Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sind das noch die Gewerkschaften?


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.06.2007, 10:21   #1
Raziel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.06.2007
Beiträge: 57
Raziel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Daumen runter Sind das noch die Gewerkschaften?

Habe eben gesehen, auf welch einen faulen Kompromiss sich Verdi mit der Telekom geeinigt haben. Ein schöner Kuschelstreik, den die Gewerkschaft da gemacht hat. Seit Jahren sinken die Löhne der Arbeitnehmer und man hofft, dass die Gewerkschaften endlich wieder die Zähne zeigen - und dann segnen die Lohnsenkungen, Arbeitszeiterhöhung und Samstagsarbeit auch noch ab. Ich fass es nicht.
Raziel ist offline  
Alt 20.06.2007, 17:43   #2
Tom_
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Ich weiß schon warum ich vor Jahren aus der Gewerkschaft ausgetreten bin.
 
Alt 20.06.2007, 21:02   #3
Kaffeeline
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Daumen runter Gewerkschaften

Gewerkschaften.Ich lach mich tot.Nein,im ernst:

Die Gewerkschaften haben damals den Mund gross aufgemacht und davür sorgen,das Hartz 4 nicht kommt...


Gruss Kaffeeline
 
Alt 20.06.2007, 21:16   #4
cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

die gewerkschaftsfunktionäre haben sich ihr jetztiges feld selbst bestellt
schizophren geredet und gehandelt, genau wie ihre parteien in denen sie mitglied sind
immer mehr einfache mitglieder haben dazu leider viel zu still nein gesagt und sich abgewendet
sowohl die, die noch arbeit haben, und die die keine arbeit mehr haben erst recht
und so haben sie ihren eigenen teufelskreis geschaffen und sich systematisch selbst geschwächt. was die meisten parteien insgeheim freuen wird

die gewerkschaften müssten mal selbstkritisch einen neubeginn wagen

aber das kann noch dauern

Zitat von Tom_ Beitrag anzeigen
Ich weiß schon warum ich vor Jahren aus der Gewerkschaft ausgetreten bin.
 
Alt 21.06.2007, 09:17   #5
Tom_
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Ich war dabei gar nicht still. Nur als ich dann noch böse Briefe von ganz oben mit heftigsten Beleidigungen bekam, war ich nicht mehr bereit den üppigen Lebensstil dieser "feinen" Leute mitzufinanzieren und habe hingeschmissen.
 
Alt 21.06.2007, 10:41   #6
a f a
Redaktion
 
Benutzerbild von a f a
 
Registriert seit: 23.11.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.159
a f a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Hinter dem DGB Horizont könnte es aber auch mit den Gewerkschaften weiter gehen:

http://www.fau.org/

http://de.wikipedia.org/wiki/Freie_A...n_Deutschlands

Gruss
Norbert

Freiheit, Gleichheit, Solidarität
a f a ist offline  
Alt 21.06.2007, 10:54   #7
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Ausrufezeichen Die Crux

Ich bin zwar selbst ver.di-Mitglied, weil es halt die einzig verbliebene Gewerkschaft in meinem Bereich ist, und weil es wenigstens lokal ein paar gute Leute und Ansätze gibt.

ABER: Zu Zeiten, als es den Gewerkschaften noch besser ging, als es auch noch die DAG als wichtige Standesvertretung der Angestellten gab, da sah ich es -und damals war ich als Angestellter natürlich DAG-Mitglied-, daß in meinem Bereich die HBV häufig viel zu früh für ihre Mitglieder die Tarifverträge abschloß, während die DAG weiter auf Verhandlungen beharrte und ein besseres Ergebnis für ihre Mitglieder erreichte.

Tja, und dann gingen HBV, DAG und ÖTV, etc. in ver.di auf,- aber diese zahnlose Handlungsweise, diese Art, auch in Bereichen mit hohem Organisations- und Mobilisierungsgrad viel zu früh einem für die Beschäftigten zu schlechten Ergebnis zuzustimmen, dieses fast kampflose Aufgeben ist geblieben. Hat man sich doch durch Veränderung der Urabstimmungsbewertung nach einem Beschluß der "Großen Tarifkommission" zu fast hundert Prozent gesichert, daß die Basis einen solchen Abschluß nicht ablehnen kann.
Rounddancer ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
gewerkschaften

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rund 900.000 Teilnehmer beim Warnstreik der Gewerkschaften in Tschechien Mambo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 25.06.2008 15:34
Sind die noch Normal? Logan Allgemeine Fragen 7 09.05.2008 21:12
Zeitarbeit - Christliche Gewerkschaften vor Gericht wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 05.02.2008 20:15
F: Sieben von Acht Gewerkschaften rufen zum unbefristeten Streik auf Cementwut Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 12.11.2007 19:10
Druck auf Gewerkschaften und die Menschen die uns verachten. Heiko1961 Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten 2 26.10.2007 23:36


Es ist jetzt 03:30 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland