Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> trotz attestierter Rehaunfähigkeit erneute Aufforderung zur Reha


Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


:  40
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.07.2013, 15:05   #26
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: trotz attestierter Rehaunfähigkeit erneute Aufforderung zur Reha

"Rehaunfähigkeit" müßte in jedem Einzelfall begründet werden.

Liegt diese aufgrund rein körperlicher Probleme und / oder temporär vor oder aber begründet sich diese Unfähigkeit auf ein psychologisches Problem.
Das müßte zunächst einmal differenziert betrachtet werden.

Ich z.B. könnte niemals eine stationäre oder ambulante Reha mitmachen. Der Grund liegt schlichtweg in meiner Vita begründet und wäre damit nicht temporär, sondern dauerhaft.

WÜRDE man also mir sagen das ich nur dann eine vorgezogene Rente beantragen dürfe wenn ich zuvor eine Reha-Maßnahme (wie auch immer) durchlaufen habe, dann könnte ich gar keinen Rentenantrag stellen, da ja diese Reha zwingend laut Gesetz dem Antrag vorgeschaltet ist. Ich wäre damit per Gesetz doppelt gestraft.

Deshalb mußt auch du deinen Fall so überprüfen und ggf. von mehreren Ärzten bestätigen lassen.
Da du allerdings zu deiner Rehaunfähigkeit keine Aussagen machst, kann auch keine definitive Aussage dazu erfolgen.

Ist diese Unfähigkeit nun physisch oder psychisch ? Ist sie temporär oder dauerhaft ? Pauschal zu sagen "rehaunfähig" hilft dir gegenüber den entsprechenden Stellen eben sichtlich auch nicht weiter.
Kleeblatt ist offline  
Alt 06.07.2013, 16:01   #27
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: trotz attestierter Rehaunfähigkeit erneute Aufforderung zur Reha

Zitat:
Stefanie
Ollu einfach mal das Hirn benutzen.

Wenn man klug ist und sich dementsprechend in der Reha verhält bekommt man ein Abschlussgutachten "nicht arbeitsfähig". Also nach seinem Wunsch. Verstehen Menschen aber nur mit einem IQ von über 90.

Tja - es soll ja wahrhaftig Leute geben welche ernsthaft versuchen wieder voll arbeitsfähig in ihrem Beruf zu werden.
Die machen eine Reha, verlängern sogar und strengen sich richtig dabei an. Das hat dann mit "Urlaub" absolut nichts gemeinsam.

Blöd nur wenn sie dann eben NICHT mit verbessertem Gesundheitszustand aus der Reha kommen, allerdings die dortigen Ärzte komplett anderer Ansicht sind.

Was DAS dann mit einem mehr oder weniger hohen IQ zu tun hat ... ?
Der IQ meines Sohnes liegt zwar etwas unter dem meinen, aber liegt noch immer weit oberhalb von 130. Dem ist das vor einigen Jahren genau so passiert.
Aber machte dem Grunde nach nichts, - ich habe ihm ein 2. Studium gezahlt und damit ist er beruflich nun wieder gut unterwegs.
Wäre ich allerdings finanziell eben nicht so leistungsfähig, dann säße der jetzt samt IQ bei Harzt IV.

Ich an deiner Stelle würde mal sehr kleine Brötchen backen lernen bevor du dich hier weiter blamierst. In der Mensa werden wir dich wohl nie antreffen.
Kleeblatt ist offline  
Alt 06.07.2013, 21:12   #28
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.094
Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel
Standard AW: trotz attestierter Rehaunfähigkeit erneute Aufforderung zur Reha

Hallo Stefanie! Gegen Behörden kann manchmal einschreiten, wenn man einen guten Anwalt hat. Meinst du, ein guter Anwalt macht sich für einen Beratungshilfeschein von 10 Euro große Gedanken? Der Anwalt hat ein teures Büro, was er bezahlen muss. Es haben sogar Leute mit ihrem Anwalt Probleme, die nur "rechtsschutzversichert" sind. Anwälte können heute Ihre Verträge selbst aushandeln.
Aber eigentlich braucht man 3 gute Anwälte um auf 18 Punkte zu kommen. Ich könnte noch einen langen Roman schreiben, aber ich weiß gar nicht, wo du lebst.
Muzel ist offline  
Alt 06.07.2013, 21:57   #29
Ollunddoll->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.09.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 400
Ollunddoll Ollunddoll Ollunddoll Ollunddoll
Standard AW: trotz attestierter Rehaunfähigkeit erneute Aufforderung zur Reha

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Hallo Stefanie! Gegen Behörden kann manchmal einschreiten, wenn man einen guten Anwalt hat. Meinst du, ein guter Anwalt macht sich für einen Beratungshilfeschein von 10 Euro große Gedanken? Der Anwalt hat ein teures Büro, was er bezahlen muss. Es haben sogar Leute mit ihrem Anwalt Probleme, die nur "rechtsschutzversichert" sind. Anwälte können heute Ihre Verträge selbst aushandeln.
Aber eigentlich braucht man 3 gute Anwälte um auf 18 Punkte zu kommen. Ich könnte noch einen langen Roman schreiben, aber ich weiß gar nicht, wo du lebst.

Muzel, spar es Dir, da nen Roman zu schreiben, lohnt nicht.

das sagt doch alles:

http://www.elo-forum.org/grundsicher...ml#post1438662
Ollunddoll ist offline  
Alt 07.07.2013, 22:15   #30
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.094
Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel
Standard AW: trotz attestierter Rehaunfähigkeit erneute Aufforderung zur Reha

Du solltest Kontakt mit dem RV-Träger aufnehmen, der dich in die Reha haben will. Das half, bei mir jedenfalls. Was sagt denn dein Arzt, dem du vertraust, ob du in die Reha gehen solltest oder nicht. Eine Reha hat sich zur Massenveranstaltung mutiert. Das Programm ist auch von morgens bis abends streng reglementiert, was mit einen mit Urlaub nicht zu vergleichen ist. Ich persönlich habe das selbst nicht miterlebt, aber ich war bei meiner Schwiegermutter täglich anwesend.
H4 hat auch gute Gründe geschriebenen, zu einer Reha zu gehen. Was auch immer tust, überlege es dir gut.
Muzel ist offline  
Alt 17.04.2017, 20:41   #31
Seidenhuhn
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.04.2017
Beiträge: 13
Seidenhuhn
Standard AW: trotz attestierter Rehaunfähigkeit erneute Aufforderung zur Reha

Zitat von gismo41 Beitrag anzeigen
Widerspruch einreichen ,und schauen was dir bei der Rehaeinrichtig schlecht wäre ,und erwähnen ,das dir Reha lt deiner Ärztin schon attestiert ist ,das du nicht rehafähig bist ,und im Brief fragen ,welchen Sinn ,das macht ,du würdest die Reha nicht durchhalten ,das wäre rausgeschmissen Steuergelder .
Außerdem das ist meine Meinung dient es nur dazu ,die Arbeitsplätze der Ärzte dort zu erhalten .

Ein weiteren Tipp ,gebe ich dir gerne per Pn .Das ist nichts für die Öffentlichkeit ,das hier Sb und co mitlesen.
Hallo, schickst Du mir bitte auch den Tip per PN, wäre sehr lieb...dankeee
Seidenhuhn ist offline  
Alt 17.04.2017, 21:43   #32
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.270
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Standard AW: trotz attestierter Rehaunfähigkeit erneute Aufforderung zur Reha

Zitat von Seidenhuhn Beitrag anzeigen
Hallo, schickst Du mir bitte auch den Tip per PN, wäre sehr lieb...dankeee
Wichtig ist wohl auch, mal nur an sich zu denken. 2013....2017....isja n Büschen her....
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist offline  
Alt 17.04.2017, 22:37   #33
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.205
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Ausrufezeichen AW: trotz attestierter Rehaunfähigkeit erneute Aufforderung zur Reha

Hallo Seidenhuhn,

Zitat:
Hallo, schickst Du mir bitte auch den Tip per PN, wäre sehr lieb...dankeee
Das ist hier ein Forum zum offenen Gedankenaustausch und wenn du Hilfe brauchst, dann mach bitte ein eigenes Thema dazu auf, stell dich ein wenig vor, schildere dein persönliches Problem und stelle deine konkreten Fragen dazu ...

Wir spielen hier nicht "stille Post" ...

Darum schließe ich dieses Uralt-Thema mal vorsichtshalber.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
attestierter, aufforderung, erneute, reha, rehaunfähigkeit, trotz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufforderung einer Reha-Leistung zu beantragen Hanngen50 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 30.11.2012 18:51
Erneute Aufforderung zur Entbindung der Schweigepflicht. Der Riese ALG II 16 17.11.2012 12:58
Erneute Prüfung trotz Aussteuerung goldi Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 05.06.2011 07:45
Euro-Job trotz vom Gesundheitsamt attestierter AU Arbeitssuchend Ein Euro Job / Mini Job 6 19.07.2010 10:18
Reha-Aufforderung nach Paragraf 51 SGB fritzfischer Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 03.06.2010 16:20


Es ist jetzt 19:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland