Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Norbert Blüm: „Die Rente ist den Finanzhaien ausgeliefert worden


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.01.2014, 16:46   #1
dersichdenwolfärgert
Elo-User/in
 
Benutzerbild von dersichdenwolfärgert
 
Registriert seit: 25.09.2010
Beiträge: 265
dersichdenwolfärgert Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Norbert Blüm: „Die Rente ist den Finanzhaien ausgeliefert worden

Zitat:
Norbert Blüm: „Die Rente ist den Finanzhaien ausgeliefert worden“

Bonn. Millionen künftiger Rentner droht Altersarmut. Nicht nur, weil seit einiger Zeit viele Arbeitnehmer mit sinkenden Reallöhnen zu kämpfen haben. Norbert Blüm sieht auch schwere Fehler in der Rentenpolitik der vergangenen Jahre. Vor allem die Teilprivatisierung der Altersvorsorge durch die Riester-Rente sei für die fatale Entwicklung verantwortlich, beklagt der langjährige Arbeitsminister unter Helmut Kohl.
Herr Blüm, Ihr berühmtester Satz lautet: Die Rente …
Blüm: (lacht) … ist sicher!

Der Satz stammt aus dem Jahr 1986. Im Rückblick: Lagen Sie damals richtig?

Blüm: Natürlich. Der Satz würde auch heute noch stimmen, wenn das Rentensystem an den Faktor Arbeit gekoppelt geblieben wäre und die Politik es nicht in Teilen den Finanzhaien ausgeliefert hätte.

Was waren denn die großen falschen Weichenstellungen in der deutschen Rentenpolitik während der vergangenen Jahre?

Blüm: Der zentrale Fehler war, dass mein Nachfolger Walter Riester eine private kapitalgedeckte Rente eingeführt hat. Und zwar nicht als Ergänzung des bestehenden solidarischen Rentensystems, sondern als Ersatz für den Teil, der der gesetzlichen Rente weggenommen wurde. Die Riester-Rente hat das Rentenniveau abgesenkt. Das bekommen jetzt vor allem die Schwächeren zu spüren, die sich keine Riester-Rente leisten können. Sie zahlen inzwischen für die Stärkeren. Auf solch eine schräge Idee ist selbst Bismarck nicht gekommen.
Schwache zahlen für Starke? Das müssen Sie erklären.

Blüm: Der Verkaufschef eines Unternehmens schließt eine Riester-Rente ab. Er kann sich das finanziell leisten. Die Verkäuferin des gleichen Unternehmens ist dazu aber kaum in der Lage, weil sie ihren geringen Verdienst komplett zum Leben braucht. Deshalb sinkt ihre Rente. Denn der vierprozentige Beitrag zur Riester-Rente geht in die allgemeine Rentenberechnung ein. Er senkt so das Rentenniveau. Und zwar auch für diejenigen, die gar keine Riester-Rente bekommen. Das ist eine völlig kranke Logik. Aber es gab noch einen weiteren schweren Fehler in der Rentenpolitik.

Und der wäre?

Blüm: Bis zur Regierungszeit von Gerhard Schröder war die zentrale Frage in der Rentenpolitik immer, wie hoch das allgemeine Rentenniveau sein soll. Im Kern ging es zwischen Union und SPD stets darum, wie viel Prozent von seinem alten Gehalt ein Ruheständler als Rente erhalten soll. Von dieser Entscheidung hingen dann alle anderen Faktoren ab – auch die Höhe des Beitragssatzes zur Rentenversicherung. Unter Schröder kam es zu einem Paradigmenwechsel. Seither ist die Höhe des Beitragssatzes die zentrale Größe in der Rentenpolitik, an die alle anderen Entscheidungen gekoppelt sind. Damit wurde der Sinn der Rentenversicherung – nämlich Ruheständlern ein vernünftiges Leben zu sichern – auf den Kopf gestellt.
.....
Quelle:Norbert Blüm:
Mit dem Riesterrentenbetrug ist die gesetzliche
Rentenversicherung an die Finanzhaie verscherbelt
worden.

Wer die mit Riester und Hartz-IV geöffneten
Schleusen nicht schließen will, soll von der
Bekämpfung von Altersarmut schweigen.

Diese ganzen neuen Konstrukte wie Rente mit 63,
Mütterrente, solidarische Lebensleistungsrente sind unnötig.

Die GRV muss gestärkt,auf alle Erwerbstätigen ausgeweitet
und vor politischen Eingriffen verfassungsfest gesichert
werden, private Saugnäpfe haben darin nichts zu suchen.

Was Schröder, Merkel und Konsorten
gemacht haben, war und ist Raub!

dsdwä
dersichdenwolfärgert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2014, 18:58   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Norbert Blüm: „Die Rente ist den Finanzhaien ausgeliefert worden

Predigen WIR seit Jahren auch schon vor Blüm!
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ausgeliefert, blüm, finanzhaien, norbert, rente, „die

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Norbert Blüm: Lebensleistungsrente der großen Koalition – Himmelschreiende Ungerechti wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 03.12.2013 20:16
Die Sau sitzt auf der Couch Norbert - Blüm tobt auf IG-Metall-Demo Regelsatzkämpfer Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 12.05.2012 20:51
Norbert Blüm: Die neoliberale Revolution frisst ihre Kinder Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 20.03.2009 15:40
Nachdenkseiten,Die Rente ist noch immer sicher!“ von Norbert Blüm wolliohne Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 0 11.03.2009 11:52
"Altersarmut" war wohl nix, Herr Blüm, dass die Rente sicher ist?! edy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 23.11.2007 15:50


Es ist jetzt 21:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland