Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  2
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.03.2008, 10:47   #26
WurzelZwerg
Elo-User/in
 
Benutzerbild von WurzelZwerg
 
Registriert seit: 17.02.2008
Ort: Remscheid
Beiträge: 414
WurzelZwerg
Standard

@Georgia
lasse sie doch in dem Glauben, viell. glaubt sie´s ja selber mal irgendwann.
Wer allerdings verallgemeinert ist ihr Post und nicht der unsere, wo sie mit EINEM Amtsarzt wohl gute (?) Erfahrungen machte. (ist nur eine Vermutung)

Habe die Nacht noch stundenlang mit meiner sehr guten Freundin in Belgien geschrieben speziell auch über dieses Thema.
ALLE diese Ärzte, ob nun vom Versorgungsamt, Rentenversicherungsträger etc. sind gehalten möglichst die allerniedrigste Stufe zu befunden, damit nicht
a. so viele Kosten entstehen, sollten die auf Rente gehen,
b. einen niedrigeren Grad der Behinderung zugeteilt bekommen (ebenfalls wg. Kosten) oder
c. die Krankenkassen nicht so belasten.

Diese sehr gute Freundin ist übrigens gebürtige Deutsche mit zwei Wohnsitzen. Das nurmal eben noch schnell eingeworfen ehe so dumme Kommentare folgen wie: Belgien ist nicht Deutschland öder ähnliches.
Sie hat mehr als über 10 JAhre beim Arbeitsamt und Versorgungsamt gearbeitet - und ich denke sie sollte davon noch mehr Ahnung haben als wie unsereiner.

MfG
WurzelZwerg
WurzelZwerg ist offline  
Alt 03.03.2008, 11:07   #27
Georgia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Standard

Zitat von WurzelZwerg Beitrag anzeigen
@Georgia
lasse sie doch in dem Glauben, viell. glaubt sie´s ja selber mal irgendwann.
Wer allerdings verallgemeinert ist ihr Post und nicht der unsere, wo sie mit EINEM Amtsarzt wohl gute (?) Erfahrungen machte. (ist nur eine Vermutung)

Habe die Nacht noch stundenlang mit meiner sehr guten Freundin in Belgien geschrieben speziell auch über dieses Thema.
ALLE diese Ärzte, ob nun vom Versorgungsamt, Rentenversicherungsträger etc. sind gehalten möglichst die allerniedrigste Stufe zu befunden, damit nicht
a. so viele Kosten entstehen, sollten die auf Rente gehen,
b. einen niedrigeren Grad der Behinderung zugeteilt bekommen (ebenfalls wg. Kosten) oder
c. die Krankenkassen nicht so belasten.

Diese sehr gute Freundin ist übrigens gebürtige Deutsche mit zwei Wohnsitzen. Das nurmal eben noch schnell eingeworfen ehe so dumme Kommentare folgen wie: Belgien ist nicht Deutschland öder ähnliches.
Sie hat mehr als über 10 JAhre beim Arbeitsamt und Versorgungsamt gearbeitet - und ich denke sie sollte davon noch mehr Ahnung haben als wie unsereiner.

MfG
WurzelZwerg
Wenn nun alle X X Arge Ärzte nach wirklichem Krankheitsbild einen Befund erstellen würden, dann käme eine emense Arbeit auf die SB`s zu. Es wären viele Hartzer nicht mehr Vollzeit vermittelbar, also belasstbar für egal welche Maßnahmen oder Arbeit. Also wischt man die Befunde der Hausärzte etc. vom Tisch um die Statistiken regulieren zu können.
Ab 1. April soll eine bundesweite Vollvermittlungsaktion starten, da wären ehrliche Ärzte nur hinderlich.
__

Niemals werde ich mich den Polit-Verbrechern u. deren Blockwarten fügen. !!
Widerstand bis zum letzten Atemzug !!!!!!!!
Georgia ist offline  
Alt 25.03.2008, 21:29   #28
Hondaklaus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.03.2008
Ort: Am schönen Rhein
Beiträge: 6
Hondaklaus
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Nun - ich bin nicht so ganz gesund, hatte einen Herzinfarkt, bin insulinpflichtiger Diabetiker und habe eine chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung. Leider reicht das für Rente nicht aus und für eine richtige Arbeit mit dem ich meinen Lebensunterhalt bestreiten könnte bin ich zu krank.
So bin ich schon länger arbeitslos und habe entsprechende Erfahrungen mit Arbeitsämtern und Argen. Ein Mal wurde ich bis jetzt vom Arbeitsamt zu einem Gutachter der LVA geschickt der am Ende seiner Untersuchung (ca. 5 Minuten) ein Gutachten erstellte dass ich meinen ehemaligen Job - Mischmeister eines Betonwerks - jederzeit wieder ausüben kann. Er wusste aus Befunden dass ich wegen des Stress bei diesem Job Diabetiker wurde und einen Herzinfarkt hatte. Ich hatte nach meinem Herzinfarkt und der Reha danach noch 5 Monate den Job ausgeübt bis ich von meinem Hausarzt für 18 Monate krank geschrieben wurde weil ich dem Stress nicht gewachsen war und direkt vor dem nächsten Herzinfarkt stand. Ich muss dazu sagen dass der Arzt der das Gutachten erstellte bestimmt 70 Jahre alt und meines Erachtens garnicht in der Lage war meinen ehemaligen Job zu kennen oder gar zu beurteilen.
Heute stehe ich vor der nächsten Beurteilung eines sogenannten Arztes der nach Aktenlage beurteilt hat. Ich muss jetzt sagen dass mich dar Arzt garnicht kennt und von den Krankenhäusern und der Reha-Klinik keine Unterlagen angefordert hat. Ich weiss das weil ich dort jeweils angerufen, nachgefragt und meine Unterlagen selbst angefordert habe.
Ich denke dass dieser Quacksalber mit grösster Wahrscheinlichkeit da ein Schlechtachten (Gutachten kann es ja nicht sein) abgibt in dem steht dass ich voll arbeitsfähig und kerngesund bin. Die Tatsachen dass ich einen Herzinfarkt hatte und insulinpflichtiger Diabetiker bin werden da wohl kaum eine Rolle spielen.
Damit werde ich wohl meinen Rechtsanwalt beauftragen müssen meine Interessen, insbesondere mein Recht auf körperliche Unversehrtheit, wahrzunehmen. Mein weiterer Weg wird sein, verschiedene Gutachten von Spezialisten vorzulegen, die alles andere als eine 100%ige Arbeitsfähigkeit bestätigen.
Das alles wird dann am Ende vorm Sozialgericht ausgefochten. Bis zu einer Entscheidung des Sozialgerichts wird der ARGE nichts anderes übrig bleiben als meinen Gutachten glauben zu schenken. Sollten die das nicht wollen habe ich kein Problem damit meine Akte bei der ARGE mit Krankmeldungen zu füllen. Sollte die ARGE auf weiteren Untersuchungen bestehen kann ich, getreu dem Grundsatz der freien Arztwahl, darauf bestehen diese Untersuchungen durch einen Spezialisten meiner Wahl ausführen zu lassen.
Eine Anzeige gegen den Superdoktor der ARGE wegen versuchter Körperverletzung in mittelbarer Täterschaft werde ich mir vorbehalten.

Ich denke ich werde der Dame im Job-Center das Zähnchen, mich irgendwo hin, in einen x-beliebigen Job zu vermitteln, um mich aus der Statistik zu bekommen, schon ziehen.
Derzeit fühle ich mich nur für einen extrem leichten Job, ohne Stress und ohne körperliches ranklotzen in einem gut klimatisierten Raum gewachsen. Leider sind solches Jobs extrem selten und ich damit kaum vermittelbar.

Ich werde euch hier weiter auf dem Laufenden halten :D
Hondaklaus ist offline  
Alt 04.04.2008, 10:19   #29
WurzelZwerg
Elo-User/in
 
Benutzerbild von WurzelZwerg
 
Registriert seit: 17.02.2008
Ort: Remscheid
Beiträge: 414
WurzelZwerg
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Hallo Hondaklaus,
wenn ich mir so Deine Geschichte ansehe und was Dir "schon" alles wiederfahren ist, muß ich mir mit meinem "kaputten" Rücken wie ein gesunder Spring ins Feld vor kommen.

Also zumindest von einem Arzt des med. Dienstes der LVA sollte man erwarten, das sie einen korrekten Befund / Gutachten erstellen - anders als vom Arbeitsamt / ARGE, die ja von denen bezahlt werden.
Heute versuchen die überall zu sparen und haben Anweisung, grundsätzlich erst einmal entweder gesund zu schreiben oder den niedrigsten Satz der Behinderung zu bewilligen - wogegen man dann einen Überprüfungs- oder Verschlimmerungsantrag stellen kann.
Also ich denke nicht nur für mich bist Du das beste Beispiel dafür das da eigentlich schreibt, der eigentlich Erwerbsunfähig ist.
Das dem nicht so ist, zeigt Dein Beitrag.

Auch mir ist klar, das man heute eigentlich nur weiter kommt, wenn man sich auf deren Schiene bewegt und mit den gleichen Waffen kämpft, also alles auf medizinischer Basis - sonst hat man eh schon verloren.
Wenn es nach denen geht, soll man noch arbeiten gehen, wenn man bereits den Kopf schon unterm Arm trägt.

Also ich wünsche Dir nicht nur viel Glück auf Deinem weiteren Weg und Kampf, sondern viel Erfolg!
Denn das braucht man heute schon um zu seinem Recht zu kommen oder zumindest menschenwürdig und korrekt behandelt zu werden.
__

Gruß aus dem Bergischen Land

Es gibt nur einen echten Zwerg,
und dat Avatar waggelt

micha
WurzelZwerg ist offline  
Alt 08.09.2008, 01:17   #30
rheinlaenderin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.06.2008
Beiträge: 393
rheinlaenderin
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Über den Umfang der Schweigepflichtsentbindung solltest Du Dir Gedanken machen vor dem Hintergrund der Frage, welche Informationen wirklich wichtig sind, um Deine Arbeitsfähigkeit zu beurteilen. Alles weitere sollte nämlich für die Arge tabu sein. Deinen Sachbeabeiter gehen diese medizinischen Informationen in der Tat nichts an, weil er nicht in der Lage ist, sie angemessen zu beurteilen, es sei denn, er wäre Arzt.

Insofern kannst Du die Informationen in einem geschlossenen Umschlag an Deinen SB schicken mit der Bitte um Weiterleitung an den medizinischen Dienst oder Du fragst nach einer Postadresse des medizinischen Dienstes und schickst die Unterlagen direkt dorthin.
__

Viele Grüße

rheinländerin
rheinlaenderin ist offline  
Alt 08.09.2008, 01:19   #31
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Ich sehe das auch so, ich habe die Unterlagen selber dem Arzt übergeben und mein SB wollte sie auch gar nicht haben, da möchte also jeder SB selber entscheiden wie er es gerne hätte

Es reicht wenn man die Unterlagen dem Amtarzt übergibt
Arania ist offline  
Alt 16.11.2009, 00:10   #32
Baerli->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 16
Baerli
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Hallo Ihr
Ich soll bis zum 15.12.09 diverse Schweigepflichtsentbindung unterschreiben.
Am besten fange ich mal von vorne an, ok.

Ich war vor ca. 2 -3 j. beim Medizinischen Dienst von der Arge.
Der Befund war, ich bin Fit wie ein Turnschuh, ohne Einschränkung.

Letztes Jahr hatte ich eine Maßnahme machen müssen, Bewerbungstraining, auch vom Jobcenter wurde ein Gutachten vom Medizinischen Dienst angefordert.
Der Befund, nur noch Informationstätigkeiten, Klimatisiert, kein Streß und und und.
Daraufhin sollte ich in HH Alsterdorf in einer schwer Behindertenwerkstatt arbeiten.
Was ich abgelehnt habe, weil ich nicht mit Geistig schwerst Behinderte arbeiten kann, kam damit durch.

Bin zu 50% schwer Behindert, mein Ausweis wurde gerade verlängert und zwar auf unbefristet.

Ich arbeite im Sicherheitsdienst, habe einen 400€ Job bekommen, so gar auf dem 1. Arbeitsmarkt, weil mir gesagt wurde das ich nie mehr einen Job auf dem 1. Arbeitsmarkt bekomme. Habe so gar extra den 34a schein gemacht, und bestanden.
Man nimmt viel Rücksicht auf mich, bekomme leichte und sitzende Tätigkeiten, total easy, habe echt Glück mit meinen Arbeitgeber.

Ich sollte trotzdem einen 1€ Job machen, weil ich denen zu wenig verdiene, mit dem 400€ Job.
Ich sollte in der Küche arbeiten, was ich Körperlich und Gesundheitlich nicht machen kann und darf.
Attest vom Arzt und nun soll ich zu MD, na klasse.
Man sagte mir das es um eine Rehamaßnahme geht, steht aber in der Vereinbarung nicht drin, hmm???

Mal anmerken muss, ich besuche meine Orthopäden selten, weil ich ständig das gleiche höre.
Man kann mir nicht helfen, ist halt verschleiss.
Außer meine Medis geht da nichts.

Die wollen doch nur das Gutachten zu Ihren Gunsten machen lassen.
Wie kann ich mich dagegen wehren??????

Ich wäre Euch sehr Dankbar um einen Rat.

Lg
Baerli
Baerli ist offline  
Alt 18.11.2009, 01:05   #33
Baerli->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 16
Baerli
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Ich hoffe das mir noch jemand ein guten Tipp geben kann

Lg
Baerli
Baerli ist offline  
Alt 18.11.2009, 19:47   #34
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.685
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Wenn du dich dagegen wehren willst, musst du eigene möglichst belastungsfähige Befunde oder Atteste beibringen. Du solltest in Erfahrung bringen, welcher Fachrichtung der angehört. Sollte er ein Augenarzt sein, du aber ein orthopädisches Leiden haben, kannst du verlangen von einem Facharzt begutachtet zu werden.
Muzel ist gerade online  
Alt 18.11.2009, 20:01   #35
Baerli->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 16
Baerli
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Hallo Muzel
Danke für Deine Antwort.
Und was mache ich wenn das Gutachten, zu Gunsten der ARGE ausfällt?
Wie kann ich mich dann gegen das Gutachten wehren?

Ich habe Bluthochdruck, Diabetes Typ II, im re. Knie Schrauben durch eine Kreuzbandplastik, im li. Knie einen großen Knorpelschaden, verschleiss Ellenbogen, Sprunggelenke, LWS und HWS und Seelische minderbelastbarkeit.
Ich glaube das war alles
Baerli ist offline  
Alt 18.11.2009, 20:13   #36
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.685
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Gegen ein Gutachten sich zu wehren ist sehr schwierig. Man kann sich leichter gegen die Anordnung wehren. Geht man aber nicht zum Gutachter, vergibt man sich die Chance selbst Einfluss zu nehmen. Ich würde die Fachbezeichnung von dem Arzt in Erfahrung bringen und anschließend möglichst viele Infos über ihn sammeln.
Wenn man von dir ein Gutachten nach Aktenlage erstellt, wirst du ganz übergangen.
Muzel ist gerade online  
Alt 18.11.2009, 20:35   #37
Baerli->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 16
Baerli
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Öhm, wie mache ich das denn?
Die werden mir ja nicht sagen, wer mich Untersucht.
Bekomme ja erst Bescheid darüber, wenn ich zum Untersuchungstermin erscheinen soll.

Sorry, bin sehr unwissend, Frage lieber öfter nach um das besser zu verstehen.

Und woher bekomme ich die nötige Info vom Doc und wie kann ich mich dann gegen sein Urteil wehren?

Vielen lieben Dank für Deinen Beistand.

Lg
Baerli
Baerli ist offline  
Alt 18.11.2009, 21:46   #38
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.685
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Normalerweise, sollte das bei deiner Einladung zum Untersuchungstermin dabeistehen.
Muzel ist gerade online  
Alt 18.11.2009, 21:52   #39
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.685
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Wenn du der Meinung bist, dass der Arzt fachlich inkompetent ist, dann schreibe einen Befangenheitsantrag z. H. deines SB.
Muzel ist gerade online  
Alt 07.12.2009, 20:39   #40
Baerli->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 16
Baerli
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Hallo Muzel
Sorry das ich erst jetzt antworte, habe viel gearbeitet und hatte eine Zerrung im Ellenbogen.

Danke für Deine Geduld mit mir, bin ab und zu etwas begriffsstutzig

Muss eh erst mal abwarten, wenn ich alles hinter mir habe, werde ich hier berichten, ok.

Lg
Baerli
Baerli ist offline  
Alt 31.05.2010, 16:47   #41
Hondaklaus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.03.2008
Ort: Am schönen Rhein
Beiträge: 6
Hondaklaus
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Zunächst bemerke ich mal dass inzwischen mehr als 2 Jahre ins Land gegangen sind. Ich habe auf dieses seltsame Gutachten hin die Arge mit Krankmeldungen bombardiert bis die Dame dort meinte dass das nicht nötig ist. Sie hat darauf verzichtet mich irgendwo hin vermitteln zu wollen und nur noch dafür gesorgt dass ich nicht unnötig belästigt werde. Inzwischen bin ich umgezogen und wohne jetzt in Mittelhessen (Vogelsberggebiet). Die Arge hier hat zunächst versucht mich zu vermitteln - über ein Programm das über 50jährigen eine Chance bieten soll. Mit dem Sachbearbeiter habe ich mich ca. 2 Minuten über mögliche Jobs und danach eine 1/2 Stunde über Motorräder unterhalten. Der hat mich dann an eine andere Sachbearbeiterin vermittelt die, nach einem 10minütigen Gespräch, für mich Rente beantragt hat. Danach kam eine Untersuchung bei einem Gutachter, der meiner Meinung nach, ein richtiges Gutachten erstellt hat. Das hatte zur Folge dass mein Rentenantrag durch ging und ich inzwischen Rente beziehe. Das Dumme daran ist nur dass die EU-Rente weder zum Leben noch zum Sterben reicht. Ich bin also weiterhin auf Geld vom Amt angewiesen......
Das Gute an der Sache ist dass ich mit Sicherheit nie eine 1.- Euro Job machen muss und dass ich keine sinnlosen Vermittlungsangebote mehr erhalte. Auch Terminladungen mit dem Sinn über "meine berufliche Situation" sprechen zu wollen gehören inzwischen der Geschichte an. Ausserdem darf ich jetzt zumindest 400 Euro nebenbei verdienen ohne dass meine Bezüge irgendwie angetastet werden.
__

Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dumme ist....
Hondaklaus ist offline  
Alt 24.08.2010, 10:28   #42
Saviour1981
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2009
Beiträge: 196
Saviour1981 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Zitat von Georgia Beitrag anzeigen
Beitrag #17
Ich stehe voll hinter den Ärzten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, anderen Menschen zu helfen,also die überwiegende Anzahl von Ärzten.
Ich habe auch noch nie schlechte Erfahrungen gemacht mit meinen/unseren behandelnden Ärzten und ich/wir sind schon sehr lange, seit gut 10 Jahren, wegen div. etlicher Krankheiten in Behandlung.

Ich spreche mich aber gegen die Arge Ärzte aus, weil ich dort schlechte Erfahrungen sammeln mußte. Angefangen von einer Begutachtung wie auf dem Viehmarkt oder KZ beim einen, aufgehört mit einer sexuellen Beläßtigung beim anderen, der u.a. ganz danach aussah, als hätte er ein Alkoholproblem.
Es mag sein, daß ich pauschaliere, aber gerade diese Ärzte der Arge ziehen einen Berufsstand in den Dreck.
Und ich werde es mir nicht nehmen lassen meine Meinung auf Grund eigener Erfahrungen (auch andere können meine Erf. bestätigen) öffentlich kund zutun. Mit denunzieren hat dies rein nichts zutun. Es werden untragbare Mißstände angeprangert.

Gruß G.
Und warum meldet das keiner dem Marburger Bund? Ob ARGE-Arzt oder "richtiger" Arzt - beide sind an ihrem Hippokratischen Eid und ihren beurflichen Pflichten gebunden. Und wenn es, wie du sagtst, "Schweine" darunter gibt, die sich der sexuelle Belästigung befleißigen oder iM Dienst sich eine "zwitschern", dann muss das umgehend gemeldet werden, weil solche Ärzte untragbar und eine Schande für einen ganzen Berufsstand sind...
Ich werde voraussichtlich im September auch bei so einem Amtsarzt vorspreechen müssen und werden mitnichten alleine gehen. Ich nehme mir einen von der Alo-Ini mit, der offiziell nur meine Begleitung ist, inoffiziell aber im Falle eines Falles den Fall diesen dann bezeugen kann. Ich habe schon viel negatives über ARGE-Ärzte gehört und werde mit Sicherheit nicht "ungeschützt" hingehen. Sollten alle machen, bevor es zu irgendwelchen Nachteilen kommt.
Saviour1981 ist offline  
Alt 03.10.2010, 11:33   #43
soulsister->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 18
soulsister
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Für diesen Tip meinenDnak, wichtig für mich und einige andere denen ich das weitergeben werde.
soulsister ist offline  
Alt 17.10.2010, 19:41   #44
unsereiner
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.02.2009
Beiträge: 29
unsereiner
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Hallo zusammen,

ich habe von meinem neuen SB diesen Gesundheitsfragebogen erhalten und soll den ausfüllen. Es geht darum festzustellen, obwohl ich schwer adipös bin und meine Behandlung ab dem 28.10. beginnt, ob ich arbeitsfähig bin. Der SB begründete dies damit, dass er seinem Vorgesetzten Rechenschaft abzulegen habe. So weit auch kein Problem, das kann ich nachvollziehen.
Der SB meinte aber auch, dass man wohl anhand dieses Fragebogens und den Unterlagen meiner Ärzte dann feststellen werde ob ich arbeitsfähig bin. Ich muss erwähnen, dass ich Anfang des Jahres eine Lungenembolie hatte, in dem Arztbrief aber am Ende stand, dass ich "in einem guten allgemeinen Zustand" entlassen worden bin. Seitdem muss ich täglich 3 Medikamente nehmen u.a. gg Bluthochdruck und so.

Jetzt frage ich mich allerdings wie man meinen Zustand anhand von solchen Briefen und Untersuchungen festellen will. Ich habe ehrlich gesagt die Befürchtung, dass man mich selbst nicht untersuchen wird, sondern nur anhand von alten Untersuchungen. Dies wird wahrscheinlich auch dadurch nicht einfacher, da ich im Prinzip recht selten zum Arzt gehe bzw. nur zur Blutkontrolle seitdem ich im KH war.

Kann man darauf bestehen, dass man auf jeden Fall untersucht werden möchte, also mit Belastungsuntersuchung und so? Ich glaube, ich würde mich selber als durchaus arbeitsfähig einstufen wenn man nur die "Aktenlage" sieht. Dass ich aber nachdem ich zB einkaufen war erstmal für ein paar Stunden gar nichts mehr machen kann, geht aus den Unterlagen sicherlich nicht hervor. Wenn ich dann noch (schwer) körperlich arbeiten soll, dann geht das evtl. für nen Monat gut, wenn ich auf die Zähne beisse aber auf Dauer wird das nicht gut gehen.

Ich will aber auch keinen Steit mit meinem SB sondern eher eine gute Zusammenarbeit die konstruktiv und nicht destruktiv ist.
unsereiner ist offline  
Alt 17.10.2010, 21:31   #45
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.407
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Hallo unsereiner,

Zitat:
Der SB meinte aber auch, dass man wohl anhand dieses Fragebogens und den Unterlagen meiner Ärzte dann feststellen werde ob ich arbeitsfähig bin.
Wer ist MAN, der das feststellen will???

Weder der SB noch seine Vorgesetzten sind Mediziner, dort haben diese Unterlagen gar nichts zu suchen!!!

Wenn du angibst gesundheitliche Probleme zu haben, dann hat dein SB eine Untersuchung beim ärztlichen Dienst (Amtsarzt!!!) zu veranlassen und du hast (im Rahmen deiner Mitwirkungspflicht!) dort hinzugehen!

MEHR NICHT!!!

Den Gesundheitsfragebogen KANNST du dann dort mit hinnehmen (wenn du willst auch Befunde/Berichte von deinen Ärzten, alles was DIR NÜTZEN KANN), den SB hat das nicht zu interessieren!

Das Ausfüllen dieser Unterlagen ist übrigens FREIWILLIG, das steht auch drauf

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online  
Alt 17.10.2010, 22:08   #46
rst920
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

@unsereiner

Ergänzend zu dem, was dir die doppelte Oma schon geschrieben hat, noch folgendes:

Es muß zwar ein Gutachten vom Ärztlichen Dienst eingeholt werden, da der SB deinen Gesundheitszustand nicht beurteilen kann. Allerdings kannst du auch nicht dem Arzt vorschreiben, nach welchen Methoden er sein Gutachten erstellt und wie er im einzelnen vorgeht. In der Regel wird er eine persönliche Untersuchung vornehmen und dich dazu einladen. Wenn er aber der Meinung ist, daß dein Gesundheitszustand schon aus den vorliegenden Unterlagen und Attesten genügend genau hervorgeht, kann er grundsätzlich auch ein Gutachten nach Aktenlage erstellen.

Ob das nun gut oder schlecht für dich ist, kannst du nicht im voraus wissen.

Sollte nun der Arzt seine Schlußfolgerungen allein auf nicht mehr aktuelle Befunde in den Akten stützen und beispielsweise deine Angaben zu einem verschlechterten Zustand im Gesundheitsfragebogen (der nur in die Hände des Ärztlichen Dienstes und nicht des SB gehört, wenn du ihn abgeben willst) gar nicht beachten, wäre das später ein möglicher Angriffspunkt in Richtung "Vernachlässigung der gutachterlichen Sorgfaltspflicht".

Aber ich würde sagen, warte erstmal ab, wie die Untersuchung durchgeführt wird und was das Gutachten ergibt. Schreibe dir auf jeden Fall als eigene Gedächtnisstütze auf, was genau deine gesundheitlichen Probleme sind und wie sie sich im Berufsalltag typischerweise auswirken. Eventuell kannst du eine Kopie deiner Aufstellung auch an den Arzt geben, damit er alles schwarz auf weiß vorliegen hat.
 
Alt 17.10.2010, 22:26   #47
unsereiner
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.02.2009
Beiträge: 29
unsereiner
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Danke für die schnellen Antworten. Mit "man" meinte er schon den ärztlichen Dienst.

Aber er meinte eben auch, dass man es entweder nach Unterlagen oder durch eine Untersuchung beurteilen würde. Ich bin jetzt jemand der nicht wegen jedem Mist zum Arzt rennt und sich bei jeder Erkältung krank schreiben lässt. Mit der Lungenembolie habe ich damals auch so lange gewartet bis es fast zu spät war.

Ich kann es mir einfach nicht vorstellen, wie man anhand von Unterlagen entscheiden kann ob jemand arbeiten kann. Ok, wenn die Unterlagen ganz eindeutig sind, dann ist klar. Aber nach dem KH-Aufenhalt wurde ich ja "in einem normalen Gesundheitsstand" entlassen...also eigentlich alles gut?! Da steht auch drin, dass ich für 2 Jahre erstmal MEdikamente nehmen muss aber nichts was jetzt gegen körperliche Arbeit spricht (zumindest nicht für mich als Laie).

Wenn man mich dann gesund schreiben würde, dann muss ich das so hinnehmen oder kann ich dann auf eine ärztliche Untersuchung bestehen?
unsereiner ist offline  
Alt 18.10.2010, 09:33   #48
rst920
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Ich würde auch davon ausgehen, daß die persönliche Untersuchung der Regelfall ist und die Beurteilung nach Aktenlage die Ausnahme, wenn die Situation eindeutig erscheint. Freilich hast du auch bei einer persönlichen Untersuchung nicht die Gewähr, daß sie so gründlich durchgeführt wird wie du es willst.

Wenn du die Befürchtung hast, daß die bisherigen Unterlagen ein schiefes Bild von deinem Gesundheitszustand geben, kannst du eventuell so vorgehen: Gesundheitsfragebogen ausfüllen und dazu, wie schon erwähnt, eine kurze Schilderung deiner aktuellen Erkrankungen samt deren Auswirkungen auf deinen Berufsalltag fertigen. Dieses schickst du vorab an den Ärztlichen Dienst bzw. du gibst die Unterlagen in einem verschlossenen Umschlag, der auffällig mit "vertrauliche medizinische Unterlagen - Umschlag darf nur vom Ärztlichen Dienst geöffnet werden" gekennzeichnet ist, über die Arbeitsagentur weiter. Auf keinen Fall offen beim SB abgeben.

Falls du später mit dem Gutachten nicht einverstanden bist, kannst du dagegen nicht direkt Widerspruch erheben (das Gutachten ist für sich genommen kein Verwaltungsakt). Wenn auf der Grundlage dieses Gutachtens aber später Verwaltungsakte ergehen, z.B. Sperrzeit wegen Ablehnung einer aus deiner Sicht gesundheitlich unzumutbaren Arbeit, kannst du im entsprechenden Widerspruchsverfahren dann auf die Fehlerhaftigkeit des Gutachtens hinweisen. Genauso kannst du schon vorab deine Zweifel an der Richtigkeit des Gutachtens dem SB formlos mitteilen und eine weitere Untersuchung anregen. Aber warte am besten erstmal ab, was rauskommt. Du hast im übrigen selbstverständlich das Recht, das ärztliche Gutachten - vertraulicher und nichtvertraulicher Teil - einzusehen.
 
Alt 10.05.2015, 17:38   #49
dopi
Elo-User/in
 
Benutzerbild von dopi
 
Registriert seit: 27.09.2013
Beiträge: 10
dopi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Fall:

nach Krankenhausbesuch wurde Krankenbericht erstellt. dort befanden sich neben dem professionellen gutachten in dr lingo, auch persönliche anmerkungen, die ich im privaten gespräch mit dem dr. aeußerte, um ihm ein klares bild zu machen.

es wurde alles in s enddokument aufgenommen, meine privatesten äußerungen, die ich im ärztlichen vertrauensverhältnis äußerte. mir ist dadurch großer imaterieller schaden entstanden. plus

der bericht enthielt sehr herabwürdigende äußerungen zu meiner person, halt vn diesem arzt, der im krankenhause auch ziemlich unbeliebt war. das ist ca 2 jahre her.

welche möglichkeiten habe ich u welche strategie ist anzuwenden.
ziel: da dieser bericht bestandteil weiterer behandlungen u bewertungen ist brauche ich eine neue version, entschärft u professionell. der arzt soll sanktioniert werden, um weiteren schaden von seinen patienten abzuwenden. ua

vielen dank vorab.
dopi ist offline  
Alt 17.10.2015, 12:23   #50
TumadieMoerchen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.01.2009
Beiträge: 414
TumadieMoerchen
Standard AW: Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte

Zitat von Georgia Beitrag anzeigen

Was die KZ Doc Beurteilungen betreffen, so kann ich erstens bestätigen, daß es sich um "ausgemusterte" Ärzte handelt, die auf dem freien Markt nicht einzusetzen sind, und zweitens, daß egal wie krank man ist, in der Regel entgegen der eigenen Ärzte, voll arbeitsfähig geschrieben wird.

Das kann ich so auch für alle Rehaärzte in den Rehakliniken der DRV unterschreiben! Mein Arzt während der Reha teilte mir mit auf die Frage ob er eine Ultraschalluntersuchung machen könne wegen Nierensteinen, dass er da schon 20Jahre raus ist!
Die leitende Ärztin hat direkt bei der ersten Visite gesagt noch bevor sie in den Unterlagen las "Eine EU-Rente möchten sie sicher noch nicht, damit kann man nicht leben"
Klar würde ja auch ihre Statistik negativ beeinflussen

Man muss sich einfach darauf einstellen egal welche Anträge und Anliegen man hat, ob Kosten für den Träger entstehen. Ist dem so muss man kaufmännisch und juristisch handeln! Menschlich medizinisch geht meistens in die Hose.Mitleid darf man nicht erwarten.


Gruss Micha
__

Aus Hackepeter wird Kacke später.
TumadieMoerchen ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
hartz, ivaerzte, ivÄrzte, schweigepflichtentbindung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schweigepflichtentbindung Hartz IV argentina ALG II 18 14.03.2010 20:02
welche schweigepflichtentbindung muss ich denn unterschreiben muttl Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 15.01.2008 13:25
Schweigepflichtentbindung Hartz IV-Ärzte Martin Behrsing Infos zur Abwehr von Behördenwillkür 0 05.03.2007 01:36
Befragung der Ärzte evahb Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 08.03.2006 12:20


Es ist jetzt 20:18 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland