QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren
Start > > -> die Gummistiefel Grünen- „Bedingungsloses Grundeinkommen“ als Ersatz für Hartz IV ?


die Gummistiefel Grünen- „Bedingungsloses Grundeinkommen“ als Ersatz für Hartz IV ?

Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.11.2007, 22:22   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von wolliohne
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.825
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard die Gummistiefel Grünen- „Bedingungsloses Grundeinkommen“ als Ersatz für Hartz IV ?

Ein Gegenantrag fordert ein „bedingungsloses Grundeinkommen“ als Ersatz für Hartz IV. Per negativer Einkommensteuer sollen alle Bürger ein unabhängig von Bedarf und Einsatz gezahltes „Sockelgrundeinkommen“ von 420 und später 500 Euro bekommen. Hierfür plädieren sowohl der linke Landesverband Schleswig-Holstein als auch viele Realpolitiker aus Baden-Württemberg, die darin immerhin einen Anklang an alte grüne Visionen vom Bürgergeld sehen, das mittlerweile auch in anderen Parteien und sogar der Union diskutiert wird.


http://www.welt.de/politik/article13...ach_links.html
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 25.11.2007, 22:20   #2
Lupiuna
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Lupiuna
 
Registriert seit: 05.10.2006
Beiträge: 12
Lupiuna Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Habe die Debatte der Grünen gesehen und gehört.

Ich frage nur woher dieser Gesinnungswandel?
Hat man nicht mit einem Schroeder und einem Hartz (seine verfehlungen sind doch wohl eindeutig (Prost Hartz auf die nächsten10 Jahre Knast)) erst diese Situation herbeigeführt? War es nicht die rot-grüne Koalition, die uns indieser Situation gebracht hat? Ist bei denen ein Lichtlein aufgegangen? Schuldeingeständnisse? Das glaubt doch nur ein Doofer, der sie nochmal wählt.

Ahhh jetzt kommen wir auch wieder zum Wähler (sind ja auch doof genug).
Stehen nicht langsam Wahlen an? Und somit die nächsten Lügen?

Ich habe die schnauze so voll, trotzdem (auch wenn es nichts nutzt) wähle ich. Aber nicht diese oberen verlogenen 3 Parteien.

Was kann ich überhaupt noch Wählen?
Als eines der Reichsten Länder können wir bald Entwiklungshilfe beantragen.
Schönes Deutschland!

LG
und seid nicht böse über meine Meinung
__

Du sollt Dich nicht vor einem lebenden Menschen verbeugen!!!
Der Fisch fängt am Kopf zu stinken an
Lupiuna ist offline  
Alt 25.11.2007, 22:24   #3
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Auf diese "Öko-Spießer" kann ich gerne verzichten.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 26.11.2007, 05:26   #4
Waldemar123
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Waldemar123
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 73
Waldemar123
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Die Grünen haben Angst – und setzen auf Staat
Liberale Ideen waren gestern: Aus Angst vor einer weiteren Revolte der Basis fordern die Grünen höhere Sozialleistungen auf breiter Front. Außerdem sollen größere Vermögen und Erbschaften stärker belastet, das Ehegattensplitting abgeschmolzen und die Steuerflucht bekämpft werden.
http://www.welt.de/politik/article13...ach_links.html
Für die Grundsicherung plädiert die Führungsriege. Sie will an den Hartz-Reformen festhalten, aber den Regelsatz beim Arbeitslosengeld II auf 420 Euro aufstocken.

Hallo, Guten Morgen.

das könnte dann so aussehen:

Jacob = Arbeit
Katharina = Hausfrau
2 Kinder

Kein Ehegattensplitting mehr und diese müssen dann ergänzendes Hartz beantragen.

"Arbeiten lohnt sich nicht mehr."

Willi = Hartz IV
Christin = Hartz IV
2 Kinder

Diese bekommen dann von Jacob und Katharina das Geld (Ehegattensplitting).

Soviel ich weiß, gibt es kein Grundeinkommen!

Es gibt nur für Willi und Christin 420 Euro und zwar Hartz!

Was ist daran gerecht?

Meine Prognose:

ein Teil der Grünen wird sich bald in anderen Kreisen (Parteien) bewegen.


Lachen ist gesund:

"Willy meint: Bürgergeld und grüner Stumpfsinn"

http://www.faktuell.de/content/view/1776/

Gruß Waldemar

(der zum Überstunden abfeiern verdonnert wurde)
Waldemar123 ist offline  
Alt 26.11.2007, 09:17   #5
Hans3333
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Hans3333
 
Registriert seit: 17.03.2006
Beiträge: 111
Hans3333
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

hi
na grünen sind ne yuppiepartei.
bzw. ist eine geworden.viele grüne der ersten stunde sind schon lange ausgetreten. die waehler der grünen haben laut umfrage noch höhere einkommen als fdp wähler. warum sollten die dann also etwas fuer erwerbslose machen?
gemacht haben sie ja schon was. hartz 4 und agenda 2010 .
wer der neoliberalen bande noch irgendwas glaubt dem kann man nicht mehr helfen.
Hans3333 ist offline  
Alt 26.11.2007, 10:00   #6
Waldemar123
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Waldemar123
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 73
Waldemar123
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Jetzt haut es die Miez vom Baum.

Auf dem Nachrichten-Sender wurde bestätigt,
dass das Ehegatten-Splitting für die Hartz-Erhöhung genutzt werden soll,

dass könnte sich eventuell so entwickeln:

weitere Hartz IV Empfänger - Aufstocker (Daten für die Datenbank)
und getrenntes Leben sowie Scheidungen
höhere Hartz - Kosten für Wohnungen für die getrennten Eheleute
höhere Arbeitslosenzahlen

Was soll man dazu noch sagen?

Umverteilung unter den armen Nicht-Arbeitenden und armen Noch-Arbeitenden.

Fahrkostenpauschale weg
Umsatzsteuererhöhung
Erhöhung von Energiepreisen
Ehegattensplitting weg

Das verkraftet kaum einer mit einem normalen kleinen Lohn.

Bei dem einen oder anderen auch Haus durch Hartz weg.

Gruß Waldemar

PS: Hans3333 die FDP hat wenigstens ein Bürgergeld für alle im Programm.
Waldemar123 ist offline  
Alt 26.11.2007, 10:56   #7
Assi0815
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Assi0815
 
Registriert seit: 10.08.2007
Ort: BerMUHda
Beiträge: 121
Assi0815
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Cool Das Kalkulativ "Ruhiger Bürger"

Das Kalkulativ "Ruhiger Bürger" geht doch immerwieder auf.
Damit "arbeitet" hier in GerMoney JEDE Regierung; man nehme dem Deutschen 90% seiner LebensGrundlage und Dieser macht NICHTS aber auch GARNICHTS!!

Im Gegegnteil, ER spielt sich noch untereinander aus und DAS tut ER sehr gründlich, wie eigentlich NICHT anders zu erwarten - mit Neid kann man hier in D fast alles bewegen UND in Bewegung halten; paar kleine "Ablenkungen" auf NOCH scheinbar besser "Begüterte" und für Monate hat der schnöde Pöbel "was zu erzählen".......; NICHT auf der Strasse (Demos), nein, in Foren und an Stammtischen.

Jeder sucht nur seinen, persönlichen Vorteil; delligiert sein Handeln/NichtHandeln an Parteien und lehnt sich erstmal zurück und harrt der Dinge, die noch kommen mögen und mosert weiter "leise" vor sich hin.

Ich persönlich bin FÜR ein bGE - ich persönlich wähle NICHTS mehr......wen denn auch??
Ich persönlich schaue ÜBER den Tellerrand und sehe die Dinge sehr realistisch.

Schöne Woche noch
Assi*
__

Wer wenig denkt, der irrt viel.
Leonardo Da Vinci.............................:icon_razz:

Es ist die Aufgabe der Opposition, die Regierung abzuschminken, während die Vorstellung noch läuft.

(Jacques Chirac):icon_pause:
Assi0815 ist offline  
Alt 26.11.2007, 17:45   #8
kleindieter
 
Benutzerbild von kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Konservativ

Die GRÜNEN sind nur konsequent.
Mit Schröder haben die sich doch den großen Raub ausgedacht.
Sinnvoll wäre es gewesen bei einem bedarfsorientiertem Regelsatz auch eine Bedarfsanalyse zu Grunde zu legen und diese willkürliche EVS.
Selbst bei einer Fortschreibung des Sozialhilfewarenkorbes, aufgestockt um die einmaligen Beihilfen, kommt ein wesentlich höhrere Betrag zustande als dieser 420er Witz.
Die Grünen haben sehr viele Metzger in ihren Reihen. Sozialer spricht menschenfreundlicher als die Cs sind die auch nicht.

Hoch lebe die DAXokratur.
kleindieter ist offline  
Alt 26.11.2007, 19:51   #9
Waldemar123
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Waldemar123
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 73
Waldemar123
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Cool Passt doch?

Zitat:
Aus Angst vor einer weiteren Revolte der Basis fordern die Grünen höhere Sozialleistungen auf breiter Front. Außerdem sollen größere Vermögen und Erbschaften stärker belastet, das Ehegattensplitting abgeschmolzen und die Steuerflucht bekämpft werden. http://www.welt.de/politik/article1390300/Der_kurze_Marsch_der_Gruenen_nach_links.html
Für die Grundsicherung plädiert die Führungsriege. Sie will an den Hartz-Reformen festhalten, aber den Regelsatz beim Arbeitslosengeld II auf 420 Euro aufstocken.

Zufälle gibt es?

Der Grünen-Politiker Oswald Metzger ist "Berater" der "Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft" (INSM) und macht seiner Partei seit einiger Zeit zu schaffen.
http://www.ngo-online.de/ganze_nachricht.php?Nr=16985

Zitat:
Die Maßnahmen würden nicht eins zu eins auf den Markt der Arbeitssuchenden durchschlagen, sondern holen vor allem auch erwerbsfähige Studenten, Hausfrauen, Schwarzarbeiter und ältere Menschen in Arbeit, die bisher in der so genannten stillen Reserve schlummern.
http://www.insm.de/Umfragen___Studie..._bis_2016.html
Hm, komisch das mit dem Ehegatten-Splitting ?
Warum sollte es ein Grundeinkommen geben?

Also Leute es ist genug Arbeit für alle da, keine Bange.

2016 bis zum Erreichen der 67 oder 70 oder 77 wie auch immer.

Gruß Waldemar

PS: ich werde demnächst eine gute Schauspielschule besuchen,
der Beruf hat was. Spannender als jeder Fernsehfilm.
Waldemar123 ist offline  
Alt 26.11.2007, 22:43   #10
Emily
Gast
 
Benutzerbild von Emily
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Mir ist es wurscht, was die Grünen planen, die haben bei mir auch ausgeblüht.
Zitat:
weitere Hartz IV Empfänger - Aufstocker (Daten für die Datenbank)
und getrenntes Leben sowie Scheidungen
höhere Hartz - Kosten für Wohnungen für die getrennten Eheleute
höhere Arbeitslosenzahlen

Was soll man dazu noch sagen?

Umverteilung unter den armen Nicht-Arbeitenden und armen Noch-Arbeitenden.

Fahrkostenpauschale weg
Umsatzsteuererhöhung
Erhöhung von Energiepreisen
Ehegattensplitting weg

Das verkraftet kaum einer mit einem normalen kleinen Lohn.

Bei dem einen oder anderen auch Haus durch Hartz weg.
Ehegattensplitting ist Diskriminierung an denen, welche sich nicht in die überkommende Institution Ehe eingliedern lassen, insbesondere ist es Diskriminierung von Kindern. Das gehört längst sowieso weg.

Und Eigentum verpflichtet. Haben nur alle vergessen.


Emily
 
Alt 26.11.2007, 23:01   #11
Waldemar123
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Waldemar123
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 73
Waldemar123
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Emily ich hab nichts gegen Veränderungen im Allgemeinen,
aber es kommt immer noch auf die Umstände und vor allem auf das Wie und Warum an.

Was soll das Ganze bringen, wenn die Noch-Arbeitenden genaus schlecht wie Hartz
oder sogar noch darunter gestellt werden würden?

Wird das Verheiratet sein demnächst bestraft ?
Es könnte doch jeder heiraten, der wollte !
Wozu überhaupt dann noch Ehe und einiges mehr ?
Wo bleibt da die sogenannte "soziale Gerechtigkeit" ?

Sogar zu DDR-Zeiten gab es einen besondern Schutz für die Ehe.
Nicht zu glauben ? Wie Was ? Einfach mal in Netz durchlesen.

Ein schwer hart erarbeitetes Haus,
wobei die Arbeitenden auf Urlaubsreisen und Luxus verzichtet haben
und welches der Altersvorsorge dienen sollte, das ist ja wohl kein Allgemein-Eigentum !

Gibst du mir dein Sparbuch .- dann bekommst du ein Stück vom Haus oder wie ?

Immerhin erarbeitet, abbezahlt und spart Miete im Hartz Fall.

Gibst du mir, so geb ich dir, bis alle gleich nackt sind ?

Siehe Beitrag oben von Assi (lesenswert).

Aber das Grundeinkommen wird nie und nimmer kommen.

Schönen Öko Gruß Waldemar
Waldemar123 ist offline  
Alt 26.11.2007, 23:57   #12
Emily
Gast
 
Benutzerbild von Emily
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
Wird das Verheiratet sein demnächst bestraft ?
Es könnte doch jeder heiraten, der wollte !
Wozu überhaupt dann noch Ehe und einiges mehr ?
Es gibt nur keinen Grund, warum es bevorzugt werden sollte, das Verheiratetsein. Die Frage, wozu Ehe, ist eine berechtigte. Meinetwegen kann jeder heiraten der will. Aber es darf nicht jeder müssen, verstehst?

LG
Emily

PS: Assis Beiträge MUSS ich nicht lesen - oder? Es lebe die WAHLfreiheit
 
Alt 27.11.2007, 00:30   #13
Waldemar123
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Waldemar123
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 73
Waldemar123
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Blinzeln soll ich lachen oder weinen?

Zitat von Emily Beitrag anzeigen
Es gibt nur keinen Grund, warum es bevorzugt werden sollte, das Verheiratetsein. Die Frage, wozu Ehe, ist eine berechtigte. Meinetwegen kann jeder heiraten der will. Aber es darf nicht jeder müssen, verstehst? LG Emily
Leider irrst du Emily, schade,

wo du dich so für Kinder im Allgemeinen (?) einsetzt? (?)

Du bist aber schlecht informiert:

Hartz IV
Mehrbedarfszuschläge für Schwangere, Alleinerziehende, berufstätige Behinderte
http://www.erwerbslosenforum.de/mehr.htm

Alleinerziehend Alleinstehend
347
plus +++++++
bis zu 60 % Mehrbedarf zuschläge für die Alleinerziehung.

Zusammenlebende ab einem Jahr haben weniger !
311 + 311 insgesamt nur 622

Verheiratete haben sofort weniger:
311 + 311 insgsamt nur 622

Und nun sollen auch noch die Arbeitenden genauso viel haben wie Hartz ?

Du kannst ja dann gern unsere Nebenkosten usw. übernehmen.

Mir brauchst du nichts erzählen, wir haben mehrere Kinder.

Wo ist das die Gleichberechtigung ?

Denkst du unsere Kinder haben nichts gebraucht und brauchen nichts?

Nur weil jemand in Arbeit steht, der verheiratet ist, brauchen die nichts, oder genau so wenig ?

Warum sollte dann überhaupt noch jemand der verheiratet ist, arbeiten gehen ?

Und bei Hartz stehen die Alleinstehenden doch besser als Zusammenlebende + Verheiratete.

Ich gebe Assi in manchen Punkten Recht.

Aber manche scheinen das leider nicht zu kapieren.

Wie schon gesagt, ich wähle Bürgergeld.

Das ich momentan keinen anderen Weg sehe.

Gruß Waldemar
Waldemar123 ist offline  
Alt 27.11.2007, 00:36   #14
Emily
Gast
 
Benutzerbild von Emily
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Was haben denn deine Kinder mit deinem Verheiratetsein zu tun? Tut mir leid, ich bin offensichtlich zu dumm deiner Logik zu folgen. Das passt ja dann dazu, dass ich über die Regelsätze bei Hartz 4 nichts weiss.

Anscheinend haben halt doch immer die dümmsten Bauern die dicksten Kartoffeln.

LG

Emily
 
Alt 27.11.2007, 00:48   #15
Waldemar123
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Waldemar123
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 73
Waldemar123
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Blinzeln

Es spielt keine Rolle ob: Zusammenleben, Verheiratet, Alleinstehend.

Hartz ist "Mist".

LG Waldemar

PS: ich hab nur auf deines geantwortet, halt etwas ausführlicher.
Waldemar123 ist offline  
Alt 27.11.2007, 00:52   #16
Emily
Gast
 
Benutzerbild von Emily
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Unrecht wird auf vielerlei Arten praktiziert. Nur bei dem, von dem mensch selber profitiert, merkt er es nicht. Wende ich mich gegen das eine Unrecht, muss ich genau so ehrlich das andere benennen, sonst ist mensch auch nichts anderes als Lobbyist.
 
Alt 27.11.2007, 01:01   #17
Waldemar123
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Waldemar123
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 73
Waldemar123
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Emily, egal was und wie, es trifft eh meist die " Kleinen Würstel ".

LG und gute Nacht Waldemar
Waldemar123 ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
bedingungsloses, ersatz, gruenen, grundeinkommen, grundeinkommen“, grünen, gummistiefel, hartz, „bedingungsloses

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bedingungsloses Grundeinkommen achim2 ...Grundeinkommen 699 29.11.2017 18:39
Parteien - Bedingungsloses Grundeinkommen für alle ... Marcel ...Grundeinkommen 1 24.12.2010 16:45
Bedingungsloses Grundeinkommen heute bereits finanzierbar athene ...Grundeinkommen 19 23.03.2007 00:28
Finanzierungsmodelle für ein Bedingungsloses Grundeinkommen trx123 ...Grundeinkommen 1 06.01.2007 05:35
Neue Argumente für ein bedingungsloses Grundeinkommen Groucho ...Grundeinkommen 3 11.07.2006 13:23


Es ist jetzt 12:47 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland