute Worte so viel bewirkt hätten, hätten wir u. a. ein vernünftiges Urteil des BVerfG erhalten.
Danke. Du sprichst mir aus der Seele!
Hamburgeryn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 12:51   #9
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 6.6.2011: Bundestag - Öffentliche Anhörung zum Thema Hartz IV Sanktionen abschaff

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Das Einzige, was in meinem Augen wirklich etwas bringen würde, wäre, wenn das, was in Spanien passiert, hier passieren würde. Papiere und E-Mails kann man schnell verschwinden lassen. 100.000 Menschen, welche vor dem Kanzleramt oder auf den Wiesen des Reichstagsgeländes kampieren und skandieren, schafft nicht mal David Copperfield! Stell dir das mal über mehrere Wochen vor? Zwangsläufig würden die Medien davon Notiz nehmen und das würde dann die Politik unter Druck setzen, um zu handeln. Man muss es nur einmal dauerhaft in die Medien schaffen, dann wird das zu einem Selbstläufer. Ich glaube, dass die derzeit noch regierenden nicht den selben Fehler machen würden, wie z.B. Don Mappus. Leider ist aber genau dieser Solidaritäts- und Kampfgedanke hierzulande zerstreut.
Danke! Ich sehe es genauso wie du. Wenn wir uns nicht endlich vor dem Kanzleramt/Reichstag versammeln, wird es zwangsläufig sehr duster für uns werden.
Hamburgeryn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 13:12   #10
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Idee AW: 6.6.2011: Bundestag - Öffentliche Anhörung zum Thema Hartz IV Sanktionen abschaff

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
warum kann man diesen Protest dann nicht massenhaft auf die Straße tragen, wo er auch für "nicht eingeweihte" sicht- und spürbar wird?


Ich habe nie das Gegenteil behauptet.
Zudem habe ich in meinem ersten Posting hier in diesem Thread auf das hier verwiesen:

http://www.elo-forum.org/grundeinkommen/73859-aktion-weg-offenen-strafvollzug-hartz-iv-grundeinkommen-alle.html

Darin unterstütze ich nachfolgenden Aufruf:

"Nehmen Sie an der öffentlichen Anhörung am 6.6.2011 in Berlin teil..."

Da die Anzahl der Sitzplätze begrenzt ist, werden, wenn nur genügend Menschen diesem Aufruf folgen (btw. ich bin nicht der einzige der diesen Aufruf macht) viele am Montag Nachmittag vor dem Bundestag für die Abschaffung der Sanktionen demonstrieren.

Noch Fragen?

Edit:

Es sind natürlich auch diejenigen aufgerufen, die nicht einem BGE zustimmen.
In erster Linie geht es um die Abschaffung der Sanktionen (schließlich wird ja bei der Anhörung auch nicht die Einführung eines BGEs diskutiert, sondern die evt. Abschaffung der Hartz IV Sanktionen.)
  Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 13:29   #11
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 6.6.2011: Bundestag - Öffentliche Anhörung zum Thema Hartz IV Sanktionen abschaff

P.S.


Seite 1 v 2 - Schreiben an Abgeordnete - (als Vorlage) korrigiert!
Siehe Anhang.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Schreiben an Abgeordnete_Seite 1 v 2.pdf (1,11 MB, 53x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2011, 08:16   #12
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Zusammenfassung

Unter nachfolgendem Link kann eine textliche Zusammenfassung der gestrigen Anhörung im Ausschuss für Arbeit und Soziales
zum Thema SGB II Sanktionen abrufen werden:

http://www.bundestag.de/presse/hib/2011_06/2011_226/04.html

Erstaunlicherweise sind sämtliche Videos der Ausschuss-Sitzungen des gestrigen Tages in der Mediathek der Bundestags-Seite abrufbar; nur nicht das Video von der Ausschuss-Sitzung zum Thema Sanktionen...
Zumindest bis jetzt noch nicht.

Und was auch erstaunlicher ist - von dem flammenden Plädoyer des einen Herren gegen Sanktionen ist da nichts zu lesen..
  Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2011, 08:24   #13
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zusammenfassung

Zitat von FMD82 Beitrag anzeigen
Unter nachfolgendem Link kann eine textliche Zusammenfassung der gestrigen Anhörung im Ausschuss für Arbeit und Soziales
zum Thema SGB II Sanktionen abrufen werden:

http://www.bundestag.de/presse/hib/2011_06/2011_226/04.html

Erstaunlicherweise sind sämtliche Videos der Ausschuss-Sitzungen des gestrigen Tages in der Mediathek der Bundestags-Seite abrufbar; nur nicht das Video von der Ausschuss-Sitzung zum Thema Sanktionen...
Zumindest bis jetzt noch nicht.

Und was auch erstaunlicher ist - von dem flammenden Plädoyer des einen Herren gegen Sanktionen ist da nichts zu lesen..
was hast du denn da für ein Link gesetzt?. Der scheint zu deinem Webpostfach zu gehen?
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2011, 08:28   #14
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 6.6.2011: Bundestag - Öffentliche Anhörung zum Thema Hartz IV Sanktionen abschaff

nimm den: Deutscher Bundestag: Sachverstndige errtern den Nutzen von Sanktionen in der sozialen Grundsicherung


Der Ansatz ist auch nicht uninteressant:
Zitat:
Gleichzeitig wünsche er sich mehr Flexibilität, um verhängte Sanktionen auch wieder beenden zu können.
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2011, 08:29   #15
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 6.6.2011: Bundestag - Öffentliche Anhörung zum Thema Hartz IV Sanktionen abschaff

@ Martin Behrsing

Das ist echt seltsam.
Der Link ist richtig.
Hab ihn jetzt noch mal reinkopiert; jetzt scheint er zu gehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2011, 08:50   #16
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 6.6.2011: Bundestag - Öffentliche Anhörung zum Thema Hartz IV Sanktionen abschaff

hier der Link zum Protokoll
http://www.bundestag.de/bundestag/au...0__Sitzung.pdf
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2011, 08:56   #17
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 6.6.2011: Bundestag - Öffentliche Anhörung zum Thema Hartz IV Sanktionen abschaff

@ Martin Behrsing

Danke für den Link!

---

Edit:

Das Video der Ausschus-Sitzung von gestern ist nun auch online abrufbar:

Deutscher Bundestag: Mediathek des Deutschen Bundestages

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2011, 10:17   #18
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.925
dr.byrd dr.byrd
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 6.6.2011: Bundestag - Öffentliche Anhörung zum Thema Hartz IV Sanktionen abschaff

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Der Link führt zum Protokoll der Sitzung vom 07.06.2010, das aktuelle Protokoll der Sitzung vom 06.06.2011 gibt es wahrscheinlich noch nicht.
__


Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.



dr.byrd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2011, 11:21   #19
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.153
Couchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 6.6.2011: Bundestag - Öffentliche Anhörung zum Thema Hartz IV Sanktionen abschaff

Und hier mal die ganzen zum Thema eingebrachten Stellungnahmen,Tabellen, usw.:
http://www.bundestag.de/bundestag/au.../17_11_538.pdf
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2011, 11:37   #20
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Ausrufezeichen Video von Ausschuss-Sitzung jetzt online!

Hier nun ein Ausschnitt der Sitzung des Ausschusses für Arbeit und Soziales zum Thema SGB II Sanktionen von gestern erschienen.
Darin das Statement von Stephan Lessenich, der die SGB II Sanktionen kritisiert und sich stattdessen für ein bedingungsloses Recht auf ein Existenzminimum ausspricht:

http://www.youtube.com/watch?v=382_uz043ms

Wer sich die Sitzung in ganzer Länge antun möchte, der kann das unter:

Deutscher Bundestag: Mediathek des Deutschen Bundestages

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2011, 12:43   #21
spin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Hinter'm Wald scharf links
Beiträge: 2.446
spin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Video von Ausschuss-Sitzung jetzt online!

Zitat von FMD82 Beitrag anzeigen
Darin das Statement von Stephan Lessenich, der die SGB II Sanktionen kritisiert und sich stattdessen für ein bedingungsloses Recht auf ein Existenzminimum ausspricht:
Das gibt es doch schon.

Aber wenn man nicht hinsieht, dann sieht man es gar nicht!
__

Sanktionen sind verfassungswidrig, Widerspruchs- und Klagebegründung
Diskussion
„Der Klassenkampf ist ein historischer Fakt, er wird von meiner Klasse, der Klasse der Reichen geführt und wir sind dabei, ihn zu gewinnen“ (Warren Buffet)
spin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2011, 13:18   #22
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Idee AW: Video von Ausschuss-Sitzung jetzt online!

Zitat von spin Beitrag anzeigen
Das gibt es doch schon.


Falsch.

Und zwar in zweierlei Hinsicht gibt es dieses von Lessenich eingeforderte Recht (noch) nicht:

1. Das Recht auf ein Existenzminium würde heißen, man kann keine Leistungskürzungen (Sanktionen) nach SGB II bekommen, da die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts bereits am Existenzminimum liegen.


2. Das Recht auf ein bedingungsloses Existenzminium - wie es Prof. Dr. Lessenich zudem fordert - bedeutet, dass jeder dieses Existenzminium vom Staat gewährt bekommt; also z. B. auch der sozialversicherungspflichtig Beschäftigte oder der Unternehmer usw..
Mit anderen Worten, Lessenich fordert ein bedinungsloses Grundeinkommen (BGE). (Ansonsten hätter er ja von einer sanktions- oder repressionsfreien, aber bedarfsorientierten, Grundsicherung sprechen müssen.)




Augen auf beim Eierkauf!
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 11:41   #23
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Video von Ausschuss-Sitzung jetzt online!

Zitat von FMD82 Beitrag anzeigen



2. Das Recht auf ein bedingungsloses Existenzminium - wie es Prof. Dr. Lessenich zudem fordert - bedeutet, dass jeder dieses Existenzminium vom Staat gewährt bekommt; also z. B. auch der sozialversicherungspflichtig Beschäftigte oder der Unternehmer usw..
Mit anderen Worten, Lessenich fordert ein bedinungsloses Grundeinkommen (BGE). (Ansonsten hätter er ja von einer sanktions- oder repressionsfreien, aber bedarfsorientierten, Grundsicherung sprechen müssen.)




Augen auf beim Eierkauf!
Fragt sich, wer so etwas ernsthaft haben will, außer die BGE Leute, die von einem sozialen Kapitalismus träumen.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 12:01   #24
spin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Hinter'm Wald scharf links
Beiträge: 2.446
spin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Video von Ausschuss-Sitzung jetzt online!

Zitat von FMD82 Beitrag anzeigen

Falsch.

Und zwar in zweierlei Hinsicht gibt es dieses von Lessenich eingeforderte Recht (noch) nicht:

1. Das Recht auf ein Existenzminium würde heißen, man kann keine Leistungskürzungen (Sanktionen) nach SGB II bekommen, da die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts bereits am Existenzminimum liegen.

2. Das Recht auf ein bedingungsloses Existenzminium - wie es Prof. Dr. Lessenich zudem fordert - bedeutet, dass jeder dieses Existenzminium vom Staat gewährt bekommt; also z. B. auch der sozialversicherungspflichtig Beschäftigte oder der Unternehmer usw..
Mit anderen Worten, Lessenich fordert ein bedinungsloses Grundeinkommen (BGE). (Ansonsten hätter er ja von einer sanktions- oder repressionsfreien, aber bedarfsorientierten, Grundsicherung sprechen müssen.)

Augen auf beim Eierkauf!
Falsch. Das Recht auf ein bedingungslos zu gewährleistendes Existenzminimum besteht. Mehr habe ich nicht gesagt und mehr steht auch nicht im Urteil des BVerfG. Das BGE ist etwas anderes. Es wird an jeden gezahlt und hat mit Existenzminimum nur dann zu tun, wenn ohne diese Zahlung des Minimum unterschritten wäre.

Aber nochmals: das Existenzminimum ist zu gewährleisten.

Im übrigen habe ich mir gestern abend alle relevanten schriftlichen Stellungnahmen gründlich angesehen. Sie sind gar nicht so schlecht, wie es teilweise hier dargestellt wird. Der Richterbund liefert allerdings dabei den totalen Hammer. Aus dem Nichtvorhandensein einer Negativaussage wie z. B. "Sanktionen sind nicht zulässig", folgern sie die Zulässigkeit derselben.

Dabei ist das BVerfG genau den Weg anders herum gegange. Es gibt Positivdefinitionen wie: "das Existenzminimum ist stets zu gewährleisten" oder (sinngemäß) "Existenzminimum = Regelsatz + KdU +X". Das schließt natürlich Sanktionen auch aus.

In der Stellungnahme des Richterbunds werden denn auch rein manipulative Nebelkerzen geworfen ("nicht evident unzureichend").

Aus all dem ist zu schließen, dass der Richterbund (dazu gehören auch die Staatsanwaltschaften) vorsätzlich das BVerfG-Urteil missachtet. Im Falle der Staatsanwaltschaften handelt es sich m. E. um Strafvereitelung, bei den Richtern um Rechtsbeugung.

So weit sind wir in der BRD schon wieder. Ich könnte kotzen. Stasi und Volksgerichtshof lassen grüßen.
__

Sanktionen sind verfassungswidrig, Widerspruchs- und Klagebegründung
Diskussion
„Der Klassenkampf ist ein historischer Fakt, er wird von meiner Klasse, der Klasse der Reichen geführt und wir sind dabei, ihn zu gewinnen“ (Warren Buffet)
spin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 12:03   #25
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Idee AW: Video von Ausschuss-Sitzung jetzt online!

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Fragt sich, wer so etwas ernsthaft haben will, außer die BGE Leute, die von einem sozialen Kapitalismus träumen.
Ich bin mir ziemlich, nein sogar sehr sicher, dass es mittlerweile mehr BGE-Befürworter als "500€-ALGII-Eckregelsatz+10€Mindestlohn"-Träumer gibt.

Darüber hinaus denke ich auch, dass, wenn man eine breite Umfrage in der gesamten Bevölkerung anlegen würde, mit großem Abstand mehr für ein BGE wären als für 500€ ALG II + 10€ Mindestlohn.
Aus einem ganz einfachen Grunde:

Mit Ihrer Forderung würde die Neiddebatte nicht nur weitergehen, sondern sogar noch verschärft,
mit einem BGE wäre die Neiddebatte endlich zu Ende und jeder Arbeitnehmer könnte dem Arbeitgeber auf gleicher Augenhöhe begegnen.

Nicht zu vergessen dass Arbeitgeber mit einem BGE wieder mehr Menschen (die noch dazu gerne und freiwillig arbeiten; nicht unter Zang) einstellen könnten, was für viele bei einem Mindestlohn schwierig würde und während Ihre Forderung die Gesellschaft nur noch weiter spalten würde.

Lange Rede, kurzer Sinn:

BGE = Win-Win-Situation für alle
Ihre Forderung = Spaltung der Gesellschaft wird noch mehr verschärft (Stigmatisierung, Neiddebatten)
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abschaffen, anhörung, bundestag, hartz, sanktionen, thema, öffentliche

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sanktionen, neue EGV, Anhörung Hilfe !!! pauliene Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 28 28.04.2011 20:16
Öffentliche Verschwendung für Sauna, Hartz IV und Rentenbriefe yellowgirl Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 28.10.2010 12:34
Bundestag entscheidet über Fahrgastrechte und Zensus 2011 Arania Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 24.04.2009 17:18
Bedingungsloses Grundeinkommen demnächst Thema im Bundestag? wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 12 03.04.2009 19:12
Öffentliche Anhörung des Ausschusses für Arbeit und Soziales in Berlin Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 21.11.2008 12:10


Es ist jetzt 09:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland