Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Der ehemaliger italienischer Präsident Francesco Cossiga enthüllt:


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.12.2007, 11:38   #1
don joe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.01.2007
Beiträge: 34
don joe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Ausrufezeichen Der ehemaliger italienischer Präsident Francesco Cossiga enthüllt:

Die 9/11-Anschläge waren von der CIA und dem Mossad gesteuert und dies sei den Geheimdiensten weltweit bekannt.

Cossigas Enthüllungen waren (schon einmal) von enormer Bedeutung für Ermittlungen des italienischen Parlaments über die Operation Gladio im Jahr 2000. Beweise tauchten dafür auf dass die Anschläge von dem US-amerikanischen Geheimdienstapparat angeleitet worden waren. Im März 2001 sagte der Gladio-Agent Vincenzo Vinciguerra unter Eid Folgendes aus:


"Du musstest Zivilisten angreifen, die Bürger, Frauen, Kinder, unschuldige Leute, unbekannte Leute weit entfernt von jeglichem politischen Spiel. Der Grund war sehr simpel: Um die Öffentlichkeit zu zwingen, sich dem Staat zuzuwenden um nach mehr Sicherheit zu verlangen."


Cossigas neue Enthüllungen erschienen letzte Woche in Italiens ältester und meistgelesener Zeitung, Corriere della Sera. Hier eine grobe Übersetzung:
http://www.infokrieg.tv/cossiga_911_051207.html

Prison Planet | December 4, 2007
Paul Joseph Watson
don joe ist offline  
Alt 08.12.2007, 13:12   #2
sickness->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 498
sickness
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

was eigentlich offensichtlich für jedermann ist, wird jetzt langsam aber sicher auch öffentlich angezweifelt. irgendwann werden sie eingestehen müssen, dass 9/11 ein inside- job war. aber bis dahin sind die eigentlichen dratzieher schon längst unter der erde. und es werden dann "sensationelle" berichte "gefunden", die belegen, dass das ganze ne abgekartete sache war. aber rechnet mal nicht vor 2030 damit...
sickness ist offline  
Alt 08.12.2007, 17:10   #3
a f a
Redaktion
 
Benutzerbild von a f a
 
Registriert seit: 23.11.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.159
a f a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Nur,

leider, sind Cossigas "Enthüllungen" etwas dünn.


meint
Norbert

Demokratie statt Kapitalismus
a f a ist offline  
Alt 08.12.2007, 23:55   #4
alfred7
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.12.2007
Beiträge: 47
alfred7
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Schön, dass auch Herr Cossiga seine private Meinung zu 9/11 hat. Damit steht er nicht allein. Die haben Ponyhütchen, MKD1/Trace, Tel, blutbraut, Achmahdinejad und andere Experten, die Wirrköpfe in den einschlägigen Foren mal nicht mitgerechnet.
alfred7 ist offline  
Alt 09.12.2007, 01:57   #5
Lothenon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.05.2006
Beiträge: 317
Lothenon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Also die Zeitung ist eine der wichtigsten Zeitungen in Italien.

Babelfish liefert folgende Übersetzung des Artikels:

Zitat:
"From atmospheres near Chigi Palace, nevralgico center of direction of the Italian intelligence, attract attention that the authenticity of the video is not testified from the fact that Osama Bin Laden in it ' confessa' that To the Qaeda september to the two towers in New York would have been the author of the attack of the 11, while all the atmospheres democratics of America and Europe, with in front line those of the centrosinistra Italian, by now know well that the disastrous attack has been planned and realized from the Cia American and the Mossad with the aid of the sionista world in order to put under accusation the Arabic Countries and in order to induce the western powers to take part are in Iraq are in Afghanistan For this - Cossiga concludes - no word of solidarity is reached Silvio Berlusconi, that would be the ideatore of the brilliant counterfeiting, neither from the Quirinale, neither from Chigi Palace neither from exponents of the centrosinistra!".
__

Kapitalismus ist Egoismus zum System erhoben. (Gerald Dunkl)

Aktuelle Rechtsprechung des BSG zu § 22 SGB II - Leistungen für Unterkunft und Heizung (PDF)
von Wolfgang Eicher, Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht
Lothenon ist offline  
Alt 09.12.2007, 02:12   #6
isabel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von isabel
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 1.235
isabel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von alfred7 Beitrag anzeigen
Schön, dass auch Herr Cossiga seine private Meinung zu 9/11 hat. Damit steht er nicht allein. Die haben Ponyhütchen, MKD1/Trace, Tel, blutbraut, Achmahdinejad und andere Experten, die Wirrköpfe in den einschlägigen Foren mal nicht mitgerechnet.
Ich weiss nicht, alfred7, wer Du bist, aber Deine Behauptungen über die Linke (PDS-SED) und Dein Höhn gegenüber den Menschen, die für die Wahrheit kämpfen, macht mich stutzig.
Ca vor einem Jahr habe ich eine Reportage über Sprengmeister gesehen. Ich war fasziniert!
Die Häuser sind, wie Kartenhäuschen, zusammen in sich gefallen. Der Vergleich mit Bildern von Sturz der Türme ist automatisch gekommen. Die sind auch sehr „artig“ in sich zusammen gefallen.
Damals (11.09) habe ich mich nicht besonders für Politik interessiert; Alleinerziehende Mutter eines 13-jährigen Mädchens mit Vollzeitjob mit etlichen Überstunden, und hatte keine Zeit für große Überlegungen, auch kein Internet.
In der Linker Zeitung gibt es folgenden Artikel:
http://www.linkezeitung.de/cms/index...865&Itemid=249
Ich denke, der italienische Politiker hat, in Ruhestand, keine Interesse, falsche Informationen zu verbreiten.
Angesichts immer neuen Beweisen für, zumindest, Beteiligung der Amerikaner, darf man keine User, die daran glauben, „Wirrköpfe“ nennen.
Vll. nicht mehr lange, aber immer noch haben wir durch GG garantierte Meinungsfreiheit.
Mit freundlichen Grüßen
Isabell
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1 P.1GG

Damit das auch so bleibt:
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,!


Aus Solidarität und als Ausdruck meines Protests gegen die Kriminalisierung der freien Meinungsäußerung:
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten."
(Adorno)

Venceremos!
isabel ist offline  
Alt 09.12.2007, 12:22   #7
alfred7
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.12.2007
Beiträge: 47
alfred7
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von isabel Beitrag anzeigen
Ich weiss nicht, alfred7, wer Du bist, aber Deine Behauptungen über die Linke (PDS-SED) und Dein Höhn gegenüber den Menschen, die für die Wahrheit kämpfen, macht mich stutzig.
Ca vor einem Jahr habe ich eine Reportage über Sprengmeister gesehen. Ich war fasziniert!...
1) Die Verschwörungstheorien zu 9/11 die gerade im Intenet immer wieder in regelmäßigen Abständen auftauchen sind meines Erachens nicht mehr als windige und haltlose Spekulationen.

2) Der linken SPD Genossin Andrea Ypsilanti, Spitzenkandidatin in Hessen kann ich nur alles Glück wünschen CDU-Koch abzulösen.

Frau Ypsilanti wird keine Koaliton mit der Links-Partei oder wie sie im Augenblick heißen mag eingehen, so ihr eindeutiges Statement.

Zu den Angriffen der CDU auf den "Demokratischen Sozialismus" sagte Frau Ypsilanti, die SPD ist die einzige deutsche Partei die so konstant zu ihren Werten gestanden hat, dass sie in ihrer mehr als 140-jährigen Geschichte noch nie ihren Namen ändern mußte.

Genau dies ist das Problem der "Linkspartei", die Glaubwürdigkeit.

Eine Vereinigung von ehemaligen SED-Bonzen, Stasi-Figuren, westdeutschen DKP Figuren, westdeutschen Linkssektierern und wenigen Gewerkschaftsleuten, die den Wandel der Zeiten ignorieren und einem eitlen Alt-SPD Genossen der sich enttäuscht fühlte.

Was die Bewertung der Kerntruppe innerhalb dieses Linkspartei-Vereins angeht hat sich an der Einschätzung des Bürgerrechtlers Konrad Weiss m.E. noch nichts fundamental geändert, auch wenn es natürlich in der Zwischezeit Konzessionen der Linkspartei an den Zeitgeist gegeben hat.

http://www.bln.de/k.weiss/tx_total.htm

Und was die Glaubwürdigkeit des Neugenossen Lafontaine angeht muß man bei seinen Statements unterscheiden zwischen Alt und Neu. Ich will hier nochmal das Alt einkopieren:
Zitat:
1998 war Oskar Lafontaine SPD-Mitglied und Finanzminister in Gerhard Schröders Kabinett. Damals hielt er eine Reform der Sozialgesetzgebung noch für notwendig. Im Spiegel sagte er: "Es gibt viele Fälle, in denen jemand hohes Arbeitslosengeld bezieht, obwohl Familieneinkommen und Vermögen da sind. Und ich frage nun, ob der Sozialstaat nicht besser so konstruiert sein sollte, dass nur die Bedürftigen Nutznießer des Sozialstaats sind."

1995 formulierte Lafontaine seine rentenpolitische Vorstellung in einem Focus-Interview noch so: "Wir können auf die ständig steigende Lebenserwartung nicht mit immer kürzerer Lebensarbeitszeit reagieren."

Privatisierungen fand Lafontaine vor zehn Jahren noch akzeptabel. Im Februar 1997 sagte er auf der Konferenz "Moderner Staat in einer modernen Gesellschaft": "Wenn gesellschaftliche Aufgaben durch private Anbieter besser und preiswerter erledigt werden können, dann haben die Bürger ein Recht darauf, dass die für sie beste Lösung gewählt wird, das heißt dann: Privatisierung."

Als Ministerpräsident des Saarlands sah Lafontaine noch die Notwendigkeit, die Lohnnebenkosten zu senken. Die Nähe zu großen Unternehmen wie dem Autohersteller Ford (z.B. zu Vorstandschef William W. Boddie) scheute er nicht. In der Abendzeitung schrieb er 1993: "Um bestehende Arbeitsplätze zu sichern und neue zu schaffen, müssen auch die Kosten für den Faktor Arbeit sinken. Die gesetzlichen Lohnnebenkosten müssen gesenkt werden."


Auch seine Neugenossen sah Lafo 1998 noch anderes. Dem Spiegel sagte er: "Die PDS ist populistisch und vielfach antiwestlich. (...) Es bestehen zum Beispiel berechtigte Zweifel hinsichtlich der außenpolitischen Zuverlässigkeit der PDS, denken Sie nur an die PDS-Gegnerschaft zur Nato-Osterweiterung und zur Einführung des Euro. Das allein schon verbietet auf Bundesebene jede Form der Zusammenarbeit. Die internationale Staatengemeinschaft muss sich auf die außenpolitische Berechenbarkeit Deutschlands verlassen können."
alfred7 ist offline  
Alt 09.12.2007, 14:52   #8
isabel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von isabel
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 1.235
isabel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von alfred7 Beitrag anzeigen
1) Die Verschwörungstheorien zu 9/11 die gerade im Intenet immer wieder in regelmäßigen Abständen auftauchen sind meines Erachens nicht mehr als windige und haltlose Spekulationen.

2) Der linken SPD Genossin Andrea Ypsilanti, Spitzenkandidatin in Hessen kann ich nur alles Glück wünschen CDU-Koch abzulösen.

Frau Ypsilanti wird keine Koaliton mit der Links-Partei oder wie sie im Augenblick heißen mag eingehen, so ihr eindeutiges Statement.

Zu den Angriffen der CDU auf den "Demokratischen Sozialismus" sagte Frau Ypsilanti, die SPD ist die einzige deutsche Partei die so konstant zu ihren Werten gestanden hat, dass sie in ihrer mehr als 140-jährigen Geschichte noch nie ihren Namen ändern mußte.

Genau dies ist das Problem der "Linkspartei", die Glaubwürdigkeit.

Eine Vereinigung von ehemaligen SED-Bonzen, Stasi-Figuren, westdeutschen DKP Figuren, westdeutschen Linkssektierern und wenigen Gewerkschaftsleuten, die den Wandel der Zeiten ignorieren und einem eitlen Alt-SPD Genossen der sich enttäuscht fühlte.

Was die Bewertung der Kerntruppe innerhalb dieses Linkspartei-Vereins angeht hat sich an der Einschätzung des Bürgerrechtlers Konrad Weiss m.E. noch nichts fundamental geändert, auch wenn es natürlich in der Zwischezeit Konzessionen der Linkspartei an den Zeitgeist gegeben hat.

http://www.bln.de/k.weiss/tx_total.htm

Und was die Glaubwürdigkeit des Neugenossen Lafontaine angeht muß man bei seinen Statements unterscheiden zwischen Alt und Neu. Ich will hier nochmal das Alt einkopieren:


Irgendwie fehlen mir die Worte. Die SPD braucht gar nicht den Namen zu ändern, um unglaubwürdig zu sein. Allein die Politik der SPD verbürgt sich für Unglaubwürdigkeit, Lügen und Populismus. Ich glaube nicht, dass Frau Ypsilanti die nötige Mehrheit bekommt, um alleine zu regieren. Und was dann? Lieber den „lieben“ Koch weiter regieren zu lassen, oder doch mit Der Linke ein Kompromiss einzugehen? Hoffentlich ist Frau Y. doch schlauer, als manche Andere.
Die SPD steht seit vielen Jahren tatsächlich konstant zu ihren Werten. Nur, welche Werte sind es? Nach meiner Meinung, sind es die Rechte der Wirtschaft und des Kapitalismus, nur jetzt, wo die Wahlen in Hessen und Niedersachsen bevorstehen, ist ein kleiner Ruck nach links zu bezeichnen. Nach den Wahlen wird das wieder vorbei. Wie verlogen die SPD ist, haben wir schon reichlich erfahren; wer das noch nicht begriffen hatte – Pech gehabt!
Ich bin eine Mitgliederin der Partei Die Linke, aber bis jetzt habe ich noch keinen SED-Bonzen oder Stasi-Figur gesehen. Die SED existiert eigentlich seit 18 Jahren nicht mehr. Die Kader hatten ihre Positionen längst in CDU, FPD und SPD gefunden. Oder auch in NPD. Sons spukt die SED in manchen, nicht reifen Köpfen.
Die Linke nach SED Kriterien zu beurteilen, beweißt totale Ignoranz und tiefen Konservatismus, wenn nicht gleich Feudalismus.
Ich habe auch Deine Beiträge in Hilfeforen gelesen. Ich möchte Dich nicht als Berater haben. Du erzeugst das Gefühl, dass die Menschen, die Hilfe suchen, nichts mehr Wert sind.
Minolpirol – Kompleks?
Wandel der Zeiten….? In Richtung Neoliberalismus? Das soll wünschenswert sein?
Und welche Bürgerrechte verteidigen die anderen Parteien? Haben Rechte nur die Reichen?
Ist Kinderarmut in diesen Sinne zu vertreten? Oder sogar gewünscht?, damit die Kinder von Reichen keine intellektuelle Konkurrenz befürchten müssen? Damit die Selektion schon im Kindergarten beginnt?
Und, natürlich, wird die Gesundheit nur für Reiche bezahlbar. Damit wird sich ein Problem lösen: die Kranken und Alten werden auf darwinistische Weise ausgeschaltet – dann sind sie kein Kostenfaktor weniger.
Nur, es ist zu bedenken, dass die Zahl von Arbeitsplätzen in Angesicht technischen Vorschritt wird sich weiter gegenüber der Zahl der Arbeitssuchenden verringern. Was macht man dann? Wie bekommt man die Kosten von Arbeitsplätzemangel im Griff?
Ich möchte niemandem irgendetwas unterstellen, aber mir kommen ein Paar bekannte Begriffe in Sinn. Betrifft besonders die Unproduktiven: Behinderte, Kranke und Alte.
Bevor ich mich in Ton vergreife, möchte ich alle an Beiträge von Anselm Querulant
http://www.elo-forum.org/wenn-heute-...t13443p10.html
#247 o.#249 erinnern.
Ich kann die Argumente nicht so gut vorbringen.
Die Wikipedia-Anzeigerin hat inzwischen ihre Anzeige zurückgezogen.

1) Die Verschwörungstheorien zu 9/11 die gerade im Intenet immer wieder in regelmäßigen Abständen auftauchen sind meines Erachens nicht mehr als windige und haltlose Spekulationen.“.
Ich werde mich darüber nicht streiten. Man kann darüber diskutieren, aber nur mit Menschen, die auch zu einer Diskussion bereit sind.
Von Neugenossen Lafontaine möchte ich in Gegenwart reden. Zumindest hatte er den Mut, die vollkomm kapitalistische SPD zu verlassen und ist eigenen Weg gegangen, der mit Sicherheit keine Garantie für Erfolg war.
Alte Klamotten krampfartig zu suchen ist ziemlich schäbig. Ich schäme mich gewaltig – ich habe auch einmal CDU gewählt. Nur damals hatte ich auf das Christliche geglaubt. Was für eine Enttäuschung! SPD konnte ich so wie so nicht wählen – wegen den Lügen.

Ich wünsche noch einen schönen Sonntag
Isabell
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1 P.1GG

Damit das auch so bleibt:
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,!


Aus Solidarität und als Ausdruck meines Protests gegen die Kriminalisierung der freien Meinungsäußerung:
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten."
(Adorno)

Venceremos!
isabel ist offline  
Alt 09.12.2007, 15:00   #9
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
ch bin eine Mitgliederin der Partei Die Linke, aber bis jetzt habe ich noch keinen SED-Bonzen oder Stasi-Figur gesehen.
Die sind in Hannover wahrscheinlich auch etwas weniger präsent

Das mal so nebenbei von einem Alt-Mitglied ( und das aktiv) der SPD
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 09.12.2007, 16:01   #10
alfred7
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.12.2007
Beiträge: 47
alfred7
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Die sind in Hannover wahrscheinlich auch etwas weniger präsent

Das mal so nebenbei von einem Alt-Mitglied ( und das aktiv) der SPD
Keineswegs.

Der PDS Bundestagsabgeordnete Diether Dehm war zunächst als Spitzenkandidat für die Linke/PDS in Niedersachsen vorgesehen. Offensichtlich hat man ihn jetzt etwas zurückgezogen, er ist jetzt Chef des niedersächsischen Landesverbandes der Partei.

In einem Artikel der "Zeit" ist zu lesen

http://www.zeit.de/2005/29/PDS_2fLafontaine

Zitat:
Die Vorstellung, mit einem wie dem ehemaligen SPD-Barden und Stasi-Spitzel Dieter Dehm in einer Fraktion zu sitzen, behagt einigen nicht.
In einem Artikel über den "Cleveren Doktor" schreibt die "Berliner Zeitung"

http://www.berlinonline.de/berliner-...005/index.html

Zitat:
Diether Dehm wird in den Akten der Gauck-Behörde als Inoffizieller Mitarbeiter (IM) der Stasi-Hauptabteilung XX/5 geführt. Demnach sammelte er von 1971 bis 1978 unter den Decknamen "Dieter" und "Willy" Informationen und bespitzelte Freunde und Genossen - bei den "Falken", den Jusos, in der Frankfurter SPD und in der Universität, wie Jochen Staadt nach dem Aktenstudium mitteilt. IM "Willy" traf sich mit der Stasi an konspirativen Orten und berichtete Interna aus der südhessischen SPD. Der prominenteste "Ausgehorchte" war nach seiner Ausbürgerung aus der DDR im November 1976 Wolf Biermann.
alfred7 ist offline  
Alt 09.12.2007, 16:05   #11
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Interessant
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 11.12.2007, 03:16   #12
isabel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von isabel
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 1.235
isabel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Das ist tatsächlich sehr interessant. Dieter Dehm kenne ich persönlich. Und er ist nicht Spitzenkandidat der Linken in Niedersachsen.
Spitzenkandidatin ist Tina Flauger – derzeit auch mit Dieter Landesparteivositzende.
Zwei nächste Stellen belegen: Christa Reichwald und Manfred Sohn.

Außer Gerüchten von Alfred7, habe ich noch nichts dergleichen über D. Dehm erfahren. Und Zeitungen schreiben auch, was die gerade für eigenes Image für richtig halten.

Textarchiv
Die Verstrickung des "cleveren Doktors"
Wolf Biermann wirft dem SPD-Politiker und Musikmanager Diether Dehm Stasi-Spitzeldienste vor
29.04.1996

DIE ZEIT 14.07.2005 Nr.29


Wenn wir die Datums unter den Artikel sehen, wird es klar, dass jemand gezielt die Artikel gesucht hatte und nur Pech hatte, neuerdings nichts finden zu können.

Ich lasse jedem eigene Meinung haben, aber nicht Unfug zu verbreiten. Auf diese Weise kann jeder jeden verdächtigen oder sogar verurteilen (auch ohne gerichtlichen Urteil).

Wie ich schon geschrieben hatte, weiss ich nicht, was Alfred7 in diesem Forum sucht; ganz wahrscheinlich Unruhe stiften.

Mit freundlichen Grüßen
Isabell
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1 P.1GG

Damit das auch so bleibt:
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,!


Aus Solidarität und als Ausdruck meines Protests gegen die Kriminalisierung der freien Meinungsäußerung:
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten."
(Adorno)

Venceremos!
isabel ist offline  
Alt 11.12.2007, 04:21   #13
Lothenon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.05.2006
Beiträge: 317
Lothenon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von isabel Beitrag anzeigen
Wie ich schon geschrieben hatte, weiss ich nicht, was Alfred7 in diesem Forum sucht; ganz wahrscheinlich Unruhe stiften.
http://www.elo-forum.org/showpost.ph...9&postcount=19
__

Kapitalismus ist Egoismus zum System erhoben. (Gerald Dunkl)

Aktuelle Rechtsprechung des BSG zu § 22 SGB II - Leistungen für Unterkunft und Heizung (PDF)
von Wolfgang Eicher, Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht
Lothenon ist offline  
Alt 11.12.2007, 09:19   #14
alfred7
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.12.2007
Beiträge: 47
alfred7
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von isabel Beitrag anzeigen
Das ist tatsächlich sehr interessant. Dieter Dehm kenne ich persönlich. Und er ist nicht Spitzenkandidat der Linken in Niedersachsen.
Spitzenkandidatin ist Tina Flauger – derzeit auch mit Dieter Landesparteivositzende.
Zwei nächste Stellen belegen: Christa Reichwald und Manfred Sohn.

Außer Gerüchten von Alfred7, habe ich noch nichts dergleichen über D. Dehm erfahren. Und Zeitungen schreiben auch, was die gerade für eigenes Image für richtig halten.

Textarchiv
Die Verstrickung des "cleveren Doktors"
Wolf Biermann wirft dem SPD-Politiker und Musikmanager Diether Dehm Stasi-Spitzeldienste vor
29.04.1996

DIE ZEIT 14.07.2005 Nr.29

Wenn wir die Datums unter den Artikel sehen, wird es klar, dass jemand gezielt die Artikel gesucht hatte und nur Pech hatte, neuerdings nichts finden zu können.

Ich lasse jedem eigene Meinung haben, aber nicht Unfug zu verbreiten. Auf diese Weise kann jeder jeden verdächtigen oder sogar verurteilen (auch ohne gerichtlichen Urteil).

Wie ich schon geschrieben hatte, weiss ich nicht, was Alfred7 in diesem Forum sucht; ganz wahrscheinlich Unruhe stiften.

Mit freundlichen Grüßen
Isabell
Du solltest bei den Fakten bleiben. In der Diskussion um den Niedersächsischen Landtagswahlkampf hast du behauptet daß es heute bei der Linken/PDS keine Stasi-Problematik mehr gebe worauf ein Teilnehmer meinte, diese Leute würden wohl auch dort nicht präsent sein.

Ich habe mir daraufhin erlaubt zwei angesehene Presseorgane zu zitieren, die die Stasi-Vergangenheit des niedersächsischen Linke/PDS Spitzenkandidaten Dehm beleuchten.

Nach einer Entscheidung des Frankfurter Landgerichts darf Diether Dehm Stasi-Informant genannt werden.

Daß die Presseartikel etwas älter sind liegt in der Natur der Sache, schließlich gibt es seit 1989 keine Stasi mehr.
alfred7 ist offline  
Alt 11.12.2007, 10:53   #15
Hans3333->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.03.2006
Beiträge: 111
Hans3333
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

nun der cia ist ein staat im staat. die regierungsmarionetten wechseln der cia bleibt. um mal zum ausgangsthema zurueckzukommen.
osama bin laden wurde wohl vom cia angeheuert um front gegen die russen in afghanistan zu machen.
zur damaligen zeit waren den amis die moslemkrieger gold wert.
oder beispiel saddam im irak.
wer unterstuetzte jahrelang saddam? die usa.
die usa,damit meine ich nicht die kleinen malocher bei mc donalds oder burgerking,sind in erster linie auf viel geld aus.
menschenleben spielen da keine rolle.
wenn man einen krieg anfangen will braucht man einen grund.
die nazis griffen selber den sender gleiwitz an. damit wurde der angriff auf polen gerechtfertigt. und die usa?
wer bitte soll glauben das der cia und seine verbündeten geheimdieste wie der mossad überhaupt nichts von den plänen gewusst haben sollen?
dann der krieg gegen den irak.
saddam hatte ja angeblich massenvernichtungswaffen.
blos hat die bis jetzt niemand gefunden. lug und trug. damit arbeitet der cia.
die wirkliche macht im staat hat nicht der präsident sondern leute mit sehr viel geld. diese sind stets im hintergrund und treten nicht in die öffentlichkeit.
die meisten massenmedien sind gleichgeschaltet und sind mit grimms märchenbuch vergleichbar.
die wahrheit sieht oft anders aus als es auf den ersten blick scheint.
ähnlich wie damals die nazis die öffentlichkeit täuschen wollten operieren cia und lobbyisten in den usa.
__

Nicht nur reden. Sondern handeln.

Hans3333 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
cossiga, ehemaliger, enthuellt, enthüllt, francesco, italienischer, praesident, präsident

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neuer EU-Vertrag - "Bild" enthüllt claudiak Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 28.04.2008 15:30
Zuschlag ehemaliger ALG1 bezieher !!! aki76 Allgemeine Fragen 3 14.01.2008 00:21
Jeder zweite ehemaliger ALG II-Empfänger nach einem Jahr wieder bei Hartz IV Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 25 18.12.2007 11:05
Kritik an Wirtschaftstätigkeit ehemaliger Regierungsmitglieder Woodruff Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 16.11.2007 17:41
Ehemaliger Arbeitgeber sendet kein Arbeitszeugnis al Allgemeine Fragen 11 10.02.2007 02:05


Es ist jetzt 07:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland