Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  54
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.08.2011, 18:06   #51
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Hallo,
ja das mit dem Rentenbescheid habe ich gelesen, kann dann das Schriftstück der DRV mitnehmen, wo drauf steht das ich Rente beantragt habe.
Den Fragebogen werde ich ersteinmal nicht ausfüllen.
Ich werde mal meinen Sozialarbeiter kontaktieren und einen Termin ausmachen, der soll mir bei diesen ganzen Zeug helfen.
Aber viel versteht der leider auch davon nicht.

Was kann mir denn passieren, wenn ich die Schweigepflichtentbindung nicht unterschreibe?

Zu den Antrag auf Grundsicherung habe ich eine eineFrage zum Ausfüllen, vielleicht kannst du mir hier ein ein bisschen weiterhelfen.
Unter Punkt 2 wird nach Haushaltsgemeinschaft gefragt, ich wohne mit einer weiteren Pesin aus meiner Familie in einer Wohnung, wir wirtschaften aber getrennt, ist das im Sinne des SGB XII eine Haushaltsgemeinschaft?
  Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 18:30   #52
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Schau Dir dies hie rmal an

http://www.elo-forum.org/bedarfs-hau...-vermutet.html

es gibt einen Grund warum die Dich in das SGB XII abschieben wollen und der ist sicherlich nicht Deine AU.
Die wissen sehr genau das Du nicht alleine wohnst und damit wird vermutet das Du unterhalten wirst.

Diese Vermutung ist dann allerdings bereits eine Feststellung und es ist ein einziger Kampf. Kann ich nur von abraten. Dank diesem Vorgehen und einem ... Richter habe ich gut 2000€ Mietschulden und muss auf die Hauptverhandlung warten - so ca. 3 Jahre.

Wenn Du tatsächlich nicht arbeiten kannst, dann stell einen Antrag auf EM Rente. Bis zu der Entscheidung erhälst Du weiterhin ALG II und da gibt es diese Unterhaltsvermutung nicht.

Das Thema hatten wir bereits an anderen Stelle durch. Warum willst Du so unbedingt in SGB XII
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 18:39   #53
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Ich will ja nicht ins SGB XII, das hat alles meine SB beim Jobcenter veranlasst.
Ich hätte der Weiterleitung der Unterlagen vom Jobcenter zum Sozialamt nicht zustimmen sollen.
Was passiert denn, wenn ich keinen Antrag auf Grundsicherung einreiche, bzw, wenn ich bis zum genannten Termin nicht Persönlichvorstellig werde?
Rente ist schon beantragt.

Das Jobcenter hat mir mit der Haushaltsgemeinschaft keine Schwierigkeiten gemacht und die Hälfte der Kosten übernommen.
.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 19:31   #54
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Füll die Schweigepflichtsentbindung nicht aus; wo kommen wir denn hin, wenn jeder x-beliebige SB alle Befunde, Diagnosen, Krankenakten e.t.c. anfordern und lesen kann.
Das greift schon gravierend in den Datenschutz ein.

Bzgl. des Termins musst du schon hingehen, einer Einladung ist Folge zu leisten.

Du schreibst, du hast schon Antrag auf Rente gestellt, nun ja, zeig das Schreiben vor, und gut is.

Damit hast du alles erfüllt, außer die Schweigepflichtsentbindung; damit bist du auf der sicheren Seite.

Wenn das JC die Haushaltsgemeinschaft anerkannt hat, wird (falls du da hinkommst) das Sozialamt daran nicht rütteln können.
Sicher habt ihr Mietvertrag, Erklärung dass du nicht unterstützt wirst abgegeben.


Ich frage mich außerdem, wie das gehen soll, wenn kein Gutachter der RV dich untersucht hat; und du sollst Antrag auf Grundsicherung stellen; da fehlen doch alle Voraussetzungen dafür.

Personen, die eine befristete Rente wegen voller Erwerbsminderung beziehen oder die Voraussetzungen zum Bezug einer solchen Rente erfüllen, ohne einen tatsächlichen Rentenanspruch zu haben. Diese Personen haben keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld II, weil sie dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen, andererseits keinen Anspruch auf Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, weil das Merkmal der Dauerhaftigkeit nach § 41 Abs. 1 Satz 1 SGB XII[2] nicht erfüllt ist.

Da steht doch schon, RV !

Innerhalb der letzten 5 Jahre Mitgliedschaft in der Rentenversicherung haben Sie mindestens 3 Jahre lang Pflichtbeiträge bezahlt

Prozedere für Anerkennung der Erwerbsminderung
  • Antragstellung
  • Prüfung der Erwerbsminderung anhand ärztlicher Unterlagen bzw. Gutachten
  • Bescheid über Auszahlung einer Erwerbsminderungsrente
Antragstellung bezieht sich hier auf RV; Prüfung auch.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 19:34   #55
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Zitat von Atze Knorke Beitrag anzeigen
Hallo @alexander29,
Erwerbsminderungsrenten sind immer zeitlich befristet - nicht dauerhaft!
nene, mag sein dass es heute so ist, ich zumindest bin dauerhaft erwerbsunfähig (steht zum. im Gutachten der RV so drin), war glaube ich 2003/2004.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 20:03   #56
Atze Knorke
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atze Knorke
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 1.463
Atze Knorke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Daumen runter AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Zitat von alexander29 Beitrag anzeigen
nene, mag sein dass es heute so ist, ich zumindest bin dauerhaft erwerbsunfähig (steht zum. im Gutachten der RV so drin), war glaube ich 2003/2004.
Hallo alexander29,

nun das menschenverachtende Versklavungsgesetz -Hartz IV -setzte zum
01.01.2005 in Kraft und was sagt uns das ...

Da hat sich so einiges geändert - auch die andere Seite hat dazu gelernt!

Für eine dauerhafte volle Erwerbsminderungsrente, die sofort nach dem
DRV-Verfahren erteilt wird, sind nur WENIGE BETROFFENE in diesen Genuss
gekommen. So gesehen auch jeder ein individueller krankerheitsbezogerner Einzelfall ist.

Jetzt werden die Erwerbsminderungsrentenanträge auf Gedeih und Verderb
geprüft ... bis der T** uns scheidet!

Gruß von Atze Knorke
__

Icke grüß' mal, Atze Knorke

Die Beiträge sind reiner, persönlicher Erfahrungsschatz keine Rechtsberatung.

"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, fünfzig, um schweigen zu lernen." (Ernest Hemingway)

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Mahatma Gandhi)
Atze Knorke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 20:45   #57
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.329
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Hallo Jordon,

Zitat:
ja das mit dem Rentenbescheid habe ich gelesen, kann dann das Schriftstück der DRV mitnehmen, wo drauf steht das ich Rente beantragt habe.
Mach dir davon bitte eine Kopie für das Amt, gib dort NIEMALS Originale ab, das sollte bei dem persönlichen Termin eigentlich schon reichen, dass man dir OHNE weitere Prüfung eines Antrages den Anspruch auf Leistungen des Sozial-Amtes ablehnen wird.

Geh da am Besten nicht alleine zu diesem Termin und lass dir eine solche Aussage dann auch unbedingt schriftlich geben, es wäre wirklich höchst überflüssig dort (für dieses Ergebnis) erst deine kompletten privaten Angaben zu hinterlassen...

Zitat:
Den Fragebogen werde ich ersteinmal nicht ausfüllen.
Ich werde mal meinen Sozialarbeiter kontaktieren und einen Termin ausmachen, der soll mir bei diesen ganzen Zeug helfen.
Aber viel versteht der leider auch davon nicht.
Du bekommst VOR der endgültigen Bearbeitung und Entscheidung zu deinem EM-Renten-Antrag KEIN Geld vom Sozial-Amt, das sollte deinem Jobcenter auch bekannt sein.

Zitat:
Was kann mir denn passieren, wenn ich die Schweigepflichtentbindung nicht unterschreibe?
GAR NICHTS, Schweigepflichtentbindungen sind IMMER freiwillig, dazu DARF dich KEINER zwingen und davon DARF auch KEINE Geld-Leistung abhängig gemacht werden.

Wer was anderes behauptet soll dir die gesetzlichen Grundlagen dazu zeigen, die §§ der "Mitwirkungspflichten" reichen DAFÜR NICHT aus, damit KANN NIEMAND freiwillige Sachen erzwingen.

Zitat:
Zu den Antrag auf Grundsicherung habe ich eine eineFrage zum Ausfüllen, vielleicht kannst du mir hier ein ein bisschen weiterhelfen.
Unter Punkt 2 wird nach Haushaltsgemeinschaft gefragt, ich wohne mit einer weiteren Pesin aus meiner Familie in einer Wohnung, wir wirtschaften aber getrennt, ist das im Sinne des SGB XII eine Haushaltsgemeinschaft?
Das KANN ich dir so einfach NICHT beantworten, denn das hängt auch vom konkreten Verwandtschaftsverhältnis ab (also Schwester /Mutter /Tante, oder ???), manche sind dir gegenüber eventuell untehaltspflichtig (Eltern /Kinder) andere (Geschwister z.B.) nicht.

Ich würde wirklich erst mal die Sache mit dem EM-Renten-Antrag in dem persönlichen Gespräch klären, ich denke mal der Rest hat sich dann sowieso erledigt, also gib denen nicht mehr Informationen als notwendig, zu deinen privaten Verhältnissen.

Die DRV HAT deine Erwerbsfähigkeit noch NICHT abschließend beurteilt und solange bist du rechtlich gesehen "erwerbsfähig" und hast Anspruch auf Leistungen des SGB II, ich würde mich über diese "Abschieberitis" auch mal massiv in Nürnberg beschweren.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 21:20   #58
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.329
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Hallo alexander29,

Zitat:
nene, mag sein dass es heute so ist, ich zumindest bin dauerhaft erwerbsunfähig (steht zum. im Gutachten der RV so drin), war glaube ich 2003/2004.
das ordnest du schon völlig RICHTIIG ein, es gab mal eine Rente wegen "ErwerbsUnfähigkeit" und diese Altfälle (vor 2001) werden auch immer noch so bezeichnet.

Aktuell ist diese Bezeichnung aber NICHT mehr anwendbar um rechtsgültig festzustellen, dass jemand nicht mehr arbeiten KANN.

Seit der Änderung von 2001 wird DRV-mäßig (also aktuell rechtmäßig) NUR noch von Voller (weniger als 3 Stunden arbeitsfähig) oder Teilweiser (3 - unter 6 Stunden arbeitsfähig) "Erwerbsminderung" gesprochen...Altfälle der "ErwerbsUnfähigkeit" bleiben davon natürlich unberührt.

Wir sind halt ein SEHR "gesundes Volk" in D, denn ErwerbsUnfähige gibt es seit dem (offiziell) NICHT mehr, NUR noch "Erwerbsgeminderte", anders wäre ja auch die Möglichkeit trotzdem noch (weniger als 3 Stunden) was arbeiten zu können /zu dürfen, um die (meist) magere Rente aufzubessern nicht mehr nachvollziehbar, oder...

Deine Rente wurde offenbar noch nach den alten Maßstäben bewilligt, da genügte es noch, dass man nicht mehr in der Lage war wenigstens 6 Stunden täglich zu arbeiten, bei unter 4 Stunden (halbschichtig) gab es bereits die Teil-Rente.

DIE ZEITEN sind seit 2001 VORBEI, bevor man heutzutage die EM-Rente bekommt, MUSS man schon halb-TOT sein, so, dass man von der EM-Rente dann meist auch nicht mehr viel hat.

Bis sich die DRV dazu durchringt können Jahre ins Land gehen (dabei wird man selten gesünder) und wenn Krankengeld / ALGI abgelaufen sind, gibt es ja noch H4 zur Überbrückung, notfalls bis zur Altersrente.

Damits einem damit nicht zu langweilig wird, versuchen die Jobcenter dann mal zwischendurch solche Aktionen wie bei Jordon, denn ZAHLEN WILL für die Kranken eigentlich KEINER

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 21:31   #59
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Zitat von jordon Beitrag anzeigen

Zu den Antrag auf Grundsicherung habe ich eine eineFrage zum Ausfüllen, vielleicht kannst du mir hier ein ein bisschen weiterhelfen.
Unter Punkt 2 wird nach Haushaltsgemeinschaft gefragt, ich wohne mit einer weiteren Pesin aus meiner Familie in einer Wohnung, wir wirtschaften aber getrennt, ist das im Sinne des SGB XII eine Haushaltsgemeinschaft?
wie Doppeloma bereits geschrieben hat - es komtm darauf an mit wem Du dort wohnst.

Berücksichtigen solltest Du die neue Regelbedarfsstufe. Nach der bekommst Du in einer Haushaltsgemeinschaft als Erwerbsunfähiger um eingies weniger.

Lese Dir die Beiträge zu Haushaltsgemeinschaft durch.
Füllst Du die Anlage HG aus, gibst Du an in einer HG zu leben. Eine Falle war da noch unter 2. Dort steht was von Unterhaltspflichtigen Personen bzw. Mitbewohner die zu Unterhalt verpflichtet sein könnten.

Ich würde Dir raten erst einmal diesen Antrag nicht auszufüllen, ebenso wie die Schweigepflichtsentbindungen nicht.

Mach es wie Doppeloma schreibt - Kopie machen und hingehen. Damit dürfte sich das Thema Antrag SGB XII zunächst erledigt haben.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2011, 09:23   #60
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Hallo,
also gehe ich ohne Antrag dorthin, nur mit den Kopien zum Rentenantrag?
  Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2011, 10:33   #61
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Zitat von alexander29 Beitrag anzeigen
nene, mag sein dass es heute so ist, ich zumindest bin dauerhaft erwerbsunfähig (steht zum. im Gutachten der RV so drin), war glaube ich 2003/2004.
bei mir steht drin, auf Dauer voll erwerbsgemindert; nicht erwerbsunfähig; habe ich gerade nachgelesen; sorry.
"Lediglich aufgrund seines jungen Alters soll in 2 Jahren eine Nachbegutachtung erfolgen"; ist nicht passiert; Gutachten ist von 2004.

Ich hatte wohl deshalb keine Schwierigkeiten, da der med. Dienst der KK mich auch auf Dauer AUB gesschrieben hat, was immer das bedeutet; außerdem ging es bei der Untersuchung "nur" um Anspruch auf Leistungen nach SGB 12 (wusste die RV); da ich von der RV kein Geld bekommen konnte, waren sie vielleicht "nachsichtiger".

Sorry, ist aber keine Antwort auf deine Frage.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2011, 14:02   #62
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Zitat von jordon Beitrag anzeigen
Hallo,
also gehe ich ohne Antrag dorthin, nur mit den Kopien zum Rentenantrag?
Jep

Originale lasse ich stets Daheim. Mir wurden bereits Unterlagen "entwendet" und mein Misstrauen ist dementsprechend.

Da der Rentenantrag noch nicht beschieden ist und damit Deine Arbeitsfähigkeit nicht endgültig festgestellt wurde, dürftest Du im SGB II bis zur Feststellung bleiben und die sollten Dich auch in Ruhe lassen. Keine EGV oder so. Gib ruhig Krankmeldungen ab, wenn der Arzt das macht.

Bisher hast Du das alles ganz gut auf die Reihe bekommen - mach weiter so.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2011, 15:40   #63
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.329
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Hallo alexander29,

Zitat:
bei mir steht drin, auf Dauer voll erwerbsgemindert; nicht erwerbsunfähig; habe ich gerade nachgelesen; sorry.
ist doch KEIN Problem, bei den "Spitzfindigkeiten" mit den Bezeichnungen, ist doch kein Wunder, dass da manchmal kein normaler Mensch mehr durchblickt

Mit deiner Einschätzung, dass die DRV SEHR großzügig in der Feststellung von dauerhafter Erwerbsminderung ist, wenn sie deswegen KEINE Rente zahlen braucht, liegst du sicher richtig.

Das ist mir auch schon aufgefallen, ich beneide wirklich niemanden darum schon in jungen Jahren so krank /eingeschränkt zu sein, dass er voraussichtlich NIEMALS die Chance hat, sein Leben durch regelmäßiges Arbeitseinkommen zu bestreiten.

Es fällt aber durchaus auf, dass die Feststellung dieser Einschränkungen (oder eher die Akzeptanz durch die DRV!) mit zunehmendem Alter (und Ansprüchen an die DRV!) immer schwieriger wird.

Auch nach 20- 30 (oder sogar mehr) Jahren Berufstätigkeit wird da eine dauerhafte Einschränkung der Leistungsfähigkeit NICHT mehr SOOO gerne "begutachtet" und schon GAR NICHT "auf Dauer".

Da gibt es dann oft die EM-Rente (wenn überhaupt) begrenzt auf 1-2 Jahre und dann geht der "Tanz" von vorne los, denn diese Leute haben ja schon einen Anspruch auf eine gewisse Renten-Höhe erarbeitet und das tut der DRV dann RICHTIG WEH...

Ich spüre diese Handlungsweise ja gerade "am eigenen Leibe", es ist auch ein Irrtum zu glauben, dass man mit höherem Lebensalter bei Krankheit EHER die EM-Rente bekommen würde (weil es ja nicht mehr soweit ist, bis zur Altersrente).

Es macht eher den Eindruck, dass man auf ein rechtzeitiges Ableben noch VOR Beginn der Altersrente hofft und diese Leute (wie mich) bis dahin lieber auf H4-Basis dahinvegetieren läßt, anstatt zu akzeptieren, dass sie NICHT mehr erwerbsfähig sind.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2011, 21:18   #64
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.132
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Hallo Doppeloma!
Hat dich das SG schon zum Gutachter geschickt? Im Widerspruchsverfahren war ich schon vor einem Gutachter wegen des soz. Entschädigungsrechts. Jetzt will meine RÄ, dass ich nun, da das Verfahren vor dem Widerspruchsausschuss läuft, dass ich erneut zum Gutachter soll.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 02:11   #65
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.329
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Cool AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Hallo Muzel,

Zitat:
Hat dich das SG schon zum Gutachter geschickt?
Nein, bisher nicht, habe auch keine Ahnung ob das noch kommt oder nicht.
Mein Anwalt hat mir gerade die (vom Gericht) angeforderten Befund-Berichte meiner Ärzte und eine Stellungnahme meiner Firma zugeschickt.

Ich soll das prüfen und ihm mitteilen, ob das so alles OK ist oder ob was Wichtiges fehlt /falsch ist, keine Ahnung, ob sich das Gericht damit zufrieden gibt oder doch noch selber ein Gutachten beauftragt.

Meine Ärzte sind voll auf meiner Seite, sogar eine von der ich das nie erwartet hätte, hat sich sehr eindeutig zu meinen Gunsten geäußert.

Lass mich überraschen wie es jetzt weitergeht, mehr kann ich ja sowieso nicht machen...

LG von der Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 18:32   #66
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.132
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Hallo Doppeloma!
Ich denke, dass du ein neues Gutachten durch das Gericht anstreben solltest. Wenn wieder nur nach Aktenlage geurteilt wird, würde mir das nicht gefallen. Bei meinem Streit um soz. Entschädigung wurde auch nur nach Aktenlage entschieden und es gab eben nur ein Gutachten und nach Meinung der Behörde wäre die Diagnose nicht entschädigungsrelevant. Im Widerspruchsverfahren bin ich dann begutachtet worden und der Gutachter hat eine entschädigungsfähige Erkrankung festgestellt. Meine Anwältin fand die Entschädigungshöhe zu gering und war deshalb nicht zufrieden. Sie hat das Verfahren weiter betrieben und auch ein neues Gutachten beantragt und einen Gutachter vorgeschlagen. Weiterhin hat sie auf Widersprüche in den einzelnen Gutachten hingewiesen. Versuche bitte, auch Widersprüche bei deinen Gutachten herauszuarbeiten!
Hat man deine Todesangst genügend gewürdigt, die du hattest, als man dir die Herzklappen-OP angeraten hat?
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 14:08   #67
Hamilkar
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.12.2010
Beiträge: 220
Hamilkar
Standard AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Zitat von alexander29 Beitrag anzeigen
bei mir steht drin, auf Dauer voll erwerbsgemindert; nicht erwerbsunfähig; habe ich gerade nachgelesen; sorry.
"Lediglich aufgrund seines jungen Alters soll in 2 Jahren eine Nachbegutachtung erfolgen"; ist nicht passiert; Gutachten ist von 2004.

Ich hatte wohl deshalb keine Schwierigkeiten, da der med. Dienst der KK mich auch auf Dauer AUB gesschrieben hat, was immer das bedeutet; außerdem ging es bei der Untersuchung "nur" um Anspruch auf Leistungen nach SGB 12 (wusste die RV); da ich von der RV kein Geld bekommen konnte, waren sie vielleicht "nachsichtiger".

Sorry, ist aber keine Antwort auf deine Frage.
nur der Form halber, 2005 wurde die Besterung der Renten geändert. die Änderungen zur Rentenart waren früher.

Bis zum 31.12.2000 gab es Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsrenten.

Diese wurden damals von Rot-Grün abgeschafft und gegen Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit ersetzt. Volle Erwerbsminderungsrente und halbe Erwerbsminderungsrente.

Während früher bei der Berufsunfähigkeitsrente auf den ausgeübten Beruf abgestellt wurde, spielt die berufliche Qualifikation heute überhaupt keine Rolle mehr.

Es geht nur noch darum, ob jemand 0-3h (volle Rente), 3-6h (halbe Rente) oder über 6h (keine Rente) irgendwas, irgendwo auf dem Arbeitsmarkt theoretisch ausüben könnte. Unabhängig von Bildung und Fertigkeiten.

Eine "halbe" Erwerbsminderungsrente wird faktisch so gut wie nicht mehr gezahlt.

Im gewissen Rahmen gab und gibt es aber für vor dem 02.01.1961 Geborene im Sinne des bis zum 31.12.2000 geltenden Rechts eine Vertrauensschutzregelung.
Hamilkar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 17:05   #68
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.329
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Hallo Muzel,

Zitat:
Ich denke, dass du ein neues Gutachten durch das Gericht anstreben solltest.
Daran arbeitet ja mein Anwalt von Beginn an, ob ich DAMIT dann "glücklicher" werde weiß ich nicht, denn bei meinem Männe war GENAU der Gutachter vom Gericht das größte AR***loch...

Zitat:
Wenn wieder nur nach Aktenlage geurteilt wird, würde mir das nicht gefallen.
Wenn die aktuellen Berichte meiner Ärzte die Grundlage/Aktenlage dafür wären, hätte ICH DAMIT kein Problem, die sind mehr als eindeutig FÜR die Rente

Zitat:
Weiterhin hat sie auf Widersprüche in den einzelnen Gutachten hingewiesen. Versuche bitte, auch Widersprüche bei deinen Gutachten herauszuarbeiten!
Auf diesen Widersprüchen in den Gutachten (der DRV) baut die ganze Klage auf, darauf haben wir schon im Widerspruch deutlich hingewiesen, aber lt. DRV sind diese Gutachten NICHT anzuzweifeln und völlig in Ordnung, darum wurde der Widerspruch abgelehnt.

Zitat:
Hat man deine Todesangst genügend gewürdigt, die du hattest, als man dir die Herzklappen-OP angeraten hat?
Dazu hat mich NIEMALS jemand befragt, "ich bin ein Auto und wurde repariert", solche Gefühle kennt ein "Auto" nicht und danach hat es wieder zu funktionieren...

Der beauftragte Internist hat nicht mal den Blutdruck gemessen, wie sollte er auf solche tiefsinnigen Fragen kommen, nach seinem 17-Minuten- Turbo- Gutachten KANN ich uneingeschränkt weiter im Schichtdienst meinen Job im CallCenter ausüben.

Herz-OP /Herzprobleme durch Stressbelastung /Zeit- und Leistungsdruck, davon hat der wohl noch NIEMALS was gehört...

SOWEIT ging man nicht mal in der Reha, den Reha-Bericht hatte er übrigens vorliegen, in dem wurde (immerhin!) eine weitere Tätigkeit im CallCenter ausgeschlossen und Schichtarbeit auch, DAS war schon 1 Jahr VOR diesem Gutachten dort beschlossene Sache.

Ich KANN NUR warten was passiert, irgendwelche Problemlagen im Zusammenhang mit der Herz-OP mag ohnehin niemand mit mir erörtern von den Gutachtern, war auch beim psychiatrischen KEIN Thema, da ist eine "frühkindliche Schädigung" schuld an ALLEM.

Im CallCenter DARF ich da aber auch NICHT mehr arbeiten, ALLEINE wegen des Tinnitus ist das nicht mehr "opportun", ansonsten also psychisch KEIN Problem.

Bloß gut, dass mein behandelnder Psychiater das GANZ anders sieht und mich weiterhin AU schreibt solange es nötig ist!

LG von der Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 17:17   #69
Atze Knorke
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atze Knorke
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 1.463
Atze Knorke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Hallo Doppeloma!
Ich denke, dass du ein neues Gutachten durch das Gericht anstreben solltest. Wenn wieder nur nach Aktenlage geurteilt wird, würde mir das nicht gefallen. Bei meinem Streit um soz. Entschädigung wurde auch nur nach Aktenlage entschieden und es gab eben nur ein Gutachten und nach Meinung der Behörde wäre die Diagnose nicht entschädigungsrelevant. Im Widerspruchsverfahren bin ich dann begutachtet worden und der Gutachter hat eine entschädigungsfähige Erkrankung festgestellt. Meine Anwältin fand die Entschädigungshöhe zu gering und war deshalb nicht zufrieden. Sie hat das Verfahren weiter betrieben und auch ein neues Gutachten beantragt und einen Gutachter vorgeschlagen. Weiterhin hat sie auf Widersprüche in den einzelnen Gutachten hingewiesen. Versuche bitte, auch Widersprüche bei deinen Gutachten herauszuarbeiten!
Hat man deine Todesangst genügend gewürdigt, die du hattest, als man dir die Herzklappen-OP angeraten hat?
Hallo Muzel, hallo Doppeloma,

sehr gut - neue Fakten, neues Glück -
entscheidend ist ein neues Gutachten, aber das vom Sozialgericht
angestrebt wird und deren Gutachter.
Hier denke ich, muss bei @Doppeloma nochmal nachgelegt werden.
Das EMR-Verfahren schmort doch schon lange!

@Doppeloma PN dann an dich

Hatte vorab auch nur DRV-Gutachter, die entschieden natürlich nach wessen
Brot ich ess, dessen Lied ich sing!
Mein Verfahren dauerte ca. zweieinhalb Jahre!

Meine Erfahrung - mittlerweile ist eine psych. Kompensation mit vielen Krankheitsbildern
effektiv und machbar.

Interessant und dennoch nicht so richtig rund bin ich mit folgenden aufkommenden Fragen:

1. Anwälte die SG-Gutachten nicht genug Augenmaß beimessen
und Vergleiche als kleinstes Übel für den Mandanten hinnehmen?

2. Wo liegt der Unterschied der Entschädigung (Nachzahlung)?

a) im Hartz IV Bezug - dauerhaft AU und Erwerbsminderungsrentenantrag
b) noch im Erwerbsleben und dauerhaft AU - daraus dann Erwerbsminderungsrentenantrag

3. Weshalb "rückwirkend" eine Erwerbsminderungsrente zu gesprochen wird
und nicht ab Erstellung des Gutachtens?

Dennoch wird dieser Weg für Kranke und Behinderte mehr und mehr zum
Überlebenskampf - da nur noch Armutsrenten dabei herauskommen und
bald ist dieses Klientel aufgebraucht, denn die jungen Menschen
können sich keine Rentenanwartschaften erarbeiten, weil die Löhne und
Gehälter sich nicht daran orientieren. Das Übel fängt schon bei den Ausbildungszeiten an!
Somit hat sich das bald mit den DRV-Erwerbsminderungsrenten und
-zahlungen erledigt!

Grüße von Atze Knorke
__

Icke grüß' mal, Atze Knorke

Die Beiträge sind reiner, persönlicher Erfahrungsschatz keine Rechtsberatung.

"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, fünfzig, um schweigen zu lernen." (Ernest Hemingway)

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Mahatma Gandhi)
Atze Knorke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 19:01   #70
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.132
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Ich habe dem BMAS folgende Frage gestellt:
"Betreff: Gutachtervorschlagrecht Nachricht: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich stecke in einem sozialen Entschädigungsrechtsverfahren nach dem BVG und habe 3 Gutachter vorgeschlagen. Diese Gutachter habe ich sehr sorgfältig ausgesucht. Ich habe Internetrecherche angestellt, die einschlägige Literatur gesichtet und mir Rat vom "Weißen Ring" geholt. Die Behörde hat meine Argument in den Wind geschlagen und mich zu einem Gutachter geschickt, der keine Sachkunde hatte. Jetzt ist die Angelegenheit vor dem Widerspruchsausschuss. Ich habe wider einen Gutachtervorschlag gemacht. Kann die Behörde nun wieder mir einen völlig ahnungslosen Gutachter ohne eine Begründung vor die Nase setzen? Mit freundlichen Grüßen"

Ich bin sehr gespannt was die mir schreiben.
Liebe Doppeloma, kennst du denn keinen Gutachter, den du vorschlagen könntest, der deine psychischen Probleme rund um die Herzklappen-op richtig würdigen kann?
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 20:55   #71
Atze Knorke
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atze Knorke
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 1.463
Atze Knorke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Zitat:
Liebe Doppeloma, kennst du denn keinen Gutachter, den du vorschlagen könntest, der deine psychischen Probleme rund um die Herzklappen-op richtig würdigen kann?
Ja, @Muzel, du hast das auf den Punkt gebracht!

Siehste @Doppeloma, dabei wollte ich nur behilflich sein, damit
du voran kommst. Weil ich da mal - jedenfalls in dieser Sache
- großes Glück hatte!

Einen guten Abend noch an alle von Atze Knorke
__

Icke grüß' mal, Atze Knorke

Die Beiträge sind reiner, persönlicher Erfahrungsschatz keine Rechtsberatung.

"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, fünfzig, um schweigen zu lernen." (Ernest Hemingway)

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Mahatma Gandhi)
Atze Knorke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 22:42   #72
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.329
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Hallo Ihr Lieben,

Zitat:
Liebe Doppeloma, kennst du denn keinen Gutachter, den du vorschlagen könntest, der deine psychischen Probleme rund um die Herzklappen-op richtig würdigen kann?
Wenn ich den KENN, darf der mich ja nicht mehr begutachten, sonst würde ich meinen Psycho-Doc vorschlagen.

Der hat ja sein eindeutiges Statement gerade beim Gericht abgegeben, ich denke der weiß auch GENAU, WAS man in den Befundbericht reinschreiben sollte, damit es Wirkung haben KANN bei Gericht.

Der schreibt nämlich auch Gutachten, dürfte namentlich nicht ganz unbekannt sein bei Gericht, er IST aber mein behandelnder Arzt und DAS soll er auch in Zukunft bleiben.

Im Übrigen besteht mein Bekanntenkreis nicht unbedingt aus Psychiatrischen Gutachtern, WOHER also soll ich WISSEN wer (außer meinem DOC) bereit ist mich ernst zu nehmen, mit meinen Problemen....

Wenn ich das weiss, weil ich den Gutachter schon "kenne", dann darf er ja kein Gutachten mehr machen für mich, da beißt sich doch die Katze in den Schwanz.

Außerdem kann ich mir einen eigenen Gutachter nicht leisten und das Gericht sucht die Gutachter ansonsten selber aus, wenn sie den auch selber bezahlen.

Trotzdem Danke für eure Mühe und eure Gedanken!

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 15:26   #73
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Hallo,
ich war zu den Termin.
Der Arzt des Sozialamtes entscheidet entweder nach Aktenlagen, oder lädt mich noch einmal ein und wenn dieser auch die Erwerbsunfähigkeit festgestellt, übernimmt mich das Sozialamt.
Das wusste ich woher auch nicht, das so etwas geht.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 18:54   #74
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.132
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Hallo Doppeloma!
Ich meine auch nicht, dass du die Gutachter persönlich kennen sollst. Mir hat beispielsweise der "Weiße Ring" (mein Gesundheitsschaden wurde durch Gewaltausübung verursacht, für dich gibt es sicher auch eine passende Selbsthilfegruppe) einen Gutachtertipp gegeben. Im Internet findet man auch viele Hinweise. Eigentlich sollte der Anwalt auch den passenden Gutachter vorschlagen.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 12:43   #75
Atze Knorke
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atze Knorke
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 1.463
Atze Knorke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Böse AW: Weniger als 3 Stunden leistungsfähig

Zitat von jordon Beitrag anzeigen
Hallo,
ich war zu den Termin.
Der Arzt des Sozialamtes entscheidet entweder nach Aktenlagen, oder lädt mich noch einmal ein und wenn dieser auch die Erwerbsunfähigkeit festgestellt, übernimmt mich das Sozialamt.
Das wusste ich woher auch nicht, das so etwas geht.
Hallo jordon,

jetzt bin ich aber irgendwie irritiert !

Arzt des Sozialamtes ??? nach Aktenlage ??? OH, OH

Über ERWERBSUNFÄHIGKEIT entscheidet nur die DRV - nur dort muss
auch ein Antrag gestellt sein.

Du bist doch noch im SGB II? HIer geht die Prozedur über Amtsärzte
der Agentur für Arbeit - selbstverständlich ohne
Schweigepflichtsentbindungen, die über den Tisch des SB gehen.

DAS ist der (Ver)Abschiebebahnhof!

Ich denke, hier wirst du ganz schön veräppelt.
Bitte korrigiere mich, wenn ich es nicht richtig betrachtet habe.

Gruß von Atze Knorke
__

Icke grüß' mal, Atze Knorke

Die Beiträge sind reiner, persönlicher Erfahrungsschatz keine Rechtsberatung.

"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, fünfzig, um schweigen zu lernen." (Ernest Hemingway)

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Mahatma Gandhi)
Atze Knorke ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
leistungsfähig, stunden, weniger

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Knapp 60 Stunden-Woche, 40 Stunden sind festgelegt, kann wer helfen? katzenlady Job - Netzwerk 31 17.11.2010 13:11
Stellenangebot mit weniger Stunden als jetzt april Allgemeine Fragen 30 29.06.2010 10:07
Weniger Stunden = weniger Urlaub? samus Allgemeine Fragen 6 10.03.2010 17:48
Wochenarbeitszeit mal mehr, mal weniger als 15 Stunden Andy007 Ein Euro Job / Mini Job 7 10.11.2008 15:55
vetragsänderung/weniger geld/stunden mami34 Ein Euro Job / Mini Job 5 04.08.2008 17:33


Es ist jetzt 15:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland