Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > Information > Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente -> Muß ich dem Arbeitgeber mitteilen, daß ich eine EU Rente erhalte?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme und Rente im Zusammenhang mit Hartz IV

Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Danke-Struktur17Danke


Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 30.03.2011, 21:58   #1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.03.2011
Beiträge: 19
jason1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Muß ich dem Arbeitgeber mitteilen, daß ich eine EU Rente erhalte?

Hallo,
folgendes:
Ich bin seit längerer Zeit krank geschrieben. Alle paar Monate bekommt mein Arbeitgeber die Krankmeldung vom Arzt.
Nachdem Krankengeld usw wegen zu langer Dauer eingestellt wurde, habe ich EU Rente beantragt und bekommen.
Genau heißt es: Rente wegen voller Erwerbsminderung auf Zeit.
Begründung im Bescheid der deutschen Rentenversichung lautete:
Zitat:
a. weil aufgrund der medizinischen Untersuchungsbefunde nicht unwahrscheinlich ist, daß die Minderung der Erwerbsunfähigkeit in absehbarer Zeit behoben sein kann.
b. weil Sie nach unseren feststellungen in der Lage sind, .... mindestens 3 Std täglich zu arbeiten.
Nun vermute ich daß mein AG mich kündigen will. Ich bekam ein Schreiben mit einer Aufforderung zur ärztlichen Untersuchung mit Zukunftsprognose. Das darf der AG veranlassen, soviel weiß ich schon.

Was mir aber auch zu denken gibt, ist der Passus im Schreiben:
Zitat:
Aufgrund ihrer langen Arbeitsunfähigkeit und den damit verbundenen Einkommesneinbußen machen wir Sie darüber hinaus rein vorsorglich aufmerksam, daß jegliche Form der Nebentätigkeit unserer Zustimmung bedarf.
Ebenso bitten wir um Beachtung, daß Sie verpflichtet sind, eine eventuelle Erwerbsunfähigkeit unverzüglich anzuzeigen.
Meine Frage nun an Euch:
Meiner Meinung nach muß ich dem AG meine EU Rente nicht mitteilen. Nirgendwo steht es, daß man das mitteilen muß.
Stimmt das? Gibt es Belege, daß man das muß?

Denn: Ich denke, eine Erwerbsunfähigkeit ist etwas anderes als eine Rente wegen voller Erwerbsminderung auf Zeit.

Wie ist Euer Wissen dazu?
Muß ich es dem AG mitteilen (ich möchte es nicht gerne mitteilen)?
jason1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 22:15   #2
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.07.2010
Beiträge: 538
Babbelfisch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Muß ich dem Arbeitgeber mitteilen, daß ich eine EU Rente erhalte?

Natürlich mußt Du das Deinem AG mitteilen ....
Babbelfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 22:20   #3
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3,769
nordlicht22 ist ein wunderbarer Zeitgenossenordlicht22 ist ein wunderbarer Zeitgenossenordlicht22 ist ein wunderbarer Zeitgenossenordlicht22 ist ein wunderbarer Zeitgenossenordlicht22 ist ein wunderbarer Zeitgenossenordlicht22 ist ein wunderbarer Zeitgenossenordlicht22 ist ein wunderbarer Zeitgenosse
Standard AW: Muß ich dem Arbeitgeber mitteilen, daß ich eine EU Rente erhalte?

Klar musst Du das

Hast Du einen Schwerbehindertenausweis?

Wende Dich an das Integrationsamt. Dein Chef kann Dich nicht so einfach entlassen. Eine Gleichstellung oder 50 GdB kann da sehr nützlich sein.

Etwas wundert mich:
warum bewilligt die DRV eine sog. Arbeitsmarktrente, wenn Du doch einen Arbeitsplatz hast? Normalerweise wäre jetzt eine Wiedereingliederung normal. Für eben die Stunden, die Du arbeiten kannst.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 22:26   #4
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 10,708
Muzel ist einfach richtig gutMuzel ist einfach richtig gutMuzel ist einfach richtig gutMuzel ist einfach richtig gut
Standard AW: Muß ich dem Arbeitgeber mitteilen, daß ich eine EU Rente erhalte?

Babbelfisch, kennst du ein Gesetz, ich jedenfalls nicht. Natürlich könnte es Betriebsvereinbarungen oder Vereinbarungen nach dem Tarifgesetz geben. Das weiß ich nicht. Aber das sollte man herausfinden. Es ist einfach schlimm, dass das Arbeitsgesetz sich nicht nach dem BGB richtet. Nach dem BGB gäbe es diese Probleme nicht. Nur kann sich die TE darauf Ei backen.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 22:51   #5
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.01.2011
Beiträge: 153
Jasper ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Muß ich dem Arbeitgeber mitteilen, daß ich eine EU Rente erhalte?

Ich würde das dem AG melden - und auf Teilzeitbeschäftigung , besonders wenn Schwerbehindert , in dem Rahmen laut Attest und mit den ärtztlich festgestellten Einschränkungen pochen !
Ansonsten Abfindung - so einfach kommt er , der AG - nun nicht mehr durch , auch wenn er dem Mitarbeiter eh kündigen will
Jasper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 22:53   #6
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.07.2010
Beiträge: 538
Babbelfisch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Muß ich dem Arbeitgeber mitteilen, daß ich eine EU Rente erhalte?

Muzel, nein ich habe nch nicht nach einem Gesetz geguckt, nur bist Du als An sehr wohl verpflichtet, Deinem Ag Änderungen mitzuteilen. Und diese Rente stellt sehr wohl eine Änderung dar. Tut dies der AN nicht und es wird auffliegen....wird es ziemlich unangenehm werden. TE muß ja seinen AG angeben und der wird dann irgendwann den Rentenbescheid bekommenh. Da hilft kein BGB und kein GG....Sorry, war nicht ironisch gemeint. Die Frage ist m.E. was bedeutet dies für den AN. dies ist eine reine arbeitsrechtliche Frage. Falls relevant, werde ich mal nachlesen.
Babbelfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 22:53   #7
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.03.2011
Beiträge: 19
jason1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Muß ich dem Arbeitgeber mitteilen, daß ich eine EU Rente erhalte?

Hallo Babbelfisch und Nordlicht, bitte sagt mir die Quelle dessen, daß man es dem AG melden muß. Im Gesetz finde ich nichts dazu.
Auch im Tarifvertrag ist das nicht geregelt. Ich kenne auch keine BVB dazu.

Ich habe 50 % Behinderung, dies werde ich dem AB nun mitteilen.

Natürlich kann man einen AN entlassen, wenn er langandauernd krank ist.

Nordlicht: Es gibt Fälle, wo auch einem ungekümdigten AN diese Renten bewilligt werden. Aber darum soll es hier nicht gehen und ich würde gerne bei meinen Fragen bleiben.

Muzel: also Du kennst eine solche Verpflichtung auch nicht.
Gibt es Leute hier, die genau Bescheid wissen über die rechtslage?
jason1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 22:57   #8
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3,769
nordlicht22 ist ein wunderbarer Zeitgenossenordlicht22 ist ein wunderbarer Zeitgenossenordlicht22 ist ein wunderbarer Zeitgenossenordlicht22 ist ein wunderbarer Zeitgenossenordlicht22 ist ein wunderbarer Zeitgenossenordlicht22 ist ein wunderbarer Zeitgenossenordlicht22 ist ein wunderbarer Zeitgenosse
Standard AW: Muß ich dem Arbeitgeber mitteilen, daß ich eine EU Rente erhalte?

wie stellst Du Dir das vor?

Du bekommst die Rente und was machst Du mit Deinem Job? Der AG muss doch wissen was ist. Du musst eine AU einreichen oder Du bleibst der Arbeit unerlaubt fern.

Wenn du 50 GdB hast, dann kann der AG Dich nicht so ohne weiteres entlassen.

Wobei - wenn die DRV die Arbeitsmarktrente bewilligt hat trotz ungekündigter Arbeit, dann kann es durchaus sein das die bereits mit Deinem AG Kontakt hatten.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 23:00   #9
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.03.2011
Beiträge: 19
jason1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Muß ich dem Arbeitgeber mitteilen, daß ich eine EU Rente erhalte?

Zitat von Babbelfisch Beitrag anzeigen
Muzel, nein ich habe nch nicht nach einem Gesetz geguckt, nur bist Du als An sehr wohl verpflichtet, Deinem Ag Änderungen mitzuteilen. Und diese Rente stellt sehr wohl eine Änderung dar. Tut dies der AN nicht und es wird auffliegen....wird es ziemlich unangenehm werden. TE muß ja seinen AG angeben und der wird dann irgendwann den Rentenbescheid bekommenh. Da hilft kein BGB und kein GG....
Wo steht diese Verpflichtung?
Warum denkst Du, daß man es dem AG mitteilen muß? Daß ich krank bin, weiß er doch. Er bezahlt auch schon lange kein gehalt mehr.
Ob ich mich aus einem Lottogewinn finanziere oder von einer rente, hat ihn doch nicht zu interessieren?

Was kann passieren, wenn es auffliegt? Eine Abmahnung, daß ich zukünftig eine Rente angeben muß? Die kann man doch schmerzfrei in Kauf nehmen.

Wenn Du meinst, daß der AB irgendwann einen rentenbescheid bekommt, dann hätte er ihn in den letzten 2, 3 Jahren, wo ich die Rente bekomme, doch längst erhalten und müßte von der Rente wissen?

Meine Ausgangsfrage war aber auch die, ob die angeforderte Auskunft über eine Erwerbsunfähigkeit auch beinhaltet, eine Erwerbsminderung auf zeit anzugeben.
jason1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 23:02   #10
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.01.2011
Beiträge: 153
Jasper ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Muß ich dem Arbeitgeber mitteilen, daß ich eine EU Rente erhalte?

Zitat von jason1 Beitrag anzeigen
Hallo Babbelfisch und Nordlicht, bitte sagt mir die Quelle dessen, daß man es dem AG melden muß. Im Gesetz finde ich nichts dazu.
Auch im Tarifvertrag ist das nicht geregelt. Ich kenne auch keine BVB dazu.

Ich habe 50 % Behinderung, dies werde ich dem AB nun mitteilen.

Natürlich kann man einen AN entlassen, wenn er langandauernd krank ist.

Nordlicht: Es gibt Fälle, wo auch einem ungekümdigten AN diese Renten bewilligt werden. Aber darum soll es hier nicht gehen und ich würde gerne bei meinen Fragen bleiben.

Muzel: also Du kennst eine solche Verpflichtung auch nicht.
Gibt es Leute hier, die genau Bescheid wissen über die rechtslage?
Ich stehe ungekündig in einem Arbeitsverhältnis , wurde erst für zwei Jahre zu 50% Teilerwerbsgemindert und nach Klage dann aufgrund der Arbeitsmarktlage voll Erwerbsgemindert/Berufsunfähig/Bj vor 1961 und nun für weitere drei Jahre durch die DRV finanziert , aber weiterhin im Arbeitsverhältnis , in den Zustand der beruflichen Untätigkeit versetzt .
Rechtslage ist mir auch recht Schleierhaft - lief alles über einen Anwalt der
Miteinander - Füreinander
Jasper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 23:04   #11
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.03.2011
Beiträge: 19
jason1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Muß ich dem Arbeitgeber mitteilen, daß ich eine EU Rente erhalte?

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
wie stellst Du Dir das vor?

Du bekommst die Rente und was machst Du mit Deinem Job? Der AG muss doch wissen was ist. Du musst eine AU einreichen oder Du bleibst der Arbeit unerlaubt fern.
Wie ich bereits anfangs schrieb:
Alle paar Monate bekommt mein Arbeitgeber die Krankmeldung vom Arzt.
Zitat:
Wenn du 50 GdB hast, dann kann der AG Dich nicht so ohne weiteres entlassen.
Ohne weiteres sicherlich nicht, aber ausgeschlossen ist es auch nicht.
Zitat:
Wobei - wenn die DRV die Arbeitsmarktrente bewilligt hat trotz ungekündigter Arbeit, dann kann es durchaus sein das die bereits mit Deinem AG Kontakt hatten.
Gerade davon gehe ich aus.

Daher stellt sich die Frage:
Ob die angeforderte Auskunft über eine
Erwerbsunfähigkeit auch beinhaltet, eine Erwerbsminderung auf zeit anzugeben.
jason1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 23:08   #12
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.03.2011
Beiträge: 19
jason1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Muß ich dem Arbeitgeber mitteilen, daß ich eine EU Rente erhalte?

Zitat von Jasper Beitrag anzeigen
Ich stehe ungekündig in einem Arbeitsverhältnis , wurde erst für zwei Jahre zu 50% Teilerwerbsgemindert und nach Klage dann aufgrund der Arbeitsmarktlage voll Erwerbsgemindert/Berufsunfähig/Bj vor 1961 und nun für weitere drei Jahre durch die DRV finanziert , aber weiterhin im Arbeitsverhältnis , in den Zustand der beruflichen Untätigkeit versetzt .
Rechtslage ist mir auch recht Schleierhaft - lief alles über einen Anwalt der
Miteinander - Füreinander
Ähnlich ist es auch bei mir.
Wurde je versucht, Dich zu kündigen?
Wenn es von belang ist, ich bin nach 1961 geboren.
jason1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 23:11   #13
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.07.2010
Beiträge: 538
Babbelfisch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Muß ich dem Arbeitgeber mitteilen, daß ich eine EU Rente erhalte?

Natürlich ist so etwas im Tarifvertrag nicht geregelt - wieso auch? Der regelt, hm, Tarife, Arbeitszeit....

Du befindest Dich in einem Arbeitsverhältnis. Dies beinhaltet grundsätzliche Pflichen, die Deines AG und die Deinen als AN. Die des AG sind neben Fürsorgepflicht, Entlohnung etc. , Deine sind die Erbringung von Arbeitsleistung. Wenn Du diese nicht erbringen kannst, Krankheit usw. bist Du verpflichtet, dies Deinem AG mitzuteilen. Somit auch Deinen jetzigen Status. Dies sind grundsätzliche Pflichten.

Im übrigen ist ein Arbeitsvertrag ein privatrechtlicher (außer Du bist verbeamtet), ach ich laß es, hat bei Dir eh keinen Sinn und ich hab' gerade keine Lust aus meinen Büchern Dir das AN ABC abzutippen. Nur: Beschwer Dich nicht, wennes schief läuft.....

Geändert von Babbelfisch (30.03.2011 um 23:21 Uhr)
Babbelfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 23:16   #14
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.01.2011
Beiträge: 153
Jasper ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Muß ich dem Arbeitgeber mitteilen, daß ich eine EU Rente erhalte?

Zitat von jason1 Beitrag anzeigen
Ähnlich ist es auch bei mir.
Wurde je versucht, Dich zu kündigen?
Wenn es von belang ist, ich bin nach 1961 geboren.
Nein , kündigen wollen die mir nicht - solange die DRV zahlt kommen die da besser weg/Abfindung !
Ja , vor dem 01.01.1961 geboren gilt Berufsunfähigkeit - was schwerpunktmässig in den letzten Jahren ausgeübt wurde - und nicht Erwerbsunfähigkeit.
Somit eingeschränkte Verweisung auf andere Tätigkeiten und daher eher die sog. Arbeitsmarktrente weil der Arbeitsmarkt in Teilzeit als verschlossen gilt , keine Arbeitsplätze vorhanden .
Jasper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 23:22   #15
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.07.2010
Beiträge: 538
Babbelfisch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Muß ich dem Arbeitgeber mitteilen, daß ich eine EU Rente erhalte?

Ja, aber Du hattest Deinen Ag informiert...
Babbelfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 23:27   #16
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.01.2011
Beiträge: 153
Jasper ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Muß ich dem Arbeitgeber mitteilen, daß ich eine EU Rente erhalte?

Zitat von Babbelfisch Beitrag anzeigen
Ja, aber Du hattest Deinen Ag informiert...

Selbstverständlich - meine Pflicht als AN !
Ich wüsste auch nicht , warum ich es nicht machen sollte - der AG braucht Planungssicherheit und in der Situation bin ich ja eh unkündbar , d.h. er/AG muss mir meinen Arbeitsplatz so lange erhalten bis ich wieder gesund bin/voll Arbeitsfähig und meinen Vertrag umfänglich erfülle , er mich alternativ in Teilzeit Beschäftigt/Rechtsanspruch hätte oder ich endgültig in den Ruhestand gehe
Jasper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 00:10   #17
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.03.2011
Beiträge: 19
jason1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Muß ich dem Arbeitgeber mitteilen, daß ich eine EU Rente erhalte?

Zitat von Babbelfisch Beitrag anzeigen
Natürlich ist so etwas im Tarifvertrag nicht geregelt - wieso auch? Der regelt, hm, Tarife, Arbeitszeit....
In meinem MTV ist zB geregelt, wie ein Arbeitsverhältnis zu beenden ist, alles über Krankenbezüge, arbeitsunfähigkeit, Krankenbezüge.

Babbelfisch, es ist nett, daß du dich einbringst, aber mir ist nicht, wie ich es vermute, mit Deinem Laienhalbwissen geholfen.

Du behauptest alles mögliche, aber kannst keine einzige Quelle nennen.

Zitat:
Du befindest Dich in einem Arbeitsverhältnis. Dies beinhaltet grundsätzliche Pflichen, die Deines AG und die Deinen als AN. Die des AG sind neben Fürsorgepflicht, Entlohnung etc. , Deine sind die Erbringung von Arbeitsleistung. Wenn Du diese nicht erbringen kannst, Krankheit usw. bist Du verpflichtet, dies Deinem AG mitzuteilen. Somit auch Deinen jetzigen Status. Dies sind grundsätzliche Pflichten.
Natürlich teile ich meinem AG regelmäßig per ärtzl Attest mit, daß ich krank bin. Aber warum soll er wissen, daß ich eine EU Rente erhalte? Daß ich krank bin, weiß er. Wovon ich lebe, geht ihn nichts an, ob es nun aus einem Lottogewinn ist oder Geld aus einer Versicherung bekomme.
Zitat:
Im übrigen ist ein Arbeitsvertrag ein privatrechtlicher (außer Du bist verbeamtet), ach ich laß es, hat bei Dir eh keinen Sinn und ich hab' gerade keine Lust aus meinen Büchern Dir das AN ABC abzutippen. Nur: Beschwer Dich nicht, wennes schief läuft.....
Ich werde mich sicherlich nicht bei Dir beschweren, da ich immer noch auf kompetente Antworten mit Quellenangaben hoffe.

Ich weiß auch nicht, was mein Arbeitsvertrag damit zu tun hat, darin steht nichts über den Krankheitsfall.
jason1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 00:11   #18
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.03.2011
Beiträge: 19
jason1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Muß ich dem Arbeitgeber mitteilen, daß ich eine EU Rente erhalte?

Zitat von Jasper Beitrag anzeigen
Selbstverständlich - meine Pflicht als AN !
Ich wüsste auch nicht , warum ich es nicht machen sollte - der AG braucht Planungssicherheit und in der Situation bin ich ja eh unkündbar , d.h. er/AG muss mir meinen Arbeitsplatz so lange erhalten bis ich wieder gesund bin/voll Arbeitsfähig und meinen Vertrag umfänglich erfülle , er mich alternativ in Teilzeit Beschäftigt/Rechtsanspruch hätte oder ich endgültig in den Ruhestand gehe
Warum denkst Du, daß Du unkündbar bist?
jason1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 00:18   #19
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.01.2011
Beiträge: 153
Jasper ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Muß ich dem Arbeitgeber mitteilen, daß ich eine EU Rente erhalte?

Zitat von jason1 Beitrag anzeigen
Warum denkst Du, daß Du unkündbar bist?
Ich bin unkündbar - in den ÖD nach der Wende übernommen , 36 Dienstjahre mittlerweile , aber Berufsunfähig seid 2007 -
lediglich meine erheblich jüngere Frau als ich , ist Erwerbslos .
Also BG
Jasper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 08:23   #20
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3,769
nordlicht22 ist ein wunderbarer Zeitgenossenordlicht22 ist ein wunderbarer Zeitgenossenordlicht22 ist ein wunderbarer Zeitgenossenordlicht22 ist ein wunderbarer Zeitgenossenordlicht22 ist ein wunderbarer Zeitgenossenordlicht22 ist ein wunderbarer Zeitgenossenordlicht22 ist ein wunderbarer Zeitgenosse
Standard AW: Muß ich dem Arbeitgeber mitteilen, daß ich eine EU Rente erhalte?

jason - kann es sein das wir schon einmal aufeinander getroffen sind

Du stellst hier Ansprüche an Menschen, die ihre Zeit und ihr angeeignetes Wissen kostenlos einbringen, um anderen zu helfen. Vielleicht überdenkst Du Deine Haltung einfach einmal.

Auch auf die Gefahr hin das ich mich wiederhole - geh zu ienem Anwalt wenn Du qualifizierte Antworten haben möchtest. Der kann sich dann gleich Deiner Problematik annehmen, die ja keine ist - was Du ja nicht einsehen willst.

Für meinen Geschmack bist Du unverschämt.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
arbeitgeber, erhalte, mitteilen, rente

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


LinkBacks (?)
LinkBack zu diesem Thema: https://www.elo-forum.org/schwerbehinderte-gesundheit-rente/71385-arbeitgeber-mitteilen-eu-rente-erhalte.html

Erstellt von Für Typ Datum
eu rentner steht nir abfindung zu - WEB.DE - Web-Suche dieses Thema Refback 03.04.2013 16:40
steht mir bei eu rente eine abfindung zu - WEB.DE - Web-Suche dieses Thema Refback 16.03.2013 12:52

Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ist eine klage gen ehemaligen arbeitgeber aufgehoben wenn dass gericht mir miteilt da doggysfee78 Allgemeine Fragen 4 03.12.2010 14:04
Darf das Arbeitsamt vom Arbeitgeber eine BEwertung der Leistungen anfordern? Xivender Allgemeine Fragen 7 08.07.2009 19:17
Riester Rente der Arge mitteilen? thcinocb Allgemeine Fragen 4 31.03.2009 20:37
Eine Gewerkschaft als Erfüllungsgehilfe der Arbeitgeber? wolliohne Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 3 15.12.2007 14:02
Inkasso ohne Einschreiben?Ich erhalte seit gut einem Jahr immer mal wieder eine unger IchInBerlin Schulden 8 13.07.2007 22:29


Es ist jetzt 05:09 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland
Webutation
ELO-Forum - Web of Trust