Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mehrbedarf bei Bluthochdruck

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.09.2009, 17:54   #26
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Mehrbedarf bei Bluthochdruck

Warum nicht? Du kannst doch neue Erkentnisse haben und darum dann neu beantragen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2009, 20:06   #27
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.164
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Mehrbedarf bei Bluthochdruck

"Die Empfehlungen gelten dann nicht, wenn im Einzelfall anzustellende Ermittlungen Hinweise auf einen von den Empfehlungen abweichenden Mehrbedarf ergeben (BSG, Urteil vom 27.02.2008, a.a.0.). Abweichungen von den Empfehlungen sind auch nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts begründungsbedürftig (Beschluss vom 20.06.2006 -1 BvR 2673/05 -, Beschluss des erkennenden Senats vom 12.11.2008 - L 19 AS 47/08 -)."
Gericht:Landessozialgericht für das Land Nordrhein-Westfalen 19. SenatEntscheidungsdatum:12.03.2009Aktenzeichen:L 19 B 31/09 AS ERDokumenttyp:Beschluss

Das wollte ich dir doch noch schreiben. vielleicht hilft es ja! Daumen hoch!
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2009, 22:15   #28
honeybunny->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 48
honeybunny
Standard AW: Mehrbedarf bei Bluthochdruck

Hallo

gibts mittlerweile neue Erkenntnisse??
Ist es nun wirklich gestrichen??

Ich frage für meinen Bruder...der hat von seiner alten ARGE das bewilligt bekommen....jetzt nicht mehr....eben mit der Begründung, das man nur salzarm essen müsse....ja klar, klappt gut bei dem Fertigfutter, was man sich leisten kann......
honeybunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2009, 22:43   #29
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.131
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Mehrbedarf bei Bluthochdruck

An dem weniger Essen und mehr Bewegung ist was dran bei Bluthochdruck. Aber gleichzeitig auch an besserem Essen.

Leide auch darunter. Hatte für fünf Monate einen Job. Mein Tagesablauf war ein ganz anderer.

Bin morgens gegen halb sieben aus dem Haus und kam abends gegen 18/19 Uhr wieder zurück.

Hatte reichlich Bewegung. Zum Bahnhof, vom Bahnhof zum Arbeitsplatz, dort oft Treppen. Mittags auch einmal um den Block.

Habe weniger gegessen, allerdings auch Brötchen vom richtigen Bäcker und Mittags in der Kantine. Wurst kaufte ich beim Metzger in geringen Mengen und nicht abgepackt im Supermarkt.

Finanziell war das kein großer Unterschied. Denn dadurch, dass ich weniger Zeit zum Essen hatte, kaufte ich ja weniger beim Metzger.

Jetzt hock ich seit vier Wochen wieder zu Hause. Ergebnis: Blutdruck steigt wieder. Bewegung gleich null ( wie auch, wenn der PC den ganzen Tag an ist)

Eingekauft wird wieder seltener und dann die 200 g Packungen Billigwurst.

Wenn die Monatskarte nicht 140 Euro kosten würde, würde ich Mittags in der Kantine essen gehen. Das habe ich so richtig genossen.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
mehrbedarf, bluthochdruck

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mehrbedarf §21 Abs.4 sebastian Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 14.03.2008 21:00
Mehrbedarf für die Oma ? marta Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 6 17.02.2008 16:46
Mehrbedarf von 109€ ??? belomi ALG II 2 03.05.2007 12:23
1 € job 35% Mehrbedarf sebastian Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 03.03.2007 21:39
Mehrbedarf evahb Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 23.10.2005 12:08


Es ist jetzt 19:18 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland