Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Rentenantrag abgelehnt, trotz mehrfach chronischer Erkrankungen

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  12
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.07.2011, 09:48   #26
Emma13
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Emma13
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.489
Emma13 Emma13 Emma13
Standard AW: Rentenantrag abgelehnt, trotz mehrfach chronischer Erkrankungen

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Kann Dir nur sagen wie das bei mir gelaufen ist. Bin hingegangen mit der Ablehnung der Rente und die haben mir den Widerspruch geschrieben und nach Ablehnung dann auch die Klage eingereicht.

Könnte sein, dass die für den Widerspruch und die Klageeinreichung extra Geld nehmen. Bei mir waren das 14€ für den Widerspruch und die Klage 28€, aber das war es mir wert.
Beim SOVD sollten doppelt soviel an Kosten entstehen - bin mittlerweile wieder ausgetreten und habe meine EM-Rentensache einem Fachanwalt für Sozialrecht übergeben - da läuft es besser ...

Beim VDK sitzen in der Regel juristisch bewanderte Leute - dort könnte es vorteilhafter sein

Grüße - Emma
__

Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen. (Loriot)

(Wenn ich allein bin, bin ich am wenigsten allein (Cicero)
Emma13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2011, 13:37   #27
mangoblue->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 29
mangoblue
Standard AW: Rentenantrag abgelehnt, trotz mehrfach chronischer Erkrankungen

@emma13
Danke. Beim VdK habe ich mich gestern angemeldet und bin im übrigen (anhand Euerer Erfahrungen) auf einen insgesamt steinigen Weg vorbereitet.
mangoblue
mangoblue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2011, 17:40   #28
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Rentenantrag abgelehnt, trotz mehrfach chronischer Erkrankungen

Zitat von mangoblue Beitrag anzeigen
Nun liste ich mal kurz die Erkrankungen auf:
- HIV seit 21 Jahren (ca. 350 Helferzellen, 1.000 wären "normal")
- Hepatitis C seit 21 Jahren, Leber chronisch vergrößert, (keine Zirrhose, Krebs etc.), mit chronischer Müdigkeit etc.
- chronisches Untergewicht (45kg bei einer Größe von 169cm)
- chronische, fortgeschrittene Abnutzungserscheinungen im Lendenwirbelbereich (Auf deutsch: Bandscheibenschaden)
- Depressionen
- Angstzustände
- Substitutionstherapie seit mehreren Jahren
- Polyneuropathien in den Beinen
- Schwerbehinderung von 80% (Merkzeichen G)

-
Ich habe nicht alles gelesen - bin gerade etwas sparsam mit meiner Zeit

Was mir hier aufgefallen ist - das Problem hatte/habe ich nämlich auch - viele dieser Angaben sind ansich schon Krankheiten, aber eben keine die zu berücksichtigen sind.
Chronisches Untergewicht ist keine Krankheit. Die Folgen davon können es aber sein.
fortgeschrittene Abnutzungserscheinungen im Lendenwirbelbereich ebenfalls - die hat wohl jeder 2. hier - entscheidend ist wie sehr dieser Schaden im alltäglichen Leben einschränkt.
Sorry, das Gleich gilt für HIV und Hep. Da Du schon so lange damit lebst sind die Einschränkungen nicht wirklich berücksichtig worden.

Nimm das Bitte nicht als Angriff. Man muss einfach wissen wie Krankheiten berücksichtigt werden.

Ich kann Dir nur raten mit Deinem Arzt/Facharzt dieses Problem zu besprechen. Ärzte sind selten gute Schreiber.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2011, 19:40   #29
mangoblue->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 29
mangoblue
Standard AW: Rentenantrag abgelehnt, trotz mehrfach chronischer Erkrankungen

@nordlicht

Zitat:
Was mir hier aufgefallen ist - das Problem hatte/habe ich nämlich auch - viele dieser Angaben sind ansich schon Krankheiten, aber eben keine die zu berücksichtigen sind.
Chronisches Untergewicht ist keine Krankheit. Die Folgen davon können es aber sein.
fortgeschrittene Abnutzungserscheinungen im Lendenwirbelbereich ebenfalls - die hat wohl jeder 2. hier - entscheidend ist wie sehr dieser Schaden im alltäglichen Leben einschränkt.
Sorry, das Gleich gilt für HIV und Hep. Da Du schon so lange damit lebst sind die Einschränkungen nicht wirklich berücksichtig worden.
Was heisst denn "es sind Krankheiten, aber keine, die zu berücksichtigen sind"? Verstehe ich nicht.
Ja, ich lebe mit HIV und Hep schon seit über 20 Jahren, das heisst aber doch nicht, dass die ganze Sache besser wird. HIV führt langfristig dazu, dass das Immunsystem immer schwächer wird und der Körper immer mehr mit Abwehr zu kämpfen hat. Übersetzt: selbst wenn ich bei 350 Helferzellen derzeit (!) keine Symtome habe (hatte jede Menge, allerdings), dann baut der Körper, die Energie etc. doch mit der Zeit zunehmend ab. Ist das nix?

Nach 20 Jahren Hep C ist die Leber nun mal nicht mehr die gleiche, wie ohne Hep. Auch nix? Und nach ca. 20 Jahren ist lt. Fachärzten DIE Zeit gekommen, wo die Leber dann in Form von Zirrhose oder Krebs Problemchen macht.

Untergewicht z.B. bedeutet im Alltag, dass man keine Energie hat und sehr schnell ermüdet.

Die 80%ige Schwerbehinderung mit Merkzeichen G (Gehbehinderung) wurde vom Gutachter gar nicht erst erwähnt.

Bei Untergewicht und Lendenwirbelschaden schreibt der Gutachter ja selbst, dass aufgrund dessen eine "Minderbelastung" vorliegt. Trotzdem hält er mich für "voll arbeitsfähig in jedem Bereich".

Was soll der ganz Gutachterblödsinn dann, wenn das alles nicht zu berücksichtigen ist. Muss man Krebs im Endstadium haben,oder wie darf ich das verstehen?
Erkläre mir das mal einer bitte, so dass ich es verstehe. Anscheinend stehe ich auf'm Schlauch.

Ach und... ich nehme das natürlich nicht als Angriff, eh klar.
mangoblue
mangoblue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2011, 23:02   #30
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Rentenantrag abgelehnt, trotz mehrfach chronischer Erkrankungen

Och - ich habe auch einige Zeit und viele Anträge, Gutachten und Widersprüche hinter mich bringen müssen, um das zu verstehen.

Ich nehme jetzt mal das einfachste Beispiel - will gleich ins Bett

Zitat:
Untergewicht z.B. bedeutet im Alltag, dass man keine Energie hat und sehr schnell ermüdet.
Untergewicht ist die Ursache und damit eigentlich auch die Erkrankung - so habe ich das immer verstanden. Stimmt nur leider nicht wirklich.

Hier wäre richtig:
Die schnelle Ermüdung und geringere Belastung hervor zu heben. Auch dafür gibt es sicherlich die passende ICD-10 Nummern.

Die Ärzte wissen das (glaube ich) selbst nicht immer. Die schreiben "Frau x hat Untergewicht" und gehen davon aus, dass der Gutachter dann schon weiß was für Folgen das hat.
Gerade das funtkioniert nicht, wobei ich dem Gutachter schon zutraue zu wissen welche Einschränkungen Untergewicht machen kann. Der Gutachter hält sich an Fakten. Ist die Einschränkung durch das Untergewicht nicht näher angegeben, dann wird das Untergewicht auch nicht berücksichtigt.

Der Arzt muss genau aufschreiben welche Einschränkungen vorliegen und nicht einfach nur wodurch diese entstanden sind.

Ich arbeite gerade 3 Jahre Gutachten, Berichte, Patienteakten usw. durch und lasse nach und nach alle diese "Beweise" korrigieren.

Hätten meine Ärzte und ich das vorher gewusst, würde ich nicht seit knapp 2 Jahren mit dem Schwerbehindertenausweis zu tun haben.

Die Rente ging nach meinem Geschmack viel zu schnell durch. So kann es gehen...

Ich hoffe das hilft Dir etwas. Rede mit Deinen Ärzten und versuche denen zu erklären was der Gutachter benötigt.

Noch ein Tipp - mit einem Aufenthalt in einer Klinik und dem (hoffentlich) guten Bericht sind alle vorherigen Gutachten "veraltet". Manchmal gibt es die Möglichkeit sich in eine Klinik zur Diagnostik einweisen zu lassen. Diese Spezialkliniken sind gute Schreiber.

Ich bin noch nicht dahinter gekommen wann eine Diagnostik übernommen wird. Fragen kostet ja nichts
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2011, 03:34   #31
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.322
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Rentenantrag abgelehnt, trotz mehrfach chronischer Erkrankungen

Hallo mangoblue,

wie dir schon geraten wurde solltest du fristwahrend Widerspruch einlegen und gleichzeitig auch die Akteneinsicht fordern nach § 25 SGB X, damit du alle Gutachten und Unterlagen bekommst, die zu dieser Entscheidung geführt haben.

Es ist nämlich gar nicht so sicher, dass die DRV-Bund (Deutsche Renten Versicherung) überhaupt "umfassend "ermittelt hat und dazu ist sie verpflichtet.

Ich finde es sehr befremdlich, wenn Mitarbeiter dieser Behörde sogar offen zugeben, dass die Beitragszahler generell erst mal mit Ablehnungen verars**t werden, um Geld einzusparen.

Vielleicht geben ja auch einige NUR deshalb auf, weil sie den Kampf um ihr Recht wegen ihrer Krankheiten möglicherweise GAR NICHT nicht mehr (weiter) führen KÖNNEN, ich bezeichne sowas als (bewußten) Betrug am Beitragzahler und empfinde es als äußerst zynisch

In meinem Fall war auch der VDK NICHT die richtige Wahl, aber das soll sehr von den Bearbeitern vor Ort abhängig sein

Ich habe mir dann einen Fachanwalt auf Beratungshilfe gesucht (nach seinen Erfahrungswerten werden auch 80% der Widersprüche abgelehnt!!!) und bekomme jetzt fürs Gerichts-Verfahren PKH, damit er mich weiter vertreten kann.

Ich wünsche dir viel Erfolg auf deinem Weg

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2011, 05:53   #32
mangoblue->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 29
mangoblue
Standard AW: Rentenantrag abgelehnt, trotz mehrfach chronischer Erkrankungen

@nordlicht22
Du scheinst Dich ja wirklich gut auszukennen und diesbezüglich schon einen wahren Marathon mitgemacht zu haben.
Danke für deine Erfahrungswerte und Hilfe.
Etwas besser verstehe ich das jetzt schon und der Tipp, sich zur Diagnostik ins KH zu gehen ist sicher auch gut.
Bin grad aufgestanden und noch nicht wirklich PC-tauglich. Deshalb auch die Kürze.
Dank Dir, nochmal.
mangoblue
mangoblue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2011, 10:05   #33
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Rentenantrag abgelehnt, trotz mehrfach chronischer Erkrankungen

Zitat:
In meinem Fall war auch der VDK NICHT die richtige Wahl, aber das soll sehr von den Bearbeitern vor Ort abhängig sein
Ja, denke ich mal. Die hier in HH sind echt fit.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abgelehnt, chronischer, erkrankungen, mehrfach, rentenantrag, trotz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umschulung trotz chronischer Erkrankung verweigert & zu Maßnahme genötigt Freydis Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 9 26.06.2011 15:17
rentenantrag abgelehnt und nun kein ALG1 mehr Marie55 ALG I 16 04.01.2011 02:34
Rentenantrag abgelehnt macht Widerspruch Sinn ? BSBA53 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 43 18.02.2010 17:24
EU Rentenantrag wurde Abgelehnt,wer kann mir Helfen? timosdt Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 16 27.03.2009 00:28
Trotz EU Rentenantrag zusätzlich Amtsarzt? b31runner Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 08.06.2008 14:10


Es ist jetzt 15:18 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland