Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> welche Erfahrungen mit Schmerzmitteln, Opiaten, Therapien habt ihr gemacht ?


Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


:  8
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.09.2017, 09:18   #26
nelli52134
Elo-User/in
 
Benutzerbild von nelli52134
 
Registriert seit: 03.08.2014
Ort: Schwalm-Eder-Kreis
Beiträge: 24
nelli52134
Standard AW: welche Erfahrungen mit Schmerzmitteln, Opiaten, Therapien habt ihr gemacht ?

Zitat von painfull Beitrag anzeigen
Liebe Nelli die Sehnen sind besonders Schmerzhaft finde ich. Hast du das Gefühl dass dir das hydromorphin dabei hilft ?
Hallo

Ja es hilft mir.Es dämpft den Schmerz ab.
Wenn das Wetter allerdings zu kalt und feucht ist dann hift es nicht mehr so gut.Dann steige ich in der Schmerzscala um 2-3 Punkte nach oben.Da muss ich dann was extra nehmen.

LG
nelli
nelli52134 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2017, 13:50   #27
saurbier
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.033
saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier
Standard AW: welche Erfahrungen mit Schmerzmitteln, Opiaten, Therapien habt ihr gemacht ?

Hallo nelli52134,

Zitat:
Wenn ich z.B.bei mir die Gelenke die kaputt sind alle austauschen lassen würde,hätte ich kein eigenes Gelenk mehr im Körper.Ausserdem gibt es nicht für jedes Gelenk ersatz.
Tja, daß ist eine passende Aussage.

Ich kenn einige, die sich an der Wirbelsäule haben operieren lassen und nach 1 Jahr fing wieder alles von vorne an.

Meinem Freund (hab ihn damals als Zimmernachbar in der gemeinsamen Reha kennen gelernt), hat z.B. auch zwei OP´s an der Wirbelsäule hinter sich und es wurde immer schlimmer.

Das eine OP ein Garant dafür ist, daß es mit den Schmerzen besser wird, das gibt es leider nicht.

Mein Schmerztherapeut hat mir schon damals vor gut 10 Jahren gesagt, daß in der heutigen Zeit kein Mensch mehr wirklich wegen starker Schmerzen leiden muß. Dafür hat die Pharmaindustrie genügend Medikamente entwickelt und macht ja immer weiter. Auch gibt es inzwischen diverse Stimulanzmittel (Mikroströme etc.) die helfen können. Da ist halt jeder Patient ganz individuell zu betrachten.

Auch wie doppelhexe schon anmerkte, Medikamente wirken bei jedem Menschen anders, da muß man eben individuell ausprobieren.

Und genau für diesen Zweck gibt es ja die Schmerzkliniken, die dann über Wochen versuchen, daß passende zu finden.

Im Falle von painfull wäre es dann schon angeraten sich für einen längeren Zeitraum mal in solche Hände zu begeben, auch weil in den Schmerzkliniken zumeist Psychologen mit von der Parti sind.

Im Ruhrgebiet muss es z.B. eine Spezialklinik geben (mein Freund war mal einige Wochen da) wo alle Fachbereiche (Orthopäden/Schmerztherapeuten/Psychologen/Psychiater/Physiotherapeuten etc.) gemeinsam an einem Strang ziehen und sich ständig besprechen.

Wie gesagt, unsere Medikamente ihm jetzt zu nennen, dürfte da wenig bringen. Wir wollen mal nicht vergessen, wir kennen ja noch nicht einmal seine Krankengeschichte und nur weil sie jetzt 3x 20mg Oxicodon erhält sagt uns doch recht wenig.


Grüße saurbier
saurbier ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2017, 12:38   #28
painfull
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.08.2017
Beiträge: 66
painfull
Standard AW: welche Erfahrungen mit Schmerzmitteln, Opiaten, Therapien habt ihr gemacht ?

@Saurbier
Zitat:
Mein Schmerztherapeut hat mir schon damals vor gut 10 Jahren gesagt, daß in der heutigen Zeit kein Mensch mehr wirklich wegen starker Schmerzen leiden muß. Dafür hat die Pharmaindustrie genügend Medikamente entwickelt und macht ja immer weiter.
Wenn man den richtigen Arzt dazu im Boot hat mag das vielleicht so sein. Ich kann nur von mir sprechen und mit der aktuellen Medikation kann ich (noch) nicht gut leben. Auch sah ich eine Frau kürzlich weinend aus dem Arztgespraech kommen "dass man mit solch Schmerzen leben muss darf nicht wahr sein" waren ihre Worte als sie am Rollator ging.

Zitat:
unsere Medikamente ihm jetzt zu nennen, dürfte da wenig bringen. Wir wollen mal nicht vergessen, wir kennen ja noch nicht einmal seine Krankengeschichte und nur weil sie jetzt 3x 20mg Oxicodon erhält sagt uns doch recht wenig.
Es ist eine CHANCE sich dazu zu belesen und mit dem Arzt zu besprechen ob ein Präparat in Frage kommt oder eben nicht. Wie gesagt ist er DAZU offen.
Wenn Du Deins nicht nennen magst ist das ja völlig okay. Schade finde ich es dennoch da Du ja auch an einer Knochensache leidest "koennte" vielleicht gerade Deins (wer weis) für meine groesstenteils unfallbedingten Knochen und Sehnen betreffende Schmerzen auch hilfreich sein.

Auch würde es helfen Deinen Kommentar im anderen Treat zu verstehen:

Zitat:
Also sorry, aber mit dieser Dosis bewegst du dich am unteren Rand.
Wenn du mal auf einer Tagesdosis von 300mg angekommen bist, sieht die Situation schon viel schlimmer aus.
300 mg von was ?

Geändert von painfull (28.09.2017 um 13:12 Uhr)
painfull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 08:45   #29
sternlicht
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.09.2017
Beiträge: 14
sternlicht
Standard AW: welche Erfahrungen mit Schmerzmitteln, Opiaten, Therapien habt ihr gemacht ?

Ich habe gute Erfahrungen mit Naproxen gemacht.
sternlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2017, 11:56   #30
Katzenstube
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 395
Katzenstube Katzenstube Katzenstube
Standard AW: welche Erfahrungen mit Schmerzmitteln, Opiaten, Therapien habt ihr gemacht ?

Hallo Painfull,
die energetische Chiropraktikerin sitzt in Baden-Württemberg, Bergeln, heisst der Miniort. Es wird mit Lichttherapie und Wärme gearbeitet und jedesmal werden die Knochen zurechtgerüttelt. Normalerweise sollte man/frau nach vier Sitzungen weitestgehend schmerzfrei sein um dann nur noch 1 x jährlich einen Check zu machen.

Nachdem ich Familien kenne, die dort über drei Generation öfter sind haut das mit den 4 Sitzungen sicherlich nicht immer so hin. Jedoch verspüre ich Besserung. Einen Orthopädentermin habe ich demnächst. Wir werden sehen, was nach den vier Sitzungen und Pause sich ergibt und was der normale Orthopäde sagt.

In der Behandlungsmethode jetzt wird damit gearbeitet, dass einige Muskeln den Geist aufgeben, wenn sie wie bei mir durch Schonhaltung nicht verwendet werden. Ich bekomme ganz leichte Übungen, da nicht an Kraftaufbau interessiert ist. Eher im Gegenteil: die Therapeuten gehen davon aus, dass Kraft Reflexe zerstört. Das enstpricht meiner Erfahrung aus dem Kampfsport (Vollkontakt Kung-Fu, wo ohne Kraft gearbeitet wurde).
Auch arbeite ich persönlich daran aus der Schonstellung heraus zu kommen, was nunmehr leichter geht, weil die Schmerzen sich doch erheblich reduziert haben.

Ja, liebe Leute: Tilidin ist meiner Meinung nach auch ein fürchterliches Zeug: Suchtcharakter und bei mir NULL Besserung!

Also, liebe Painfull, ich wohne auf dem Land, wo die Hausärzte keinen Bock - oder kein Wissen? - in Sachen Einstellung Schilddrüse haben. Alle 10 Jahre habe ich den Hausarzt gewechselt. Die jetztige Hausarztpraxis ist in Sachen Schilddrüse versierter (auch Grundausbildung in Psychosomatik ist dort angesiedelt, besser als nichts, finde ich). Ich nehme nun seit rund 4 Wochen das Medikament und in ca. 3 Wochen wird Blut abgenommen und gesehen, ob die Medikation verändert werden muss oder ob das Medi reicht.

Mir geht es um KLASSEN besser - noch nicht gut (aber was die letzten Jahre an Schmerzen und Schädigungen aufgelaufen ist geht nicht in drei Monaten weg). Ich denke, die Kombination mit Schilddrüse auf Normal arbeitet mit dem Prozess der Gelenke zusammen - dadurch geht es meiner Psyche besser und ich kann selber durch vorsichtige Bewegung gegen meine Krankheit angehen. Das ist ja der Mist: geht es einem schlecht hat man/frau weder die Kraft an sich selber zu arbeiten, geschweige denn den EINEN Arzt unter hunderten zu finden der gut für einen ist.

ICh wünsche Dir gute Besserung und ganz viel innere Kraft für Dich den richtigen Mediziner zu finden ... vielleicht sind es auch meherere, die sich ergänzen...

Gruß von katzenstube
Katzenstube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2017, 10:09   #31
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.655
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: welche Erfahrungen mit Schmerzmitteln, Opiaten, Therapien habt ihr gemacht ?

Mit der Schilddruese gehoerst Du eigentlich zu einem Endokrinologen.
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2017, 14:15   #32
Katzenstube
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 395
Katzenstube Katzenstube Katzenstube
Standard AW: welche Erfahrungen mit Schmerzmitteln, Opiaten, Therapien habt ihr gemacht ?

Hallo Kerstin,
ich habe Gott sei Dank jetzt nun eine Hausarztpraxis gefunden, die überhaupt mal bereits ist sich der Unterfunktion zu widmen und mich einzustellen. Wenn dann irgendwas nicht passt gibt sie eine Überweisung zum Facharzt ab.

In ca. 2 Wochen die erste Laboruntersuchung, dann geht es aber irgendwann auch noch mal in die Röhre.

Ich habe ja nun doch einige Baustellen über die letzten Jahre der befristeten Jobs und der Pflege meiner Mutter angesammelt und diese wieder zu bearbeiten ist ein ganz schönes Stück Arbeit.

Lieben Gruß von Katzenstube
Katzenstube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2017, 06:14   #33
Katzenstube
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 395
Katzenstube Katzenstube Katzenstube
Standard AW: welche Erfahrungen mit Schmerzmitteln, Opiaten, Therapien habt ihr gemacht ?

Vorgestern im Nachtcafe und gestern auf -ich glaube- Phönix kamen super Reportagen zum Thema Schmerz und Placebo wo Schmerztherapeuten und spezielle Schmerzkliniken - Frankreich, USA - und deren Ergebnisse betrachtet wurden.

Konsenz es ist ebenfalls eine Wechselwirkung vorhanden zwischen Arzt und Patient, beginnend vom Vertrauensverhältnis über den Arzt, der an den Erfolg der Medikamente glaubt und/oder menschlich gut und verständnisvoll mit seinem Patienten umgeht. Die USA wollen sogar erarbeitet haben, dass ein Placebo auch wirkt, wenn der Betroffene weiss dass es ein Placebo ist. Basis war erste Injektion schmerzstillendes Mittel, danach Placebo (mit wissen des Patienten) weil durch die Erstgabe im Körper die eigene Abwehr aktiviert wurde. Der Schmerztherapeut im Nachtcafe meinte Schmerzen entstünden immer erst im Kopf, deshalb auch nach Amputationen der Phantomschmerz weil im Gehirn ja noch die Impulse des amputierten Gliedes vorhanden sind.

Wenn ich meinen Verlauf ansehe: schlechter Hausarzt, kümmernder Chirurg (mit allen Laborversuchen und viel Menschlichkeit) neuer Hausarzt mit Testung nach meinem Wunsch auf Labor/SChilddrüse mit Ergebnis, so bestätigt es die Ergebnisse dieser Sendungen. Verständnis und Unterstützung stärken die Psyche, geben Hoffnung und erleichtern wohl dadurch dem eigenen Körper wieder "gesund werden zu wollen" und es dann auch durch eigene Kraft zu können.

Für mich waren dieses extrem gute Sendungen und Informationen.

Gruß von Katzenstube
Katzenstube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 23:12   #34
painfull
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.08.2017
Beiträge: 66
painfull
Standard AW: welche Erfahrungen mit Schmerzmitteln, Opiaten, Therapien habt ihr gemacht ?

Ich musste jetzt Arcoxia wg daraus entstehender Blasenentzuendung absetzen. Pregabilin habe ich statt 2 x tel nur noch abends genommen, damit hat sich meine Tagesmüdigkeit etwas gebessert , aber die Schmerzen ins Level 7-8 von 10 gestiegen.

Nun Besuch beim Schmerzarzt er hat keine Alternative (!?) ausser Meloxicam und ich soll in eine Schmerzklinik.
Weiß Villt. jemand eine Empfehlenswerte in Rheinland Pfalz oder Baden Württemberg ? Evtl. auch weiter, ein Tipp hab ich schon aber lange Wartezeit dort.
LG Simi
painfull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2017, 06:48   #35
Katzenstube
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 395
Katzenstube Katzenstube Katzenstube
Standard AW: welche Erfahrungen mit Schmerzmitteln, Opiaten, Therapien habt ihr gemacht ?

Die Schmerzklinik in Bad Mergentheim soll sehr gut sein.

Gruß von Katzenstube
Katzenstube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2017, 13:47   #36
painfull
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.08.2017
Beiträge: 66
painfull
Standard AW: welche Erfahrungen mit Schmerzmitteln, Opiaten, Therapien habt ihr gemacht ?

Danke Katzenstube
So wie ich gelesen habe ist das eine Rehaeinrichtung ? LG Simi
painfull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2017, 14:00   #37
Murphy Slaw
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.05.2017
Beiträge: 128
Murphy Slaw
Standard AW: welche Erfahrungen mit Schmerzmitteln, Opiaten, Therapien habt ihr gemacht ?

Meine Erfahrung ist das es Ärzte gibt, die keine Ahnung von Schmerzen haben.

Ich hatte eine HerzOP mit Öffnung des Brustkorbs. Der wurde der Länge nach auseinander gesägt und nach der OP mit Draht wieder zusammen gebördelt.

Ich bekam Morphin Tablette und konnte damit die Schmerzen gut aushalten.
Nach 3 Tagen kam ich in ein Heimatnahes Krankenhaus und wurde dort nach einer Woche entlassen.
Die Entlassung erfolgte am Freitag Nachmittag ohne Vorwarnung.
Ich bekam auch keinerlei Medikamente oder Rezepte mit nach Hause.
Nur einen Entlassungsbericht in dem die Medikamente aufgeführt wurden.

Versucht mal auf einem Freitag Nachmittag Morfin in einer Deutschen Apotheke zu bekommen. Oder auch nur ein Rezept dafür.
Ich habe dann von Freitag Nachmittag bis Dienstag Mittag ohne wirksame Schmerztabletten aushalten müssen.
Denn selbst ein Rezept nutzt wenig, denn Betäubungsmittel dürfen Apotheken nicht mehr vorrätig haben.
Die dürfen erst versandt werden nachdem der Apotheker das Rezept gefaxt hat.

Grüße
Murphy
Murphy Slaw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2017, 18:26   #38
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.655
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: welche Erfahrungen mit Schmerzmitteln, Opiaten, Therapien habt ihr gemacht ?

Ich hätte mich in de nächste Notfallambulanz begegeben.

Wobei ich das Problem mit dem Freitag Nachmittag ohne Medikamente entlassen von meiner Mutter kenne. Und da hatte man mir eigentlichzugesagt, man würde ihr Medikamente mitgeben.

Aber ichhabe neulich was im Fernsehen gesehen, dass es da jetzt eien neue Regelung gibt. Die Krankenhäuser dürfen wohl, wenn man zustimmt, gleich die Weietrbehandlung einleiten, also Medikamentenezepte und auch Rezept für die erste Physio zum Beispiel mitgeben.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2017, 21:35   #39
saurbier
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.033
saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier
Standard AW: welche Erfahrungen mit Schmerzmitteln, Opiaten, Therapien habt ihr gemacht ?

Ich möchte mal nur soviel noch dazu sagen, dass mein Bekannter vor Jahren in Bad Mergentheim zur Behandlung war, was ihm leider nicht viel brachte.

Seit Ende 1990 befindet er sich hingegen in einer Schmerzbehandlung im KH Schleiden, wo ich auch als Patient nach einer 10-tägigen stationären Behandlung weiterhin ambulant behandelt werde.

Für mich aber auch meinem Bekannten ist dies die bieher fundierteste ärztliche Behandlung.

Sollten meine Schmerzen ggf. mal wieder unerträglich werden, so darf ich mich dort kurzfristig stationär einfinden, wovon ich zum Glück seit langem verschont blieb.


Grüße saurbier
saurbier ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2017, 12:49   #40
Feenzauber
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.10.2017
Beiträge: 38
Feenzauber
Standard AW: welche Erfahrungen mit Schmerzmitteln, Opiaten, Therapien habt ihr gemacht ?

In der Schön Klinik Bad Aibling ist allerdings Bayern ,war eine Bekannte die war dort sehr zufrieden.
Feenzauber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 18:37   #41
saurbier
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.033
saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier
Standard AW: welche Erfahrungen mit Schmerzmitteln, Opiaten, Therapien habt ihr gemacht ?

Hallo Murphy,

tja so läuft das eben mit dem BTM hierzulande.

Ich muß leider auch darauf achten, daß ich immer rechtzeitig entsprechendes Rezept von meinem behandelnden Arzt erhalte.

Für den Notfall hab ich dann auch einen Pass, dem ich im KH / Notfall-Ambulanz vorzeigen kann, anhand welchem man dann sehen kann welches Medikament in welcher Dosierung ich benötige und das funktionierte bisher (3x) immer tadellos.

Das man dir jetzt aus dem KH heraus nicht ausreichend mit Medikamenten versorgt hat, kann ich so nicht verstehen bzw. nachvollziehen. Mir wurde dann zumindest bis Montags immer was mitgegeben.


Grüße saurbier
saurbier ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erfahrungen, opiaten, schmerzmitteln, therapien

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kennt jemand diese Zeitarbeitsfirma und welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Wholesaler Zeitarbeit und -Firmen 4 24.09.2017 15:03
Coaching in Berlin - Welche Erfahrungen sind gemacht worden? Raffi Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 42 17.01.2017 19:13
Umschulung: Welche Erfahrungen wurden mit der DRV-Bund gemacht? cA4m Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 12 10.11.2015 13:34
Welche Erfahrungen habt ihr bei eurem Antrag auf Erwerbsminderungsrente gemacht? Goldener Reiter Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 28.04.2015 18:20
Was habt Ihr Politiker und Wirtschaftsführer aus unserem Land gemacht? bin jetzt auch da Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 06.05.2008 14:43


Es ist jetzt 10:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland