Erwerbslosen Forum Deutschland (Forum)
QR-Code des Forums zum Scannen mit dem Handy und Forenstart mit Handystyle... Mach mit. klick mich....



Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme und Rente im Zusammenhang mit Hartz IV

Hallo Gastleser, Sie können sich hier: kostenfrei registrieren um z. B. diese Werbung auszublenden, weitere Inhalte zu sehen, u.v.m...!


Danke-Struktur1Danke
  • 1 Dank für Posting von Doppeloma


Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 27.12.2010, 14:15   #1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.12.2010
Beiträge: 2
miwaro59 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Beantragung EU-Rente

Hallo zusammen,
vielleicht kann mir hier jemand helfen bzw. hat jemand das gleiche Problem wie ich. Ich bin seit November 2009 krankgeschrieben, habe mehrere Kehlkopf-Op´s über mich ergehen lassen müssen und kann mich nur noch mit Flüsterstimme verständlich machen, was sehr anstrengend ist (Telefonieren ist so gut wie nicht möglich). Ich bin zudem zu 50% schwerbehindert. Nachdem ich jetzt eine Reha beendet habe, aus der ich weiterhin arbeitsunfähig bin, habe ich mich bei meinem Betrieb gemeldet um den weiteren Werdegang zu erfahren. Offensichtlich scheint eine Weiterbeschäftigung bzw. auch eine andere verweisbare Tätigkeit nicht möglich zu sein. Wie wird in solch einem Fall verfahren? Wie lange dauert es bis eine mögliche EU-Rente gewährt wird? Muss ich mich arbeitslos melden?

Es wäre sehr nett wenn mir hier jemand helfen könnte.

Danke
miwaro59 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2010, 14:35   #2
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 17,196
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Beantragung EU-Rente

Hallo miwaro, erstmal toi, toi für dich und das es hoffendlich bald
wieder Berg auf geht!
Auf jeden Fall melde dich arbeitslos,wenn du weißt zu wann man dir
kündigen will oder muss!?
Zur EU Rente ein Link, zum lesen, bin mir ziemlich sicher, das ein anderer user
noch mehr darüber schreiben kann!
Eu Rente beantragen mit Online Tipps
Alles Gute für dich und ein guten Start ins neue Jahr!
Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2010, 14:42   #3
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Beantragung EU-Rente

Zitat von miwaro59 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
vielleicht kann mir hier jemand helfen bzw. hat jemand das gleiche Problem wie ich. Ich bin seit November 2009 krankgeschrieben, habe mehrere Kehlkopf-Op´s über mich ergehen lassen müssen und kann mich nur noch mit Flüsterstimme verständlich machen, was sehr anstrengend ist (Telefonieren ist so gut wie nicht möglich). Ich bin zudem zu 50% schwerbehindert. Nachdem ich jetzt eine Reha beendet habe, aus der ich weiterhin arbeitsunfähig bin, habe ich mich bei meinem Betrieb gemeldet um den weiteren Werdegang zu erfahren. Offensichtlich scheint eine Weiterbeschäftigung bzw. auch eine andere verweisbare Tätigkeit nicht möglich zu sein. Wie wird in solch einem Fall verfahren? Wie lange dauert es bis eine mögliche EU-Rente gewährt wird? Muss ich mich arbeitslos melden?

Es wäre sehr nett wenn mir hier jemand helfen könnte.

Danke
Hallo miwaro59 und herzlich willkommen im Forum

Vermutlich bekommst Du ja momentan Krankengeld oder? Krankengeld bekommst Du 78 Wochen. >>
Krankengeld

Warum arbeitslos melden? Du hast doch noch einen Arbeitgeber, oder? Bei der Bundesagentur für Arbeit musst Du Dich dann sofort melden, wenn Du weisst, daß Dir gekündigt wird oder der Arbeitgeber Dir gekündigt hat.


Auf keinen Fall selbst kündigen.


Hast Du eine Schwerbehinderung?

Geändert von Muci (27.12.2010 um 15:02 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2010, 14:51   #4
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Beantragung EU-Rente

Wenn Du eine Schwerbehinderung hast (unter 50 Prozent), dann kannst Du über die Bundesagentur für Arbeit eine sogenannte "Gleichstellung" beantragen. Dies geht auch telefonisch.

Gleichstellung - www.arbeitsagentur.de


Hier ein paar Unterlagen zum Thema Krankheit, Schwerbehinderung und Erwerbsminderungsrente. Lies sie Dir mal durch.

Wenn Fragen sind, einfach fragen. Hier im Forum gibts viele kompetente Leute

Ein Antrag auf Erwerbsminderungsrente kann oft sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. In jedem Fall solltest Du darüber mit Deinen Fachärzten sprechen - sie sollten Dich hierbei auch unterstützen.

Bei mir wurde erstmal abgelehnt, dann Widerspruch. Alles in allem hat es bei mir 2 Jahre gedauert, bis sie befristet bewilligt wurde.
Bin in dieser Zeit durch die Hölle gegangen. Es ist schlimm was man mit kranken Menschen macht. Die Forumsmitglieder haben mich gestützt und mir mit vielen kompetenten Tipps geholfen. Also niemals aufgeben. Du bist nicht alleine

Du kannst einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente und/oder Schwerbehinderung auch z.B. über einen Sozialverband beantragen. Die machen das für Dich. Beratung (auch z.B. bei einem Sozialverband) hierüber schadet im übrigen auch nicht.



Erwerbsunfähigkeit - Wikimedia
https://www.elo-forum.org/schwerbehin...-erklaert.html

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Gutachten, Ärztliche Befunde, Tagesablauf - Tipp.pdf (16.1 KB, 117x aufgerufen)
Dateityp: pdf Amtsarzt - Anleitung zur sozialmedizinischen Beratung u. Begutachtung bei Arbeitsunfähigkeit.pdf (917.1 KB, 124x aufgerufen)
Dateityp: pdf Krankheit - Gewährung öffentlicher Leistungen wegen gesundheitlichen Einschränkungen..pdf (265.8 KB, 113x aufgerufen)
Dateityp: pdf Erwerbsminderungsrente - Broschüre der Deutschen Rentenversicherung.pdf (689.2 KB, 130x aufgerufen)
Dateityp: pdf Leitfaden Urlaubsabgeltung - Mai 2010.pdf (727.2 KB, 168x aufgerufen)
Dateityp: pdf Krankheit - Zuzahlungsbefreiung.pdf (52.1 KB, 80x aufgerufen)
Dateityp: pdf Schwerbehinderung - Gleichstellung - Was ist eine Gleichstellung. Wer kann gleichgestellt werden.pdf (131.0 KB, 88x aufgerufen)
Dateityp: pdf Schwerbehinderung - Wegweiser .pdf (285.4 KB, 91x aufgerufen)
Dateityp: pdf Schwerbehinderung - Grad der Behinderung (GDB) - Anhaltspunkte für ärztliche Gutachtertätigkeit .pdf (4.53 MB, 88x aufgerufen)

Geändert von Muci (27.12.2010 um 15:09 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2010, 16:23   #5
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.12.2010
Beiträge: 2
miwaro59 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Beantragung EU-Rente

hallo muci,danke für deine zeilen....ja ich bin zu 50% schwerbehindert und bekomme noch krankengeld....und bin auch noch ungekündigt...ich habe erst Ende Januar ein Gespräch über den weiteren Werdegang und brauche einfach Informationen,um ganz gut vorbereitet in dieses Gespräch zu gehen...
miwaro59 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2010, 17:22   #6
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Beantragung EU-Rente

Zitat von miwaro59 Beitrag anzeigen
hallo muci,danke für deine zeilen....ja ich bin zu 50% schwerbehindert und bekomme noch krankengeld....und bin auch noch ungekündigt...ich habe erst Ende Januar ein Gespräch über den weiteren Werdegang und brauche einfach Informationen,um ganz gut vorbereitet in dieses Gespräch zu gehen...
Bitte gerne

Du kannst Dich an den Integrationsfachdienst in Deiner Umgebung wenden

>> Integrationsfachdienst Bayern

>> Integrationsfachdienst - Googlesuche


Er vermittelt zwischen einem kranken, schwerbehinderten Arbeitnehmer und einem Arbeitgeber. Für mich war es ein ständiges Hin- und Hergeschreibsel ... gebracht hat es mir nur Aufregung.

Ich habs damals getan. Allerdings kam nicht viel bzw. gar nichts dabei raus. Mir wurde - obwohl ich damals gleichgestellt war - mit Zustimmung des Integrationsfachdienstes wegen Krankheit gekündigt. Heute würde ich gegen "so eine" Kündigung - egal mit welcher Zustimmung - gerichtlich vorgehen. Damals hatte ich die Kraft nicht und ich war völlig durch den Wind - hab auch gar nicht daran gedacht. Hab gemeint, daß das dann schon in Ordnung ist. Ist es aber nicht ...

Gibt es eine Schwerbehindertenvertretung und Betriebsrat in Deiner Firma? Was meinen die zu dem Ganzen?

In keinem Fall irgendetwas unterschreiben bei Deinem Termin mit dem Arbeitgeber. Und nur mit dem Arbeitgeber sprechen, wenn auch der Betriebsrat bzw. Schwerbehindertenvertretung dabei ist. Falls es keine gibt, evtl. Integrationsfachdienst bitten, daß von denen jemand mitkommt. Ansonsten evtl. mit Anwalt.

Und für Dich gilt: Nicht viel reden beim Termin - lieber mitschreiben und zuhören. Sei wortkarg.

Alles mitnehmen ... und in Ruhe überlegen. Prüfen lassen. Dann bist auf der sicheren Seite.

Und wenn Fragen da sind, einfach fragen. Wir sind da



Wie lange bist schon in der Firma beschäftigt? Seit wann krank? (Wieviele Wochen?)

Geändert von Muci (27.12.2010 um 17:32 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2010, 01:20   #8
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 6,267
Doppeloma kann hier auf vieles stolz seinDoppeloma kann hier auf vieles stolz seinDoppeloma kann hier auf vieles stolz seinDoppeloma kann hier auf vieles stolz seinDoppeloma kann hier auf vieles stolz seinDoppeloma kann hier auf vieles stolz seinDoppeloma kann hier auf vieles stolz seinDoppeloma kann hier auf vieles stolz seinDoppeloma kann hier auf vieles stolz sein
Ausrufezeichen AW: Beantragung EU-Rente

Hallo mirawo59,

Zitat:
Nachdem ich jetzt eine Reha beendet habe, aus der ich weiterhin arbeitsunfähig bin, habe ich mich bei meinem Betrieb gemeldet um den weiteren Werdegang zu erfahren.
OK, und dein Betrieb hat dir bereits erklärt, dass du dort nicht mehr weiterarbeiten kannst, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe.

Dann weiß ich nicht, WAS es da für dich im Januar zu besprechen gibt, DU brauchst und KANNST KEINE Lösungen finden, zumal du ja noch nicht mal weißt, wann du tatsächlich (für irgendwas Anderes) wieder arbeitsfähig bist.

Du bist NICHT verpflichtet diesen Termin wahrzunehmen, wenn du das nicht möchtest und gar nicht weißt wie es weitergehen wird, du brauchst dich mit deiner Firma NICHT über deine Gesundheit zu unterhalten.

Deine Firma hat ein Problem, du bist Schwerbehindert und kannst NICHT so einfach entlassen werden, dazu braucht deine Firma das OK des Integrationsamtes, also lass dich da nicht mit irgendwelchen "Abfindungen" zu einem Aufhebungsvertrag überreden

Wie dir schon geschrieben wurde kannst du durchaus noch lange Zeit weiter AU geschrieben bleiben!!!
Du solltest vor ALLEM erst mal den Reha-Bericht abwarten, manchmal gibt es darin schon Hinweise darauf, welche Aussichten du auf eine EM-Rente (Erwerbsminderungs-Rente) haben könntest.
Manchmal wurde so eine Reha auch schon direkt von der DRV in eine EM-Rente umgewandelt, es kommt ganz darauf an, wie die Ärzte darin deine Arbeitfähigkeit eingestuft haben.

Darum ist es immer besser den Reha-Bericht erst mal mit den eigenen Ärzten durchzugehen, um zu sehen wie die Aussichten bei einem EM-Rentenantrag einzuschätzen sind.
Es ist leider oft sehr schwierig heutzutage noch eine EM-Rente zu bekommen.

Also im Moment am Besten abwarten und trinken!

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2010, 10:25   #9
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.05.2010
Beiträge: 55
Birdy Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Beantragung EU-Rente

Hallo mirawo59,

die @Doppeloma hat dir bereits alles anschaulich beschrieben.
Bei mir war es so, das ich AU aus der Reha kam, mit der " Beurteilung " BU & für 3-6 Std. auf den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Von DRV wurde dann entschieden, dass ich unbefristet Teilerwerbsgemindert bin & sich mein gesundheitlicher Zustand nicht bessern würde. So haben sie den Reha Antrag in einen Rentenantrag umgewandelt. Ab August beziehe ich eine volle EM Rente bis Juli 2012.

Auch ich wurde zu einem Gespräch bei meinem Arbeitgeber eingeladen, den ich jedoch nicht wahrgenommen habe, weil zu dem angesetzten Termin Ende September, der Bescheid von der DRV bereits vorlag.

Dieses Gespräch kannst du sehr wohl ablehnen. Bei mir hatte sich vorher noch der Peronalrat sowie die Schwerbehindertenvertretung gemeldet, die mich begleitet hätten während des Gespräches. Solltest du dich zu einem Gespräch entschliessen, dann nicht allein dort hingehen!

Wie @Doppeloma bereits erwähnt hat, wäre es ratsam erstmal das Reha Gutachten abzuwarten. Du könntest auch einen Termin bei der Rentenberatung machen. Ich persönlich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich wurde sehr gut und unabhängig beraten.

Zur zeitlichen Angabe, zwecks Gewährung der EM Rente, gibt es große Unterschiede. Bei mir handelte es sich um einen Zeitraum von ca. 2 Monaten.

LG
Birdy
Birdy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
arbeitslos, arbeitsunfaehig, beantragung, eu rente, eurente, kehlkopf, reha, stimme

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


LinkBacks (?)
LinkBack zu diesem Thema: https://www.elo-forum.org/schwerbehinderte-gesundheit-rente/66685-beantragung-eu-rente.html

Erstellt von Für Typ Datum Hits
Beantragung EU-Rente - Erwerbslosen Forum Deutschland (Forum) dieses Thema Refback 28.12.2010 16:44 1

Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PKH: Beantragung und Kostenerstattung Volkszertreter ALG II 6 06.12.2010 16:15
Beantragung aus dem Vermittlungsbuges Torsten68 Allgemeine Fragen 1 11.08.2009 21:43
Wie lange hat bei euch die Beantragung der EU- rente gedauert? bosko Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente 13 29.03.2009 13:03
Beantragung ALG 1 Sariel ALG I 0 19.02.2009 18:44
Beantragung Weiterbildung olzki ALG I 1 02.02.2006 10:06


Es ist jetzt 23:03 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum - Web of Trust