Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.01.2010, 07:29   #1
Redwing
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Bremen
Beiträge: 225
Redwing
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Hier ein neuer Universaltext, der Teil einer multiforalen Operation wird (Metzger-Sancho zwingt mich leider dazu, das hier noch mal (erweitert) als Extrathread zu posten (kommt mir eigentlich entgegen). ;-D

Meine Rede an Systemopfer (euch also in erster Linie):

Leute, ich bin wütend - verdammt wütend.

Ich würde niemals kampflos untergehen, also seid so, wie sie euch behandeln: seid Täter. Wir AL sind zweifelsohne der immer größeren Zahl der (besonders krassen) SystemOPFER zugehörig, aber ihr solltet euch nicht kuschend und devot in diese jämmerliche Rolle fügen. Ihr seid nicht Schuld daran, daß das System einmal mehr versagt hat und immer weniger Arbeit, geschweige denn anständige bietet, und selbst wenn ihr, wie ich, keinen Bock habt, euch zu jeder würdelosen Dreckskondition versklaven zu lassen für Cheffes Pfründe, so handelt ihr im eigenen wie auch gesamtgesellschaftlichen Interesse, denn dieses asoziale System und seine betuchten Systemtäter verdienen keine Unterstützung und keine Opfer, und es wird ohnehin wieder kollabieren, wie zuletzt um WKII rum. UND ihr dürft das Lebensziel, möglichst zufrieden zu sein und auch ZWISCHEN Schulzeit und Rente zu leben (und dazu gehört nicht nur Geld, sondern auch Freizeit für Hobbies, etc.), nicht vergessen. Und als Sklave, der nur leistet für meist auch noch nichts und wieder nichts, lebt es sich erbärmlich. Also: Wollt ihr weiter Schafe sein, oder wollt ihr Wölfe sein, die Hund und Hirte zurück zum Teufel jagen?! Ihr müßt euch bereit machen, für das, was auch immer nötig sein wird, wenn das so pervers weitergeht (wobei der IST-Zustand schon untragbar ist). ;-)

So, Roland Koch will also Bürgerkrieg - aha. Man lernt nie aus. :-D Soll er haben, wenn er es wagt. Da kann man ja fast froh sein, daß die wirtschaftslobbyistischen Verräter aus der Hessen-SPD dafür gesorgt haben, daß der Soziopath in Hessen auf dem Thron klebenbleibt, aber natürlich hält ihn das nicht davon ab, sein entenschnabelähnliches Beißwerkzeug aufzureißen und jede Menge amoralische Menschenfeindlichkeit daraus zu entlassen. Und dachte man ja zunächst, der Wahnsinnige - Manche nennen ihn ja "Hessen-Hitler" (auch wieder so ein Faschist unter der Maske der Demokraten (aber eine ganz mieserable Maske) - würde selbst in der eigenen Battai zurechtgewiesen werden, so keift es noch weiter im Süden (BaWÜ) bereits sozialdarwinistisch-wirtschaftslobbyistisch aus dem Hinterwalde. :-P

Tja, trotz Rekordverschuldung, weil man ja Kohle, die man nicht hat (Geld von Banken für andere Banken (lol), den Betuchten und ihren Firmen und insbesondere Banken hinten reinpulvern wollte, hat man ja paradoxerweise diese jämmerliche "Schuldenbremse" eingeführt - wohl in dem Wissen, daß man das nie wird einhalten können. Aber natürlich dient dieser Schwachsinn als "Rechtfertigung" für weiteren Sozialabriß, da man "ja gar nicht anders kann"; ist ja schließlich 'ne "grundgesetzliche Verpflichtung". Und so reißt der Soziopath aus BaWü (sein langweiliger Name ist mir grad entfallen) sein Schandmaul auf und will die Kohle in Zukunft auch über den grundgesetzwidrigen (da juckt diese Widrigkeit natürlich nicht; wird ignoriert oder notfalls umgeschrieben) Hartz4-Mist bei den Ärmsten ergaunern, wie der Sheriff von Nottingham. Über wahrscheinlich NOCH willkürlicher provozierte Sanktionen und mit NOCH mehr uneinhaltbaren und absolut sinnfreien Utopia-Auflagen sollen Kürzungen provoziert werden, damit eringespart werden kann. Man baut also fest auf Sanktionshaushaltskonsolidierung, und man muß nicht allzu helle sein, um zu begreifen, daß das Pack da oben somit froh über Sanktionen ist. Sie könnten quasi auch sagen: "Seid nicht artig; seid UNartig", damit wir einen Sanktionsgrund haben, aber das formulieren sie halt hinterfotziger über ein paar Ecken mit ihrer selbstgerechten Doppelmoral. Als ob die große Arbeit da wäre. Der überwiegende Schrott, der angeboten wird, reicht bei weitem nicht für all die AL - insbesondere unter Berücksichtigung der doppelt und dreifach höheren Dunkelziffer -, und da alle ALG2-Systemopfer NOCH mehr und auch noch pauschal fertigmachen zu wollen und ihnen mutwillig zusätzlich das Leben zu versauen, ist zynische Soziopathie a la Koch und Co. pur! Wenn man den AL schon keine anständige Arbeit bieten kann, dank der unfähigen, neoliberalen Politik, dann hat man sie wenigstens anständig zu behandeln: als Opfer und nicht Täter. Und der Grund für die Einsparungen bei den Ärmsten ist die Tatsache, daß man ja diese pradoxen Steuerentlastungen für i.d.R. Betuchte durchboxen will - ungeachtet der katasrophalen Haushaltslage, die übrigens beweist, wie weit her es mit dem "Aufschwung", dem "Krisenende" und der "sinkenden bzw. kaum steigenden AL" wirklich ist. Ich meine, Statistiken immer dreister zu fälschen und immer mehr Systemopfer ganz zu vergraulen oder in den durch hartz4 erst richtig ausufernden Dumpingmarkt zu integrieren, ist ja nun eine eher bescheidene Leistung (lol).

Leute, die zahmen Juden - und die Behandlung der AL ist bereits eine unübersehbare Vorstufe zu dieser Situation - in Hitlerdeutschland haben bewiesen, was "Appeasement", falsche Hoffnung, das Vertrauen auf Justiz und Mindestmoral und Zurückhaltung gegenüber amoralischen, sich ihre eigene, korrupte "Justiz" schaffenden Regimen bringt: den Niedergang. Und so werden auch immer mehr AL niedergehen, wenn sie es sich bieten lassen. Und vielleicht gehen auch Einige nieder, wenn sie es sich NICHT bieten lassen, aber dann wenigstens mit Würde und für einen guten Zweck. ;-D Dieses System ist von grundauf krank, aber was anderenlands mitunter und hier seit einiger Zeit abgeht, das geht zunehmend an die nackte Existenz und macht Volkswiderstand quasi obligatorisch (und natürlich die Wahl einer sozialen Alternative zur neoliberalen KED (Schwarzgelbrotgrün). Man MUSS sich nicht alles bieten lassen und immer wieder die andere Wange hinhalten. Es gibt Grenzen: Selbst wenn es NOCH Minderheiten sind, die fertiggemacht werden, wenn Verbrechen gegen die menschlichkeit angeblich "demokratisch-legitimiert" sind und knappe Noch-Mehrheiten in ihrer Medienverblendung sowie -verblödung und einfach gestrickten Selbstgerechtigkeit applaudieren (was nicht sicher ist). Es gibt ein ganz natürliches Recht auf Selbstverteidigung, und wer mit dem Rücken zur Wand steht, der hat nichts zu verlieren (kann quasi nur gewinnen) und kämpft dreimal so gut. Merkt euch das, herrschende Kaste; es kommt der Zeitpunkt, wo ihr euch eine Dreistigkeit zuviel erlaubt. 8-) Es könnte wohl kaum etwas Schlimmeres und Sinnloseres geben, als sich einfach zu fügen und diese Soziopathen da oben aus Mitte(rechts)-Politik und Wirtschaftsmafia immer so weitermachen zu lassen. Was sie eh nicht können, da der Kapitalismus immer wieder nach ein paar Dekaden kollabiert, ob seiner expansiv-kumulativen Gefälle, aber sie werden diesen Zeitpunkt, auf Kosten der Massen, möglichst lange hinauszuzögern versuchen. Widerstand bedeutet Chance...und Widerstand bedeutet Rache. 8-) Klammheimlich abtreten? Hah, wäre so gar nicht mein Ding! Von daher kann ich dem Sauhaufen da oben und den Sadisten in den Ämtern nur raten, mir bloß nicht zu sehr auf den Sack zu gehen (ich hab nämlich jetzt leider und von diesem Regime unvernünftigerweise DOCH wieder 'ne Vorladung gekriegt, und mal sehen, was sich der kleine Bürodiktator herauszunehmen wagt, der vermutlich schon wieder gewechselt hat). ;-) Machts den paar Systemgewinnern und ihren opportunistischen Speichelleckern nicht so bequem "sozialverträglich abzuleben"... Seid SAND und nicht Öl im Getriebe der perversen Maschine, die immer wieder auf Abgrundskurs geht.

Ich will ja nicht sagen, daß es in diesem kranken, sozialdarwinistischen System nicht NOCH asozialer geht (Koch und ähnliches Nicht-Menschengesocks beweisen es), aber dennoch stehen immer mehr Menschen mit dem Rücken zur Wand und ist für sie jede noch so kleine Chance auf Verbesserung durch das Ende dieser Diktatur der reichen Minderheit und die Erlösung davon es wert, wahrgenommen zu werden. Das Märchen von der Demokratie in dieser Medien-, Mitte-Politkartell- und Wirtschaftsdiktatur ist eine Illusion; also spar euch alle in Zukunft diese systempopulistische Propaganda (ich hab übrigens diese peinliche Umfrage da unten gesehen, und wenn das tatsächlich authentisch ist, dann scheint vielen von euch anscheinend immer noch nicht tief genug in den ***** getreten worden zu sein von oben. Das wird nachgeliefert; die machen solange mit ihrem Terror weiter, wie sie bequem damit durchkommen, also wacht endlich auf und stellt euch gegen eure Henker und IHR System!). 8-) Wahre Freiheit und Demokratie ist es, wenn all das nicht vom Geldbeutel abhängt und wenn es ein ausgewogenes System gibt, wo ALLE Freizeit UND Geld haben, wenn auch in gesunden Maßen, und garantiert abgesichert sind - was geht, wenn man es richtig aufteilt und organisiert. Das wäre dann auch ein stabiles System, das nicht immer wieder alle paar Dekaden so ungleich wird, daß es kollabiert und destruktive, menschheitsgefährdende Reloadphasen braucht.


So, und wir sind es ja schon gewöhnt, daß die Wirtschaftsmafia Regierungen erpreßt, mit ihrer globalen Wettbewerbsdumpspirale Völker gegeneinander ausspielt, und über ihre bonzengesteuerten Medien die Gehirne Waschen und unabhängige Meinungsbildungsprozesse torpedieren will, aber immer häufiger scheint es noch direktere Eingriffe in die Legislative zu geben (und natürlich Judikative). Die gelbe Zitronenconnection ist der wohl krasseste Beweis, von wirtschaftshörigen Ex-Schikaneuren a la Clement und Schröder abgesehen, die sich hinterher für ihren Verrat am Volk von der Wirtschaftsmafia belohnen lassen - und Abgeordneten, die gleichzeitig mit der Wirtschaft verstrickt sind. Nein, jetzt bestellt quasi auch noch eine Hotelmafia ein sie begünstigendes Gesetz (Mehrwertsteuerdumping) bei der FDP und zahlt nach Lieferung dafür. Oder vorher? Ganz gleich, denn die Wechselwirtschaft der asozialen Wirtschafts-Politconnection hat gefunzt. Die Frage ist allerdings, ob das mal irgendwelche Konsequenzen hat? Offensichtlicher kann man dem Volk ja nun nicht vor Augen führen, daß die KED aus Marionetten besteht und wir im Grunde von einer immer weniger unsichtbaren Diktatur aus Bonzentum und Wirtschaft regiert werden.

Soziale Gerechtigkeit und wahre Freiheit statt Kapitalismus!

Euer Redwing in butalstmöglicher Aufklärung!
Redwing ist offline  
Alt 18.01.2010, 08:58   #2
Redwing
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Bremen
Beiträge: 225
Redwing
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

PS: Ach, was mich übrigens mit am krassesten die Parallele zum dritten Reich ziehen läßt, ist der erneute "Reichsarbeitsdienst" (so hieß das, glaube ich, unter Onkel Addi), den Hartz4 mit seiner Zwangsarbeit über ein verlogenes Hintertürchen ("Mach jeden Dreck oder verzichte halt auf die überlebensnotwendige Stütze"; oh welch "Freiwilligkeit"!) und Roland Koch mit seiner Pervertierung und seiner Forderung nach Arbeit, die nicht da ist und es auch nicht mehr sein wird im Endzeitkapitalismus (da werden dann wohl reguläre Beschäftigungen herhalten müssen...), bedeutet. Dem geht es doch nur um nackten Staatsterror zur weiteren Zermürbung und Gefügigmachung, und einher geht damit der etwas höhere Zuverdienst zu dem Hartz4-Almosen, damit diese Gesellschaft allmählich eine Gesellschaft des Dumpingjobbertums mit kleiner Finanzspritze vom Staat wird, damit kein Hungertod und keine Obdachlosigkeit trotz Arbeit drohen, und reguläre Beschäftigung nicht mehr die Regel, sondern allmählich die Ausnahme wird. Die soziale Abwärtsspirale der neoliberalen Form der Globalisierung und des kranken Wettbewerbs eben, bei dem der "Vorteil" Verzicht sein soll.

Sie wollen uns fertigmachen, aber wir werden uns das nicht gefallen lassen. Herrschaft durch Furcht? Dieser Spieß läßt sich auch umdrehen...
Redwing ist offline  
Alt 18.01.2010, 11:04   #3
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
so hieß das, glaube ich
Dann glaube ruhig weiter und pflege Deinen "Metzger-Sancho"-Komplex.
 
Alt 18.01.2010, 22:39   #4
Rapid Eye Movement
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zitat von canigou Beitrag anzeigen
Dann glaube ruhig weiter und pflege Deinen "Metzger-Sancho"-Komplex.
Ohne den Text jetzt schon im Detail gelesen zu haben und bewerten zu können, ist es wohl ehr die Wut auf manche Ignoranten, die sich in typisch deutscher Tradition bewegen:

Wenn uns die Alliierten 1945 schon die Weltherrschaft und das Gefühl die Größten zu sein verwehrt haben, dann wollen wir aber bitteschön wenigstens die größten Verbrecher aller Zeiten sein und bleiben. Wir verbitten uns deshalb jeden Vergleich und jede Analogie mit dem 1000-jährigen Reich.
 
Alt 18.01.2010, 23:32   #5
*kampfpaar*radikal.A
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von *kampfpaar*radikal.A
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Lemgo
Beiträge: 1.796
*kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Cool AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Einige Male hab ich Deinen Test, oh Pardon ... Text, gelesen.
"Leute, ich bin wütend - verdammt wütend" -
war sicherlich eine Essenz, die ich mitnahm.
DU weißt auch sicherlich, gemäß Deiner Analyse, bei ruhigerer Hand,
einzuschätzen, was Deinem "moralischen Aufruf" entgegensteht.
> Die Quadratur des Kreises.

Wo wir uns einen aussagefähigen Nick ebenfalls, wie Du, angelegt,
vermag so eine Cooperation angezeigt.

Doch siehst Du in diesem Forum, wie auch anders möglich,
soviele verschiedene Figuren. Diese "Massen?" taumeln.
Hin- und hergerissen in ihrem Belange.

So all die, die hoffen, über eine Partei ihr Ei ... in`s warme 'Beute'le
zu verschützen, RechtsFREAKS, und der Rest der, wie auch immer
gearteten 'Anderswollenden'.

Hier fängt nun meine / unsere Analyse an.

Zitat von Redwing Beitrag anzeigen

Sie wollen uns fertigmachen, aber wir werden uns das nicht gefallen lassen. Herrschaft durch Furcht? Dieser Spieß läßt sich auch umdrehen...
Wir sind alt, wissen teils sehr >unbedingt< um Lösungsansätze,
aufgehoben in o. g. Zitat, zu dechiffrieren!

Wir wollen auch den Spieß ?umdrehen? *grummel*

Nur:
Warum sind Aufrufe Deiner Art so wenig erfolgreich?

Hast Du im Kopfe, daß selbst zu ?besseren? / verzeih! /Zeiten,
wie anno End-Weimarer Republik, die Sache trotz in die Hose ging?

Wir können ableiten von Dir, daß Du der RoyalAairForce
gegenteilig per "Redwing" ebenbürtig seien möchtest. Bon.

Doch, lieber Genosse:
Jed Ding hat seine Zeit !

Dein inhaltliches Textmannöver ist AgitProp.
Wohlan.

Bedenke nur:
Es gibt keinen Ablaufplan, welch Zeiten 'setzt'.

Hungrig wie die Wölfe, 'glaub#, war Dein Bild.
Ja!, auch die haben zu hungern ... und gehen manch Eins dran kaputt.

Du siehst, WIR machen uns Gedankx.

Keine Lust, weil unbegabt in PC-Fertigkeiten, ist das Weitere
Deiner Argumentation, zu zitieren.

Jedoch ist uns, als geneigte Leser_In, sicherlicherlich auch als
*Aktion sozialer Widerstand* partiell, eindeutig:

Da läuft Wunsch und Verhältnis ... auseinander.

Die Sachlage stinkt nach Niederlage - gemäß Deinem Aufruf.

Müssen wir DAS erörtern?

Darüberhinaus haben wir ein Verständnis vom Kapital-Verhältniss,
>uns incl<., nicht auf melodramatischer Form basierend.

Was da heißen mag - trozt-dem melo:

Entweder - oder.

Was das meint?:
Die Sachlage sieht beschissen aus.

Sollen wir noch Hinweise auf Befreiungsbewegungungen geben?,
gar ETA und IRA heranholen?

**** - WIR SIND ... "D"

Nun Du.

... mit besseren New's
*kampfpaar*radikal.A ist offline  
Alt 20.01.2010, 08:30   #6
Redwing
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Bremen
Beiträge: 225
Redwing
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Köhlerconnection

Hey, gehts auch etwas deutlicher, Mann? Ich bin Tacheles gewöhnt!

Und die Zeit ist längst reif... so reif wie zuletzt vor WKII. Die "Royal Air Force"...mhahah...war zu früh dran, da das System seinem extrem gefällelastigen Endstadium noch nicht so nahe war. Außerdem gab es noch die ideologische (Pseudo-)Konkurrenz im Osten, so daß die betuchte Herrscherkaste sich nicht alles herauszunehmen wagte - zumindest in vielen Ländern nicht. Na ja, und je asozialer und wirtschaftsliberaler die Politik, desto heftiger nun die Implosion, wie die USA und Japan beweisen. Und später eingestiegene Monopolyspieler a la China werden ihr Waterloo auch noch erleben, denn dort wurde von vorneherein versäumt, überhaupt erst großartig (systemunabdingbare) Kaufkraft im Lande AUFzubauen und baut man noch mehr auf den Außenhandel mit den paar "Gewinnerländern" des Kapitalismus, die alle in der Krise stecken...game over. 8-)

Zitat von canigou Beitrag anzeigen
Dann glaube ruhig weiter und pflege Deinen "Metzger-Sancho"-Komplex.
Hast du'n Problem, Mann? Sancho eiert hin und her, und er hat schon einmal offen zugegeben, verhindern zu wollen, daß mein Name hier als letztes auftaucht, damit es keinem auffällt, daß ich mal wieder einen Beitrag geschrieben habe. Und im Revolutionsthread hat er es wieder versucht - ohne Erfolg. 8-) Und die Clickzahlen sind hier, gerade gemessen an den wenigen Beiträgen, einmal mehr in höchstem Maße zufriedenstellend! Ich habe nämlich 'ne Message, und die soll sich verbreiten wie ein reinigendes Lauffeuer! ;-D

Und nun zum Nachtrag, der sich eventuell Echauffierenden den Boden unter den angepaßten Füßen wegziehen soll:

Ich hab es schon öfter gesagt und tue es wieder: Die Nazis haben das Unrecht nicht für sich alleine gepachtet; es gibt durchaus noch andere Arschlöcher, und Vergleichbares, wenn vielleicht auch nicht Identisches wie damals kann auch durchaus WIEDER passieren - und passierte auch, wenn ich mir Regime wie das von Pinochet und anderen Faschokapitalisten so angucke, aber natürlich auch von einigen Pseudo-Sozialisten. Und wir haben die schleichenden, aber immer unübersehbareren Tendenzen; egal, ob das nun einigen sich echauffierenden Doppelmoralaposteln gefällt, oder nicht.
Wie sonst könnte man die Kraßheit der von der KED und anderen kapitalistischen Endzeitregimen begangenen Verbrechen krasser, schockierender und besser vor Augen führen, als mit DIESER Parallele? Vielleicht läßt man die AL ja hier "gnädigerweise" "nur" verhungern oder erfrieren oder will sie durch Exekutiven bei Protesten oder in individuellen, mit Not zusammenhängenden Einzelfällen ermorden, anstatt die Phantasie spielen zu lassen wie damals bei Onkel Addi, aber das Resultat ist dasselbe: der Tod. Und das brauchen wir uns nicht bieten zu lassen und werden es auch nicht - nicht, wer noch einen Funken Ehre und Gerechtigkeitssinn im Leibe hat. 8-)

Der kranke Koch wird die Arbeit, die nicht da ist und systembedingt immer weniger wird, auch nicht aus dem Hut zaubern können, also KANN der sklavische Dumpingmist nur reguläre Beschäftigung ersetzen (ach, auf DIE Art will man die trockengelegten Kommunen nun entlasten...! Mit Sklaverei!) oder aber es wird infantilst und bevormundend künstlich Beschäftigung geschaffen, indem z.B. mit Absicht irgendwo Müll hingekippt wird, damit jemand den auffegen kann - jetzt mal als plattes Beispiel. Und wenn der aufgefegt ist, dann wird er wieder hingeschüttet. Ich frage mich allerdings, ob sich ein aus dem Hosenscheißalter Entsprungender solch demütigenden und sinnlosen Mist, der reine Schikane und Beschäftigungstherapie ist, gefallen lassen muß? :-( Nein, lautet meine neosozialistische, wütende Antwort! 8-/

Redwing over - der Volksbefreiungscommander! :-D

PS: Kristina Köhler - Kochs wohl peinlichstes Asiprodukt - will mit systempopulistischer Propaganda und gewiß auch Repression gegen echte Argumente von konsequenten Linken anstinken. Und die Gelder für diesen KED-Müll zwackt sie vom (ebenfalls auf die Art recht zweckfreien) "Kampf gegen Rechts" ab. Dabei müßte sie wissen, wie sinnlos ihr resultatorientiertes Unterfangen ist, denn die Realitäten in diesem kranken, sozialdarwinistischen System sind das beste und offensichtlichste Argument dafür, diesem x-fach gescheiterten, marktradikalen Mist abzuschwören (neoliberaler Mitte-Exremismus eben). Wer Idealist ist und einen pro-evolutionär genugen Geist besitzt, dieses System im Kopf überwunden zu haben, der wird auch nicht mehr zurückfallen in seiner Entwicklung. Schon gar nicht wegen Köhlers und Co's verzweifelter Hetzpropaganda; das ist eher eine Bestätigung. Es zeigt, in was für einer Bananarepublik wir hier Leben. Aber interessant, zu sehen, welchem Spektrum sich der Sauhaufen, der uns jetzt regiert, näher sieht, wenn Mittel vom "Kampf gegen Rechts" für die anti-soziale, anti-linke, systempopulistische Hetzte verpulvert werden. Ich kotze. :-P
Diese verkommene, selbstgerechte Karrieretussi Köhler hatte schon als Kind 'nen Schaden weg (fuhr auf Kohl ab und hat sich so zum Honk der Klasse gemacht ;-D). Wer Ursachen ignoriert und stattdessen auf Resultaten herumkloppt oder hilflos und kurzsichtig daran herumdoktert, der kann nur scheitern, und genau das wird Köhler mit ihrem peinlichen "K(r)ampf gegen Links". 8-)
Redwing ist offline  
Alt 20.01.2010, 08:48   #7
Sparks
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zitat von Rapid Eye Movement Beitrag anzeigen
Wir verbitten uns deshalb jeden Vergleich und jede Analogie mit dem 1000-jährigen Reich.
Das tue ich nicht, sondern lege noch einmal Wert darauf, zu hinterfragen, warum ein Mensch so empfindet. Auch auf die Gefahr hin, dass jemand seine Meinung höher stellt, als die meine.

Darüberhinaus können durchaus Parallelen gezogen werden. Es gab 1938 die Aktion Arbeitsscheu Reich, in deren Verlauf über 10.000 Menschen in Konzemtrationslager deportiert wurden.

Dies geschieht heute zwar nicht, aber damals begann es auch mit einer unerträglichen Hetze, gegen die kein Mensch aufgestanden ist.
 
Alt 20.01.2010, 11:21   #8
hamburgerjung2
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.06.2009
Ort: Wohne zu Zeit im schönen Ffm in Hausen
Beiträge: 52
hamburgerjung2
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Endlich geht´s mal ab hier und wird mal tacheles geredet, ich habe schon gedacht die hocken hier nur alle vor der Kiste und sind schon tot. Laßt uns die Argen schlagen wo wir sie treffen können. Die Leutz da sollen den Tag verfluchen wo sie sich diese miesen Jobs ausgesucht haben. Für mich sind das Täter wie früher im 3. Reich.
hamburgerjung2 ist offline  
Alt 20.01.2010, 11:27   #9
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Sicher, und die haben auch die Nürnberger Rassegesetze verinnerlicht.
 
Alt 22.01.2010, 05:36   #10
Redwing
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Bremen
Beiträge: 225
Redwing
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Dictator's Base...

Es geht ums Prinzip, und egal ob Bullizist, Soldat, "Sozialfahnder", Sachbearbeiter in der Versklavungsanstalt, etc.: Sie alle sind Zahnrad in einer staatsterroristischen, selbst vom eh schon nicht sehr volksfreundlichen und VON Bonzen FÜR Bonzen gemachten Grundgesetz nicht mehr gedeckten Maschinerie. Und wenn die "Justiz" ebenfalls mit dieser Verbrecherbande da oben verstrickt ist und eben dieser Haufen sich seine Gesetze nach Belieben gestaltet, dann kann man auf die Judikative ebenfalls nicht mehr zählen in Sachen Gerechtigkeit und muß da eher das als Maßstab nehmen, was einfach übergeordete Moral und universelles, menschliches Recht ist, das man einfach fühlt. Und es IST asozial und unrecht, da im krassesten Fall die Systemopfer verrecken zu lassen - selbst wenn sie sich (mit Recht) offen weigern, jeden Drecksjob zu jeder Dreckskondition anzunehmen (man ist schließlich kein jämmerlicher Roboter, der nur da ist, eine Funktion für seine Herren auszuüben!) -, während es da auf der anderen Seite eine dekadente Bonzenschicht gibt, die immer mehr destabilisierenden Überfluß anhäuft und nicht mehr weiß, wohin damit - die Problemursache ist mit diesem ihrem System. In manchem Dritte Welt Land mag ja, wenn man das Ausland außen vorläßt (ist natürlich auch globale Ungleichheit extrem), tatsächlich nicht genug für Alle da sein, aber in den IL ist auf jeden Fall genug da, wenn es nur gerechter verteilt wäre. Doch die Herrschenden und ihre Lobby sind zu egoistisch und soziopathisch, zu teilen und auch endlich dieses ungerechte System abzuschaffen, das nur einer kleinen Minderheit dient und immer wieder zu krassen Ungleichheiten führt - bis es schließlich wieder zum Kollaps kommt. Der Haufen spielt auf Zeit und hofft, alles kracht erst nach seiner Herrschaftszeit zusammen, und er opfert Systemopfer, um den Kollaps hinauszuzögern. Und es ist doch klar, daß dieser Sauhaufen, der das Gros der Medien besitzt bzw. kontrolliert, sich nicht als Unrechtsregime darstellt, sondern den Schein möglichst lange zu wahren versucht. Und so wird dann aus de facto Zwangsarbeit und Neuzeitsklaverei zynisch-verlogen "Workfare" und "dem Staat was zurückgeben" und so'ne Exkrement! Der Staat hat immer größere Massen erstmal dafür zu entschädigen, ihnen weder Perspektive noch anständige Arbeit bieten zu können, und da wäre ein bedingungsloses Grundeinkommen von 800 Euro plus X das Mindeste (zunächst zumindest; kompletter Systemwechsel wäre das Beste), aber stattdessen werden Opfer zu Tätern gemacht und zunehmend ausgeblutet!
An diesen ganzen illegalen Mist bräuchten wir uns längst nicht mehr zu halten; Ha(r)tz4 verstößt allein schon gegen das GG-Recht auf freie Jobwahl, gegen die Reisefreiheit, und ich kann mir auch nicht vorstellen, daß es "erlaubt" ist, Menschen im krassesten Fall so pervers zusammenzukürzen, daß sie verhungern oder erfrieren. Und Koch und Co. werden weitere Gründe provozieren wollen, denn ihre Hoffnung ist es ja, Kosten durch Sanktionen zu sparen und die bankrotten Kommunen (Steuerpolitik und Co. sei dank) nicht mehr mit Beamten, etc., sondern mit Sklaven zu betreiben. Es ist längst ein illegales Regime, und wir Unterdückten und Fertiggemachten brauchen das GG gar nicht um Erlaubnis zu fragen, aber selbst das würde uns bereits mit seinem Volkswiderstandsparagraphen gegen Diktaturen und Unrecht Recht geben. Wir brauchen uns auch nicht um eine medienverblödete (Noch)-Mehrheit scheren, die jetzt angeblich "Hurra" zu Kochs Terror schreit (62%, laut Emnid, wobei man diese Umfragen natürlich immer mit Vorsicht genießen muß), nur weil sie selbst frustriert mit ihrem Leben in diesen System, aber zu feige, nach OBEN zu treten, sind, oder weil sie selbst zur betuchten Gewinnerminderheit gehören. Alle Systemopfer haben das Recht, für ihr Recht und ihr Überleben zu kämpfen, und besagter Spießermob besteht ohnehin meist nicht aus Kämpfern, sondern aus feigen Blockwarten, die aus ihren (vermeintlich) sicheren Spießbuden heraus rumgiften und anschwärzen, aber einem zu allem entschlossenen, mit dem Rücken zur Wand stehenden, wütend-verzweifelten Volksbefreiungskrieger würde sich dieses Gesocks nie in den Weg stellen (und wenn, dann nur einmal). So fukkin what, lets rock. ;-D

Das ist längst ein illegales Regime, genau wie unter Onkel Addi, und auch da hätte man sich doch nicht hingestellt und dies offen zugegeben. Da gab es einen "Rechtsstaat", "Demokratie" und Pipapo, aber die Realität sah anders aus. Und so ist es auch heute, wenngleich der Kraßheitsgrad von damals natürlich noch nicht ganz erreicht ist, aber wir sind wieder auf dem Weg dorthin. Und wieder finden sich jämmerliche, opportunistische kleine Speichellecker, die sich als willige Helfer anbieten. Seien es nun diese spießigen Blockwarte aus dem Volk, die alles und jeden verpfeifen, der es im Kleinen den großen Verbrechern aus der Wirtschaft nachmacht, um ein winziges, meist existenzielles Stück vom Kuchen zu bekommen, das ihm auf "legalem Wege" vorenthalten wird, oder eben etwas gegen dieses ungerechte Regime unternehmen will, oder seien es diverse Staatsdiener, die aktiv mitwirken. Es gibt sicher auch ein paar Polizisten, Sachbearbeiter, etc., die noch halbwegs anständig sind und da so reingeraten sind oder von innen heraus verbessern wollen, aber wenn sich dann heraustellt, daß das so nicht geht, weil die Vorschriften der volksfernen Sadisten von oben immer konkreter und intoleranter werden und weil es eben in bestimmten Situationen nicht oder kaum geht (Demo z.B.), dann sollten sie sich doch irgendwann die Frage stellen, ob es nicht besser wäre, hinzuschmeißen und in Würde und Selbstachtung zu gehen oder eben über Erlaubtes hinaus in ihrer Position GEGEN dieses kranke System zu arbeiten. Aber ich glaube - gerade von denen, die jetzt immer noch erst EINsteigen in diese Dienste - sind es doch eine ganze Menge selbstgerechter, sadistischer Arschlöcher oder medienverblendeter Fanatiker, die gern auf Resultaten und somit Systemopfern rumhacken, anstatt mit ***** in der Hose Ursachen anzugehen. Und mit denen hält sich mein Mitleid in Grenzen. Die sind nicht viel besser als KZ-Wärter und andere Funktionäre im dritten Reich, die auch "nur ihren Job gemacht" haben. Sie tragen eine Mitschuld am Verbrechen, auch wenn sie nicht die Drahtzieher sind. Die Drahtzieher würden scheitern und könnten heulend zu Mama nach Hause rennen, fänden sie nicht immer diese abartigen Mitläufer. Und deshalb werden besagte Öle in der Maschine nach der Re(d)volution EBENFALLS berücksichigt werden... Also: Haltet ein, solange es noch glaubhaft ist; wir werden uns diesen Scheiß nicht ewig bieten lassen, und das System wird so oder so (wieder) kollabieren.

So, ich denke, das wars hier erstmal wieder; Operation Countercook betitel ich als vollen Erfolg. :-D
Wobei es ja im Grunde stimmt, daß all die Perversion, die Koch und ähnliche Menschenschinder jetzt laut krakeelend fordern, schon längst grausame Realität sind. Nur, Koch will halt noch etwas mehr Hetze und Schikane, um AL einzuschüchtern und gefügiger zu machen, sowie um von wahren Problemen abzulenken, und er will das, was immer mal wieder irgendwelche Systempopulisten und Mitte-Demagogen sagen: Jobs, die nicht da sind und es auch nie sein werden, aus dem Hut zaubern, doch das würden dann höchstens ehemals reguläre Beschäftigungen sein oder hätten welche sein können. ;-/
So allmählich zeigt Schwarzgelb dann doch sein wahres Gesicht, nachdem es eher zahm anfing (wenn auch mit paradoxen Kamikazesteuerplänen). Aber wir wollen nicht vergessen, das Rotgrün diesen Mist einst angefangen hat - mit Hilfe von Schwarzgelb (die KED eben). ;-/ Und das bißchen Kritik, was da bisher an Koch kam, ist mir doch noch um Einiges zu lasch...:-P

Redwing over - reddy 4 action 8-)
Redwing ist offline  
Alt 22.01.2010, 10:40   #11
NailBomb
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zitat von Redwing Beitrag anzeigen

Meine Rede an Systemopfer (euch also in erster Linie):
Wer mich als Opfer bezeichnet den nehm ich schon mal nicht ernst !

Was soll denn jetzt passieren ?
Nehmen wir unsere Fakeln und Heugabeln und jagen die Lehnsherrnen von unserem Land
 
Alt 22.01.2010, 21:51   #12
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zitat:
Nehmen wir unsere Fakeln und Heugabeln und jagen die Lehnsherrnen von unserem Land
so könnte das ungefähr aussehen ^^

irgendwann wird es sicher krachen, das zeigt schon die ewige geschichte ;)
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Alt 22.01.2010, 23:31   #13
*kampfpaar*radikal.A
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von *kampfpaar*radikal.A
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Lemgo
Beiträge: 1.796
*kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Cool AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Da hab ich mir soviel Mühe gegeben, dem Redwing, alias "Volksbefreiungscommander" mal was auf den Weg zu geben - und was ist gelaufen?
Mein janzer fetter Text hat sich verlaufen ... ab in`s Nirwana des www.

Und weil mir das nich nochmal passieren soll, mach ich`s kurz:

All Ihr Beantworter seiner glühenden moralischen Predigt:
Habt Ihr wahrlich nix Anderes ihm entgegenzusetzen?

Na denn, so blamiert Ihr Euch an ihm, wie Ihr halt könnt, bzw. nich, auf`s Letzte bezogen.

Heugabeln & Fackeln war noch souverän, der Rest: Blamabel.

Was das meint:
Ihr geht auf ein 'Nivea'-Dings ein, was zum Einstreicheln jut erscheint.
Die Hinterfragbarkeit, sowohl seiner ätherisch-moralischen Bewegung,
als auch seiner vermeintlichen Nutzbarkeit "Red-Wing"`scher Bombar - BAST-igkeit wird nich für `nen Deut in Frage gestellt.

Ihm so zu Gute, blamiert sich alles Folgende bisher an dem, was der wilde Jenosse Redwing für angebracht hält.

Was auf Eurer Seite, Ihr Kommentierende, gibt ihm eigentlich ?Solidarität? -
so sie denn kritisch Euch vonnöten?

Nix? ???

Bleicher Stoff !

Erstemal, aber nicht endlich, versehen mit folgendem
Icon:
*kampfpaar*radikal.A ist offline  
Alt 23.01.2010, 01:16   #14
HajoDF
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HajoDF
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 2.566
HajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Ich habe gerade diesen thread an die Redaktion gemeldet mit der Bitte, diese unsäglich Überschrift zu ändern. Unerträglich!
HajoDF ist offline  
Alt 23.01.2010, 11:08   #15
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zitat von HajoDF Beitrag anzeigen
Ich habe gerade diesen thread an die Redaktion gemeldet mit der Bitte, diese unsäglich Überschrift zu ändern. Unerträglich!
 
Alt 23.01.2010, 15:10   #16
Rapid Eye Movement
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zensur ist auch unerträglich.
 
Alt 23.01.2010, 15:33   #17
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Vieles kann unerträglich sein.
 
Alt 23.01.2010, 15:35   #18
*kampfpaar*radikal.A
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von *kampfpaar*radikal.A
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Lemgo
Beiträge: 1.796
*kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Unglücklich AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zitat von HajoDF Beitrag anzeigen
Ich habe gerade diesen thread an die Redaktion gemeldet mit der Bitte, diese unsäglich Überschrift zu ändern. Unerträglich!
... und canigou`s

... sind mir zwar nicht "unerträglich", aber auch nicht viel besser ixxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx persönliche Beleidugungen sind hier zu unterlassen! MfG, edy
Was Redwing versucht, nämlich einen grässlichen Vergleich zu provozieren, soll offensichtlich aufrütteln. Sonst hätte er es belassen, wie im Beginn, mit "Arbeitsscheuen" zu plakatieren.

Der Juden-Vergleich hinkt verdammt arg, loggo.
Auch sind die Verniedlichungen a la "Onkel Addi" reichlich belämmert.

Das, wie obiger Stein des Anstoßes, ist jedoch von MIR, als Leser, überprüfbar -
auf seinen Aspekt des Falschen.

Keineswegs jedoch brauche ich politisch korrekt sich aufschwingende Petzfinger.
Diese Art, die nix erklärt, sondern nur unterdrücken will, sind auf einer anderen Ebene, zumindest momentan, auch nur miefige Wärter und in der gegebenen Art, 'hochgerechnet', möglicherweise schlimmeres Ergebnis, als das, auf das sie verweisen wollen ...
*kampfpaar*radikal.A ist offline  
Alt 23.01.2010, 16:02   #19
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.620
Atlantis Atlantis Atlantis
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zitat von Sparks Beitrag anzeigen
Das tue ich nicht, sondern lege noch einmal Wert darauf, zu hinterfragen, warum ein Mensch so empfindet. Auch auf die Gefahr hin, dass jemand seine Meinung höher stellt, als die meine.

Darüberhinaus können durchaus Parallelen gezogen werden. Es gab 1938 die Aktion Arbeitsscheu Reich, in deren Verlauf über 10.000 Menschen in Konzemtrationslager deportiert wurden.

Dies geschieht heute zwar nicht, aber damals begann es auch mit einer unerträglichen Hetze, gegen die kein Mensch aufgestanden ist.


das schön war ja das sie den fritz sauckel gehängt haben.
und die geschicht lehrt auch diese bande wenn ihr neosytem am ende ist auch exekutiert werden wenn sie noch mal so handeln würden.
eigentlich sind bis heute alle diese reiche zerfallen und unser wirtschaft
fährt sich in der gier selbst an die wand in 30 jahren haben wir ein andere welt.
Atlantis ist offline  
Alt 23.01.2010, 18:18   #20
*kampfpaar*radikal.A
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von *kampfpaar*radikal.A
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Lemgo
Beiträge: 1.796
*kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Cool AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

So, um mal wieder an Redwing anzuknüpfen, in Bezug auf die große Auflehnung, den WIDERSTAND "revolutionärer Art" aus dem hohlen Bauch, befüttert mit Moral.

Sowas kommt von sowas:

Daswilldie"BewegungMorgenlicht"Teil1 | BombendrohunggegenRolandKoch | Telepolis-Blogforen

Man muß sich diesen kindischen Hirnriss auf den Lippen zergehen lassen.

Besonders süß der Punkt der Erklärung, wo sie darauf verweisen, daß sie mit Mollis die Wirtschaft zerstören wollen. Oh, Gnade der Dummheit.

Aber vielleicht hatten sie ja dabei eine besondere "Wirtschaft" a la
"Zum Goldenen Hahn" im Auge. So wäre wenigstens ein Funken Realismus nicht ganz ausgeschlossen.

Aber so kommt es halt daher, wenn die Ahnung gen Null sich beläuft. Da wird lieblich Staat von Wirtschaft getrennt und das "Volk" & "Die Bürger" bürgerlich-völkisch als Feind des Gesamtensembles beschworen.

Mit moralischem Käse überbacken, wird der klandestine Auflauf eben nur Eines:
Ungenießbar.

Wenn`s nicht Counterinsurgency von vornherein - dann jedoch gemäß "was hinten herauskommt", eben Sche*e.

"Vorwärts mit dem "Volks"befreiungsk(r)ampf !"

Bon Appetit !
*kampfpaar*radikal.A ist offline  
Alt 23.01.2010, 18:28   #21
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.620
Atlantis Atlantis Atlantis
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zitat von *kampfpaar*radikal.A Beitrag anzeigen
So, um mal wieder an Redwing anzuknüpfen, in Bezug auf die große Auflehnung, den WIDERSTAND "revolutionärer Art" aus dem hohlen Bauch, befüttert mit Moral.

Sowas kommt von sowas:

Daswilldie"BewegungMorgenlicht"Teil1 | BombendrohunggegenRolandKoch | Telepolis-Blogforen

Man muß sich diesen kindischen Hirnriss auf den Lippen zergehen lassen.

Besonders süß der Punkt der Erklärung, wo sie darauf verweisen, daß sie mit Mollis die Wirtschaft zerstören wollen. Oh, Gnade der Dummheit.

Aber vielleicht hatten sie ja dabei eine besondere "Wirtschaft" a la
"Zum Goldenen Hahn" im Auge. So wäre wenigstens ein Funken Realismus nicht ganz ausgeschlossen.

Aber so kommt es halt daher, wenn die Ahnung gen Null sich beläuft. Da wird lieblich Staat von Wirtschaft getrennt und das "Volk" & "Die Bürger" bürgerlich-völkisch als Feind des Gesamtensembles beschworen.

Mit moralischem Käse überbacken, wird der klandestine Auflauf eben nur Eines:
Ungenießbar.

Wenn`s nicht Counterinsurgency von vornherein - dann jedoch gemäß "was hinten herauskommt", eben Sche:ße.

"Vorwärts mit dem "Volks"befreiungsk(r)ampf !"

Bon Appetit !

der größte molli ist unser bankensystem selber sie machen gennau so weiter wie vorher und zocken wieder mit den einlagen der kunden ohne auftrag, wenn sie den maffiösen banken keine gesetzlichen grenzen setzten gibt es kein nächstes mal dann geht auch die wirtschaft im orkus.
Atlantis ist offline  
Alt 23.01.2010, 19:13   #22
spanky ham
Elo-User/in
 
Benutzerbild von spanky ham
 
Registriert seit: 29.10.2009
Beiträge: 58
spanky ham
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zitat von HajoDF Beitrag anzeigen
Ich habe gerade diesen thread an die Redaktion gemeldet mit der Bitte, diese unsäglich Überschrift zu ändern. Unerträglich!
Dazu als ersten und einzigen Kommentar meinerseits folgendes :

"Die Knüppelschläge des Mannes in der schwarzen Uniform, deren rechten Oberarm die Binde mir dem schwarzen A auf weißem Grund zierte, trafen immer wieder den Kopf des Delinquenten, welcher nur noch aus einer blutigen Masse bestand. Ein Augapfel war zerstört, Blut lief über abgebrochene Schneidezähne in die Lunge und führte zu einem langsamen Erstickungstod. "Wage es ja nicht, Deine Situation mit der der Juden im 3. Reich zu vergleichen!", brüllte der Schläger, "WAGE - ES - JA - NICHT!"
Die letzten Schläge, im Rhythmus der gebrüllten Worte geführt, trafen einen bereits Toten."

Hoffentlich ist das Ruhekissen schön weich und kuschelig - und saugfähig.
spanky ham ist offline  
Alt 23.01.2010, 19:57   #23
larifari33->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.02.2007
Ort: münchen
Beiträge: 296
larifari33
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Daumen runter AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zitat von HajoDF Beitrag anzeigen
Ich habe gerade diesen thread an die Redaktion gemeldet mit der Bitte, diese unsäglich Überschrift zu ändern. Unerträglich!

Finde ich gut !!!!
Ich kann einfach nicht verstehen wie man immer wieder darauf kommt die Verfolgungen im Dritten Reich mit der Situation der Arbeitslosen von heute zu vergleichen - nur ein Mensch dem die Vorstellungskraft komplett fehlt wie es im Dritten Reich wirklich zuging, kann solch einen Vergleich ziehen .... ich gehe sogar soweit und bezeichne es als infam solch einen Vergleich zu ziehen und reihe den Verfasser dieses Beitrags nicht als linken Genossen sonder am rechten äuseren Rand ein
Ich möchte dies auch begründen: Das eigene Leiden über das der anderen zu stellen ist typisch für die Nationalsozialisten ( siehe anektion des Sudetenlandes ) -
Das was bei uns zur Zeit im Land falsch läuft ist der auswuchernde Lobbyismus und ein Raubtierkapitalismus - in Großbritanien, in Italien und in Frankreich, österreich,Spanien und Griechenland läuft das gleiche Spiel ,,,,, in Dänemark und Holland gibt es die Arbeitspflicht doch auch .... also bitte nicht mit dem Nazivergleich kommen -

Gruß aus München
larifari33 ist offline  
Alt 23.01.2010, 22:16   #24
Rapid Eye Movement
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

Zitat von larifari33 Beitrag anzeigen
Finde ich gut !!!!
Ich kann einfach nicht verstehen wie man immer wieder darauf kommt die Verfolgungen im Dritten Reich mit der Situation der Arbeitslosen von heute zu vergleichen - nur ein Mensch dem die Vorstellungskraft komplett fehlt wie es im Dritten Reich wirklich zuging, kann solch einen Vergleich ziehen .... ich gehe sogar soweit und bezeichne es als infam solch einen Vergleich zu ziehen und reihe den Verfasser dieses Beitrags nicht als linken Genossen sonder am rechten äuseren Rand ein
Ich möchte dies auch begründen: Das eigene Leiden über das der anderen zu stellen ist typisch für die Nationalsozialisten ( siehe anektion des Sudetenlandes ) -
Wie soll man hier noch etwas antworten - ich finde so ein Post schreit nach einer Antwort - ohne gleich der gegenwärtigen Zensurorgie zum Opfer zu fallen?

Ich versuchs trotzdem:

@larifari33:

Du scheinst zu denen zu gehören, die aus Pawlowschem Reflex einen Alleinstellungsstatus für das NS-Unrecht fordern. Die fanatisch an diesem Alleinstellungsstatus festhalten ... und dabei die Augen vor Parallelen verschließen.

Vielleicht wird genau das dazu führen, dass in ca. 70 Jahren unsere Enkel sich wieder fragen werden, warum ihre Großväter und Großmütter sowas zugelassen haben, wie sie die Anzeichen übersehen konnten, obwohl sie eigentlich unübersehbar waren.
 
Alt 23.01.2010, 22:53   #25
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwarzgelb und die neuen "Arbeitsscheuen".../ Die Zitronenconnection

*Off topic*

Zitat von Rapid Eye Movement Beitrag anzeigen
ohne gleich der gegenwärtigen Zensurorgie zum Opfer zu fallen?
Die war schon ok.
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arbeitsscheuen or, neuen, schwarzgelb, zitronenconnection

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ohne Ummeldung am neuen Wohnort keinen neuen Antrag liebema ALG II 45 16.07.2009 21:49
Fragen zum neuen ALG-II Fortzahlungsantrag denzal Anträge 0 29.03.2008 19:17
TOP - Berechnung bei der neuen ALG II VO Coole-Sache Existenzgründung und Selbstständigkeit 23 31.01.2008 09:28
Nun gehts es mit der neuen ALG II Vo auch bei mir Los ;-) Coole-Sache Existenzgründung und Selbstständigkeit 3 11.01.2008 15:39
EGV -- Mit neuen Regeln-- SaschaSBO ALG II 0 06.12.2007 15:54


Es ist jetzt 02:14 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland