Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mir droht der Absturz in die Grundsicherung

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  9
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.04.2011, 11:50   #26
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard AW: Mir droht der Absturz in die Grundsicherung

Zitat von jordon Beitrag anzeigen
Sollte ich zulassen, das die Fragen schriftlich gestellt werden?.
Selbstverständlich NICHT!!!

Wenn sie irgendwas näheres über deine Gesundheit wissen wollen sollen sie dich zum medizinischen Dienst schicken. Aber auch von dort werden sie nur ein Gutachten über deine Leistungsfähigkeit erhalten, die Eckdaten über deine Einsatzfähigkeit und Einschränkungen enthält. Auf mehr hat eine Arge keinen Anspruch und sollte sie auch aufgrund des Datenschutzes auch nicht bekommen.

Bei mir gab es bei der psychiatrischen Begutachtung keine körperliche Untersuchung. Ich würde eine solche bei psychischer Erkrankung auch ggf verweigern. Und bei einer Begutachtung kannst du einen Beistand mitnehmen.
münchnerkindl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2011, 11:52   #27
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard AW: Mir droht der Absturz in die Grundsicherung

Desweiteren, warum hast du Angst statt ALG2 Grundsicherung zu erhalten? Die Leistungen sind die selben, nur beim Schonvermögen und Zuverdienst ist die Grundsicherung schlechter, aber du hättest keinen Vermittlungsdruck mehr.
münchnerkindl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 13:18   #28
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Mir droht der Absturz in die Grundsicherung

Mein Psychologe ist Einverstanden, das mein Sozialarbeiter mitkommt.
Er denkt wohl, das er mir damit hilft.
Nun muß ich das so hinnehmen.
Ich hoffe es wird nicht zu meinen Nachteil ausgelegt.
Wie könnte es denn ablaufen, im Bezug mit der Prüfung der Erwerbstätigkeit?
  Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 17:30   #29
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.124
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Mir droht der Absturz in die Grundsicherung

Ich würde den Sozialarbeiter nur bei dem Gespräch dabei haben wollen, wenn ich mir persönlich etwas davon verspreche. Wenn das nicht der Fall ist, spreche ich mit dem Psychologen vertraulich und dieses Recht auf Vertrauensschutz hast du.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 17:39   #30
Lhara->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.02.2010
Beiträge: 19
Lhara
Standard AW: Mir droht der Absturz in die Grundsicherung

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Hallo Lhara!
gehst du wirklich angstfrei zum sozial psychiatrischen Dienst? Nordlicht ist auch ganz begeistert von dem Dienst. Hast du keine Angst vor einer Zwangseinweisung? Nach dem PsychKG NRW ist das dafür eine zuständige Behörde.
Ich war jetzt ein paar Tage nicht hier, deshalb jetzt erst die Antwort.
Man muß ein bisschen Glück haben.
Ich hab damals Kontakt zum SPD aufgenommen, als ich merkte, dass es mir immer schlechter ging. Von daher hatte ich Gelegenheit, die Sozialarbeiterin da etwas kennen zu lernen und auch sowas wie ein Vertrauensverhältnis aufzubauen.
Meistens klappt das mit dem SPD recht gut, von einer hörte ich das Gegenteil, die bekam wohl eine, die meinte, "das können Sie doch alles selbst", also eher die inkompetente Sorte.
Aber wie gesagt, die meisten, die ich kenne, die dort hin sind, haben das wirklich als hilfreich empfunden.
Da geht es auch wirklich um reale Hilfen, Begleitung auf Ämtern, gucken, was man für Rechte, sortieren und "übersetzen" von Amtsbriefen usw.
Die können gar nicht zwangseinweisen.
Ich hab damals zwar auch das Thema Klinik beredet, aber da ging es auch eher darum, wie ich das gedeichselt kriege.

Zum Thema Gutachter: Ich hatte auch damit Glück, er machte kein Terz, als ich sagte, ich komme nur mit Begleitung, und er zwang mich auch nicht zur körperlichen Untersuchung (mit ausziehen und so)
Aber ich hab von andern auch schlimmere Dinge gehört. Und die scheinen leider öfter vorzukommen, als das positive.

Im großen und ganzen ging es darum, warum ich nicht mehr arbeiten kann, in meinen Worten, zusätzlich zu den Klinikberichten. Was ich so an Zielen habe und sowas alles.
Ich muß ehrlich sagen, für mich war das trotzdem soviel Stress, dass ich die Befragung gar nicht mehr so widergeben kann.
Lhara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 18:20   #31
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.124
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Mir droht der Absturz in die Grundsicherung

Im PychKG NRW stehen einige gruseligen Passagen
§ 7 PsychKG - Ziel der vorsorgenden Hilfe

Die vorsorgende Hilfe soll insbesondere dazu beitragen, dass Betroffene rechtzeitig medizinisch und ihrer Krankheit angemessen behandelt werden, und sicherstellen, dass zusammen mit der ärztlichen und psychotherapeutischen Behandlung psychosoziale Maßnahmen und Dienste in Anspruch genommen werden.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Nach oben --------------
§ 8 PsychKG - Durchführung der Hilfe

(1) Zur Durchführung der vorsorgenden Hilfe sind bei den Sozialpsychiatrischen Diensten der unteren Gesundheitsbehörden regelmäßig Sprechstunden abzuhalten. Diese sollen unter der Leitung einer in dem Gebiet der Psychiatrie weitergebildeten Ärztin oder eines in dem Gebiet der Psychiatrie weitergebildeten Arztes, zumindest aber einer in der Psychiatrie erfahrenen Ärztin oder eines in der Psychiatrie erfahrenen Arztes durchgeführt werden. Sie dienen dazu, im Einzelfall festzustellen, ob und in welcher Weise geholfen werden kann, ob eine Beratung Erfolg gehabt hat oder ob weitere Maßnahmen zu treffen sind.


"ob weitere Maßnahmen zu treffen sind."
Diese Passage in § 8 I PsychKG finde ich schon sehr gruselig. Ich war vor 2 Tagen bei einem Psychiater wegen einem Hilfsmittel. Das Hilfsmittel habe ich nicht bekommen, aber der wollte mich nicht mehr gehen lassen und das war noch nicht einmal eine Behörde, die für Zwangseinweisung zuständig ist.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 20:05   #32
HIS_2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.01.2011
Beiträge: 457
HIS_2 HIS_2 HIS_2
Standard AW: Mir droht der Absturz in die Grundsicherung

Hallo Muzel,

Zitat:
bei einem Psychiater
Und genau DAS ist der Grund, warum ich zu einem Psychologen gehe und NICHT zu einem Psychiater!

Tabletten fr**** können DIE selber - ICH nicht!

Gruß,
HIS
HIS_2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 20:34   #33
Lhara->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.02.2010
Beiträge: 19
Lhara
Standard AW: Mir droht der Absturz in die Grundsicherung

Mit Psychiater habe ich teilweise auch nicht so gute Erfahrungen gemacht. Die sind unwahrscheinlich schnell mit extremen Tablettenhämmern zur Hand. Und haben teilweise eine ruppige Art, mit Patienten umzugehen.
Auch da lernte ich mal eine Ausnahme kennen, die aber leider nicht mehr praktiziert, die hatte sich auch ständig mit den Krankenkassen angelegt, und ich vermute mal, sie hatte dazu keinen Bock mehr. Leider.
Zitat:
Diese sollen unter der Leitung einer in dem Gebiet der Psychiatrie weitergebildeten Ärztin oder eines in dem Gebiet der Psychiatrie weitergebildeten Arztes, zumindest aber einer in der Psychiatrie erfahrenen Ärztin oder eines in der Psychiatrie erfahrenen Arztes durchgeführt werden.
Da gibt es anscheinend sone und solche SPD's (=sozialpsychiatrische Dienste)
Ich kenne nur die in psychosomatisch arbeitenden Kliniken, und die, die von der Stadt bzw von der Kirche (Caritas zb) unterhalten werden. Die in Kliniken kann man in anspruch nehmen, wenn man da in der Klinik ist, denn da fallen ja oft so knifflige Ämtergeschichten an.
Da arbeiten keine Psychiater und auch keine Ärzte.
In denen von der Stadt oder von der Caritas geht man selbst hin, bzw macht einen Termin aus.
Dann ist natürlich die Frage, wen man da erwischt. Und ob die Chemie auch ein bisschen stimmt.
Aber die machen eigentlich nie was über den Kopf des Ratsuchenden hinweg. Dafür haben die auch zuviel Andrang.
Lhara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2011, 10:36   #34
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Mir droht der Absturz in die Grundsicherung

Hallo,
bin bin jetzt so weit, da mir meine SB keine ruhe lässt bezüglich 1 EUR Job, obwohl für den 1 Arbeitsmarkt nicht geeignet, meinen Sozialarbeiter am Montag zu sagen, das ich EU Rente beantragen werden.
Sollte ich dies tun?
Was hat das für vor und nachteile?
  Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2011, 18:01   #35
HIS_2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.01.2011
Beiträge: 457
HIS_2 HIS_2 HIS_2
Standard AW: Mir droht der Absturz in die Grundsicherung

Hallo Jordon,

nun ja, ich beschäftige mich auch schon etwas länger mit dem Thema "ob oder ob nicht"!

Meine Gedankengänge:

Vorteil(e):
Ruhe, vor den teilweise herabwürdigenden SB des JC
Innere Ruhe, weil Du Dich um Deine Gesundheit kümmern kannst
Solange Dein Rentenverfahren läuft, erhälst Du -ohne Druck- weiter Leistungen nach dem SGB II

Nachteil(e):
Wenn DU Dich mit den Gedanken anfreunden kannst, in Rente zu gehen, dann tue es (ich kann es nicht!)
Du verabschiedest Dich von dem Gedanken, jemals wieder arbeiten zu können (ich kann es nicht!)
Weniger Vermögensgrenzen als im SGB II (ich habe keines mehr!)

Gruß,
HIS
HIS_2 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
absturz, droht, grundsicherung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kanzlerin entgeht nur knapp Hubschrauber-Absturz michel73 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 58 25.03.2011 14:25
Und raus bist Du - die neue Angst vor dem Absturz Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 20.02.2010 20:55
Die Angst vor dem Absturz wächst klaus1233 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 09.12.2009 11:24
DGB fordert mehr Sicherheit vor Absturz in Hartz IV edy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 16 22.07.2009 14:22
Experten warnen vor drastischem Absturz der Autoindustrie Woodruff Archiv - Finanzkrise 2008 News, Kommentare, Aktionen 0 02.07.2009 11:03


Es ist jetzt 09:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland