Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > Information > Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente -> Einladung zur Vermittlung, ALG 1 bei Nahtlosigkeit läuft aus


Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme und Rente im Zusammenhang mit Hartz IV

Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Danke-Struktur2Danke
  • 1 Dank für Posting von BerndB
  • 1 Dank für Posting von Doppeloma


Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 20.04.2017, 18:15   #1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.05.2016
Beiträge: 6
frantoo
Standard Einladung zur Vermittlung, ALG 1 bei Nahtlosigkeit läuft aus

Hallo zusammen,

eigentlich dachte ich, mit meinem ALG 1 bei Nahtlosigkeitsregelung wäre alles gut gelaufen. Ich war beim medizinischen Dienst der AA, die Ärztin stimmte zu, dass ich nicht arbeiten kann und hat an die Kollegen weitergegeben, dass ich nicht vermittelt werden soll. Der Antrag auf Erwerbsminderungsrente wurde zunächst abgelehnt, der Widerspruch läuft.

Jetzt läuft mein ALG 1 nach 360 Tagen Mitte nächsten Monats aus (15.5.17) und auf einmal bekomme ich eine Einladung zur Besprechung meiner "beruflichen Situation" am 25.4..

ALG 1 würde ja im Mai wegfallen, ALG 2 würde ich auf Grund der Höhe des Einkommens meines Mannes nicht bekommen. Also gibt es doch eigentlich keinen Grund noch zum AA zu diesem Gespräch zu gehen, oder?

Ich weiß jetzt nicht, wie ich reagieren soll. Hinten könnte ich "Ich bin ab ... arbeitsunfähig erkrankt", das will ich aber nicht ankreuzen, nachher versuchen sie mir nachträglich noch das ALG 1 zu streichen, weil ich nicht "vermittlungsfähig" war.

Hat jemand Erfahrungen damit? Kann ich einfach schreiben, dass sich meine Situation nicht geändert hat (arbeitswillig, aber laut Untersuchung des MD des Arbeitsamtes zu viele Einschränkungen, Antrag auf Erwerbsminderungsrente läuft noch, beabsichtige nicht ALG 2 zu beantragen)?

Oder wie würdet ihr da verfahren?

Vielen lieben Dank und viele Grüße,
Fran
frantoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 19:28   #2
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.08.2016
Beiträge: 143
BerndB
Standard AW: Einladung zur Vermittlung, ALG 1 bei Nahtlosigkeit läuft aus

Hat der AfA-Arzt klar festgestellt, dass nur noch Arbeit "unter 15 Std./Wo." möglich ist? Oder hat er nur festgestellt, zu viele Einschränkungen, sodass eine Vermittlung unrealistisch?

Mit Ende des Alg endet zunächst auch die Rentenversicherungspflicht. Hast du geklärt, wie die künftige Zeit bei der Rentenversicherung zählt? Durch das laufende Rentenverfahren?
__

Meine Beiträge stellen nur meine Meinung zu in der Regel unvollständig geschilderten Sachverhalten dar. Rechtssichere Antworten kann nur ein Anwalt oder die AfA geben. Außerdem gibt es immer zwei Meinungen.
BerndB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 22:24   #3
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 8,287
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Ausrufezeichen AW: Einladung zur Vermittlung, ALG 1 bei Nahtlosigkeit läuft aus

Hallo frantoo,

Zitat:
eigentlich dachte ich, mit meinem ALG 1 bei Nahtlosigkeitsregelung wäre alles gut gelaufen. Ich war beim medizinischen Dienst der AA, die Ärztin stimmte zu, dass ich nicht arbeiten kann und hat an die Kollegen weitergegeben, dass ich nicht vermittelt werden soll. Der Antrag auf Erwerbsminderungsrente wurde zunächst abgelehnt, der Widerspruch läuft.
Ist ja soweit auch gut gelaufen, jetzt läuft einfach eine "Routine" ab, die bei Ablauf des ALGI wohl meistens folgt, es gibt eine Einladung, um zu besprechen wie es danach weitergehen soll.

Zitat:
Jetzt läuft mein ALG 1 nach 360 Tagen Mitte nächsten Monats aus (15.5.17) und auf einmal bekomme ich eine Einladung zur Besprechung meiner "beruflichen Situation" am 25.4..
Es könnte ja sein, dass du als "Nichtleistungsbezieher" weiter bei der AfA gemeldet bleiben möchtest, die SB wissen ja nicht, dass du keinen Anspruch auf ALGII haben wirst, dann sollte man dich zumindest zu dieser Möglichkeit beraten haben.

Zitat:
ALG 1 würde ja im Mai wegfallen, ALG 2 würde ich auf Grund der Höhe des Einkommens meines Mannes nicht bekommen. Also gibt es doch eigentlich keinen Grund noch zum AA zu diesem Gespräch zu gehen, oder?
Nein, dafür gibt es dann tatsächlich keinen Grund, ich nehme an du bist schon wegen der laufenden EM-Rentensache auch weiterhin AU geschrieben ???

Zitat:
Ich weiß jetzt nicht, wie ich reagieren soll. Hinten könnte ich "Ich bin ab ... arbeitsunfähig erkrankt", das will ich aber nicht ankreuzen, nachher versuchen sie mir nachträglich noch das ALG 1 zu streichen, weil ich nicht "vermittlungsfähig" war.
Das dürfte kaum möglich sein, deine Leistungs-Unfähigkeit wurde ja sogar vom ÄD bestätigt, deswegen hat man dich ja die ganze Zeit in Ruhe gelassen, die dürften ja (zumindest theoretisch) durchaus wissen, dass du auch weiterhin AU geschrieben bist auf die ausgesteuerte Krankheit.

Aktuell sehe ich da für diesen Termin kein Problem mehr wenn du dich mit der AU-Bescheinigung entschuldigst, vor Ablauf der gesetzlichen 6 Wochen (nach § 146 SGB III kann das ALGI dann wegen der gemeldeten AU beendet werden) ist ja dein ALGI ohnehin schon vorbei.

Zitat:
Hat jemand Erfahrungen damit? Kann ich einfach schreiben, dass sich meine Situation nicht geändert hat (arbeitswillig, aber laut Untersuchung des MD des Arbeitsamtes zu viele Einschränkungen, Antrag auf Erwerbsminderungsrente läuft noch, beabsichtige nicht ALG 2 zu beantragen)?
Ein kurzes Anschreiben würde ich schon beifügen aber du brauchst nicht zu betonen, dass du kein ALG II beantragen wirst, das hat die AfA nicht zu interessieren.

Das ÄD-Gutachten sollte ja auch bekannt sein, würde ich auch nicht extra drauf hinweisen, AU-Bescheinigung kopieren und kurz darauf hinweisen, dass du dich leider aktuell (!!!) NICHT in der Lage siehst den Termin wahrzunehmen und NACH dem 15.05.2017 auch NICHT mehr der Vermittlung zur Verfügung stehen möchtest.

Dann solltest du eigentlich Ruhe haben, bis auf den Aufhebungsbescheid den du natürlich noch bekommen wirst.

Zumindest musst du auf weitere Schreiben / Einladungen der AfA ab dem 15.05. nicht mehr reagieren, kommt schon mal vor, dass sich dazu noch was "verirrt".

Deinen Anspruch auf die EM-Rente hält auch die laufende AU-Bescheinigung weiter aufrecht, ohne eigenes Einkommen brauchst du auch keine Beiträge an die DRV zahlen, die Krankenversicherung sollte über Familienversicherung machbar sein.

Jedenfalls wenn dein Ehemann gesetzlich versichert ist kannst du dort kostenfrei mit versichert werden, einfach das Formular dafür bei der KK anfordern.

Dann kann man nur noch die Daumen drücken, dass du bald Erfolg in deiner EM-Rentensache haben wirst.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 11:01   #4
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.05.2016
Beiträge: 6
frantoo
Standard AW: Einladung zur Vermittlung, ALG 1 bei Nahtlosigkeit läuft aus

Vielen Dank für eure schnellen Antworten!

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Hallo frantoo,
Nein, dafür gibt es dann tatsächlich keinen Grund, ich nehme an du bist schon wegen der laufenden EM-Rentensache auch weiterhin AU geschrieben ???
Ja, das bin ich.


Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Das dürfte kaum möglich sein, deine Leistungs-Unfähigkeit wurde ja sogar vom ÄD bestätigt, deswegen hat man dich ja die ganze Zeit in Ruhe gelassen, die dürften ja (zumindest theoretisch) durchaus wissen, dass du auch weiterhin AU geschrieben bist auf die ausgesteuerte Krankheit.

...

AU-Bescheinigung kopieren und kurz darauf hinweisen, dass du dich leider aktuell (!!!) NICHT in der Lage siehst den Termin wahrzunehmen
Das aktuell ist ja das Problem, ich bin ja durchgängig krank geschrieben seit über 2 Jahren, das sieht man ja auch auf der Krankschreibung. Daher meine Sorge, dass das negativ ausgelegt werden könnte. Hier im Forum habe ich ja auch gelesen, dass man keine weiteren AU's einreichen soll, da die AfA das gerne als Vorwand nimmt, die Nahtlosigkeit abzulehnen oder zu beenden, obwohl sie natürlich wissen müssten, dass man weiter arbeitsunfähig ist.

Daher meine Idee, zu schreiben, dass sich der vom MD der AfA festgestellte Zustand nicht verbessert hat. (Und ja, die Ärztin hatte festgestellt, dass ich weniger als 15 Stunden arbeitsfähig bin.)

Ich bin einfach verunsichert und möchte nix falsch machen.

Viele Grüße,
Fran
frantoo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Von Nahtlosigkeit in die Vermittlung gedrängt Schattenzauber ALG I 6 17.12.2015 18:42
Einladung ALG 1 trotz Rentenantrag + Nahtlosigkeit erdmännchen Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente 26 09.08.2014 18:51
ALG I Einladung bei normalem SB nach §309 mit RFB trotz Gdb 50 und Nahtlosigkeit? Pewa Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente 15 04.08.2014 15:46
Schon wieder neuer Vermittler obwohl derzeit Vermittlung und Beratung läuft Claudini Allgemeine Fragen 11 27.04.2013 17:48
Angebliche Einladung nicht nachgekommen, 2 Vermittlung Eagle AfA /Jobcenter / Optionskommunen 13 23.01.2006 14:05


Es ist jetzt 23:22 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland