Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ILO,Die Kosten des Zwangs zur Arbeit


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.05.2009, 09:39   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard ILO,Die Kosten des Zwangs zur Arbeit

ILO stellt neuen globalen Bericht über Zwangsarbeit und Menschenhandel vor

12. Mai 2009 - Knapp 21 Milliarden US-Dollar pro Jahr – auf diese Summe schätzt die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) den Verlust, den die Opfer von Zwangsarbeit und Menschenhandel auf der Welt durch entgangene Löhne und gezahlte Anwerbegebühren erleiden. Die Zahl der von Zwangsarbeit betroffenen Menschen beläuft sich nach einer früheren Schätzung der ILO auf 12,3 Millionen; 2,4 Millionen davon sind demnach durch Menschenhandel in diese Situation gekommen.
"Zwangsarbeit verursacht nicht nur enormes menschliches Leid, sondern die Arbeiter werden dadurch auch noch bestohlen", sagte der Generaldirektor der ILO, Juan Somavia. "Zwangsarbeit kann jedoch beseitigt werden, wenn sich die internationale Gemeinschaft – Regierungen, Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie zivilgesellschaftliche Organisationen – dafür nachhaltig engagiert."
Der neue ILO-Bericht "Die Kosten des Zwangs"* verweist auf die wachsende Zahl von unethischen, betrügerischen und kriminellen Methoden bei der Anwerbung von Arbeitskräften, durch die Menschen in zwangsarbeitsartige Bedingungen geraten. Die Autoren warnen, dass mit dem Verlust von Beschäftigungsmöglichkeiten im Zuge der Finanzkrise das Risiko von Menschenhandel und Zwangsarbeit sogar noch wächst.


Aktuelles
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arbeit, kosten, zwangs

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1-Euro-Job-Zwangs-Rekrutierung bei KKB und gleichzeitig Mini-Job etc. Mikesch Ein Euro Job / Mini Job 7 13.11.2011 17:40
Zwangs-EGV und ggf. aD trotz laufendem Attest? ash007 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 18 23.02.2009 20:35
Freiwillige (Zwangs)Verrentung wie ? aloisius Ü 50 12 17.12.2007 14:27
Berlit: Zwangs-ver-rentung nicht zulässig - info also Lothenon Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 0 05.12.2007 05:48
Zwangs-Leistungs-Träger..... edy Infos zur Abwehr von Behördenwillkür 0 28.06.2007 14:31


Es ist jetzt 11:57 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland