Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Widerspruch Erwerbsminderungsrente - bitte mal darüber schauen

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.06.2018, 21:11   #26
Atze Knorke
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atze Knorke
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 1.660
Atze Knorke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Ausrufezeichen AW: Widerspruch Erwerbsminderungsrente - bitte mal darüber schauen

Hallo LisaS,

dein neuer Gutachtertermin wird es vermutlich ganz schön in sich haben, wann soll denn der stattfinden?

Auf einiges möchte ich noch hinweisen bzw. ergänzen. Dazu ist dieser Link - "Hinweise zur Begutachtung" als Grundgerüst zu betrachten.

http://www.deutsche-rentenversicheru...chtung_pdf.pdf

Beachte bitte ab S. 22 - Anamnese. Ich habe es bei meinen DRV-Begutachtungen als "Fragenkatalog" erlebt, der es stets in sich hatte. Es war nicht leicht, meine Zeit-EMRente beim Rentenversicherungsträger durchzusetzen.

Zum auferlegten "Belastungstest" in seiner Gesamtheit möchte ich versus "Wegstrecke" und deine Erkrankungen, die nicht berücksichtigt wurden, aufmerksam machen.

Die Befragung bei der Begutachtung wird inhaltlich so formuliert, ob und wie du "wegefähig" bist. (S. 42)

Zitat:
Bei eingeschränkter Wegefähigkeit (siehe S. 52 im Glossar) ist der Versicherte nicht mehr in der Lage, viermal täglich eine Wegstrecke von mehr als 500 m einschließlich kurzer Pausen zurückzulegen, wobei die unter den Gesundheitsbedingungen mögliche Verkehrsmittelbenutzung zu erläutern ist.
Aufgepasst!, denn darin liegt eine ausgelegte Spitzfindigkeit zu der/den Leistungseinschränkung(en). Hier ist deine Einschätzung, wieviel mit Erkrankungen bei noch vorhandener Kraft du in der Lage bist (aus deiner Sicht auch einkaufstechnisch mit Last gesehen und zu berücksichtigen ist), wegefähig zu sein. Übertrieben schreibe ich mal, einen Marathonläufer mit Krankheitsbild R*izd*rm würde ich nicht aus mir machen.

Also, wie bereits erwähnt, eine involvierte Begleitung zum Gutachtertermin (schon wegen der mehrstündigen An-/Abreise mit Krankheitsbildern, dass man sich um dich kümmern kann, falls ...) ist eine gute Option.

Ich wünsche dir eine angemessene & sachliche Begutachtung auf Augenhöhe.
__

Icke grüß' mal, Atze Knorke

Die Beiträge sind reiner, persönlicher Erfahrungsschatz keine Rechtsberatung.

"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, fünfzig, um schweigen zu lernen." (Ernest Hemingway)

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Mahatma Gandhi)
Atze Knorke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2018, 21:59   #27
LisaS
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 287
LisaS Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Widerspruch Erwerbsminderungsrente - bitte mal darüber schauen

Danke für eure Tipps, Links und guten Wünsche.

Zitat:
dein neuer Gutachtertermin wird es vermutlich ganz schön in sich haben, wann soll denn der stattfinden?
Die haben heute bei meinem Mann angerufen. Ich soll am Dienstag vorbeikommen. Aber ausgerechnet an diesem Tag habe ich einen längeren Zahnarzttermin, der sich nicht verschieben lässt. An dem Ausweichtermin haben meine Eltern Goldene Hochzeit. Das ist mir dann doch alles zuviel.

Zitat:
Welche Fachrichtung wird das jetzt sein ???
Der letzte Gutachter war ein Neurologe, Psychiater. Der jetzige ist ein Facharzt für Innere Medizin.

Zitat:
Auf jeden Fall, wer in der Lage ist so lange, ( GANZ ALLEINE mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu einem fremden, bisher unbekannten Ort) unterwegs zu sein, kann so krank nicht sein, wenigstens Teilzeit arbeiten zu gehen.
Ja, das habe ich mir auch schon gedacht.

Zitat:
Du solltest mindestens eine Begleitung organisieren
Mein Mann kommt auf jeden Fall mit.

Habe schon überlegt, ob ich morgen mal beim Rententräger anrufe. Die Strecke ist für mich schon etwas beschwerlich.

Zitat:
(auch wenn du schon immer mal an die Nordsee wolltest, da ist bestimmt gerade kein Wasser da )
Vermutlich.

Zitat:
Laut Bundessozialgericht muss viermal täglich eine
Wegstrecke von mehr als 500 m einschließlich kurzer Pausen jeweils in der Zeit von bis zu 20 Min. zu Fuß zurückgelegt werden können.
Zweimal täglich schaffe ich, aber auch nur, wenn ich weiß, dass irgendwo eine Toilette ist. Viermal täglich würden mich aber dann doch auch kräftemäßig überfordern. Zum Glück bin ich bei uns im Viertel gut mit Toiletten bestückt (drei REWE = drei Toiletten, dazu ein Pflegeheim, wo man die Toilette benutzen darf). Zum Netto kann ich bspw. nicht einkaufen gehen, weil da weit und breit keine Toilette ist. Und genau das ist dann auch mein Hauptproblem an dem Gutachtertermin.
LisaS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2018, 00:20   #28
Atze Knorke
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atze Knorke
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 1.660
Atze Knorke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Ausrufezeichen AW: Widerspruch Erwerbsminderungsrente - bitte mal darüber schauen

Hallo LisaS,

Zitat von LisaS Beitrag anzeigen
Danke für eure Tipps, Links und guten Wünsche.
... man tut, was man kann.

Zitat von LisaS Beitrag anzeigen
Die haben heute bei meinem Mann angerufen. Ich soll am Dienstag vorbeikommen. Aber ausgerechnet an diesem Tag habe ich einen längeren Zahnarzttermin, der sich nicht verschieben lässt. An dem Ausweichtermin haben meine Eltern Goldene Hochzeit. Das ist mir dann doch alles zuviel.
Da bin ich doch sehr irritiert. In der Regel ergeht ein Schreiben vom RT, worin auch der Ort, Tag, Uhrzeit und/oder benannte Arzt mitgeteilt wird. Selbst ein Fahrkostenantrag sollte beiliegen. Den bestätigt der Gutachter nach dem Begutachtungsende, z. B. ob mit dem Auto oder ÖPNV.

Wo wendest du dich nun hin, wer hat denn da angerufen, welche Uhrzeit, Tel.Nr., Name, hat dein Mann alles notiert? Warum wird dein Mann telefonisch vom RT benachrichtigt, ist das nur so zu händeln?

Also das ist m. M. nach etwas kurzfristig und wegen einem schon bestehenden Zahnarzttermin ist dieser Termin ablehnungswürdig.

Bist du überhaupt durchgängig krank geschrieben?

Zitat von LisaS Beitrag anzeigen
Der letzte Gutachter war ein Neurologe, Psychiater. Der jetzige ist ein Facharzt für Innere Medizin.
Dann entspricht der Facharzt deinen Krankheitsbildern (G*llens*ureverlusts*ndrom sowie das R*izd*rms*ndrom).

Zitat von LisaS Beitrag anzeigen
Mein Mann kommt auf jeden Fall mit.

Habe schon überlegt, ob ich morgen mal beim Rententräger anrufe. Die Strecke ist für mich schon etwas beschwerlich.
Das kannst du entsprechend mit Argumentation und anderweitiger Terminierung dem RT umgehend schriftlich mitteilen. Telefongespräche sind in dieser Konstellation nicht zu empfehlen.

Als wichtig zu erachten ist, dein Mann, der dich begleitet, sollte alles protokollieren. Das ist im Nachhinein immer schwierig, gedächtnismäßig den Gutachtertag abzurufen.

Zitat von LisaS Beitrag anzeigen
Zweimal täglich schaffe ich, aber auch nur, wenn ich weiß, dass irgendwo eine Toilette ist. Viermal täglich würden mich aber dann doch auch kräftemäßig überfordern. Zum Glück bin ich bei uns im Viertel gut mit Toiletten bestückt (drei REWE = drei Toiletten, dazu ein Pflegeheim, wo man die Toilette benutzen darf). Zum Netto kann ich bspw. nicht einkaufen gehen, weil da weit und breit keine Toilette ist. Und genau das ist dann auch mein Hauptproblem an dem Gutachtertermin.
Das ist genau der Punkt - die Unwegbarkeit, Überforderung der Kräfte - und das noch bei örtlicher Unkenntnis auf diesem Gutachterwege, da du Toilettennähe benötigst. Somit ist das bitte vom RT bei der Terminvereinbarung adäquat zu berücksichtigen und so möge man auch in der Nähe einen Facharzt für Inneres zur Gutachtertätigkeit benennen.
__

Icke grüß' mal, Atze Knorke

Die Beiträge sind reiner, persönlicher Erfahrungsschatz keine Rechtsberatung.

"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, fünfzig, um schweigen zu lernen." (Ernest Hemingway)

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Mahatma Gandhi)
Atze Knorke ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erwerbsminderungsrente, widerspruch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EGV ALGI - Mit der Bitte, einmal darüber zu schauen staller187 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 3 04.09.2017 15:40
VA - Könnte bitte jemand drüber schauen für Widerspruch? Maddy1 Existenzgründung und Selbstständigkeit 11 15.07.2016 13:03
Bescheid - mal bitte mit drüber schauen, zwecks Widerspruch Diana ALG II 7 15.11.2015 19:13
KdU bitte einmal darüber schauen (Leistungsbescheide) BeateTini KDU - Miete / Untermiete 89 02.10.2013 18:43
Vorläufiger Bescheid, bitte mal darüber schauen BeateTini Anträge 5 09.07.2013 11:20


Es ist jetzt 04:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland