Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> SPD-Nachwuchs orientiert sich um


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.06.2007, 03:42   #1
isabel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von isabel
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 1.269
isabel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard SPD-Nachwuchs orientiert sich um

Hallo, zusammen,
Tagesthemen, RTL-Nachtiurnal,morgen NTV 24 - fernseher Berichte.
Junge Welt von heute:

Zitat:Niedersachsen: Fünf hochrangige Juso-Funktionäre zur Linkspartei übergetreten
Von Ralf Wurzbacher
Jetzt läuft der Deutschen Sozialdemokratie auch noch der eigene Nachwuchs davon. Am Montag haben auf einen Schlag fünf Juso-Führungskräfte in Niedersachsen ihr SPD-Parteibuch abgegeben. Ihre neue politische Heimat sehen die Ausgetretenen in der Linkspartei.PDS, die am kommenden Wochenende ihre Fusion mit der WASG vollziehen wird. Als Gründe für ihren Schritt führten die Jungpolitiker die »perspektivische Fehlentwicklung« sowie »zunehmende Ideologie- und Utopielosigkeit« der Partei an.
Mit Alexander Braun, Daniel Josten, Robert Menger, Asel Ulukbek und Jannine Hamilton kommen der niedersächsischen SPD auf einen Schlag ihre hochschulpolitischen Schwergewichte abhanden. Braun ist Vorsitzender der Jusos Hannover-Herrenhausen und Menger Landeskoordinator der Juso-Hochschulgruppen. Josten fungiert als Sprecher der niedersächsischen Landes-Asten-Konferenz (LAK) sowie als Landessprecher des Aktionsbündnisses gegen Studiengebühren (ABS), Ulukbek sitzt im Vorstand des Bundesverbands ausländischer Studierender (BAS). Die 28jährige Hamilton führte die Jusos bis Mitte vergangenen Jahres sogar als Landeschefin an.
Die SPD habe sich von ihren Grundwerten und Zielen verabschiedet. Mit dem Entwurf für ein neues Grundsatzprogramm solle das Regierungshandeln der vergangenen Jahre nachträglich gerechtfertigt werden, schreiben die Überläufer in einer gemeinsamen Erklärung. Darin geißeln sie den neoliberalen Kurs der amtierenden und der Vorgängerregierung unter Exparteichef Gerhard Schröder, die Steuergeschenke an die Reichen auf Kosten der Schwächsten und die auf diesem Wege produzierten »Sachzwänge«. Ferner äußern sich die fünf überzeugt, daß die neue Linkspartei als »einzige Partei in der Lage ist, eine wirkliche politische Alternative zu den derzeit regierenden Parteien darzustellen«. Die SPD in Niedersachsen verweigerte gestern jede Stellungnahme zu dem Vorgang.
Zitatende.

http://www.jungewelt.de/2007/06-12/045.php

Das die SPD keine Worte dazu findet, ist kein Wunder.
Am 9.06.07 Samstag hat außergewöhnliche Landesparteitag in Hannover Stöcken Stadt.
Pressezitate:
„Niedersachsens Linkspartei hat die ersten Weichen für den auf Landesebene geplanten Zusammenschluss mit der Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit (WASG) gestellt. Während ihres Landesparteitages am Samstag in Hannover beschlossen die Delegierten einstimmig Änderungen für den Zuschnitt eines Teils ihrer Kreisverbände. Auch erste Eckpunkte eines Landeswahlprogramms diskutierten die Mandatsträger in Arbeitsgruppen. Linkspartei und WASG wollen bei der Landtagswahl in Niedersachsen im kommenden Jahr als gemeinsame Partei antreten.“
............

„Sympathie für die neue Partei links der SPD ließ der niedersächsische DGB-Vorsitzende Hartmut Tölle erkennen. „Die Linke will ja nicht nur in den Landtag kommen. Ich hoffe, Ihr wollt da auch regieren”, sagte der Landesgewerkschaftschef in seiner Begrüßung an den Landesparteitag“
............

„Der Landesvorsitzende der Linkspartei, Diether Dehm, ist zuversichtlich, dass die neue Partei die 5-Prozent-Hürde überwinden und in den neuen Landtag einziehen werde. „Die alte Parole „Wir müssen die Linkspartei so klein wie möglich machen” entspricht nur der bekannten selbstmörderischen, selbstzerstörerischen Tendenz der SPD”, sagte Dehm der Deutschen Presse-Agentur dpa am Rande des Landesparteitages.“
Ganzer Artikel:

http://www.neuepresse.de/niedersachsen/285979.html

Endlich sind wir von den Medien nicht mehr zu ignorieren!

Mit freundlichen Grüßen
Isabell
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1 P.1GG

Damit das auch so bleibt:
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,!


Aus Solidarität und als Ausdruck meines Protests gegen die Kriminalisierung der freien Meinungsäußerung:
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten."
(Adorno)

Venceremos!
isabel ist offline  
Alt 12.06.2007, 04:13   #2
isabel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von isabel
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 1.269
isabel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Hallo,
noch ein Artikel gefunden:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichte...94c0b9630b.php

Zitat:

„SPD Politiker wechseln zur Linkspartei

In Niedersachsen wechseln 5 SPD- Politiker geschlossen zur Partei "Die Linke" (Linkspartei)

Der SPD rennen die Wähler weg und zwar nach Links. Mittlerweile haben dies wohl auch einige Politiker entdeckt und machen es ihren Wählern nach. Seit längerer Zeit erlebt die SPD eine Krise, die sie so bislang noch nicht zugeben will. Mit der Bürgerschaftswahl in Bremen hat es begonnen. Zum ersten Mal ist in einem westdeutschen Landes-Parlament auch die aus WASG und PDS fast geeinigte Partei "Die Linke" eingezogen. In Niedersachsen wird der Partei bei Umfragen derzeit acht Prozent prognostiziert.

Eine von den "Überläufern" ist Jannine Elaine Hamilton. Hamilton fungierte bis 2006 als Juso Vorsitzende in Niedersachsen. Ihr wurde bislang voraus gesagt, dass sie in der SPD eine stabile Partei Karriere hätte machen könne. Doch nun hat sich die junge Politikerin (28) anders entschieden und möchte mit vier weiteren Funktionären zur Linkspartei wechseln. Den Schritt die SPD zu verlassen und stattdessen sich weiter links zu orientieren begründet Jannine Elaine Hamilton damit, dass es eine "perspektivische Fehlentwicklungen in der SPD" gibt. Die SPD sei inzwischen "ideologie- und utopielos" und hat mit dem neuen Bremer Programmentwurf endgültig mit dem demokratischen Sozialismus gebrochen.

Wie die weitere Arbeit in der Linkspartei aussehen wird, ist noch unklar. Bislang gibt es dazu keine öffentliche Stellungnahme von Seiten der Linkspartei. Am Samstag will sich die Partei mit der WASG endgültig vereinigen. Für Hamilton ist dies eine "neue Chance für eine sozial gerechte Politik" und sie möchten dabei von Anfang an mitarbeiten. (11.06.07)“
Zitatende.


Es gibt keine Auseinandersetzungen wegen Satzung, und Programm ist auch fast fertig, auch Wahlprogramm für Nidersachsen.
Es gilt: abwarten. Ich habe sehr gutes Gefühl.

Mit freundlichen Grüßen
Isabell
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1 P.1GG

Damit das auch so bleibt:
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,!


Aus Solidarität und als Ausdruck meines Protests gegen die Kriminalisierung der freien Meinungsäußerung:
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten."
(Adorno)

Venceremos!
isabel ist offline  
Alt 25.07.2007, 01:58   #3
isabel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von isabel
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 1.269
isabel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Hallo,
möchte nur Bericht erstatten.

DIE LINKE Region Hannover hat sich konstituiert

Samstag, 14. Juli 2007
Erster Kreisparteitag der Partei DIE LINKE. Region Hannover


http://www.die-linke-region-hannover...nt/view/178/1/

An diesem ersten Parteitag wurden alle 5 ehemaligen Jusos in die Linkspartei offiziell aufgenommen. Ich durfte einige persönlich kennen lernen, auch Jannine Elaine. Zusammen waren 18 neue Mitglieder aufgenommen. Vorläufige Mitglieder Zahl: über 470.
Heute war erste Sitzung des Kreisvorstands der Partei Die Linke. Region Hannover.
Das wollte ich nur als Bericht bekannt geben.
Mit freundlichen Grüßen
Isabell
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1 P.1GG

Damit das auch so bleibt:
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,!


Aus Solidarität und als Ausdruck meines Protests gegen die Kriminalisierung der freien Meinungsäußerung:
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten."
(Adorno)

Venceremos!
isabel ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
spdnachwuchs, orientiert

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie in Deutschland der Akademiker-Nachwuchs klein gehalten wird Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 05.03.2008 14:42
Umzug wegen Nachwuchs Zeitarbeitsbekämpfer KDU - Umzüge... 0 02.12.2007 17:56
was bilden die sich ein Jane_123 AfA /Jobcenter / Optionskommunen 28 18.04.2007 11:38
Beschweren Sie sich edy Ein Euro Job / Mini Job 1 09.03.2006 16:27


Es ist jetzt 20:30 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland