Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Unterschied zwischen Badekur und stationäre Reha

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.12.2017, 21:39   #26
Muzel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.385
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Unterschied zwischen Badekur und stationäre Reha

Ich bemühe mich mal das Anschreiben abzuschreiben:
"Stationäre medizinische Rehabilationsmaßnahme (Badekur)nach dem BVG in Verbindung nach dem HHG

Sehr geehrte Frau Muzel,

Sie möchten eine Badekur durchführen. Für die Weiterbearbeitung bitte ich, die auf Seite 2 bis 3 stehenden Fragen zu beantworten und den Fragebogen unterschrieben zurückzusenden. Wenn Ihr HA sich bereit erklärt, kann das erforderliche Kurgutachten auch durch ihn erstellt werden.
Für die Erstellung des Gutachtens wird ein Honorar in Höhe von 40,00€ gezahlt. Sollten ausnahmsweise technische Untersuchungen in Fragen der Kurbedürftigkeit (auch vorzeitig) und Kurfähigkeit notwendig sein, sollten sie nur dann vorgenommen werden, wenn sie in der Praxis Ihres Arztes (auch Laborgemeinschaft) durchgeführt werden können. Für die ausnahmsweise in der Praxis Ihres Arztes technischen Untersuchungen ( Labor, EKG,EEG u. ä) werden die einfachen Sätze (bei Laborleistungen ggf 60 v. H.) für Leistungen in Abschnitt 0 des Gebührenverzeichnisses für ärztliche Leistungen (Strahlendiagnostik) bezeichneten Art die 1,3-fachen Sätze der Gebührenordnung für Ärzte in der geltenden Fassung zusätzlich vergütet. Die Gesamtentschädigung für ärztliche Leistungen und technische Untersuchungen, wie Röntgen, Labor, EKG, Schreibauslagen, Porto, usw darf insgesamt den Wert von 60,00 € nicht übersteigen.
Wichtiger Hinweis: Die Kosten für eine selbst durchgeführte Kurmaßnahme sind nicht erstattungsfähig.
Mit freundlichen Grüßen"
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2017, 19:28   #27
Muzel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.385
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Unterschied zwischen Badekur und stationäre Reha

Heute habe ich den Bedekurantrag bei meinen Orthopäden abgeliefert. Ich weiß allerdings nicht, ob der HA dafür zuständig wäre. Einen FA habe ich nicht für meine Schädigungsfolge.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 20:09   #28
Muzel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.385
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Unterschied zwischen Badekur und stationäre Reha

Gestern habe ich eine schriftliche Antwort bezüglich der Badekur vom BMAS bekommen. Das hat mich schon viel schlauer gemacht. Nun habe ich aber noch eine Frage wegen der Kosten. Ich könnte also an Interessenten Fragen beantworten.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2018, 21:04   #29
Muzel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.385
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Unterschied zwischen Badekur und stationäre Reha

Ich habe nun die Badekur beantragt. Mein Orthopäde hat mir ein kostenloses Attest dafür erstellt Ich dachte, dass es so was nicht gibt.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 20:52   #30
Muzel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.385
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Unterschied zwischen Badekur und stationäre Reha

Heute habe ich mit dem BMAS telefoniert und die haben mir gesagt, dass sie mir helfen.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 20:31   #31
Muzel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.385
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Unterschied zwischen Badekur und stationäre Reha

Die Badekur ist abgeschmettert. Nun bekam ich eine mail vom LVR:
"Sehr geehrte Frau,



Sie müssen gegen den Bescheid Widerspruch einlegen! Sollte die Barmer Ihrem Widerspruch nicht stattgeben, wird dieser im Rahmen des Widerspruchverfahrens durch den Landschaftsverband Rheinland geprüft.



Mit freundlichen Grüßen





LVR-Landschaftsverband Rheinland

Dezernat 5

50663 Köln"
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 20:32   #32
Muzel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.385
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Unterschied zwischen Badekur und stationäre Reha

Die abschmetternde Behörde ist die KK.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 22:35   #33
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.783
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unterschied zwischen Badekur und stationäre Reha

Hallo,

das AMt wünscht also, dass du eine "Badekur" (wobei ich bei dem Begriff, bei dem Amt, meine Schwierigkeiten habe, dass zu verstehen) durchführen sollst...

das Amt, welches auch immer, wälzt aber die Kosten auf deine KK ab?

Wenn du erwerbsgemindert bist oder die Erwerbsminderung droht, dann ist die KK gar nicht mehr zuständig...in solchen Fällen ist vorrangier Kostenträger die DRV! oder eben dieses ominöse Amt, wenn es denn wünscht, dass du eine "REHA" machst...Kur gibt es in der Form nicht mehr.

Welche Begründung hat die KK angegeben?
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2018, 19:31   #34
Muzel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.385
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Unterschied zwischen Badekur und stationäre Reha

Die KK hat als Gründe angeführt, dass ambulante Therapiemaßnahmen am Wohnort ausreichend sind. Weiterhin würden keine medizinischen Voraussetzung für eine Kur vorliegen. Düsseldorf ist außerdem kein anerkannte Badeort. Ich soll mich wegen der Therapie an meinen behandelnden Arzt wenden. Dies hat der MdK auf Nachfrage der KK mitgeteilt.
Die Kasse hat mir allerdings 2 Tage vorher den außervertraglichen Psychotherapeuten abgelehnt. Ich habe keinen Behandler.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2018, 09:39   #35
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.783
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unterschied zwischen Badekur und stationäre Reha

Hast du denn jetzt eine REHA bei der DRV beantragt?
Du könntest eine ambulante REHA oder auch eine stationäre REHA beantragen...

Düsseldorf ist tatsächlich kein anerkannter Heilkurort...ebenso wie Berlin oder Hamburg...

https://www.baederkalender.de/
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2018, 18:40   #36
Muzel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.385
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Unterschied zwischen Badekur und stationäre Reha

Ich habe einfach mal bei der Stadt eine Nachfrage gestellt (Düsseldorf, Badeort, ja oder nein). Mal sehen, ob sie antwortet.
Mein Antrag läuft über die KK und den LVR. Den Antrag habe ich bei dem LVR gestellt und die hat die Angelegenheit an die KK weitergegeben. Der LVR fühlt sich allerdings nicht zu Unrecht zusätzlich zuständig.
Badekuren kann man über die DRV nicht bekommen.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2018, 23:08   #37
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.783
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unterschied zwischen Badekur und stationäre Reha

Nun reite doch nicht immer auf dem Wort "Badekur" rum...

du sollst eine Gesundheitsmaßnahme, stationär, durchführen und das ist entweder eine Vorsorgekur oder eine Rehabilitation.
Eine sogenannte "Badekur" gibt es durch die KK nicht mehr, das wäre eine ambulante Vorsorgeleistung...
da sucht man sich den anerkannten Badeort, die Unterkunft und einen zuständigen "Badearzt"...vorher füllt man einen Antrag für die KK aus.
Falls die KK bewilligt, dann zahlen sie die Anwendungen, unter Berücksichtigung eines evtl. zu zahlenden Eigenanteils und sie zahlen ggf. einen täglich Zuschuß zur Unterkunft undVerpflegung.

Hast du eigentlich schon mal selber gegoogelt? da hättest du hunderte von richtigen Antworten..

wenn du wirklich was sinnvolles für deine Gesundheit tun willst und du bereit dazu bist in eine entsprechende Klinik zu gehen, dann beantrage bei der DRV eine stationäre REHA-Maßnahme..
da werden sogar noch die Fahrtkosten zu dieser Maßnahme von der DRV erstattet..
wohingegen bei einer ambulanten Vorsorgekur durch die KK die Fahrtkosten auch noch selber getragen werden müssen...

aus welchem Grund befürwortet dieser LVR denn nun eine Badekur, ohne nähere Aufklärung und Information? Hast du dich mal von deiner KK beraten lassen? Was sagt dein Arzt dazu, ist derzeit eine solche Maßnahme (dann als ambulante Vorsorgemaßnahme oder REHA durch die DRV) nötig und sinnvoll?

du solltest dich zuerst einmal bei den STellen erkundigen, die diese Maßnahme auch finanzieren sollen..
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2018, 11:31   #38
Muzel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.385
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Unterschied zwischen Badekur und stationäre Reha

Eine Badekur nach dem BVG hat nach der Rechtsprechung eine Doppelnatur. Sie ist sowohl eine Vorsorgemaßnahme als auch eine Therapie.
Ich habe keinen Therapeuten, der meine anerkannten Schädigungsfolgen therapiert. Ich habe deshalb nur einen Antrag auf Therapie von Nichtschädigungsfolgen gestellt.
Wie das genau mit dem Anspruch auf Therapie von Nichtschädigungsfolgen ist, dass ist mir nicht so ganz klar. Allerdings können meine Rückenschmerzen als Schädigung mittelbar bedingt sein. Seelische Probleme schlagen sich auch in Knochenschmerzen nieder. Bei mir haben die Knochen auch massive Befunde.
Ich muss nun den Widerspruch schreiben und wäre für Anregungen durch das Forum dankbar.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2018, 20:20   #39
Muzel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.385
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Unterschied zwischen Badekur und stationäre Reha

Ich habe einen Entwurf für den Widerspruch verfasst. Interessiert das jemanden?
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2018, 20:12   #40
Muzel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.385
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Unterschied zwischen Badekur und stationäre Reha

Heute kam der Abschmetterungsbescheid meiner Badekur von der KK. Ich wurde allerdings gefragt, ob ich den Widerspruch aufrechterhaltenen will.
Dies finde ich seltsam.
Die Widerspruchsabschmetterung hat fast den gleichen Wortlaut wie die Antragsablehnung , nur ist sie etwas höflicher formuliert.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 21:59   #41
Caye
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.03.2011
Beiträge: 769
Caye Caye Caye Caye Caye
Standard AW: Unterschied zwischen Badekur und stationäre Reha

So... nun auch hier.....

Auch hier kann man dir nur helfen, wenn man weiß, was genau du beantragt hast und wie genau der Ablauf war.

Was Nichtschädigungsfolgen angeht (und das ist keine Schädigungsfolge, solange das Versorgungsamt das nicht anders beurteilt, und das werden die so schnell nicht tun), kann ich dir tatsächlich nicht helfen. Nichtschädigungsfolgen werden in einer BVG-Badekur wohl mitbehandelt, aber ob eine alleinige Behandlung von Nichtschädigungsfolgen möglich ist, wage ich zu bezweifeln.
Aber das scheint ja nicht der Ablehnungsgrund zu sein.

Wäre aberinteressant zu gucken, ob die KK den Antrag nicht evtl. auf einen "normalen" Badekurantrag umgedeutet hat (oder einen Rehaantrag?) und diesen abgelehnt hat, oder ob das ganze wirklich immer noch als BVG-Badekur-Antrag läuft.
Müsste ja irgendwo im Betreff der Ablehnung stehen?

Inhaltlich: Lasse dir vom Arzt nochmal extra bescheinigen, dass eine ambulante Behandlung deiner orthopädischen Probleme nicht erfolgversprechend ist und füge das dem Widerspruch bei.
Wenn Düsseldorf nun kein Kurort ist, müsstest du eben einen anderen Ort wählen.

Davon ab vermute ich aber, dass das auch nicht das ist, was der LVR wollte das du beantragst. Die wollen eher deine PTBS behandelt sehen als den Rücken. Der wird vielleicht eh auch besser, wenn die PTBS behandelt wird.
Caye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2018, 19:32   #42
Muzel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.385
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Unterschied zwischen Badekur und stationäre Reha

Die KK hat sich das noch viel einfacher gemacht: Die sagen: Wir haben das Attest (Nichtschädigungsfogen dem MDK zur Stellungnahme vorgelegt). Die Kasse unterscheidet nicht zwischen Schädigungs- und Nichtschädigungsfolgen. Der MDK hält meine Krankheit am Wohnort durch ambulante Therapien für ausreichend. Düsseldorf ist kein anerkannter Badeort. Das war schon alles. Weitere Argumente habe ich nicht. Ich bastele jetzt am Widerspruch. Eine Umdeutung gab es auch nicht.
Der Verfahrensablauf war, dass ich bei dem LVR eine stationäre Badekur beantragt habe. Dann habe ich mir überlegt, dass ich mit einer stationären Kur überfordert bin. Der LVR hat mir nun gesagt, dass das BVG keine ambulante Badekur vorsieht und ich meinen Antrag bei der KK stellen muss. Dass habe ich gemacht und nun die seltsame Abschmetterungsmitteilung erhalten. (Die KK schmettert den Widerspruch , fragt mich aber, ob ich ihn aufrechterhalten will).
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2018, 00:41   #43
Caye
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.03.2011
Beiträge: 769
Caye Caye Caye Caye Caye
Standard AW: Unterschied zwischen Badekur und stationäre Reha

Dann war das vermutlich kein "richtiger" Widerspruchsbescheid, sondern nur eine Info a la "Ihr Widerspruch kann keinen Erfolg haben weil.... Wollen Sie trotzdem noch?". Hatten wir für meine Oma auch mal und ist denk ich ein Versuch der KK, sich den Widerspruch zu sparen.

Wenn es jetzt nur noch um eine ambulante Badekur geht, dann wie geschrieben:
Lass dir vom Orthopäden attestieren dass eine Behandlung vor Ort nicht ausreicht und such dir einen Kurort.
Caye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2018, 19:27   #44
Muzel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.385
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Unterschied zwischen Badekur und stationäre Reha

Ich bin froh, wenn ich in das Thermalbad komme. Ich bräuchte allerdings einen Badearzt. Den hat die Therme nicht. Da muss ich mir noch etwas überlegen. Allerdings gibt es in der Therme Mieter, die Therapiekurse durchführen und ich muss (wenn nötig) noch genau nachfragen
Ist denn so ein Badearzt ganz wichtig (dazu muss ich mir noch was ausdenken)?
Danke, Caye!
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2018, 19:33   #45
Muzel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.385
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Unterschied zwischen Badekur und stationäre Reha

Heute kam das MDK-Gutachten:
"Heilmittel am Wohnort über Heilmittelrezept nach Maßgabe des Behandlers, Rehasport."

Der Arzt hat sich keine wunden Finger geschrieben.
Ich bin natürlich froh, wenn einer von euch mir etwas Sachdienlicheres schreiben könnte.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
badekur, reha, stationäre, unterschied, zwischen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stationäre Reha abwenden corvo Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 11 18.12.2016 10:28
stationäre Reha abwandelbar? Trotzdem Rente? leah Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 40 06.05.2016 19:06
Der Unterschied zwischen EGV ALG 1 und EGV ALG 2 ? blackkid Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 10.12.2011 20:47
Unterschied zwischen Sozialgeld und ALG II?? Jokerlinchen ALG II 19 01.05.2008 09:53
Frage: Was ist der Unterschied zwischen... Fragen-über-Fragen KDU - Miete / Untermiete 3 11.03.2008 14:25


Es ist jetzt 17:10 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland