Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.01.2007, 00:44   #26
Helga Ulla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.01.2007
Beiträge: 620
Helga Ulla
Standard

Mehrbedarf 17
Hallo Ihr Mitstreiter, danke für Eure rege Beantwortung. Habe heute denen eine Frist von 14 Tagen gesetzt, um mir den Nachprüfungsantrag zu entscheiden. Hierzu habe ich auch das Schreiben vom Petitionsausschuss mitgesandt. Mal sehn was die nun machen,denn ich habe nunmehr mit einer Untätiigkeitsklage gedroht. Andererseits Kalle sind wir beide,( weiß nicht wieviel% Du hast,) doch Neutrums denn ich bei 100% Behinderung soll drei Std. arbeiten, allso fast 1/3 krank und 2/3 behindert, stände uns ja alles zu. Oder? Aber bei diesen Voraussetzungen, müssen wir einfach klagen, denn andere habe oftmals nicht mehr die Kraft hierfür. Wenn meine EA durch, dann habe ich wohl auch diesen Bescheid bald und dann geht es zum Anwalt. Gruß Helga Ulla
Helga Ulla ist offline  
Alt 24.01.2007, 12:29   #27
Unwichtig->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.01.2007
Beiträge: 296
Unwichtig
Standard

Zitat von kalle
Hallo MissM !
Um im SGB II den Mehrbedarf von 17 % zu bekommen mußt Du EU sein, 50% G haben und Mitglied einer BG (Bedarfsgemeinschaft) sein. Wenn Du alleine bist fällst Du mit den Voraussetzungen automatisch(auf Antrag) ins SGBXII Grusi. Und da bekommst Du den Mehrbedarf sowieso. Auch als Alleinstehender.

Denn: Wenn Du EU bist, dann hast Du keinen Anspruch auf SGB II. Es sei denn, Du bist Mitglied einer BG.
Klar? :mrgreen:
Nochmal zum Mitschreiben bitte, ich (offiziell voll erwerbsfähig, alleinstehend, 100%, G, ALGII) bekomme den Mehrbedarf also (J/N)?
Unwichtig ist offline  
Alt 24.01.2007, 13:17   #28
kalle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kalle
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Selmsdorf
Beiträge: 1.496
kalle
Standard

Nein, wenn Du nicht in einer Maßnahme bist oder eine Umschulung, oder......
dann bekommst Du keine 17 % Mehrbedarf.
Nur wenn Du in einer Maßnahme bist oder eine andere Eingliederungsleistung erhälst, dann würde Dir 35 % zustehen.

Aber wenn Du "nur " arbeitslos bist und "nur" Deine SGBII Leistungen erhälst, dann bekommst Du nüscht, nada, nix, niente.
Wenn Du erwerbsfähig bist.

Deshalb ja auch immer meine Mahnungen und Apelle: Behinderte unter SGBII leben unterhalb des Existenzminimums.

Auch andere Leistungen nach SGB XII darf ein Behinderter in SGB II nicht erhalten, da der Bezug von SGB XII-Leistungen unter SGBII explizit und ausdrücklich ausgeschlossen ist.
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar. Sollte ein h fehlen, liege ich am Notebook und da funzt es nicht. http://www.teudt.de/rolligrafik513.jpg
Mit Dank an Pixelfool
kalle ist offline  
Alt 20.05.2010, 22:27   #29
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Ich wollte noch etwas hinzufügen:

Wenn man ein Merkzeichen: B im Schwerbehindertenausweis hat, dann gilt man solange als voll Erwerbsunfähig, bis die ARGE konkrete und verbindliche Zusagen bzgl. der Herstellung der Wegefähigkeit des wegeunfähigen Arbeitssuchenden gemacht hat. Der wegeunfähige Arbeitssuchende muss bzgl. der Wegefähigkeit erst so gestellt werden, dass er sich gleich dem eines Wegefähigen Arbeitssuchenden an der Arbeitssuche beteiligen kann.


Bis zu diesem Zeitpunkt müsste demjenigen dann auch der Mehrbedarf
nach § 30 Abs. 1 (2) SGB XII von 17% zustehen, da eine volle Erwerbsunfähigkeit vorliegt.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
Alt 21.05.2010, 06:38   #30
Money77
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Hallo ich Habe auch ein gdb von 50 aber ohne Merkzeichen bekommt man da auch irgendeine Zuschüsse von der arge.
 
Alt 21.05.2010, 12:01   #31
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Zitat von Griese77 Beitrag anzeigen
Hallo ich Habe auch ein gdb von 50 aber ohne Merkzeichen bekommt man da auch irgendeine Zuschüsse von der arge.
Bin ich mir nicht 100%ig sicher, aber ein warmer Händedruck sollte schon drin sein.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
Alt 21.05.2010, 12:39   #32
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Zitat von Griese77 Beitrag anzeigen
Hallo ich Habe auch ein gdb von 50 aber ohne Merkzeichen bekommt man da auch irgendeine Zuschüsse von der arge.
Bekomme keine Zuschüsse.
 
Alt 30.05.2010, 02:11   #33
dammy001
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.04.2009
Beiträge: 14
dammy001 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Frage AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Hallo!
Ich habe Merkzeichen G mit 60% in meinem Ausweiß zu stehen, habe ich eventuell Anspruch auf den Mehrbedarf? Dazu möchte ich noch sagen das ich nur höstens 5 Std. an Tag arbeiten darf narürlich mit etlichen Einschränkungen eine Quali darf ich nur 4 Std. am Tag machen. Dieses wurde durch den Amtsarzt des Jobcenters festgestellt.
Würde mich über eine Antwort sehr freuen und Bedanke mich auch im voraus recht herzlich.
dammy001 ist offline  
Alt 30.05.2010, 02:44   #34
Zaro->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.02.2010
Beiträge: 132
Zaro
Standard AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Zitat von dammy001 Beitrag anzeigen
Hallo!
Ich habe Merkzeichen G mit 60% in meinem Ausweiß zu stehen, habe ich eventuell Anspruch auf den Mehrbedarf? Dazu möchte ich noch sagen das ich nur höstens 5 Std. an Tag arbeiten darf narürlich mit etlichen Einschränkungen eine Quali darf ich nur 4 Std. am Tag machen. Dieses wurde durch den Amtsarzt des Jobcenters festgestellt.
Würde mich über eine Antwort sehr freuen und Bedanke mich auch im voraus recht herzlich.
Wie lange du Arbeiten darfst, spielt keine Rolle!
Wenn du nur ALG I beziehst, steht dir kein MB zu, weil ALG I eine Versicherungsleistung ist.

Ich nehme an, du bekommst ALG II (SGB II / Hartz IV). Dann steht dir ein Mehrbedarf von 35% zu, wenn du an einer Maßnahme zur Teilnahme am Arbeitsleben teilnimmst!

Siehe Pos. 4
SGB II § 21 Leistungen für Mehrbedarfe beim Lebensunterhalt

Da steht, Erwerbsfähige behinderte Hilfebedürftige", was m.E. heißt, es reicht eigentlich schon ein GdB von 20 aus! Ein Schwerbehindertenstatus ist nicht unbedingt erforderlich.



Gruß
Zaro ist offline  
Alt 30.05.2010, 02:53   #35
dammy001
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.04.2009
Beiträge: 14
dammy001 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Danke schön für deine schnelle Antwort! Stimmt ich bekomme ALG II. Nun habe ich gleich noch eine Frage, fällt unter einer Maßnahme zur Teilnahme am Arbeitsleben auch ein sogenannter 1 Euro Job? Danke auch gleich für eure Antworten.
Grüße aus Berlin sendet dammy001
dammy001 ist offline  
Alt 30.05.2010, 02:58   #36
Zaro->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.02.2010
Beiträge: 132
Zaro
Standard AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Zitat von dammy001 Beitrag anzeigen
Danke schön für deine schnelle Antwort! Stimmt ich bekomme ALG II. Nun habe ich gleich noch eine Frage, fällt unter einer Maßnahme zur Teilnahme am Arbeitsleben auch ein sogenannter 1 Euro Job? Danke auch gleich für eure Antworten.
Grüße aus Berlin sendet dammy001
Schwer zu sagen, aber die nennen das doch immer so! Der 1 Euro Job dienst als Eingliederung/Einstieg im Arbeitsleben! Ja! Mache das geltend! Ansonsten würde ich Ärger machen!

Aber sicher bin ich mir nicht! Andere hier, können sicherlich dazu mehr sagen!



Gruß
Zaro ist offline  
Alt 30.05.2010, 13:43   #37
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Noch was:

Die ARGEN versuchen die Leute immer mit dem Wortlaut des § 28 SGB II abzuwimmeln, mit dem Hinweis das man voll Erwerbsunfähig UND in Bedarfsgemeinschaft mit einem erwerbsfähigen Hilfebedürftigen leben muss um in den Genuss des Mehrbedarfes von 17% des Regelsatzes bei Merkzeichen G im Schwerbehindertenausweises zu gelangen.

Bundessozialgericht: B 14 AS 42/08 R
Die Notwendigkeit, solche Bedarfe zu decken, ergibt sich für dauerhaft voll erwerbsgeminderte Hilfebedürftige mit eingeschränktem Gehvermögen aber unabhängig davon, ob sie mit einem erwerbsfähigen Hilfebedürftigen zusammenleben oder nicht.“
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
Alt 30.05.2010, 14:10   #38
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Wenn Du als voll Erwerbsgeminderter alleine wohnst, oder Dein Partner auch voll erwerbsunfähig ist, bekommst Du aber keine Leistungen nach dem SGBII, sondern nach dem SGBXII und da gibt es den Mehrbedarf. Also stimmt das schon mit dem § 28 Verweis.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 30.05.2010, 15:12   #39
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Es gibt aber auch Leute die in der Arbeitslosenhilfe gehalten werden, obwohl sie in die Sozialhilfe abgeschoben gehören.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
Alt 30.05.2010, 15:24   #40
Menno->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.10.2009
Beiträge: 70
Menno
Standard AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Hallo!
Wir bekommen ab Juli ALGII und ich habe "G 50%" mir wurde gesagt, ich bekäme keinen Aufschlag, es sei denn ich hätte Diabetes und müsste eine gesonderte Ernährung haben. Völlig unsinnig, denn was soll an der Ernährung von Diabetikern teurer sein als meine normale Vollwerternährung???
Ich finde es sehr frustirierend, dass alles so undurchsichtig ist, es keine klare Regelung gibt und jeder Sachbearbeiter nach gut Dünken entscheiden kann.
Es scheint ja wirklich von Bundesland zu Bundesland, von Stadt zu Stadt und sogar von Sachbearbeiter zu Sachbearbeiter total unterschiedliche Richtlinien zu geben.
Für mich ist das sehr anstrengend, das alles auseinanderzupuzzeln und alles einzuforden. Umsonst hat man die Schwerbehinderung ja nicht zugestanden bekommen. Manchmal denke ich, die die dazu keine Kraft haben, haben Pech gehabt und die Behörde kann sparen.
Jede Fahrkostenrückerstattung und jede Info muss man ihnen aus der Nase ziehen. Ich habe echt gerade frust....und mir schwirrt der Kopf...
Menno ist offline  
Alt 30.05.2010, 22:53   #41
jane doe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von jane doe
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 626
jane doe
Standard AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

@dammy001: es gibt keinen zuschlag.
jane doe ist offline  
Alt 31.05.2010, 07:09   #42
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Zitat:
Es gibt aber auch Leute die in der Arbeitslosenhilfe gehalten werden, obwohl sie in die Sozialhilfe abgeschoben gehören.
Ja klar. War bei mir auch so. In der Zeit, als meine Rentenklage lief, war ich auch voll erwerbsunfähig, wurde auch nachträglich so festgestellt. Für die Zeit hab ich auch keinen Zuschlag für das G bekommen. Genau mit der Begründung, dass ich nicht mit einer erwerbsfähigen Person zusammenlebe.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 05.06.2010, 17:13   #43
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Ja klar. War bei mir auch so. In der Zeit, als meine Rentenklage lief, war ich auch voll erwerbsunfähig, wurde auch nachträglich so festgestellt. Für die Zeit hab ich auch keinen Zuschlag für das G bekommen. Genau mit der Begründung, dass ich nicht mit einer erwerbsfähigen Person zusammenlebe.
Dann würde ich mal einen Überprüfungsantrag stellen und mir das Geld nachzahlen lassen.

Voll erwerbsunfähig und Merkz.: G = 17% Mehrbedarf, fertig.

Mit dem Mehrbedarf für Erwerbsunfähige im BSHG sollte ein Ausgleich dafür geschaffen werden, dass der Erwerbsunfähige im Gegensatz zum arbeitsfähigen Hilfeempfänger auch unter Einsatz besonderer Tatkraft nicht in der Lage ist, durch eigene Arbeit etwas hinzuzuverdienen und sich dadurch ein über den notwendigen Bedarf hinausgehendes und zum Teil anrechenfreies Einkommen zu verschaffen (Dauber in Mergler/Zink, BSHG, 4. Aufl., 36. Lfg. Stand März 2004, § 23 Rn. 19; Oestreicher/ Schelter/Kunz/Decker, a. a. O. Rn. 8 ff. m. w. N.). LSG NRW AS 34/08
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
Alt 05.06.2010, 17:39   #44
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Hatte ich gemacht. Natürlich Ablehnung, laut VDK hätte ich aber keine Chance das einzuklagen, also hab ich dann keinen Widerspruch mehr gegen die Ablehnung des Überprüfungsantrags geschrieben. Hätte das höchstwahrscheinlich bis nach ganz oben(Verfassungsgericht) durchklagen müssen, denn die Paragrafen sind eindeutig.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 05.06.2010, 19:00   #45
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Zitat von MissMarple Beitrag anzeigen
Hallo

der Mehrbedarf ist im SGB XII § 30 geregelt ( auch für Widersprüche gut zu wissen )



somit zum Einen für Leute über 65 oder Leute unter 65, die erwerbsunfähig sind. Beide Gruppen müssen aber Leistungen nach SGB XII beziehen. mind. 50 GdB und MZ G haben.

Der Mehrbedarf für erwerbsfähige Schwerbehinderte ist meines Wissens im SGB 2 geregelt.

§ 21.



Viele Grüße
MissM.

ps: was mich bei dem § 33 wundert ist, dass er auch für Menschen gilt, die von einer Behinderung BEDROHT sind.



Theoretisch könnte man also auch Leistungen nach 33 bekommen, auch wenn eine Behinderung noch nicht eingetreten ist und abgewendet werden soll und da der Mehrbedarf an diesen 33 und die Leistungen daraus gekoppelt ist, könnte doch hier evtl auch eine Person einen Mehrbedarf nach SGB 2 beantragen, sobald sie Fördermittel nach 33 SGB IX bezieht..... :icon_kinn:

Auf der anderen Seite steht oben klar "behinderte" Erwerbsfähige und behindert ist man nach Gesetz halt erst ab 50 GdB und Ausweis.

*mal laut gedacht habe*
Ein GdB spielt da keine Rolle. Das hast du ja selbst erkannt. Auch eine Drohende Behinderung oder Verschlimmerung einer bestehenden Krankheit können ausreichen. Das einzige Kriterium ist, dass man Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben erhält und nur dann bekommt man auf Antrag auch diesen Mehrbedarf.

Generell nur auf Antrag und nicht rückwirkend. Das dürfte für die anderen Fälle ebenso gelten.
 
Alt 05.06.2010, 19:47   #46
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Hatte ich gemacht. Natürlich Ablehnung, laut VDK hätte ich aber keine Chance das einzuklagen, also hab ich dann keinen Widerspruch mehr gegen die Ablehnung des Überprüfungsantrags geschrieben. Hätte das höchstwahrscheinlich bis nach ganz oben(Verfassungsgericht) durchklagen müssen, denn die Paragrafen sind eindeutig.
Ich verstehe nicht was Du damit sagen willst.

Wieso, weshalb, warum, kann keiner nachvollziehen.

Dann warst Du zur Bedarfszeit eben nicht voll erwerbsunfähig, höchstens nach Deiner persönlichen Meinung, aber nicht auf dem Papier.

Wenn Du z. B. einen Ausweis hast mit Merkzeichen: B und kein Auto besitzt, dann bist Du schon automatisch voll erwerbsunfähig. Jedenfalls solange bis Du konkrete und verbindl. Zusagen erhältst wie die gedenken Deine Wegefähigkeit in Kürze herzustellen.

Die müssten Dir Zusagen ein KfZ zu bezahlen und ab sofort alle notwendigen Taxifahrtkosten, das machen sie aber nicht, bzw. habe ich gehört dass die das nur machen, wenn man sie darauf verklagt.

Ausserdem gibt es noch eine Beratungspflicht.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
Alt 05.06.2010, 19:55   #47
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Ganz einfach. Rente ab Mai 2009 bewilligt. Die Anspruchsvoraussetzungen waren ja schon vorher erfüllt (Oktober 2008 lt. Rentenbescheid), da man erst nach 6 oder 7 Monaten die Rentenzahlung bekommt. Das heißt für mich, voll EM ab Oktober 2008. Rentenbescheid kam im September 2009. Bis zu dem Zeitpunkt ALGII und keinen Mehrbedarf.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 17.07.2013, 10:28   #48
Enugugirl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.07.2013
Beiträge: 5
Enugugirl
Standard AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Hallo und gute Tag,

ich bin neu hier habe seit meinem 12 Lebensjahr einen Schwerbehinderten Ausweis mit inzwischen 100% sowie die Merkzeichen B = für Begleitung und
G = für Gehbehindert, inzwischen bin ich 54 Jahre und habe einen Rollator und suche eine Whg im EG im Moment wohne ich noch in einer kleinen 2 ZKB Whg mit 39,90qm im 1 OG ohne Lift.

Seit 2 Jahre habe ich auch die Pflegestufe 1 die Pflege dafür hat meine jüngste Tochter übernommen.

Nun meine Fragen wer weiß wie viel qm mir laut Gesetz zusteht ??
und wer weiß etwas über den Mehrbedarf von 17% das einem Behinderten mit mindestens 50% einer Behinderung und dem Merkzeichen G oder aG zusteht ?ich wohne in Baden Württemberg.

Ich bedanke mich schon mal im voraus

lg. enugugirl
Enugugirl ist offline  
Alt 17.07.2013, 11:09   #49
Enugugirl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.07.2013
Beiträge: 5
Enugugirl
Standard AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Zitat von Unwichtig Beitrag anzeigen
Da es viele nicht wissen:

Wer ein G in seinem Schwerbehindertenausweis hat erhält einen Mehrbedarf von 17% auf den Regelsatz (ca. 58 Euro/Monat).

Unabhängig davon ob man Eingliederungshilfe erhält oder nicht.

Ich weiss es, denn ich bekomme die 58 Euro/Monat auch, bin durch Zufall im Internet drauf gestossen.

Da die mir seid dem 1.1.2005 ALGII zahlen stehen mir die 58 Euro/Monat natürlich auch seid diesem Datum zu. Aus diesem Grund habe ich einen Nachprüfungsantrag gestellt (der nun schon seid 5 Monaten nicht beschieden wurde), was zur Folge hat das die mir noch ca. 1200 Euro Schulden.

Wenn die Euch auch beschissen haben, dann stellt einfach einen Nachprüfungsantrag und verlangt das Geld nach. Die 58 Euro/Monat haben sie mir mit dem aktuellen Bescheid genehmigt.
Hallo und gute Tag,

ich bin neu hier habe seit meinem 12 Lebensjahr einen Schwerbehinderten Ausweis mit inzwischen 100% sowie die Merkzeichen B = für Begleitung und
G = für Gehbehindert, inzwischen bin ich 54 Jahre und habe einen Rollator und suche eine Whg im EG im Moment wohne ich noch in einer kleinen 2 ZKB Whg mit 39,90qm im 1 OG ohne Lift.

Seit 2 Jahre habe ich auch die Pflegestufe 1 die Pflege dafür hat meine jüngste Tochter übernommen.

Nun meine Fragen wer weiß wie viel qm mir laut Gesetz zusteht ??
und wer weiß etwas über den Mehrbedarf von 17% das einem Behinderten mit mindestens 50% einer Behinderung und dem Merkzeichen G oder aG zusteht ?ich wohne in Baden Württemberg.

Ich bedanke mich schon mal im voraus

lg. enugugirl
Enugugirl ist offline  
Alt 17.07.2013, 11:26   #50
Ollunddoll->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.09.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 400
Ollunddoll Ollunddoll Ollunddoll Ollunddoll
Standard AW: Mehrbedarf von 17% mit Merkzeichen G und Nachprüfungsantrag

Zitat von Enugugirl Beitrag anzeigen
Hallo und gute Tag,

ich bin neu hier habe seit meinem 12 Lebensjahr einen Schwerbehinderten Ausweis mit inzwischen 100% sowie die Merkzeichen B = für Begleitung und
G = für Gehbehindert, inzwischen bin ich 54 Jahre und habe einen Rollator und suche eine Whg im EG im Moment wohne ich noch in einer kleinen 2 ZKB Whg mit 39,90qm im 1 OG ohne Lift.

Seit 2 Jahre habe ich auch die Pflegestufe 1 die Pflege dafür hat meine jüngste Tochter übernommen.

Nun meine Fragen wer weiß wie viel qm mir laut Gesetz zusteht ??
und wer weiß etwas über den Mehrbedarf von 17% das einem Behinderten mit mindestens 50% einer Behinderung und dem Merkzeichen G oder aG zusteht ?ich wohne in Baden Württemberg.

Ich bedanke mich schon mal im voraus

lg. enugugirl

Moin, sag mal, wie oft willst Du das noch einstellen? Es hilft nichts, wenn Du in jedem nur möglichen Thread Deine Frage stellst. Warte doch einfach mal ein wenig ab.
Ollunddoll ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
mehrbedarf, merkzeichen, nachpruefungsantrag, nachprüfungsantrag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mehrbedarf 17% Zuschlag bei Merkzeichen "G" Fritz Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 18 17.07.2013 12:06
80% Merkzeichen G, Bein ab - voll erwerbsfähig?? Diriana Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 24.06.2007 13:59
Schwerbehindertenausweis / Merkzeichen H gelöscht C20LET Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 17.10.2006 19:48
L 5 SB 173/04 LSG NDS Merkzeichen AG und Wege kalle ...Schwerbehinderung/Krankheit 0 10.03.2006 20:12
SG Düsseldorf Az.:S 31 (38) SB 238/99 Merkzeichen G Lusjena ...Schwerbehinderung/Krankheit 0 12.01.2006 15:49


Es ist jetzt 14:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland