Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.03.2013, 22:06   #26
Driver01
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.05.2012
Ort: Hessen
Beiträge: 222
Driver01 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

November 2010 glaube ich. Dezember und Januar wäre Prüfung gewesen.
Nee, die Teile haben sich so schnell nicht geändert.

So, jetzt sind wir aber wirklich ganz schön vom eigentlichen Thema abgekommen.

Wie ich gegen das Gutachten vorgehe. Ob es vielleicht hilft wenn ich meinen Hausarzt um eine Empfehlung für ein neues Gutachten bitte? Aber ich befürchte, Hausärzte werden ja eh nicht ernst genommen.
Driver01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 22:10   #27
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.126
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

Du solltest deinen HA um eine Gegenvorstellung bitten. Meinst du, dass eine neue Begutachtung etwas bringt? Ich nicht.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 22:10   #28
ingo s.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

Zitat von Driver01 Beitrag anzeigen
...Nach ein paar Wochen hat der zuständige D-Arzt dann gesagt, daß meine Beschwerden rein zufällig jetzt auftreten und nichts mit dem Unfall zu tun haben...


dann hat sich die ärztin vermutlich auf o.g. gestützt...

das legt die vermutung nahe, dass es sich hierbei um ein 'gutachten' nach aktenlage handelt, und nicht um eine grundlegende untersuchung der symptome...
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 22:10   #29
Driver01
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.05.2012
Ort: Hessen
Beiträge: 222
Driver01 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
"Beim Gutachtertermin sagte mir die Ärztin auch schon ich könne versuchen einen Schwerbehindertenausweis und Gleichstellung zu beantragen."

Die Ärztin hat sich widersprüchlich verhalten.

"GdB und MdE setzen eine nicht nur vorübergehende und damit eine über einen Zeitraum von mehr als sechs Monaten sich erstreckende Gesundheitsstörung voraus."

Grundlagen ärztlicher Gutachtertätigkeit

Die Ärztin sagte aber in ihrem Gutachten, dass deine Gesundheitsstörung von dir unter 6 Monaten liegt.
Stimmt, darüber hab ich noch nicht nachgedacht. Entweder Schwerbehinderung oder Wunderheilung nach 6 Monaten. Beides geht schlecht.
Driver01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 22:17   #30
ingo s.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

Zitat von Driver01 Beitrag anzeigen
November 2010 glaube ich. Dezember und Januar wäre Prüfung gewesen.
Nee, die Teile haben sich so schnell nicht geändert.

naja, war auch nur so ein gedanke...

So, jetzt sind wir aber wirklich ganz schön vom eigentlichen Thema abgekommen.

ein wenig...;-)

Wie ich gegen das Gutachten vorgehe. Ob es vielleicht hilft wenn ich meinen Hausarzt um eine Empfehlung für ein neues Gutachten bitte? Aber ich befürchte, Hausärzte werden ja eh nicht ernst genommen.

der hausarzt ist aber der ausgangspunkt, der ansprechpartner für dein weiteres vorgehen...

-------------------------------------------

ich habe diese bedenken auch mal meinem hausarzt gegenüber geäussert.

sein kommentar...: 'wer mich und meine massnahmen nicht ernst nimmt, der lernt mich kennen --- mich und meine massnahmen, und das mit allen konsequenzen...'

tja, SO einen hausarzt müsstet du haben...
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 22:22   #31
Driver01
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.05.2012
Ort: Hessen
Beiträge: 222
Driver01 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Du solltest deinen HA um eine Gegenvorstellung bitten. Meinst du, dass eine neue Begutachtung etwas bringt? Ich nicht.
Im gewissen sinne schon. Ich möchte auf jeden Fall, daß diverse Sachen in das Gutachten mit aufgenommen werden (siehe Post 1, wo ich beschriebe was sie in Punkt c) weggelassen hat.

Und wie schon gesagt, daß sie nach Aktenlage entschieden hat trotz Untersuchung und ausführlichem Gespräch, habe ich ja auch vermutet.

Das Gutachten wurde 2 Monate nach der Untersuchung erstellt. Meint Ihr die hat sich alles relevante gemerkt? Wohmöglich hat sie Ihren Schmierzettel mit den 3 Stichpunkten die sie sich gemacht hatte auch noch verloren.

Unter c) im Gutachten sind Beispiele aufgeführt. Mein Augenfehler hätte da auftauchen müssen (räumliches sehen)! Sie hat mich sogar drauf angesprochen, daß es sie wundert das ich trotz meines Schielen auf beiden Augen volle Sehkraft habe. Ich erklärte ihr darauf hin, daß es daran liegt, daß sich meine Augen Praktisch abwechseln, aber ich gucke nie mit beiden gleichzeitig.
Ich brauch also nie für nen 3D Fernseher sparen
Driver01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 22:41   #32
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

Wo gibt es solche Listen wo man die Berufe sieht die man nach Krankheiten ausschliessen kann?


Und das mit dem GdB--->sobald es chronisch wird, und das heisst auch nur zeitweise tagsüber, und über 6 Monate andauert, dann bekommt man auch was bzw kannst du dann beantragen.
Ich habe nur wegen Rücken 30 bekommen dauerhaft.

Schaden kann es nicht alles mit anzugeben ab 30 gibts steuerliche Vorteile die haben schon ein paar Hunderter ausgemacht, wo ich noch gearbeitet habe.
Kaffeesäufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 22:48   #33
Driver01
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.05.2012
Ort: Hessen
Beiträge: 222
Driver01 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

Ich weiß nicht mehr wo genau ich diese Liste gefunden habe. Hab mich lange Zeit durchs www gegoogelt.

Da waren halt so beispiele aufgeführt. Wer Beschwerde X hat ist sicherlich für Berufe wie Y , Z und ähnliche ungeeignet.
Driver01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 23:00   #34
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

Könntest ja nochmal suchen oder im Verlauf schauen, diese Liste könnte dir nützlich sein und einigen anderen bestimmt auch
Kaffeesäufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 23:14   #35
Tetorya->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.02.2012
Beiträge: 364
Tetorya
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

Zitat von ingo s. Beitrag anzeigen
...Ich kenne mich da nicht aus...
dafür bist du ja jetzt hier --- und in guten händen bist du auch --- also, was willst du mehr...? ;-)
__

§1
Du hast Rechte

§ 2
Wehr dich
§ 3
Mit dem SB-nie diskutieren

§4
Nie EGV unterschreiben


Kein Herz für Jobcenter-Mitarbeiter ┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Tetorya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2013, 21:33   #36
Driver01
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.05.2012
Ort: Hessen
Beiträge: 222
Driver01 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

Hallo Leute,
jetzt bin ich mir ganz sicher, daß bei meinem Gutachten was nicht stimmt.

Ich hatte das Gesundheitsamt angeschrieben und Teil A angefordert, mit Frist zum 08.03.2013.

Hatte heut vom Gesundheitsamt im Kasten Post im Kasten!!!
Geschickt haben sie mir aber lediglich den Teil B!

Im Brief stand nur, hier das Angeforderte Gutachten.
Ich persönlich empfinde das als Bestätigung dafür das wirklich nach Aktenlage beurteilt wurde und die Untersuchung und das dazugehörige Gespräch nicht berücksichtigt wurden.

Wer weis ob überhaupt ein vernünftiger Teil A erstellt wurde. Bis ich jetzt natürlich schriftlich darauf hinweise das ich den anderen Teil des Gutachtens angefordert habe, haben die natürlich Zeit was zu basteln.


Gruß, Driver
Driver01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2013, 22:10   #37
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.126
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

Du solltest eine Gegenvorstellung schreiben, damit du nicht wegen Tätigkeiten gequält wirst, die du gar nicht machen kannst.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2013, 22:18   #38
Piccolo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2010
Ort: hier
Beiträge: 1.587
Piccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo Enagagiert
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

driver, lass deinen hausarzt das gutachten (teil a+b) anfordern. so von kollege zu kollege geht das recht problemlos.
dafür braucht dein hausarzt nur eine schweigepflichtsentbindung diesbezüglich von dir.
__

ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von herrn ralph boes, seinem ansinnen, seinem auftreten und seinem verhalten in den öffentlichen medien und foren.


"das grass wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. "
(afrikanisches sprichwort)

Piccolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2013, 08:58   #39
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

Zitat von Piccolo Beitrag anzeigen
driver, lass deinen hausarzt das gutachten (teil a+b) anfordern. so von kollege zu kollege geht das recht problemlos.
dafür braucht dein hausarzt nur eine schweigepflichtsentbindung diesbezüglich von dir.

warum so schwer machen ?
man kann auch selber hinfahren mit einen gültigen perso und teil A+B persöhnlich abhollen

hab ich auch gemacht so hat man dann alles in den händen und man muss nicht warten bis man das hat
  Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2013, 10:04   #40
Driver01
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.05.2012
Ort: Hessen
Beiträge: 222
Driver01 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

@muzel

Da wüßte ich jetzt nicht was ich schreiben könnte.

@sumse

Da ich am Montag voraussichtlich eh in die Richtung fahren werde kann ich das mal versuchen.
Wenn das nicht der Fall wäre würde mich das aber mal wieder ärgern.
Die Entfernung beträgt nämlich zwischen 20 und 25km (einfache Strecke)

Ich bereite dann aber noch ein Schreiben vor welches ich denen da lasse für den Fall, daß die versuchen mich abzuwimmeln weil ich keinen Termin habe oder ähnliches.
Driver01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2013, 11:03   #41
Driver01
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.05.2012
Ort: Hessen
Beiträge: 222
Driver01 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

@muzel

Hab da mal ein Schrieb an´s JC vorbereitet.
Gegenvorstellung

Betreff: Ihr Schreiben vom 27.02.2013

Sehr geehrter XXX

ich muß Sie darauf hinweisen, daß das Gutachteng nicht der Aktuellen Gesundheitslage entspricht.
Hier drängt sich der Verdacht auf, das trotz der Untersuchung lediglich nach Aktenlage entschieden wurde. Ein Hinweis darauf ist, daß unter Punkt c) im Gutachten, Einschränkungen nicht aufgeführt wurden, die aber während der Untersuchung ausführlich besprochen wurden und hätten berücksichtigt werden müssen.
Hierbei handelt es sich u.A. um einen Sehfehler, der nicht erwähnt wird, Arbeitsweg, nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, Fahr- und Steuertauglichkeit!
Auch ist nicht ersichtlich worauf die Annahme basiert, daß ich nach Ablauf eines halben Jahres wieder vollschichtig arbeitsfähig sei, eine Besserung stand nie in Aussicht.
Weitere Ausführungen in dem Gutachten sind ein deutlicher Hinweis darauf, daß das Gutachten auf meinem Reha- Entlassungsbericht basiert, welcher übrigens ohne mein Wissen bzw. ohne mein Einverständnis durch Frau Vollmayer weiter geleitet wurde obwohl bekannt war, daß ich einen Anwalt eingeschaltet hatte um gegen falsche Aussagen in dem Gutachten vor zu gehen.
Gegebenen falls werde ich mich dies bezüglich noch Informieren in wie weit hier eine Verletzung des Datenschutzes vorliegt und entsprechend handeln.

Um weitere hinweise zu finden, die meinen Verdacht erhärten könnten, habe ich beim Gesundheitsamt ausdrücklich Teil A (den Sozialmedizinischen Teil des Gutachtens) angefordert.
Zugeschickt wurde mir allerdings lediglich Teil B, Begründet wurde dies allerdings nicht.
Ich werde mich selbstverständlich weiterhin bemühen, Einsicht in diese Unterlagen zu bekommen.

In Ihrem Schreiben weisen Sie darauf hin, daß es nicht ersichtlich sei welche Folgeschäden durch die Teilnahme an dieser Maßnahme auftreten sollen.
Dies liegt daran, daß wie oben erwähnt im Gutachten wichtige Einschränkungen nicht berücksichtigt wurden. Es ist nicht gewährleistet, daß ich einen Maßnahmeort über diese Entfernung sicher erreiche.

In der Maßnahme „Aufbruch“ sollen laut Einladung Hindernisgründe für die Aufnahme einer Arbeit in Blick genommen werden um sie aus dem weg zu Räumen.
Da in meinem Falle die Gesundheit das einzige Hindernis ist und diese durch eine Maßnahme nicht verbessert werden kann, ist eine Teilnahme daran nichts weiter als eine Sinnlose Beschäftigungstherapie.

Vorrangig sollten wir gemeinsam anstreben ein Gewissenhaft erstelltes Amtsärztliches Gutachten zu erhalten in dem alle Gesundheitliche Faktoren berücksichtigt werden.
Driver01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2013, 17:38   #42
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.126
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

Ich möchte diesen das Gutachten vom... an dieser Stelle auch ausdrücklich zurückweisen. Es ist sachlich falsch und enthält Verstöße gegen einschlägige Datenschutzbestimmungen (Diagnosen).
Ich beantrage Löschung.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2013, 19:43   #43
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

Zitat von ingo s. Beitrag anzeigen
dann sprich deinen hausarzt mal auf die thematik 'fibromyalgie' bzw. 'chron. schmerzsyndrom' an.

scheint mir deiner problematik ziemlich nahe zu kommen.

wenn er dir dies bestätigen kann, bis du deiner 'ruhephase' bereits ein ordentliches stück näher gekommen...

ich plage mich seit mehreren jahren u.a. mit diesen geschichten herum und bekomme mittlerweile 6-monatige krankschreibungen (am stück).
Oh Ingo...

Fibro und chron. Schmerzkrankheit...sowie Arthrose...und was bringt es?
nüscht..Klage beim Sozialgericht wegen Rente..
und Klage beim Sozialgericht wegen der Afa, weil sie das ALg I eingestellt haben...

einzig und allein das VA hat die Erkrankungen anerkannt und aus der Fibro ein Weichteilrheuma gemacht...das ist mir aber ziemlich egal, da ich GDB 50 dauerhaft bekommen habe..

was ich damit sagen will: mit einer solchen Erkrankung bist du nirgendwo bald am Ziel...nix mehr und nix weniger als mit anderen Erkrankungen auch...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2013, 22:18   #44
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.126
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

Meine Meinung ist, dass das Gutachten in die Tonne muss, sonst kann es noch viel Unheil anrichten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2013, 14:06   #45
Driver01
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.05.2012
Ort: Hessen
Beiträge: 222
Driver01 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

So, ich war vorhin beim Gesundheitsamt.

Ich habe mit der Frau gesprochen die mir den Teil B des Gutachtens geschickt hatte.
Sie konnte sich auch an mein Schreiben erinnern und sagte mir sie hätte sich schon gewundert was ich mit Gutachten Teil A meine.

Als ich ihr erklärte was ich meine, teilte sie mir mit, daß sie sowas nicht erstellen würden. Es gäbe lediglich den Teil, den sie an das JC geschickt haben.

Ich dachte, nach dem was ich hier im Forum so gelesen habe, wäre es Pflicht, das ein solcher Teil A erstellt wird.
Irgend wo müssen doch die Einschränkungen die aus dem Gespräch und der Untersuchung vor Ort hervor gehen dokumentiert werden.


Gruß, Driver
Driver01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 09:50   #46
saurbier
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.050
saurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiert
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

Ich frage mal unbedarft nach, denn bisher hab ich mich mit dem Gutachten ja noch nicht rumschlagen müssen, denn bei mir hat die DRV nach Aktenlage und Reha-Entlassungsbericht vorgegriffen und volle EMR - Arbeitsmarktrente fast 1 Jahre Rückwirkend 2 Jahre in die Zukunft bewilligt (also vom 1.8.2011 - 31.07.2014).

Mir wurde damals beim AfA vom SB auf Anfrage wie ich zu meinem Erstaunen erst jetzt feststelle nur Teil B des amtsärztlichen Gutachten übergeben.

Was beinhaltet der der von euch angesprochene Teil A?

Wenn ich mein amtsärztliches Gutachten anschaue, kann ich sehr schnell feststellen das dort nur 0/8/15 gearbeitet wurde.

Der Gutachter hat sich natürlich den Reha-Entlassungsbericht angeschaut und dann alles einfach übernommen, was für die AfA positiv war.

Das im Reha-Bericht aber ausdrücklich festgehalten wurde das auch weiterhin AU bestand und sich während der Reha-Maßnahme ein weiteres Krankheitsbild auftat, welches erst im nachhinein vom Facharzt abzuklären sei und wohl noch eine neuerliche OP erforderlich macht, na das wurde natürlich nicht ausgeführt.

Der hat noch nicht mal angegeben wie die zeitliche Prognose bei verminderter oder aufgehobener Leistungsfähigkeit ausschaut.

Und auch hier wurde gegen den medizinischen Datenschutz verstoßen, als das entsprechende Krankenbilder offen aufgeführt wurden.

Genauso hat er allerdings reingeschrieben, dass die Entscheidung des Rententräger abgewartet werden soll.

Das war ein Facharzt für Chirurgie, der eine bereits von 5 Orthopädischen Fachärzten attestiertes Pincer Impingement der Hüfte als Hüftbeschwerden mit leichtem Verschleiß bezeichnet hat. Bei mir sind beide Hüften so verschlissen, dass ich über kurz oder lang Prothesen in Betracht ziehen soll, wenn ich die Schmerzen nicht mehr aushalten kann (Krankenhaus-Abschlussbericht).

So Witzig arbeiten Amtsärzte.

Aber nochmals zurück zu meiner Frage, was steht im besagten Teil A des Untersuchungsberichtes.

Denn ich habe ein laufendes Verfahren gegen die AfA, eben weil man mich ans jobcenter abgeschoben hat, was eigentlich hätte gar nicht passieren dürfen.

Danke im Voraus.


Gruß
saurbier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 09:50   #47
Driver01
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.05.2012
Ort: Hessen
Beiträge: 222
Driver01 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

Hallo Leute,

wie schon gesagt, hatte ich eine Gegenvorstellung geschrieben, allerdings hatte ich noch mal einige Punkte geändert da ich ja neue Erkenntnisse betreffend des Gutachtens hatte (nämlich das es keinen Teil A vom Gutachten gibt)

Zusätzlich hatte ich eine Löschung von Daten gefordert, mit folgendem Text:

Hiermit fordere ich die Datenlöschung bereits erhobener und nicht relevanter bzw. ohne Grundlage erhobener Daten, ins besondere das Gutachten meiner Reha-Maßnahme. Des weiteren untersage ich der Weitergabe bzw. Speicherung meiner persönlichen Daten ohne meine vorherige Zustimmung.
Um zu kontrollieren ob Sie dieser Aufforderung nachgekommen sind, werde ich zu einem Späteren Zeitpunkt Akteneinsicht fordern.


Dies wurde abgelehnt, was meiner Meinung nach nicht rechtens ist, da ich ja Ausdrücklich die Löschung von zu unrecht erhobenen Daten wie z.B. das alte Gutachten was ich denen wie mir hier im Forum mitgeteilt wurde nicht hätte überlassen müssen.


Desweiteren Frage ich mich wofür ich überhaupt beim Amtsarzt war. Jetzt soll ich wieder zu Ärzten rennen um mir meine Einschränkungen bestätigen lassen. Wie soll mir dies aber ein Arzt bestätigen? Soll der Arzt mit mir ne Bus oder Autofahrt machen und die Zeit stoppen wie lange es dauert bis ich mich übergebe? Vielleicht setzt sich ja auch an Arzt nachts neben mein Bett und bewertet dann wie lange ich am Stück schlafe und wie oft ich zur Toilette muß.
Ich meine, die Ursache für letzteres ist bekannt und dokumentiert. Wie stark die Folgeprobleme sind ist aber nun mal bei jedem Menschen unterschiedlich. Ich kann einem Arzt also nur schildern wie sich diese Probleme äußern, genau wie ich es bei der Amtsärztin getan habe.

Gut zu wissen ist auch, daß ich dieses Amtsärztliche Gutachten anfechten kann, schlecht ist, daß ich immer noch nicht weiß wie das geht. Ich bin mir sicher, wenn ich jetzt ein Widerspruch schreibe, kommt die übliche Antwort: Gutachten ist kein VA, Widerspruch ist also nicht erforderlich.

Ich hänge euch das Schreiben vom JC mal an.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
002.jpg  
Driver01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 10:02   #48
saurbier
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.050
saurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiert
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

Das ist doch ein Witz.

Es stimmt das man dir Helfen soll und dabei bestehende gesundheitliche Einschränkungen auch berücksichtigen muss, logisch.

Aber gegen das Datenschutzgesetz dürfen die keineswegs verstoßen.

In wie weit hier derart relevante Daten vorliegen kannst du ja anhand des Gutachten beurteilen.

Darüber hinaus brauchen die SB der AfA jedoch keinerlei Gesundheitsdaten bezüglich Krankheit etc., dafür hat deren Gutachter doch das Gutachten erstellt und eben eine Sozialmedizinische Beurteilung sowie auch die Gesundheitlichen Einschränkungen bezüglich einer Tätigkeit angegeben.

Schreibt der umsonst 3-6 Stunden Leistungsfähigkeit, bei leichten bis .. Tätigkeiten ins Gutachten hinein.

Wie gesagt, auch in meinem Gutachten sind die Krankheitsbilder aufgeführt, die kein SB für seine Tätigkeit benötigt, oder sind das Mediziner und wir wissen es nicht.

Was ich jetzt sehe, ist das im Teil B: Sozialmedizinische Stellungnahme für den Auftraggeber: Darunter Teil A (Medizinische Dokumentation und Erörterung) unterliegt der ärztlichen Schweigepflicht und verbleibt im Ärztlichen Dienst - steht.

Wenn die Medizinische Dokumentation und Erörterung bei Arzt bleibt, warum wird dann weiter ausgeführt: Vermittlungs- und beratungsrelevante Gesundheitsstörungen: und da die Krankenbilder aufgeführt.

Ich würde denen ganz genau sagen was ich von dem Brief halte und dabei auch, gleich mitteilen, dass eine Kopie des Gutachten eben mit entsprechend markierter Passage an den Datenschutzbeauftragten geht.

Klar halten die SB uns für dumm. Von 100 Leuten unternehmen leider nur eine Handvoll was gegen deren Machenschaften und das wissen die auch.

ich sag schon ewig, die Behörden unternehmen alles um die Bürger Gläsern zu machen.

Viel Glück.


Gruß
saurbier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 10:33   #49
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

Hallo

Teil A verbleibt beim Gutachter....wenn man Einsicht in Teil A haben möchte, muss man es vom Gutachter, ärztl.Dienst, schriftlich anfordern.

Teil B geht an den Vermittler...dort dürfen diagnosen nicht aufgeführt werden...sicherlich aber gesundheitliche Störungen: z.B. durch eine chron. Rückenerkrankung darf Herr X nur noch..blablabla...

dagegen ist nichts einzuwenden...

schreibt er aber:chron. Schmerzsyndrom nach Gerbershagen 3, Bandscheibenvorfall und schwere Depressionen...in Teil B..dann gibt es Ärger...

Teil B fordert man beim Vermittler an...

sollten, wie gesagt in Teil B klare Diagnosen stehen, dann hat der Arzt eindeutig gegen den Datenschutz verstoßen...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2013, 19:25   #50
saurbier
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.050
saurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiert
Standard AW: Widerspruch gegen bestehendes amtsärztliches Gutachten?

Tja, so sieht es bei mir aber aus.

In meinem Teil B der mir jetzt ja vorliegt hat der ÄD die Krankheitssymptome alle aufgeführt, genau das was er unter Berücksichtigung auf den Datenschutz als Arzt nicht hätte machen dürfen.

Oder wie siehst du es wenn dort aufgeführt wird:

Chronisches H..-L..-Syndrom
Sch....-A...-Syndrom rechts, Z.n. OP
Hüftbe...... bei beginnenden Verschleiß
chronisches Schmerzsyndrom

wobei dann natürlich bei letzterem vorsorglich ... weggelassen wurde, sowie weitere Beschreibungen die von den Reha-Ärzten in besagten Entlassungsbericht noch angeführt wurden.

Ich sag ja, Datenschutz schreiben unsere Behörden ganz groß, vor allem wenn es um die Akteneinsicht von uns geht, anders herum, ist denen das vollkommen gleich.

Jetzt ist der Zug allerdings abgefahren, mir aber auch egal, denn dort steht eh nicht alles drin, denn dem Arzt hab ich auch nicht alles relevante auf die Nase gebunden und schlimmer ist es nach dem Gutachten 02.08.2012 auch noch geworden. Die haben bei der nächsten OP wieder neues gefunden.

Ich scheine inzwischen eh eine Goldgrube für die Ärzte zu werden, den bei jeder neueren Untersuchung stellen was fest.

Na ja, bereits in 1998 sagte der Gerichtsgutachter ja schon voraus, dass es bei mir eher schlechter als denn überhaupt besser wird.

Nur der Wille zum Kämpfen, na der ist noch da.


Gruß
saurbier ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
amtsärztliches, bestehendes, gutachten, widerspruch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Amtsärztliches Gutachten Teil B zur DRV schicken? Domino Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 02.03.2013 09:10
Amtsärztliches Gutachten wird angefordert Kikaka Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 12 16.10.2012 22:00
amtsärztliches Gutachten? Pinta 12 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 23.03.2010 20:43
Widerspruch gegen Amtsärztliches Gutachten der ARGE Angeloo Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 23 04.11.2009 17:06
Amtsärztliches Gutachten (berücksichtigung) Loser Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 16 14.05.2007 18:00


Es ist jetzt 12:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland